Schöner Trausegen für kirchl. Hochzeit

Hallo,
wollt euch diesen schönen Trausegen nicht vorenthalten. Wir werden ihn auf jedenfall nehmen, ist auch schon mit dem Pfarrer besprochen:

*Der Herr segne eure Augen,
damit ihr am Partner stets etwas entdeckt, das liebenswert ist und nie aufhört,
zärtliche Blicke füreinander zu haben.

Der Herr segne eure Ohren,
damit ihr einander liebevoll zuhört
und stets offen seid für die Freuden, Sorgen und Nöte des anderen.

Der Herr segne euren Mund,
damit ihr einander mitteilt, was euch bewegt
und selbst dann wertschätzend miteinander redet, wenn ihr nicht derselben Meinung seid.

Der Herr segne eure Hände,
damit sie sich sanft berühren, um eine tragbare Verbindung zwischen euch zu schaffen.

Derr Herr segne eure Beine,
damit sie im Auf und Ab des Lebens miteinander Schritt halten können .

Der Herr segne eure Körper,
wenn sie zueinander finden , damit ihr behutsam miteinander umgeht und nie die Achtung voreinander verliert.

Der Herr segne euch als Ganzes, damit ihr miteinander glücklich seid, solange ihr lebt.

Und so mögt ihr selbst zum Segen werden für eure Kinder und allen Menschen, denen ihr begegnet.

Amen.*
Und, was meint ihr dazu???

Also bis zu den Händen find ich es sehr schön, den Teil mit den Beinen und Körpern würde ich persönlich weglassen, genauso wie den allerletzten Satz, den find ich etwas zu tiatralisch.

Geht mir genauso, das mit den Körpern wirkt etwas zu ähm, naja, “körperlich”…

Freunde von uns hatten eine Lesung, das war diese Bibelstelle:

Preisen will ich deine Schönheit,
du bist lieblich, meine Freundin!
Deine Augen sind wie Tauben,
flattern hinter deinem Schleier.
Wie die Herde schwarzer Ziegen
talwärts von dem Berge zieht,
fließt das Haar auf deine Schultern.
Weiß wie frischgeschorne Schafe,
wenn sie aus der Schwemme steigen,
glänzen prächtig deine Zähne,
keiner fehlt in seiner Reihe.
Wie ein scharlachrotes Band
ziehn sich deine feinen Lippen.
Deine Wangen hinterm Schleier
schimmern rötlich wie die Scheibe
eines Apfels vom Granatbaum.
Wie der Turm des Königs David,
glatt und rund, geschmückt mit tausend
blanken Schilden, ragt dein Hals.
Deine Brüste sind zwei Zicklein,
Zwillingsjunge der Gazelle,
die in Blumenwiesen weiden.
Wenn die Schatten länger werden
und der Abend Kühle bringt,
komm ich zu dir, ruh auf deinem
Myrrhenberg und Weihrauchhügel.
DeineSchönheit will ich preisen!
Du bist lieblich, meine Freundin,
und kein Fehler ist an dir!

Und es war eher peinlich, weil alle Anwesenden erstmal rot geworden sind und die Schwester der Braut, die das vorlesen mußte wäre fast im Erdboden versunken… Also, lass den Schluß lieber weg, dann ist es sehr schön!!!

Schließe mich an :laughing:
Ansonsten aber sehr schön!!

Unser Pfarrer spricht nur einen Satz als Ehesegen! Kurz aber sehr schön:
“Der Weg, o Herr zu Ziel ist weit, bleib du an unserer Seite!”

Etwas länger hätte mir auch gefallen, habe immer den hang zu längeren Texten! :laughing:

lg jenny