Scrapbooking-Gästebuch?

Hallo liebe Mitbräute,
ich habe mir überlegt, ob wir für ein ganz besonderes Gästebuch nicht einfach das Scrapbook-Prinzip (also ein Album mit Einsteckhüllen, für das dann jede Seite erst mit Worten, Aufklebern und vielleicht auch frisch geschossenen Polaroids gestaltet und dann eingesteckt wird) auswählen sollen. Das hätte den Vorteil, dass sich jeder seine zu gestaltende Seite mit an den Platz nehmen könnte, um dort in Ruhe seine Worte zu wählen und sich kreativ zu betätigen :smiley: . Das wäre auch während des Kaffeetrinkens eine Super-Beschäftigung, wenn wir uns zum Fototermin verabschieden. Was haltet Ihr davon? Haben die jetzigen Ehefrauen irgendwelche Erfahrungen diesbezüglich gesammelt?
Liebe Grüße
the Kate

hallo kate (ich schon wieder)!

ich finde die idee sehr gut.
auf unserer hochzeit wurde ein “herkömmliches” gästebuch herumgegeben, und folgendes ist passiert:
keiner wollte der erste sein, viele haben das buch mit “mach ich später” weitergegeben.
und irgendwann war dann die hochzeit vorbei, und in unserem gästebuch sind zwar die bilder von jedem gast eingeklebt, aber nur ca. die hälfte der gäste hat uns auch eine widmung eingeschrieben. teilweise fehlen auch einträge von wirklich engen freunden, und so habe ich beim durchblättern unseres gästebuches jedesmal so ein klein wenig ein enttäuschtes gefühl gaaaanz weit unten in der magengrube… :cry: :cry: :cry:

da finde ich es besser, jedem gast (zur gleichen zeit) ein papier zu geben, dann kann sich keiner “drücken” und ihr habt danach ein komplettes album - und eine gute beschäftigung der gäste für eure zeit beim fotografen!

ihr müsst halt nur mehr stifte bereitstellen.

grüße,
juli

Hallo Kate,

wir haben als Gästebuch ein Leinenbuch mit Ringordner. Passend dazu gibt es Fotokarton in allen Farben, Trennblätter als halbtransparent oder Spinnenpapier. Alles bei 3 2 1… im Shop http://stores.ebay.de/PAPER-SHOP

Wir hatten erst überlegt, den Gästen die Kartons mitzuschicken. Aber da habe ich “Angst”, dass es zu Hause liegen gelassen wird, ich dem ewig hinterher renne oder nie erhalte.
Deswegen kann jeder “sein” Blatt rausnehmen und während der Feier selbst gestalten. Vielleicht kommen manche Gäste am “Gestaltungstisch” ins Gespräch.

Grüße

Hallo traulsi, hallo juli,
danke für die befeuernden Antworten, dann werde ich das in jedem Fall so machen - ob mit Scrapbook oder mit einem Ringordner, hängt ein bisschen auch vom Kostenfaktor ab, ich finde die Scrapbook-Alben ganz schön teuer, habe mir aber die Ordner noch nicht angesehen.
Vielen Dank so oder so!
the Kate

Hi the Kate,

ich habe hier irgendwo im Forum zu dem Thema schon einmal eine schöne Idee gelesen, die sich mit deinem Scrabbook vereinbaren lässt.

Da hat das Brautpaar im Vorfeld schon an die Gäste die Seiten des Gäsebuches zum Gestalten verschickt. So hatten die Leute zu Hause viel Zeit sich zu überlegen was sie schreiben oder wie sie ihre Wünsche fürs Brautpaar formulieren. Nachher wurden nur doch die Fotos für das Gästebuch gemacht. Die Idee finde ich sehr schön, so ist die Gefahr auch geringen und es passiert nicht sowas wie bei traulsi.

Hi,

da ich schon 3 Gästebücher mitgestaltet habe, hier noch ein kleiner praktischer Tipp: wenn Du die Seiten auf der Hochzeit verteilen willst, könntest Du mit Post-it die Namen aufkleben. So wird beim Verteilen der Blätter wirklich niemand vergessen. Denn wenn Seiten übrig bleiben (zB weil jemand auf Toi war), steht ja drauf, wer noch keine hat! Und die Seiten sind nicht verschandelt, weil der Post-it nacher einfach entsorgt wird.

War das zu verstehen? :unamused:

LG Simone

Hallo nochmal,

was ist denn bei mir passiert Katha?
Habe doch noch gar nicht geheiratet???

Habe auch überlegt, die Sachen mitzuschicken (mit den Einladungen), aber mir ist die Gefahr zu hoch, dass es dann jemand zu Hause liegen lässt und ich die Seite nicht mehr bekomme.
Dann habe ich nämlich auch nichts bekonnt. Ich werde es so ähnlich machen, wie Simone vorschlug, jede Seite jmd zuweisen und der darf sie dann während der Feier gestalten.
Plane einen Tisch mit verschiedenen Stiften (Filz, WAchs, Acryl, Buntstifte) und etwas farbigen Karton, plus Schere und Prittstift.
Außerdem lege ich eine “Schablone” hin, um den Freiraum für das Foto zu gewährleisten.
Sie werden es schon kapieren… :wink:

Grüße

hallo traulsi,

ich glaube, katha hat dich und mich verwechselt :wink: :wink: :wink:

gruß
juli

Hallo Simone,
das ist eine tolle Idee mit den Post-its. Danke für den Tipp!
Ich habe jetzt meinem Süßen auch mal gezeigt, was das ist, ein Scrapbook-Album :smiley: , und er war ganz angetan von der Idee, meinte aber, man könne doch auch einzelne schöne stabile Seiten kaufen und hinterher alles binden lassen. Mal schauen, wie wir’s machen, fest steht nur: Die Seiten werden mit Post-its verteilt! :smiley:
Liebe Grüße
the Kate

Hallo Ihr,

ich bin auch auf der Suche nach einem unkonventionellen Gäste buch un´d auch auf die Scrapbookingidee gestoßen. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass das in ziemliches Chaos ausarten kann. Es gibt auch immer Leute, die auf Knopfdruck nicht kreativ sein können.

Bei der Hochzeit einer Freundin, wurden vorab weiße Kartons verschickt, die gestaltet werden sollten Es sind auch alle, bis auf einen- der irgendwie immer da ist, zurückgeschickt. So hatten wir ein paar Tage( nicht zu viel Zeit geben sonst vergisst man es) Zeit uns darüber Gedanken zu machen. Und es ist ein wundervolles Buch daraus entstanden!

Vielleicht werde ich es auch so machen…

LG Rike*

Hallo,

schöne Idee! :smile:
Wir wollten auch stabilen Karton auf den Tischen verteilen und das Ganze dann binden lassen (oder irgendwie selbst zusammenheften).
Bin mir aber noch nicht ganz schlüssig, wie man das am besten anstellt, damit nicht hinterher die ganzen Zettel zwischen dem Essen rumliegen… :confused:
Vielleicht doch in so Scrapbooking-Hüllen…?

Liebe Grüße

Hallo,
ich habe auch lange überlegt, wie ich das mit dem Gästebuch am besten gestalte.
Wir werden jetzt ein Gästebuch angepasst an unsere Papeterie gestalten lassen und dieses Buch dann herumreichen am Nachmittag. Da wir sehr früh heiraten, brauchten wir eh etwas, um die Gäste “zu beschäftigen”. Damit nicht passiert, dass manche sich davor “drücken”, werde ich jemanden bitten, der sich um das Gästebuch kümmert. Wir wollen auch jeweils Fotos von den Gästen in einem alten Bilderrahmen machen. Das ganze soll also so aussehen, dass besagte Person mit Kamera und Gästebuch bewaffnet auf die Gäste zugeht und sie quasi “zwingt” :smiley: , sich ins Gästebuch einzutragen. Hoffe, dass das auch so funktioniert. Wenn man einzelne Blätter herumreicht, ist die Gefahr genauso groß, dass manche sich einfach “drücken”.
LG Mel

Wahrscheinlich birgt jede der vorhandenen Möglichkeiten immer die Gefahr, dass sich jemand drückt oder es jemand vergisst. Ich nutze die Scrapbooking-Option eben auch, um die Gäste während des Kaffeetrinkens schon ein bisschen zu beschäftigen. Wer partout keinen Bock auf so was hat, wird sich vor einer Einzelpappe genauso drücken wie vor einem vorher gebundenen Buch (und ich weiß auch schon genau, welcher meiner Pappenheimer das sein wird!), und der kann mir dann auch gestohlen bleiben.
Ich werde meine Freundin mit diesem “Job” beauftragen, ein bisschen den Überblick zu behalten, und sie auch gleich mit einer Kamera herumschicken, dann kann sie die Leute beim Gestalten der Seiten fotografieren. Entwickeln müssen wir dann später. Ich finde Polaroids (die natürlich den “Zwang” deutlich erhöhen würden) einfach unverschämt teuer…

Meine Schwester und meine Cousine werden die Gäste fotografieren. Da wir bisher auf allen Hochzeiten immer durch einen Rahmen kucken mussten haben wir keinen, sondern eine große Tafel - da dürfen die Gäste Ihre Glückwünsche vor dem Foto draufschreiben und dann werden Sie mit der Tafel fotografiert. Ich habe dann keine Album, in das ich die Bilder reinkleben werde - sondern (weil eh digitla fotografiert wird) wir werden bei fotobuch.de oder einem ähnlichen Anbieter gestalten…können dann auch noch verschiedene Elemente unserer Einladung mithereinnehmen…