Servicekräfte extra berechnet?!?!

Hallo Mitbräute,

da ich noch nicht sooo viele Hochzeiten organisiert habe, hätte ich gerne Eure Erfahrungswerte zu folgender Sache:

Wir haben nun das schriftliche Angebot von unserer Location vorliegen und uns sollen tatsächlich die Servicekräfte in Rechnung gestellt werden. :imp:

Da unsere Location eigentlich um 24 Uhr schließt und extra für uns länger geöffnet bleiben wird, haben wir angeboten, die Kosten für die Bedienung ab 24 Uhr zu tragen, aber doch nicht für den ganzen Tag an dem so und so für alle anderen auch geöffnet ist…

Es handelt sich übrigends um einen “gehobene Gastraonomiebetrieb”…aber von sowas hab ich noch nichts gehört, ihr?

Wäre schön wenn ich Euer Feedback bekommen würde…

Viele Grüsse
Sweku

Sowas wird bei jedem Betrieb anders gehandhabt.
Habe nun schon in einigen Hotels und Restaurants gearbeitet und auch Angebote für Veranstaltungen erstellt.
Da gibt es ganz unterschiedliche Vorgehensweisen.

Es gibt wirklich genug Betriebe, die den Kunden auch Servicepersonalkosten in Rechnung stellen…

Danke für Deine schnelle Antwort.

Ich finde das wirkich unveschämt. Bei ganz normaler Laufkundschaft können die ja auch nicht sagen “So, da kommen jetzt noch 3,50 Euro dazu weil unsere Bedienung dreimal gelaufen ist”.

Der Rest der Lokalität ist ganz normal geöffnet, bei uns weiß er ja schon was er an uns verdienen wird. Soviel Umsatz hätte er mit ganz normalen Gästen für den Bereich den wir nutzen mit Sicherheit nicht…

Hallo sweku,

red doch mal mit dem Wirt und teil ihm deine Ansicht doch vor, vielleicht ist er ja einsichtig oder er gibt dir eine vernünftige Begründung, weshalb seiner Ansicht nach, das Serviceentgelt gerechtfertigt sein soll.

Wir haben übrigens erst ab 24 Uhr ein Serviceentgelt pro Stunde bezahlen müssen + einen gewissen Betrag für das überschreiten der Sperrstunde ab 1 Uhr oder so.

LG sonnigside

Hallo Sonnigside,

das werde ich heute Abend auf alle Fälle tun. Ich wollte nur eben die Erfahrung von Euch anderen hören.

Die Kosten ab 24 Uhr sind absolut okay. Das haben ja wir wie gesagt von uns aus angeboten…aber es war keine Rede von den Kosten für den ganzen Tag…
Oh man, ich hab so Drehzahl. Das ist doch wieder typisch Hochzeitsmafia. Hätt ich gesagt ich feier meinen Geburtstag würde kein Wirt auf die Idee kommen den Service zu berechnen…

Kann schon verstehen, dass du auf 180 bist, wäre bei mir nicht anders.

Aber ist ja gut, dass du bereits heute Abend die Möglichkeit hast, die Sache zu klären.

LG sonnigside

Ich werde halt anrufen und hoffen, dass er seinen kurzzeitigen Anflug von Größenwahn einsieht.

Na, also wenn der Rest der Lokalität ganz normal geöffnet ist, dann ist das in der Tat ganz schön unverschämt!!
In dem Fall geht das echt gar nicht! Nach 24 Uhr - ok. Aber vorher??

Ich dachte jetzt eher an eine geschlossene Gesellschaft! Da ist sowas eher normal…

Hallo,

es ist oft so üblich, dass die Service-Kräfte extra berechnet werden.

Bei uns wars auch so, der reine Essenspreis war ganz ok, unserer Meinung so hoch wie in einen normalen Restaurant.

Dann kamen aber noch die Bedienungen pro Stunde dazu und damit war der Essenpreis doch recht hoch.

Wir hatten aber mehrere Angebote und war überall so, dass die Bedienungen, Köche, Ausschank-Kellner separat berechnet wurden.

LG Lexi

Bei Catering kenn ich das auch so, nicht aber in einem Restaurant. Daher bedarf es meiner Meinung schon einer besonderen Begründung, weshalb jetzt auf einmal das Servicepersonal extra gezahlt werden soll.

LG sonnigside

Hallo Lexi,

hattet Ihr ne geschlossene Gesellschaft? Dann versteh ich es ja, aber so?

Wir haben uns auch mehrere Angebote eingeholt, bei keinem wurde der Service für den ganzen Tag berechnet. Bei einigen nichtmal ab 24 Uhr.

Wir sind eine sehr kleine Gesellschaft von ca. 16 Leuten, uns würde über Tag eine Bedienung reichen, nur zu Stoßzeiten wie Kaffee und Menü wären zwei von Nöten.

Ich bin noch immer fassungslos…

Wir hatten eine geschlossene Gesellschaft und ein “pseudo-Catering”… Offiziell wars ein Catering, aber der Saal in dem wir gefeiert haben, gehört zu dem Restaurant dazu, der ist nur im Nebengebäude…

Boa, das hab ich auch noch nie gehört! Ein Betrieb der einen Saal oder ähnliches anbietet muss doch damit rechnen das er Gesellschaften hat und dementsprechend planen - sprich was man zahlt ist INKL. Service - jedenfalls hab ich noch nie was anderes erlebt und ich hab ja mal eine Zeit in einem Betrieb gearbeitet der Gastrobetriebe betreut - gab nie sowas… was war war ein Zuschlag fürs Personal bei eingegebenen Verlängerungen - was ich auch OK find und Du ja auch selbst schreibst wäre OK aber sonst find ich es eine Frechheit, grad wenn wir noch so “viele” seit, ist ja lachhaft!

Hoffe Du kannst was ausarbeiten, sonst würd ich mir echt überlegen woanders zu feiern…

Das Problem ist, dass diese Location schon unser Plan B ist. Die eigentliche Location hat kurzfristig noch ne zweite Hochzeit aufgenommen…und da hab ich ja mal gar keinen Bock drauf.

Naja…der kann sich heute Abend erstmal die Blechhosen anziehen…denn so gehts nicht.

Wir zahlen auch das Personal extra, haben aber einen Caterer, allerdings den Hauscaterer und zahlen den gesamten Tag das Personal extra.
In einem normalen Restaurant, habe ich dies aber noch nie erlebt, ich würde hier auch freundlich, aber bestimmt mit dem Besitzer sprechen.