Sitzordnung

Ich brauch mal wieder euren rat.
Wie ist das mit den Sitzplätzen ? Wir wollen eine U-Form stellen. Mein Mann und ich sitzen ja ganz oben in der mitte - dann kommen die Eltern…
und dann ??? Omas, Geschwister oder die Paten ???

Liebe Zabbelsabs!
Also nach Knigge kommt als erstes die nächste Verwandtschaft und von der nächsten Verwandtschaft je nachdem:
Wenn ihr sehr christlich seid erst die Paten dann die Oma, Opa
ansonsten geht das Alter vor.
Deine Gecshwister ist eine Geschmacksfrage. Ich persönlich zähle sie zur engsten Familie, so dass ich bei deiner Sitzordnung die Geschwister neben die Eltern setzen würde.
Bei uns sieht das anders aus: Wir werden einen Brauttisch machen auch in U-Form: Neben dem Ehepaar die Eltern und an den Flügeln des Us die Trauzeugen (wir haben vier)
Ich würde die Leute so setzen wie sie dir am wichtigsten sind. Die Nähe der Braut spiegelt die Beziehung der Personen zueinander wieder.
Hoffe das hilft die
lg

Hallo,

das ist Ansichtssache.
Man kann es nach Knigge machen oder nach eigenen Gegebenheiten. Machmal ist ein Elternteil ja verstorben oder die Eltern geschieden, 2 neue Partner im Spiel…
Man kann die Schwiegerfamilie z.B. neben die Braut setzen (Vater des Bräutigams) um der Gesellschaft zu präsentieren, dass die Familien zusammengewachsen sind und das jeweilige Schwiegerkind integriert wurde.

Wir hatten nur Einzeltische und bei uns saßen meine Eltern neben meinem Mann, seine neben mir, und seine Oma.
Meine Oma saß aufgrund ihrer Hilfsbedürftigkeit mit meiner Patin (Tante) an einem anderen Tisch.

Auch bei den Geschwistern hast ja dann ne “Rangfolge”, wenn du es genau nimmst.
Man kann auch an einen U-Schenkel die Freunde setzen, an den anderen die Verwandtschaft? Oder nach Alter “sortiert” oder Braut und Bräutigam spezifisch (dann mischt es sich aber eher nicht).

Hier ein Beispiel:
http://www.unsertag.de/bilder/prog/tischordnung/u_form.gif

Grüße

Danke für den Tipp. Ja meine Eltern sind geschieden - und haben beide einen neuen Patner. Ich finde es deshalb ziemlich schwierig.

Hallo Zabbelsabs,

wir hatten zwar Gruppentische und konnten daher etwas anders aufteilen, aber wir haben auch das Problem mit getrennten Eltern.
Wir haben an unseren Brauttisch - das wäre dann bei euch die Tischseit wo Ihr sitzt -nur unsere Trauzeugen+Partner und die Schwester meines Mannes mit Freund sitzten. Das fand meine Oma am Anfang unmöglich, aber das war eigentlich die perfekte Lösung.
Eine andere Überlegung waren die Omas gewesen, das haben wir dann aber nicht gemacht, da man als Brautpaar doch oft unterwegs ist und die Omas dann so abseits der Familie gewesen wären.

Wären Trauzeugen, Geschwister oder die Großeltern eine Lösung für Euch ?
Ich finde man muss nicht mehr so steif nach “Rang” sitzen, da das Familienbild durch Trennungen o.ä. sowieso nicht mehr so klassisch ist.

LG

Uff - ich habe mit der neuen Lebensgefährtin meines Vaters gesprochen… weil wir auch dieses Problem haben: Papa kommt mit Frau, Mama kommt allein.
Jetzt hab ich schon mal vorgefühlt: Wir werden wohl einen Riesen-Familientisch machen, an dem sitzen:
Meine Trauzeugin (Schwester), andere Schwester, Berts Trauzeugin (wiederum seine Schwester mit Familie), und alle Eltern…
Und zwar alle an einem runden Tisch.

Das ist zwar riesenviel, aber vielleicht die versöhnlichste Lösung.

Wisst ihr was? Ich hoffe bloß, dass wir dann auch die traditionelle Variante rauslassen können, dass die Braut neben dem Schwiegervater sitzt :laughing: Er ist wirklich ein ganz ganz Netter, aber ich würde lieber neben jemandem sitzen, mit dem ich mehr Spaß haben könnte, z.B. meine Trauzeugin…

Hallo,

wir hatten das ja so, er ist auch ganz nett. Meine Mama hat bedauert, dass sie nicht mit mir lästern konnte :unamused:
Nicht mal an der Hochzeit hätten wir drauf verzichten wollen…

Grüße

An unserem Brauttisch werden nur wir, unsere Eltern und meine Schwester (Brautjungfer) mit ihrem Freund sitzen.

Der Rest der Gesellschaft wird dann an einzelne Tafeln verteilt.