So war unser Tag:(vorsicht lang)

HI!
Ich habe am letzten Freitag geheiratet. Ein standesamtliches großes Fest haben wir gefeiert. Das Wetter war top und alle waren begeístert. Unser Hobby Fotograf war wirklich total super. Er hat über 1000 Fotos gemacht und hatte den ganzen Tag witzig begleitet. Ich bin mal gespannt wie die Fotos werden.
Nur einen großen Schatten hatte unsere Feier. Meine Ma. Sie hätte fast einen Herzinfarkt bekommen, als wir beim Essen nicht gebetet haben. Sie war den ganzen Abend danach nur noch schlecht drauf und mein Pa konnte dementsprechend auch nix mehr genießen. Einige Tanten mitein.
Im Grunde war es nur der letzte Tropfen der das Fass zu überlaufen gebracht hat. Ich habe glaub ich schon davon berichtet, dass sie nicht so gut auf unsere Hochzeit zu sprechen war. Im Nachhinein hat sie es dann erzählt. Sie kann einfach nicht akzeptieren, dass wir nicht kirchlich gefeiert haben. Eine Stand. hochzeit ist keine Hochzeit. Sie kann es nur ertragen und das tut ihr sehr sehr weh, das ihre christlich erz. Tochter das so macht. Hier in unserer Region wird zu 90% halt noch kirchlich groß gefeiert und wir habens ale erstes nicht so gemacht. Alle älterern Gäste hätten das ja so schlimm gefunden.(ein Tisch mit 8 Pers. von 112Gästen) ´Meine Ma hat niemanden erzählt, dass ihre Tochter heiratet, da immer alle geantwortet haben: Wie nicht kirchlich?!
Meine Schwester hat genau so gefeiert, allerdings weiter weg. Deshalb war das für meine Ma nicht so tragisch.
Im vorfeld ist schon so einiges schief gelaufen. Wir haben ohne sie alles ausgesucht, das hat sie schon entäuscht ( Sie haben viel Geld dazugetan). Wir waren entäuscht, dass sie überhaupt nicht für uns gefreut und interessiert haben, als wir gesagt haben dass wir heiraten wollen. Dann war meine Ma super unfreundlich die ganze Zeit zu mir.Und so gibt sich das eine dem anderen.
Ich bin halt genau so stur wie meine Ma. Im Grunde habe ich ihr Verhalten nur gespiegelt. Sie hat schon immer ihre Vorstellungen und Ideale rücksichtslos durchgesetzt. Unsere Familie ist sehr ruhig. Die Kommunikation ist mager und daher ist vieles anstrengend.
Aber man kann daran jetzt nix mehr ändern. Ausgesprochen ist ja alles. Die Wunden heilen wohl wieder. Der Schatten bleibt.
Aber ich habe eine tolle Freundin die mich super aufgebaut hat. Mein Mann und dir Schwiegereltern sind auch total nett.
Ich freue mich aber darüber, das mein Mann super von meinen Eltern akzepiert wird und ich bei seiner Fam. auch. Das ist ja viel wichtiger.

Naja danke für euer offenes “Ohr”
VG

Du Arme!
Das ist ja schade, dass das unbedingt am Hochzeitstag ausgetragen werden musste…
Ich hoffem ihr behaltet das Fest trotzdem in guter Erinnerung!
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für eure Zukunft!

Es tut mir leid das zu lesen und hätte für dich mehr Freude an diesem Tag erhofft.

Dennoch, das wichtigste ist, dass es bei Euch passt! Ich wünsche Euch von Herzen alles liebe für Euren gemeinsamen Ehealltag.

Ich wüsche euch trotz der Schwierigkeiten alles Liebe zu eurer Hochzeit!

Nun seid ihr verheiratet und nur noch das zählt! Herzlichen Glückwunsch dazu und Euch alles Gute für Eure Ehe!
Schade, dass Deine Ma da so stur ist, leider nimmt man sich das ja ganz besonders zu Herzen, weils die eigene Mutter ist. Freu Dich dafür um so mehr über die Reaktionen Deiner anderen 100 Gäste - die waren ja wohl positiv!

LG Alina

liebes ranunkelchen

manchmal ist es halt im wahren leben nicht wie im märchen… und das ist auch gut so. ihr habt die hochzeit gefeiert, die ihr wolltet und das ist das wichtigste. alles andere wird sich beizeiten wieder regeln.

ich wünsche euch alles gute auf eurem gemeinsamen weg.

lg süssi

Liebes Ranunkelchen,
es tut mir leid, dass über eurer Hochzeit für dich ein Schatten hängt. ich hoffe, die Wolke verzieht sich wieder.
Euch beiden aber trotzdem erstmal

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und ein glückliches Eheleben

Herzlichen Glückwunsch!
Es ist zwar deine Familie aber Du musst glücklich sein! Und wenn du dein ganzes Leben lang das machen “würdest” was andere von dir erwarten, wird es sehr anstrengend sein. Haupsache Ihr wart glücklich und zufrieden und Ihr hattet viele unbeschreibliche Momente an die du dich erinnern wirst. Kopf hoch es wird schon wieder! :laughing:

Liebes Ranunkelchen,

manche Sachen sollte man einfach nicht versuchen zu verstehen. Vielen Müttern fällt es leider schwer zu akzeptieren, dass ihre Töchter eigene Wege gehen und diese manchmal sehr weit von dem abweichen, was man sich als Mutter so vorgestellt hat.

Hauptsache Euch beiden hat es gefallen und wenn ihr erstmal die Fotos habt, dann werdet Ihr bestimmt sehen, dass es auch der Mehrheit Eurer Gäste gefallen hat.

Für Eure Ehe wünsche ich Euch alles Gute!

Maren

Liebes Ranunkelchen,

trotz des “Schattens” über Eurer Feier, war es EUER Tag und nun geht ihr als Ehepaar gemeinsam durchs Leben! Hierfür wünsche ich Euch von Herzen alles, alles Liebe und Gute!!

Auch wenn euer Hochzeitstag vielleicht nicht “perfekt” abgelaufen ist - ich bin sicher, dass ihr dafür eine umso schönere Zeit als Ehepaar vor euch habt und auch wenn deine Mutter “enttäuscht” ist - wichtig ist, dass dein Mann zu dir hält und ihr glücklich miteinander seid!

Alles Gute!

Danke für die aufmunternden Worte!
In unseren Urlaub war ich natürlich trotzdem noch manchmal traurig(dass das Fest für meine Eltern so schrecklich war bzw. sie sich 0 für uns freuen konnten). Aber meine Mutter ist jetzt (Schon Abends nach der “Aussprache”)wieder die freundlichste Person zu mir. Keine Ahnung ob sie eingesehen hat, dass es von ihrer Seite egoistisch war oder ob sie einfach nach vorne schaut. Unsere Familie wird immer Kommunikationsprobleme haben und nicht immer offen miteinander reden können.
Ich bereue nicht das ich etwas falsch gemacht habe. Ich würde das Fest immer wieder genau so feiern da es authentisch war. Ich verstell mich nicht für andere (So wie meine Mutter…, Nur das ich kompromissbereit gewesen wäre, wenn man vernünftig mit mir geredet hätte)

Danke auch für die Glückwünsche. Ich wünsche allen Alles Gute, werde mich aber bestimmt nochmal melden.

VG