Sorge! erstes Vorgespräch erst fünf Wochen vorher!

Hallo,
gestern habe ich das erste mal mit dem Pfarrer unserer Heimatgemeinde gesprochen. Eigentlich bin ich ziemlich happy, denn er war total nett!
Also, schon mal eine Sorge weniger :laughing:
Jetzt aber der Punkt der mir etwas Kopfzerbrechen bereitet! Wir haben das erste Vorgespräch nun fünf Wochen vor unserer Hochzeit (Wir heiraten übrigens katholisch)!
Der Pfarrer meint es wäre nicht zu spät! Meine Freundin sagt auch wenn ich vorher noch abkläre ob das mit dem Gospelchor klappt (hätte ich total gerne) wäre das schon ok!

Was meint IHR???
liebe Grüße,
jenny

Hallo,

also ich würde mich wahrscheinlich auch nur ungerne auf diese 5 Wochen vorher einlassen.
Bin da aber auch ein wenig “planungs-phobisch” und möchte immer gerne alles ganz früh in ganz sicheren Tüchern haben. Auf der anderen Seite, und aus meiner bisherigen Erfahrung heraus, scheint das wirklich zu reichen. Du kannst das mit dem Gospelchor ja schon mal klären (würde ich auf jeden Fall tun, denn mit 5 Wochen Vorlaufzeit ist es doch relativ unsicher, dass die noch können), außerdem Dir schon mal Gedanken über Lieder, Texte usw. machen, sodass Du schon so vorbereitet wie möglich in das Gespräch gehst und nicht hinterher die große Flatter bekommst.
Solltest Du allerdings Kirchenhefte drucken lassen wollen und nicht selber machen, würde ich wahrscheinlich schon auf einen früheren Termin drängen. Ich hoffe, das hilft dir ein wenig…

Hallo Jenny

wir hatten unser Gespräch auch erst so spät.

Mir war das auch eigentlich zu kurzfristig, aber der Pastor wollte es numal so.
Da wir wirklich einige Problemchen mit ihm hatten, würde ich wirklich auf einen früheren Termin drängeln.
Schon allein um das Kirchenheft mit ihm abzustimmen oder Lesung, Evangelium, Lieder und Fürbitten vorzubereiten oder abzuklären.

Hoffe der Herr Pastor hat ein Einsehen mit Euch :smile:

Viel Erfolg
Teufelchen

Hallo,

unserem hätte das auch so gereicht. Ich habe aber auf einen Termin im Mai bestanden, da haben wir Ablauf und Lieder besprochen, der Rest war Anfang August, aber das Heft konnte ich so schonmal gestalten.

Grüße

Wir hatten 2 Gespräche. Das 1. Gespräch war vielleicht 7 Wochen vorher und das letzte Gespräch war glaube ich 10 Tage vorher. Beim 1. Gespräch wollte er uns nur mal ein wenig kennenlernen. Er meinte, für ihn sei ein späteres Gespräch besser, dann sei der Eindruck noch frischer für die Predigt.

Er hatte uns aber seine Email-Adresse gegeben, falls wir noch Fragen hätten. Hatte ihn mal einen Entwurf von dem Kirchenheft geschickt, um sein O.K. zum Ablauf und der Liederauswahl einzuholen.

LG sonnigside

Hallo, unser Pfarrer meinte erst zwei Wochen vorher würden reichen :unamused:
das war mir aber auch zu spät.

Weiß gar nicht mehr wann wir das Gespräch dann letztendlich hatten, ich glaube auch so 5-6 Wochen vorher. Aber da es der Pfarrer unserer Gemeinde war wußten wir auch, daß er unkomplizert ist.
Er hat uns nur den groben Rahmen vorgegeben und wir haben ihn dann mit Leben gefüllt (Lieder, Fürbitten etc.)

Wenn du aber unsicher bist solltest du auf einen früheren Termin drängen. Es wollen ja auch ein paar Dinge geplant werden wie Liederauswahl, Kirchenhefte erstellen, evtl. Chor organisieren und und und…

Liebe Grüße
pebbles

Hallo!
Bei uns ist das Traugespräch sogar erst 4 Wochen vorher!
Aber ich denke einfach, dass die Pastoren sich sonst auch gar nicht mehr an das Paar erinnern. Ist schließlich ihr “job” :wink: Und ich vertrau auch darauf, dass jeder Pastor/Pfarrer seine Sache gut machen wird!
Unseren Wunschpastor haben wir zum Beispiel nicht bekommen, der ist im Sommer auf der Jugendfreizeit. Jetzt müssen wir den anderen nehmen, den ich weniger sympathisch finde. Aber was soll! Und ich kann schon viele Sachen mit den super netten Mitarbeitern im Kirchenbüro abklären. Die kennen mich da schon! :wink: :wink: :wink:

also ich glaube es reicht… was natürlich mit der gestaltung des kirchenheftes einige abstimmung bedarf. wenn du in diesen 5 wochen auch noch die tischdeko machst, und ein ringkissen bestickst und menükarten und tischkarten und und und, dann könnte es knapp werden. bei mir hats leider gottes soooo ausgeartet, dass ich 14 tage vorher fast nix zu tun hatte und glaub mir, DAS stresst erst richtig!
greetz, herzkeks

Wir heiraten auch katholisch.
Angemeldet haben wir die Trauung schon Ende Juli 2007. Weil es ein Sonntag ist, wollten wir abklären, ob das überhaupt geht. Den Termin hat er sich dann schon notiert.
Er meinte wir sollten uns im neuen Jahr wieder melden. Das habe ich Anfang der Woche gemacht.
Den ersten Termin haben wir am 22.1., also 5 Monate vor unserer Trauung.

Bin super froh über eurre vielen Antworten! Denke werde nächste Woche mal anrufen, vielleicht geht es ja das Gespräch wenigstens zwei drei Wochen vorzuverlegen! Dann bin ich vielleicht etwas ruhiger! :laughing:

Aber ich habe noch eine Bitte an alle die katholisch heiraten oder schon geheiratet haben. Könnt Ihr mir irgendiwe per pn oder e-mail den Inhalt eurer Kirchenhefte zuschicken! Habe noch wenig Vorstellung davon, was wann kommt usw. :blush:
Wäre echt lieb!
Güße jenny

Ich habe einen Therad dazu: weddingstyle.de/chat/forum/v … php?t=6962

das ist doch bei euch die Trauung in einer Messe, oder?
Bei uns ist es nur ein Wortgottesdienst! Wir haben super viele Kinder in unserer Familie(Gottesdienst nicht zu lang) und die meisten sind evangelisch! Auch mein zukünftiger! Deswegen wird es nur ein Wortgottesdienst.
Aber es hilft mir trotzdem schon mal weiter!
Tausend Dank,
jenny

Du kannst dann einfach einfach einen Teil weglassen.

Guck mal hier: silberpaare.de/ebene1/frame1d.html

Ist zwar ein Beispiel für Silberpaare, aber der Ablauf ist ja ähnlich.

Wir telefonieren auch schon bereits die ganze Zeit dem Pfarrer hinterher. Immer, wenn wir anscheinend einen Schritt näher kommen ist er im Urlaub!!! Ich wußte gar nicht, dass man sooft im Urlaub sein kann.
Naja, da ich aber evangelisch bin und mein Verlobter katholisch haben wir jetzt dem Pfarramt Druck gemacht, da mein AUszug aus dem Taufregister nicht älter als ein halbes Jahr sein darf. In voller Vorfreude hatte ich mir dieses bereits direkt am Anfang organisiert. Und je mehr Einblicke ich in die kath. Kirche bekomme um so mehr bereue ich es , dass wir nich ev. heiraten. Kurze Wege, direkte Antworten sind mir viel sympathischer als dieses ewige hinterhertelefonieren ohne Antworten zu erhlten.

Also mir wären 5 Wochen vorher definitiv auch zu spät. Denn schließlich möchte ja auch jeder noch ein Kirchenheft erstellen für die Trauung und das ist ja schließlich nicht in 3 Tagen erledigt.

Bei uns ist es immer ein bißchen kompliziert, da wir 250km von unserem Trauort entfernt wohnen und somit die meisten Termine am Wochenende wahr nehmen müssen, denn ich glaube nicht das unsere Chefs so wahnsinnig begeistert wären wenn wir alle 3 Wochen unter der Woche frei brauchen.

Na ja, es wird schon alles werden :smiley:

Wir haben unser Gespräch mit unserer Pastorin 7 Wochen vor unserer Trauung. Sie meint das reicht vollkommen aus. Wenn wir Fragen haben dürfen wir uns aber jederzeit melden (telefonisch oder persönlich).
Ich hatte letzte Woche ein sehr nettes Telefonat (1,5 Std.) mit ihr, in dem sie mir schonmal Grundsätzliches erzählt hat.
Gestern habe ich ihr unser Wunschlied auf CD eingeworfen, damit sie mit der Organistin klären kann, ob das i.O. geht. Dann sagt sie mir Bescheid.

Das Kirchenheft mache ich vor dem Gespräch schonmal soweit fertig, dann brauch ich nur noch die Inhalte umstellen und evtl. ein wenig verändern und drucken.

Ich glaube nicht, dass es da große Probleme gibt. Und denkt immer daran, die sind es gewöhnt mit panischen Bräuten umzugehen und wissen (hoffentlich :confused: ) was sie tun.

— Begin quote from "Gogo"

Und denkt immer daran, die sind es gewöhnt mit panischen Bräuten umzugehen und wissen (hoffentlich :confused: ) was sie tun.

— End quote

Da hast Du wohl Recht :smiley: