Standesamt oder Kirche wichtiger?

Hochzeitstag - Standesamt oder Kirche?

  • Standesamt
  • Kirche

0 Teilnehmer

Mich würde mal interessieren, welchen Tag Ihr später als Hochzeitstag feiert den Standesamtlichen oder den kirchlichen?

Wir heiraten standesamtlich und lassen die Kirche ganz und gar weg. Trotzdem machen wir es uns schön :smiley: und werden den Tag natürlich als Hochzeitstag feiern.

Hallo,

da wir standesamtlich heiraten wird dieser Tag auch unser Hochzeitstag…

LG Peggy

Da wir Standesamt und Kirche auf einen Tag gelegt haben, stellt sich die Frage bei uns nicht.
Ansonsten hätte ich wohl eher zum Datum der kirchlichen Trauung tendiert, auch weil da größer gefeiert wird.
LG Sahara

Wir heiraten auch kirchlich, allerdings nehmen wir als Hochzeitstag das Datum der standesamtlichen, ist einfach schon länger her:-)

LG,Sarah

Hallo

Wir werden wohl den kirchlichen Hochzeitstag feiern. (ausser im verflixten 7 Jahr, das werden wir ueberspringen, indem wir dann das Standesamtliche Datum nehmen, welches schon mehr als 1 Jahr zurueck liegt. :smile: )

Fuer uns war die kirchliche Hochzeit von Anfang an wichtiger als die standesamtliche.

Viele Gruesse
Moni

Hallo
für uns ist es auch der tag der kirchlichen Hochzeit. vielleicht auch weil hier die eigentliche feier statt findet. vor dem tag hab ich auc irgnedwie mehr respekt 8)

Wir hatten nur die standesamtliche Trauung. So wird es deshalb unser Hochzeitstag. Auch wir werden das siebte Jahr überspringen. Am 12.02.2007 sind wir nämlich dann sieben Jahre zusammen, aber wir fangen ja neu an zu zählen und somit wird der 01.07.2007 unser erster Hochzeitstag. Ich freu mich auch schon darauf, denn es ist ein Sonntag und wir haben zur Hochzeit einen Gutschein über ein Überraschungsmenü und ein Begrüßungsdrink bekommen.

hallo,

finde ich ehrlich gesagt eine schwere frage.
ich finde beides gleich wichtig. beim standesamt ist die engste familie dabei und dann gilt mann ja als mann und frau. :laughing: finde das schon wichtig.
da nach der kirchlichen die große feier ist freut man sich wahrscheinlich mehr darauf. aber wie gesagt ich finde beides wichtig

lg
brina

Hallo,

Kirche ist wichtiger, denn anschließend ist die große Feier mit allen Freunden und Verwandten. :smiley:

Gruß, Waldrandfee.

Hi Si-monerl,

da wir auch “nur” standesamtlich geheiratet haben, stellt sich auch für uns nicht die Frage der Datumsentscheidung.

Liebe Grüße
Jana

Wir werden das Datum der standesamtlichen Trauung für die “Ehejubiläen” nehmen, da auch dieses Datum in unseren Ringen steht.
Für uns war zwar die freie Trauung wichtiger, aber letzten Endes sind wir doch schließlich seit 2005 verheiratet und nicht erst seit diesem Jahr.

Und da wir genau an unserem ersten Hochzeitstag die freie Trauung hatten, haben wir auch nicht das Problem mit dem Hochzeitstagsdatum…

Liebe Grüße, Ala

Also für uns zählt das Datum der standesamtlichen Hochzeit. Die kirliche ist zwar am gleichen Tag (aber ein Jahr später), aber das ist dann unser 1. Hochzeitstag.
Für mich zählt das so, weil die Ehe ja gilt mit der standesamtlichen Hochzeit. In der Kirche wird sie ja nur noch gesegnet.
LG, Marei

Wir werden unseren kirchlichen Hochzeitstag feiern. Standesamt ist für mich eher nüchtern und wir feiern diesen auch nur im kleinen Kreis.
Außerdem haben wir am Tag nach unserem hochzeitstag immer frei (Tag d. deutschen Einheit), do dass wir hoffentlich immer was schönes machen können. Vielleicht entführt mich mein Süßer nächstes Jahr ja in “mini-Flitterwochen”… :smile:

kurze Frage:

ist euch die Kirche des Segens oder der größeren Feier wegen wichtiger?
Bei Lesen kam mir das Gefühl auf, dass man de Kirche mehr Bedeutung beimißt, weil man danach “groß” gefeiert hat, kam hier einige Male vor.

Nun zur Beitragsfrage: wir heiraten standesamtlich und zählen natürlich dieses Datum als Hochzeitsdatum.

Paula

Das ist eine gute Frage!
Fuer uns ist wirklich die kichrliche Trauung wichtiger, als das grosse Fest. Das heisst, die Bestaetigung unserer Ehe vor Gott und der Segen dafuer.

Wir hatten schon an der Standesamtlichen ein schoenes Fest (weil halt einige Zeit dazwischen lag…), daher ist es fuer mich kein Grund die Kirchliche Hochzeit als “DAS HOCHZEITSDATUM” zu nehmen.

Viele Gruesse
Moni

Hallo Paula,

interessante Frage…
Für uns war die freie Trauung wichtiger, da dort alle unsere Freunde anwesend waren, die unser Versprechen auch hören und bezeugen sollten. Außerdem haben einige die Zeremonie mitgestaltet, was für uns eine große Freude, Überraschung und so viel Herzenswärme bedeutet hat, so dass es einfach wichtiger und schöner war als auf dem Standesamt.
Dort konnten (ämtermäßig) max. 20 Personen mit rein und die Rede war eher allgemein gehalten. Das Standesamt haben wir auch hinterher nur im ganz kleinen Rahmen gefeiert.

Für uns hängt die Wichtigkeit nicht von der Größe der Veranstaltung ab, sondern davon, ob alle, die uns wichtig sind, dabei sein konnten. Dass es da auch einige gab, die uns wichtig sind, aber nicht dabei sein wollten, ist eine andere Geschichte…

Nichts desto trotz gilt trotzdem das Standesamt als Datum für Ehejubiläen. Schließlich sind wir nächstes Jahr zwei Jahre und nicht erst eines verheiratet…

Liebe Grüße, Ala

Für mich ist eindeutig die Kirche wichtiger. Erstens gibts da den Segen “von oben”, zweitens ist es viel persönlicher und außerdem ist das Ambiente viel feierlicher. Beim Standesamt weiß ich nicht mal, wer uns traut und derjenige wird zum x-ten Mal an den Tag seine gleiche Standardrede halten. Das wäre mir einfach zu wenig.
Schokotute :frowning:

Also von der Feier her war eindeutig die Kirche das Wichtigere für uns - allein dieses Gefühl, das war viel, viel intensiver als beim Standesamt (natürlich war das auch sehr, sehr schön, aber die Kirche war das absolute Highlight für uns). Trotzdem haben wir uns entschieden, das Standesamt zu feiern, das steht auch in unseren Ringen. Und gesetzlich sind wir einfach seit diesem Tag verheiratet :smile:

Hallo,

also mir ist an der kirchlichen Hochzeit wirklich der Segen für meine Ehe am wichtigsten. Natürlich bin ich ganz groß am organisieren der Feier und von der Feier her liegt bei uns auch der Hauptpunkt bei der Kirche, aber trotzdem geht es mir doch um Gott.
Das mag daran liegen, dass mein Freund nicht gläubig ist und ich immer recht viel argumentieren und diskutieren muss, wenn ich auf einer kirchlichen Trauung und auch der Taufe (erst noch kommender) Kinder bestehe.
Aber ich denke auch, egal wie sehr der Glaube dabei eine Rolle spielt, die allermeisten Bräute haben seit langer Zeit eine bestimmte Vorstellung von ihrem großen Tag und da spielt auch die Kirche und das weiße Kleid etc. eine große Rolle und deshalb sollte man da auch nicht verurteilen, wenns mehr ums Aussehen geht. Denn immerhin aktzeptieren auch die Kirchen das, sonst könnten sie sich in solchen Fällen ja gegen die Trauung wehren.
LG, Marei