Standesamt und freie Trauung an einem Tag?

Hallo zusammen, ich wollte mal folgendes von Euch wissen:

unsere “Haupttrauung” soll eine freie Trauung sein. Natürlich muss man zuerst die standesamtliche Trauung vollziehen. Mir liegt die freie mit der anschließenden Feier und allem absolut mehr am herzen und soll auch DER Tag werden. Nun die Frage, wäre es ratsam das Standesamt und freie Trauung und Feier alles auf einen Tag zu legen?

zb morgens das Standesamt und gegen 18 Uhr dann die Trauung mit der Feier? Oder am Tag zuvor das Standesamt ? Ich würde halt dem Standesamt nicht so viel Aufmerksamkeit schenken weil es für mich einfach weniger emotional ist …

Wir haben jetzt den 4.8. als Standesamt und den 18.8.18 als freie Trauung im Sinn… sind beides Samstage…

Wenn es dir nicht so wichtig ist, dann würde ich das Standesamt an einem anderen Tag machen, dann hast du mehr Zeit und Ruhe für die freie Trauung.

Sonst werden noch Dinge vegressn oder so…

Und hast die jetzt am 4. getraut?

2018…:slight_smile: nicht dieses jahr hihi

Ja, so würde ich das auch machen

Wir machen alles an einem Tag, wenn schon Stress, dann richtig. Ausserdem ist das positiver Stress

1 „Gefällt mir“

Ich kenne auch einige die das so gemacht haben - ich würde mich jedenfalls dann mal über eine Rückmeldung von dir freuen :wink:

Ich sehe darin nichts schlimmes, wenn alles gut organisiert ist dann kann es auf jeden Fall klappen :slight_smile:
Bei uns war es auch so, dass wir beides an einem Tag gemacht haben, war auch alles gut.

Haben alles organisiert und die Trauzeugen haben ebenso tatkräftig mitgeholfen.
Die Ringe haben wir online (Keine Links für neue Benutzer) her und sonst fast alles auch im Netz organisiert und bestellt.

Wie läuft es denn oder wie lief es bei euch ?

Ich hätte auch vorgeschlagen, es an einem Tag durchzuziehen. Es gibt ja letztendlich auch nur einen Hochzeitstag und nicht zwei :slight_smile: