Standesamt vor kirche?

… und noch eine Frage … ich habe gehört, dass man nicht kirchlich heiraten kann, ohne zuerst standesamtlich heiratet? Ist das richtig?
Ich habe Probleme wegen den Dokumenten und bis jetzt (wir haben den Antrag gestellt seit Sommer letzten Jahres!) möchte das Landesgericht/Kammergericht oder was auch immer immer noch dies und das von mir … wir haben noch keinen Termin bekommen.

Gibt es eine Möglichkeit, dass wir uns trotzdem in der Kirche trauen lassen vor der standesämtlichen Hochzeit?

Liebe Grüße,

Tivara

hallo tivara,

sorry das ich dich enttäuschen muss aber in deutschland kann man definitiv nicht kirchlich heiraten bevor man standesamtlich getraut ist!
es gibt aber die möglichkeit in dänemark zu heiraten, da ist es wohl einfacher für ausländer als in d, wie das genau geht weiss ich nicht, aber kannst dich ja mal schlau machen…

grüsse :wink:

Hallo Tivara,

das ist richtig mit der standesamtlichen Trauung. Die kommt zuerst und dann die kirchliche. Die “rechtskräftige” Eheschliessung ist die beim Standesamt.

Die Kirchen (also ich weiss es halt von der katholischen und evangelischen), brauchen einen Nachweis, dass Ihr standesamtlich schon verheiratet seid.

In welcher Kirche wollt Ihr denn heiraten?

Gruss
gioconda

Wir wollen in einer evangelischen Kirche heiraten. Wir haben sogar den Termin mit der Pfarrerin vereinbart, den Vertrag für den Raum unterschrieben … oh man … wir haben gar nicht damit gerechnet, dass alles so lange dauert. Heiraten in Dänemark hätten wir schon seit längst machen sollen, aber damals dachten wir, okay, ich fliege eh im Herbst nach Indonesien, bringe alle Dokumenten mit, die wir brauchen und es soll alles klappen. Aber ich habe es nicht geschafft und musste meine Mutter mir helfen lassen und die Dokumenten schicken lassen. Dafür (Legalisierung, Übersetzung, Post usw) haben wir fast 500 euro bezahlt. Und das geht weiter … das fehlt noch, dies fehlt noch … eine Rechnung nach der anderen von der Behörde … ich werde verrückt …
Wir können jetzt nur hoffen, dass alles innerhalb von 5 Monaten klappt … weil wir nicht nochmal 500 euro oder mehr nochmal investieren möchten, um nach Dänemark zu fahren usw.

Sorry, das nervt mich so sehr … ich meine, warum soll es so schwierig sein, den mann, den du liebst, zu heiraten? Eine Heirat mit einer/einem Ausländer/Ausländerin ist immer verdächtig als Scheinehe, hat eine Freund von mir, der Jura studiert, erzählt. Die Behörde darf uns jederzeit wecken, um zu prüfen, ob wir wirklich zusammen wohnen bzw. zusammen leben. Ich finde, es ist unmöglich, dass viele Leute eine Heirat benutzen, um irgendwo leben zu können. Deswegen müssen wir, die wirklich verliebt sind und gerne das Leben miteinander teilen möchten, darunter leiden.

Danke für die Info … sorry, wenn das Thema zu schwer ist … wenn jemand mich verstehen kann, dann seid es ihr.

Tivara