Standesamtliche Trauung - 1 Jahr später die große Party ,wann Geschenk?

Moin,

ich bin zu einer standesamtlichen Trauung eingeladen, eine kirchliche wird nicht stattfinden. Die großer Feier wird 1 Jahr später stattfinden (Coroan-bedingt) und die Trauzeremonie wiederholt.

Frage: Wann schenkt man? Bei der standesamtlichen Trauung? Dort soll es noch einen kurzen Sektempfang geben. Ich würde tippen, erst ein Jahr später zur großen Feier, will aber nicht mit leeren Händen da stehen,

Danke!
Mark

Hey,
wir sind auch auf eine Standesamtliche dieses Jahr und freie Trauung dann nächstes Jahr eingeladen.

Ich denke das mit dem Geschenk kommt auch ein bisschen auf die Beziehung zum Brautpaar an. Sehr gute Freunde können zum Standesamt schon Mal bis zu 50 € schenken.
Ich finde auch, dass das Standesamt gerade in der jetzigen Situation nicht weniger zelebriert werden sollte, wenngleich ich bei der “richtigen” Trauung in einem Jahr dann schon auch was größeres schenken würde.

Wir schenken u.a. dieses Jahr eine Holzbox mit Wein und persönlichen Wünschen drin, die das Brautpaar nächstes Jahr vor ihrer freien Trauung öffnen und genießen soll.

Dank Iris,
ja, das klingt logisch. Ich denke nur, wie sieht das aus, wenn ich z.B. einen Umschlag dem Brautpaar überreiche, während vielleicht ein anderer “nichts” dabei hat, weil er erst später etwas schenken möchte? Der könnte sich komprometiert fühlen oder auch denken, dass ich mich hervortun möchte? Ich kann sicherlich nicht alle Gäste fragen, aber wenn ich ehrlich bin, fühle ich mich total unwohl, egal ob ich etwas schenke (und damit ggf. auffalle) oder nichts dabei habe (und ebenfalls auffallen könnte). Da wäre es ja schon einfacher, gar nicht erst hinzugehen und per Post etwas schenken…

Grüße!