Tanzkurs

Liebe Mädels,

ein neues Problemchen tut sich auf.

Auf so ner Hochzeit wird ja getanzt (sollte es zumindestens). Aber… mein Schatz und ich können das nicht. Also, sagen wir mal, ich habe von Natur her schon mehr Rythmus und Taktgefühl, aber nen Walzer perfekt, das kann ich nicht.

Schatz kann garnicht tanzen.

Wir hätten ja gerne nen Tanzkurs besucht, aber da hat uns bis jetzt die Zeit zu gefehlt, da mein Schatz erst seit kurzem Semesterferien hat, und vorher nie vor 21 Uhr zu Hause war (Abendstudium).

Jetzt frag ich mich… wie bekommen wir das jetzt noch hin? Muß ja nicht perfekt werden, aber ganz blamieren will man sich ja auch nicht.

Gibt es so Crash-Kurse/Einzelkurse? Was kostet so was? Und hat vielleicht jemand nen Tipp, wo um Aachen herum?

Danke!

LG, Yvi

Hallo Yvi,
wenn Ihr bei uns in der Nähe wärt, könnte ich mich anbieten :wink:

Aber im Ernst: Jede Tanzschule bietet auch Hochzeitskurse an. Auch mal als 1 Nachmittags-Crashkurs oder als Privatstunde. Frage doch einfach mal dort an. Ist zwar bestimmt ein bisschen teuer als der normale Kurs, hat aber den Vorteil, dass die ganz genau auf Euch beide eingehen können. Bringt bestimmt viel und macht viel Spaß. Und schlechter als Gülcan und Sebastian Kamps gestern kann sich kaum einer anstellen. :smiling_imp:

Ciao,
Petra

Hallo Yvi, oh oh, das Problem kenne ich. Bei uns war es genaus so.
Wir haben jetzt in einer ganz normalen Tanzschule einen Hochzeitscrashkurs gemacht.
4 Wochen können wir immer Sonntags, Montags und Dienstags teilnehmen und zahlen dafür jetzt pro Person 54 €.
Jede Woche (also immer 3 Termine) wechseln die Tänze.
1 Woche langsamer Walzer udn Wiener Walzer, eine Woche Discofox, Salsa und Rumba usw.

Natürlich sind das wirklich nur die absoluten Anfängerschritte, aber man bekommt schon so ein bissel Gefühl für die Tänze und außerdem macht es echt rießig Spaß mit meinem Schatzi zu tanzen.

Ich hab einfach mal im Internet geschaut, welche Tanzschulen es in Mannheim gibt, dort auf den Internetseiten steht dann meistens schon Hochzeit oder Einzeltanzstunden.

Viel Spaß und Erfolg

Grüße
Ilka

Hallo Yvi,
wie können zwar beide schon von Haus aus Tanzen wollten aber dennoch einen Tanzkurs besuchen, haben uns dann damals für für so einen Hochzeitskurs angemeldet, 5 Abende für gesamt 135€ loch leider waren dann zu wenige Teilnehmer, und seit dem nehmen wir Privatstunden so ne Stunde kostet als Paar 35€ finde ich eigentlich ganz ok, und man lernt Mega viel in einer Einzelstunde da der Tanzlehrer sich voll auf uns konzentrieren kann und es geht auch alles viel schneller, also ich kann Einzelunterricht wirklich nur Empfehlen, frag doch mal bei einer Tanzschule nach.
Und mit Terminen kommen die uns total entgegen, wir haben auch schon Sonntags um 21:30 Uhr eine Stunde gehabt.
Lg Monja

Hallo

glücklicherweise hatten wir das Problem nicht (mein Mann weigert sich zwar einen Tanzkurs mit mir zu machen - Tango - kann aber sonst ganz gut tanzen).

Trotzdem haben wir eine Einzeltanzstunde gemacht. Wir haben extra zu dem Lied zu dem wir tanzen geübt - so mit Drehungen und Figuren (Kommentare auf der Hochzeit: oh ahh). Das war super - da sich der Tanzlehrer voll auf uns konzentrieren konnte. Die Zeit haben wir mit ihm ausgemacht (kann man also ausserhalb der üblichen Kurszeiten hingehen). Weiß nicht mehr wie teuer die Stunde war - aber im Rahmen der Hochzeit ein eher kleiner Posten :wink:
Kann ich also nur empfehlen - Aufwand und Nutzen! Achso - auf die perfekte Haltung haben wir keine Rücksicht genommen 8) aber Spaß hats gemacht
pixum.de/members/brittap/?ac … 87c9e1b5a1

LG Britta

www.tanzen.de

Das ist die offizielle Seite des ADTV (Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband), auf der man Tanzschulen bei sich in der Nähe suchen kann :smiley:

Bei uns in der Tanzschule sind inzwischen Sommerferien. Es könnte Euch also passieren, dass derzeit nur Privatstunden möglich sind… Außerdem kannst Du mal nach Tanzclubs in Eurer nähe suchen. Das sind zwar eher Tuniertänzer, aber vielleicht gibt Euch dort einer ne Privatstunde.

Ich würd Euch empfehlen, nicht zu viel zu machen. Sucht Euch einen Hochzeitstanz aus (Walzer oder Tango, das was Euch eben anlacht) und lernt nur diesen Tanz einigermaßen sichert aufs Parkett zu legen. Und ansonsten kommt man doch mit Freestyle auch immer recht weit :wink:

Viel Erfolg!
Simone

Wir haben damals ganz bewußt nur eine Privatstunde genommen -allerdings mit genug zeitlichem Puffer, um ggf. kurz vor der Hochzeit noch eine zweite zu nehmen, die wir aber dann nicht gebraucht haben.

Wenn Ihr beide keine Tänzer seid, geht es Euch doch in erster Linie um den Brauttanz, oder? So war es jedenfalls bei uns. Und dafür braucht man keinen Kurs in der Gruppe. Unser Lehrer hat uns die “Sparvariante” für Brautpaare gezeigt (so eine Art Offizierswalzer, die Tänzerinnen unter Euch werden verstehen, was ich meine). Der war einfacher, als ein richtiger Wiener Walzer und sah deshalb viel souveräner aus dieses mühsame Rumgehoppel, daß sich viele Leute antun…

Dazu gab’s noch Tips, wie man den Tanz am besten ansagt, und daß man als Paar erst dann die Tanzfläche betreten soll, wenn die Gäste einen Kreis darum gemacht haben und die Musik tatsächlich beginnt, damit man nicht so dumm auf der Fläche steht…außerdem der wertvolle Hinweis, daß jeder gescheite DJ die Musik auch langsamer drehen kann…

Wir haben für die Stunde (60 min.) übrigens 35 Euro gezahlt, aber das hängt sicher vom Lehrer/der Tanzschule und der Gegend ab. Ich würd’s jederzeit wieder so machen.

also in Wien gibts immer so ganz schnelle Kurse für Brautpaare, musst mal gucken obs sowas in Eurer Nähe gibt zu einem passenden Zeitpunkt. Sind glaub ich immer 2 Wochenden oder so.

Ansonsten würd ich mir einfach mal 1-2 Privatstunden in einer Tanzschule nehmen, dann habts danach den Walzer drauf, wenn Euch das reicht auf die Schnelle.

Wir besuchen mal noch eben bis zum letzten WE vor der Hochzeit einen Sonntagskurs (3 Sonntage), kosten ca. 36 Euro pro Person und geübt wird glaub ich Walzer, Chachacha, Disco Fox - die Standards eben…
Wir haben beide schon Tanzkurse gemacht, aber nie zusammen und das ist auch schon soooo lange her :wink:
LG Alina

Also, ich habe jetzt mal in der Tanzschule nachgefragt. Da kostet eine Privatstunde 45 Euro.

Ich denke, Walzer und der Foxtrott sollten es sein. Ich kann Foxtrott, aber Schatz kann echt garnicht tanzen. :wink:

Meint ihr, in 2 Stunden bekommt man das hin?

Hallo Yvi,

das hängt natürlich ganz von Deinem Zukünftigen ab. Wenn er noch gar nie getanzt hat (auch nicht mit 14 -15 als viele von uns Tanzstunde gemacht haben), dann ist vermutlich Einzelstunde eher zu empfehlen. Ich seh grade, dass Ihr nicht mehr viel Zeit habt… aber die meisten Tanzschulen haben jetzt vermutlich Sommerferien.

Bei uns war vergangenen Sonntag die letzte Stunde im “Crashkurs” an der wir noch teilnehmen konnten vor unserer Hochzeit. Aber bei uns war es auch mehr was zum Auffrischen. Der Kurs bestand insgesamt aus 3 x 2 Stunden und wer wollte, konnte kostenlos im nächsten Kurs nochmal mittanzen. Fand ich ein super Angebot für 50,00 EUR pro Person.

Hier noch ein Link, den ich eben gefunden habe: diese Tanzschule bietet ab 20.08.07 Paarkurse an, aber vielleicht kennst Du sie ja schon:
http://www.tanzzentrum-aachen.de

Ansonsten: überlegt Euch doch mal ob Ihr nur tanzen wollt, weil “man” das so macht - den Eröffnungstanz könntet Ihr dann ja ggf noch irgendwie hinkriegen und danacht tanzt eben jeder so wie er will - freestyle ??!!

Gruss und viel Erfolg!
gioconda

— Begin quote from "Yvi"

Meint ihr, in 2 Stunden bekommt man das hin?

— End quote

Jepp, ich denke, das reicht - wenn Dein Zukünftiger kein kompletter Bewegungslegastheniker ist… 8)

Mein Süßer hatte null Vorkenntnisse, sein Tanzkurs lag 25 Jahre zurück, und wir hatten den Wiener nach ca. 40 min einigermaßen drauf…hatten dann sogar noch ein bißchen Zeit, den Disco Fox mitzunehmen (finde ich übrigens brauchbarer als einen richtigen Foxtrott - den kann man nämlich wirklich auf alles tanzen).

Und dann haben wir natürlich zu Hause geübt - wir haben ab dem Kurs bis zur Hochzeit jeden Abend einmal unseren Walzer getanzt. Dann fluppte das…

offtopic on Ääääh…wie schreibt man eigentlich Legasthenie? Leghastenie? Öh… :blush: offtopic off

ich denk auch es reicht, Ihr werdet dann nicht hundert verschiedene Figuren zusammenhaben, aber für Grundschritt und 1-2 Drehungen müsste es klappen. Ich würd halt empfehlen knapp danach noch bisschen zu üben, weil ungeübt ist das sehr schnell wieder vergessen.

warum konzentriert ihr euch dann nicht nur auf walzer. einen brautwalzer zum anfang und gut is?

ich denke wenn man selbst nicht tanzt muss auch nicht zwingend den abend über tanzmusik laufen! wir haben komplett darauf verzichtet (obwohl wir seit 1 jahr tanzen). wir hatten viele junge gäste, die dann mit uns zusammen einfach so die tanzfläche gerockt haben (sehr zum bedauern meiner schwiegereltern). leider ist unser brautwalzer nach dem eröffnungstanz aufgrund der verlorengegangenen musik ausgefallen,…

@ Mausekatze

Legasthenie - Dein 1. Versuch war der intuitiv richtige :laughing:

Danke…war nur unsicher, weil es so komisch aussah… :blush:

Wir hatten einen tollen Crashkurs. Über 3 Termine hinweg.

Dabei wurde als wichtigstes klar gestellt, dass der Mann der Boss zu sein hat beim tanzen. Weil wir also das starke Geschlecht eben immer weniger Taktgefühl und ähnilches haben. DAs Problem ist nämlich folgendes:

Der Mann kann es nicht richtig, die Frau denkt sie muss führen, der Mann muss sich an sie anpassen muss reagieren und vielleicht noch zwei Dinge gleichzeitig machen, der Mann ist total abgenervt und will nicht mehr tanzen.

Führt jedoch der Mann auch wenn er es icht 100% kann und die Frau passt sich an ihn an sieht es besser aus, der MAnn freut sich und tanzt gerne.

Seit dieser Lektion nutzen wir jede Gelegenheit zum tanzen und nebenbei wurde uns auch eine tolle aber einfache Chorografie für den Eröffnungstanz beigebracht.

Gruß

Holger

Ja, Holger, da kann ich Dir nur zustimmen. Bei uns hat der Tanzlehrer den Männern gleich gezeigt, woran er sofort erkennt, dass die Frau führt :wink:

nämlich: wenn wir “Damen” unsere linke Hand nicht einfach vorne an seiner rechten Schulter anlegen, sondern quasi die ganze Schulter mit der Hand umfassen - er hat dann keine Chance mehr :blush: die Führung zu übernehmen.

Habe mich selbst einige Male bei diesem Griff ertappt und seit ich darauf hingewiesen wurde, tanzen mein Schatz und ich viel besser zusammen!!!

Gruss
gioconda