Tipp Brautkleider in Berlin & Erfahrungsbericht

Hallo zusammen,
nachdem ich nun schon eine ganze Weile ‘inkognito’ hier mitgelesen und ne Menge tolle Anregungen und Ideen für unsere Hochzeit Ende Juli bekommen habe, hab ich es nun endlich auch geschafft, mich anzumelden.

Möchte Euch eine Laden für Hochzeitskleider in Berlin empfehlen, dort habe ich vorgestern mein Traumkleid gefunden und auch gleich bestellt. :smiley:

Aber von vorne: Kurz nach unserer Verlobung im Sommer war ich schon mal ganz kurz und ohne Termin in einem Brautmodenladen in Braunschweig, wo ich an dem Tag zu Besuch war. Hab da einfach ein paar Kleider durchprobiert und damit schon mal einen ersten Eindruck gewonnen, wie ich mir “mein” Kleid vorstellen könnte.

Letzten Mittwoch war es dann soweit: Das erste “richtige” Brautkleid-Shopping mit Mutter, Schwester und einer Trauzeugin.

Der Laden, in dem ich war, ist relativ groß, als wir da waren haben nach meiner Schätzung 6 Verkäuferinnen immer so um die 4 Bräute parallel betreut. Dadurch war es ganz schön wuselig. Aber genau die Größe des Ladens und die damit von mir (auch auf Grundlage der Informationen auf der Homepage) getroffenen Annahme, hier eine große Auswahl aller Materialien, Stile und Preisklassen zu finden, war der Grund für mich, den ersten Termin hier zu machen, um eine bessere Vorstellung zu bekommen, welches Kleid ich haben möchte.
Vom Prinzip ist die Ladenfläche ganz clever aufgeteilt: Es gibt zwei Anprobebereiche, in denen jeweils ein mit rotem Teppich bezogener, erhöhter “Laufsteg” vor großen Spiegel mit seitlich angeordneten “Zuschauerplätzen” liegt. Hinter den Spiegeln befindet sich der jeweilige Umkleidebereich, hier halten sich auch durchaus mal 3 Bräute plus die zugehörigen Verkäuferinnen gleichzeitig auf. Wer sich also nicht so gerne vor größerem Publikum aus- und umzieht ist hier schlecht beraten.
Meine Verkäuferin hat uns begrüßt und mich nach meinen Vorstellungen zu meinem Kleid befragt, nach denen sie mir dann ca. 5 Kleider unterschiedlicher Stile herausgesucht hat. Dabei hat sie sich bemüht, nach meinen Vorgaben zu schauen, hat aber einige Wünsche auch trotz mehrmaligem Nachfragen ignoriert (wollte gerne nicht nur schulterfreie A-Linien-Kleider mit Reifrock sondern auch mal andere Schnitte/ mit Trägern/ ohne Reifrock/ aus hochwertigeren Materialien als Polyester probieren).
Nachdem ich dann die ersten Kleider probiert und präsentiert hatte, hat die Verkäuferin noch Modelle geholt, die dem Kleid, was mir dort am Besten gefiel ähnlich waren. Am Ende (nach ca. 2,5 h) fand ich ein Kleid ganz schön, aber keinesfalls so, dass ich es sofort mitgenommen hätte (Modell Nicea del Gazar aus der neuen Kollektion von Pronovias), fand es einerseits recht teuer (1379€) und andererseits das Material nicht schön (Kunststoff).
Zu diesem Kleid hat mir die Verkäuferin dann eher wiederwillig auf meine Bitte hin irgendeine Kette gegeben, weil ich das Kleid gerne mit weiteren Accesoires außer Schleier sehen wollte, da sich meiner Meinung nach dadurch die Wirkung nochmal sehr ändern kann und ich ja schon einen Eindruck haben möchte, wie ich dann bei der Hochzeit aussehen würde.
Eine Corsage hatte sie mir vorher schon von selbst gebracht, Handschuhe und Schuhe auf Nachfrage. Spätestens bei den Schuhen hatte ich dann leider den Eindruck, dass es nur darum ging, mir diese und eine Tasche/Beutel aufzudrängen, meiner Meinung nach haben beide nur insofern zum Kleid gepasst, als sie eine ähnliche Farbe hatten, der Stil war ein ganz anderer.
Ich habe dann signalisiert, dass ich das Kleid gerne ausziehen würde, weil ich mir überlegen muss, ob ich das Kleid haben möchte oder nicht. Da ich am nächsten Tag anrufen und Bescheid sagen wollte, habe ich gefragt, ob ich eine Nummer oder einen Namen des Kleides bekommen kann, damit ich es am Telefon beschreiben kann. Daraufhin die Verkäuferin: “Ich habe Sie jetzt so lange bedient, daran kann ich mich morgen dann schon noch erinnern.” Na gut, dachte ich, nicht übermäßig freundlich, aber vielleicht einfach unglücklich formuliert. :confused:
Als mir die Verkäuferin dann beim Ausziehen des letzten Kleides geholfen hat, sagte sie noch, dass ich ja vorher hätte sagen sollen, dass ich das Kleid nicht mitnehme, dann hätte sie mir ja nicht erst die ganzen Accesoires zeigen müssen, das hätte ja dann noch gereicht, wenn ich das Kleid abhole. Das fand ich dann doch schon ein starkes Stück, denn bei meinem allerersten Ausflug in die Welt der Brautkleider war ich mit der klaren Aussage, dass ich nur mal gucken und bestimmt nicht kaufen will ins Geschäft gekommen und mir wurden dort trotzdem selbstverständlich Schmuck und diverse andere Accesoires zu jedem Kleid gebracht.
Beim Verlassen des Ladens hat mir die Verkäuferin dann noch gesagt, dass ich das anprobierte Kleid für 1100€ haben könnte, wenn ich nicht ein passendes in meiner Größe bestelle. Allerdings war besagtes Kleid mindestens zwei Nummern zu groß! Ich weiß, man kann Kleider natürlich individuell anpassen, aber das Oberteil mit diesen Stäbchen kann nicht so einfach geändert werden und saß einfach überhaupt nicht, weil zu groß. Fand ich schon komisch…

Der nächste Laden war dagegen eine andere Welt:
Hier werden nur Kleider der Designerin Anna Ugryumova verkauft. Anna legt bei allen Kleider meiner Ansicht nach großen Wert auf hochwertige Stoffe und liebevollste Details, die jedes Kleid ganz besonders machen und dafür sorgen, dass keins der Kleider aussieht wie ‘das hab ich doch irgendwo schon mal gesehen’. Sicher treffen nicht alle Kleider meinen persönlichen Geschmack, aber sie sind aus meiner Sicht alle geschmackvoll, hochwertig und auch vom Preis mehr als ok.
Die Beratung (ebenfalls durch Anna selbst) ist sehr kompetent, habe auch
hier am Anfang gesagt, welche Art Kleid ich mir ungefähr vorstellen könnte und konnte mich ab da darauf verlassen, ein tolles Kleid nach dem anderen zu probieren. Dabei gelingt es Anna aus meiner Sicht wahnsinnig gut zu erfassen, welcher Typ man ist, was zu einem passt und vor allem, worin man sich wohl und nicht verkleidet fühlt. Schon das erste Kleid hat mir besser gefallen als alle vorher probierten, das dritte war dann meins! Habe danach aber trotzdem noch lustig weiterprobiert, ich sollte noch andere Kleider und Stile sehen (O-Ton Anna), damit ich mir sicher sein kann, dass ich das dritte Kleid auch wirklich am Besten finde.
Hier hat wirklich jedes Kleid Spaß gemacht und sah auf seine Art super aus!
Das Kleid, für das ich mich entschieden habe ist aus Seidentaft, wird (wie alle Kleider) im Laden als Muster anprobiert und dann individuell nach Maß angefertigt. Schleier und Schuhe habe ich auch gleich gefunden und auch bezüglich passendem Schmuck wurde ich sehr nett beraten.

Meine Mutter lässt sich jetzt hier ein Kleid für unsere Hochzeitsfeier entwerfen und anfertigen, meine Trauzeugin will eines der Hochzeitskleider in einer anderen Farbe bestellen.

Kann es also wirklich nur empfehlen, den Laden zu besuchen, auch wenn ihr dort kein Kleid nach eurem Geschmack finden solltet, es macht einfach Spaß, die Kleider zu probieren!
Achtung: Ich fand die Kleider in natura wesentlich schöner als auf der Homepage bzw. im Katalog, aber das ist natürlich auch Ansichtssache.

Hoffe, ich konnte allen Bräuten auf Kleidersuche in Berlin und Umgebung damit vielleicht ein bisschen weiterhelfen, ich wusste bei der Vielzahl der Läden gar nicht so richtig, wo ich anfangen sollte.

Hoffe außerdem, dass der Text nicht viiiieel zu lang ist… :blush:

Na das ist ja witzig bei mir war´s ähnlich, war auch im ersten Laden und wurde nicht so behandelt wie jemand der eine Menge Geld dort liegen lässt…

Im zweiten Laden war es komplett anders und das erste Kleid das ich anhatte war gleich total anders. Kann mich zwischen zwei ned entscheiden und es war kein Problem sie meinte ich soll mir Zeit lassen…

hallo blackberlin,

also ersteinmal ich komme auch aus Berlin.

Ich war am vergangenen Wochenende auch in diesem besagten (wohl bemerkt 2.) Laden. Dort fand eine Modenschau statt und meine Mum und ich dachten (meine Trauzeugin musste leider zur Uni) uns, ach lass uns einfach mal gucken gehen.
Ich habe zwar bisher noch kein Kleid gekauft, aber ich muss sagen, ich war auch super begeistert. Ich wurde allerdings von Sandra umsorgt.
Aus den Bildern von der Seite hatte ich mir ein Kleid ausgesucht. Als ich es anprobiert hatte, hat es mir gar nicht gefallen. Die wirklich sehr freundliche Sandra hat dann ein Kleid geholt, wo sie dachte, dass es zu mir passt. Und ich muss sagen, es war wirklich ein super Kleid. Und die Stoffe sind sooo toll. Habe danach noch ein anderes Kleid anprobiert, aber das war nicht ich. Wir durften alle Kleider fotografieren, obwohl ich in anderen Foren gelesen habe, dass man eigentlich nur das Kleid fotografieren darf, wenn man es auch kauft (nicht bezogen auf diesen Laden).

Seit diesem Samstag denke ich ständig an dieses wundervolle Kleid. An diesem Wochenende will ich nochmal woanders gucken gehen und wenn ich nichts “besseres” finde, bin ich wohl ganz schnell wieder da! :laughing:

Hallo Juliane,

freut mich ja, dass Du den Laden auch so positiv erlebst.

Muss sagen, dass ich auch ganz schön erstaunt war, als ich mein Kleid im Katalog und auf der Homepage gesehen habe, sieht dort ganz anders aus, ich finde es angezogen und anders als dort fotografiert ohne Reifrock viel schöner. :wink:

Mein Modell heißt Donna, welches findest Du denn schön? Bin ganz gespannt!

Das man dort fotografieren konnte, auch wenn man nicht kauft fand ich auch super, konnte so schon allen Freunden und Verwandten das Kleid und auch die Alternativen zeigen. Hat nochmal richtig Spaß gemacht alles anzusehen und zu durchleben, der echte Termin war dann irgendwie doch so schnell vorbei… :frowning:

Wann heiratest Du denn? Und wo und wie und überhaupt?! Würd mich freuen, ein bisschen mehr von einer anderen Berlinerin zu hören, hab das Gefühl da gibt’s hier nicht sooo viele.

Hallo weddingfee,

kann verstehen, dass Du Dich nicht entscheiden kannst, war mir eigentlich sicher, dass das bei mir auch so sein würde… :wink:

Und ich finde es eigentlich auch selbstverständlich, dass die Brautkleidläden dann kein Problem damit haben sollten, wenn man sich nicht sofort entscheiden kann, aber offensichtlich gibt’s da ja leider auch Gegenbeispiele… :frowning:

Hast Du Fotos von Deinen Auswahlkleidern machen dürfen?

Oje, die Geschichte kommt mir irgendwie bekannt vor! Ich mußte sehr ähnliche Erfahrungen machen, allerdings in München … Es ist wirklich erstaunlich, wie schlecht der Service in manchen Geschäften doch ist. Wahrscheinlich weil man eh nur einmal ein Kleid kauft und die Geschäfte die Kundinnen nie wieder sehen.

Übrigens ist mein Kleid von Pronovias aus eines sehr schönen Seide, und kann nur sagen, dass ich in der Pronovias-Boutique kein einziges Kunststoff-Kleid gesehen habe.

LG
Bavaria

Hallo an alle, die auch in Berlin auf Kleidersuche sind!

Super, dass es hierzu jetzt ein eigenes Thema gibt! Dazu muss ich mich unbedingt auch zu Wort melden. Ich habe nämlich zwei absolute Traumkleider in einem total süßen Laden in Berlin gefunden!

Ich komme gar nicht aus Berlin, aber bei uns in der Gegend ist in Sachen Brautmode nicht viel los. Natürlich gibt es ein paar Läden, die haben aber eben nur die Standard-Polyester-Kleider, die man überall bekommt. Für mich war gleich klar, dass meine Hochzeit damit bestimmt nicht der schönste Tag meines Leben wird.
Zum Glück studiert meine Trauzeugin in Berlin. Sie ist fast so aufgeregt wie ich wegen der Hochzeit und wusste selbstverständlich, dass mir ein ganz besonderes Kleid vorschwebte. Durch Zufall entdeckte sie einen kleinen Laden namens kisui. Sie schaute sich kurz darin um und fand, dass ich mir auf jeden Fall die Homepage ansehen sollte. Das tat ich auch, und mir gefielen gleich zwei Kleider supergut, Blossom und Antoinette. Aber Bilder sind ja nie so wirklich aussagekräftig und außerdem kann man sich ja schlecht vorstellen, wie man selber in einem Kleid dann aussieht. Also beschloss ich, übers Wochenende nach Berlin zu fahren und einen Termin bei kisui zu machen.
Und es war wirklich total nett. Der Laden ist relativ klein, aber dadurch ist die Atmosphäre richtig gemütlich und freundschaftlich. Es gibt nur eine Umkleidekabine, das heißt, es wird auch immer nur eine Braut beraten. Zur Begrüßung bekamen wir erstmal ein Glas Sekt, das lockerte schon die Stimmung. Ich hatte eigentlich keine konkrete Vorstellung, wie mein Kleid aussehen sollte, aber es sollte sich von den Standard-Modellen unterscheiden und nicht aus Polyester sein. Das traf hier auf alle Kleider zu. Und sie waren alle aus Seide und superschöner Spitze. Also habe ich die verschiedensten Kleider anprobiert, dazu natürlich immer Acessoires und Schuhe. Aber am Ende blieb ich doch bei den beiden Kleidern hängen, die mir schon im Internet am besten gefallen haben: Blossom und Antoinette. Und da ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich mir noch ein bisschen Bedenkzeit genommen. Ich heirate erst im Juli. Aber eins der zwei wird es auf jeden Fall werden.
Ich plane, im März nochmal nach Berlin zu fahren und mich dann zu entscheiden. Ein paar Meinungen zu den Kleidern würden mir auf jeden Fall helfen…!

Also, wenn Ihr in Berlin unterwegs seid, schaut auf jeden Fall mal bei kisui vorbei! Ich kann´s nur empfehlen. Viele Grüße und allseits eine schöne Hochzeit!

Bin sehr erleichtert das auch andere schlechte Erfahrungen im Brautgeschäft gemacht haben :unamused:

Hallo blackberlin,

also wir werden am 05.09.08 heiraten. Bisher haben wir noch kein Standesamt ausgesucht, aber das ist der nächste Punkt auf meiner Liste. :unamused: Wir werden “nur” standesamtlich heiraten.
Feiern werden wir im Umland. Die Location haben wir auch schon. :laughing: War gar nicht so einfach etwas zu finden, was noch nicht ausgebucht ist.
Ich habe auch das Gefühl, dass hier wirklich wenige aus Berlin sind. Und wie siehts bei euch aus? Wo, wann und wie heiratet ihr? Und wo feiert ihr? Bin ganz gespannt.

Ich gehe am Mittwoch nochmal in den Laden, dieses mal mit meiner Trauzeugin und werde das Kleid nochmal anprobieren und evtl. auch gleich bestellen. Mal sehen.
War heute in einem anderen Geschäft diesmal in Potsdam. Die haben sich überhaupt nicht für uns interessiert. Nach der Antwort auf die Frage wann ich heirate, meinte die Verkäuferin nur: Na da haben sie ja noch Zeit und ist wieder verschwunden. :angry: Das einzige Kleid was mir gefallen hat, sollte 1.300 € kosten. Ich bin fast vom Glauben abgefallen.

Liebe Grüße
Juliane

Hallo

ich hab auch ähnliche Erfahrungen in Berlin und Umgebung gemacht!

@Juliane: ich war auch in Potsdam und fand die Art und Weise recht gewöhnungsbedürftig! Wo bist Du denn gewesen, im Holländerviertel oder beim Sterncenter?

Ich habe zwar letztendlich mein Kleid gefunden und freue mich riesig, aber den Kauf an sich hatte ich mir anders vorgestellt. Ich meine, für die Verkäuferin ist es das tägliche Geschäft, trotzdem sollten die merken, dass so ein Besuch im Brautgeschäft etwas besonderes für die Braut sein sollte!

Kann Dir aber noch einen guten Tip geben, schick mir einfach ne pn.

LG mellih

@blackberlin dein Kleid ist sehr schön. Gefällt mir richtig gut.
“Meines” heißt Elvina wirst Du auf der Seite aber nicht finden, weil es eines der ganz neuen ist.
LG

Hui, hier ist ja einiges an neuen Nachrichten zusammengekommen! Gibt ja doch einige Berliner und Fast-Berliner, freut mich!

@Marlene: Kisui hatte ich auch noch auf meiner Liste, aber da bin ich dann gar nicht mehr zu gekommen, hab ja nun schon ein Kleid…wenn ich Deine Beschreibung und Begeisterung höre bedaure ich das ja schon fast :wink:
Ich hatte sonst auch noch Chiton in Schöneberg auf meiner Liste, war da schon mal jemand von Euch? Ich hab immer nur die schönen Modelle im Schaufenster gesehen, wenn ich bei meiner Schwester zu Besuch war, die wohnt da in der Nähe.
Zu Deinen Kleidern: nach den Fotos auf der Homepage gefällt mir persönlich Blossom besser, ist ja aber ohne Dich darin gesehen zu haben…hast Du Fotos von der Anprobe, die Du einstellen magst?

@Juliane: Da hast Du ja noch ein bisschen mehr Zeit, bei uns ist es schon an 25./26.07. soweit (und noch sooo viel zu tun :frowning: ). Wir heiraten am Freitag standesamtlich im Schloss Friedrichsfelde (im Tierpark) mit 80-100 Gästen und anschließendem Sektempfang. Dann feiern dann mit ca. 60 Gästen im Schlosshotel Letzlingen (irgendwo zwischen Magdeburg und Wolfsburg) wo wir am Sonnabend in einer freien Zeremonie getraut werden. Bleiben dann dort im Prinzip von Freitag Abend bis Sonntag vormittag :smiley: (ist mit Übernachtung für alle Gäste) und haben dort auch alles für uns (das war uns wichtig). Wo feiert Ihr denn?
Ist ja blöd, dass Du in Potsdam so schlechte Erfahrungen gemacht hast, darauf kann man ja eigentlich auch gut verzichten…
Schade, dass Dein Kleid nicht auf der Homepage ist…kannst es vielleicht ein bisschen beschreiben oder magst Du Fotos einstellen? Bin so neugierig :blush:

Hallo blackberlin,

leider hab ich keine Fotos. Mein Handyakku war leer, hat mich auch total geärgert, weil ich die Kleider ja auch noch meiner Mutter und Schwester zeigen wollte. Und an einem selbst, sieht es ja meist doch nochmal anders aus. Ich muß beim nächsten Mal unbedingt dran denken.
Mittlerweile denke ich aber auch, dass “Blossom” besser zu mir paßt. Ich finde die dichte Blütenspitze auf der Korsage wunderschön. Außerdem werden wir in einer Scheune, ganz urig, auf dem Land heiraten und da paßt die Art der Spitze glaub ich besser.

Zu Chiton, dort bin ich noch nicht gewesen und jetzt hab ich mich ja auch schon entschieden, es wird auf jeden Fall eines der beiden Kleider. Ist also ähnlich wir dir, ich war begeistert und brauche somit nicht weiter suchen. Ich hätte auch nie gedacht, dass das so schnell geht. :smiley:
Ich freu mich schon jetzt auf die nächste Anprobe.

LG Marlene

@ Marlene Ihr feiert auch in einer Scheune? Wir auch! :laughing: Ist ja lustig.

hmm…das wichtigste vergessen. Wo genau feiert ihr denn?

Hallo Juliane,

ist ja witzig. Wir wissen leider noch nicht so genau, wo wir dann entgültig heiraten werden. Aber da wir ziemlich ländlich wohnen, haben wir an schönen Scheunen in den Dörfern rund herum eine große Auswahl. In der Berlin ist ja vermutlich komplizierter.

LG Marlene

Hallo ihr Lieben! Jetzt bin ich auch dabei, denn auch meine Mission hieß: finde ein Brautkleid, das zu dir passt, das individuell und hochwertig ist und in dem man gut feiern kann, denn das wollen wir doch alle…
Inspiriert von weddingstyle ging meine mit Reise mit der besten Freundin nach Berlin, in einen kleinen Laden namens: kisui.
Der Laden ist klein, fein und superschön - richtig zum Wohlfühlen! Dann ging es los. Eine genaue Vorstellung wie mein Kleid aussehen soll ? Fehlanzeige. Beratung war angesagt! Und die gab es - von der Designerin persönlich. Nachdem ein paar Kleider ausgewählt waren ging es ans Probieren. Da in mir dann doch ganz schön die Nervosität hochkam, war es für mich umso angenehmer in dieser gemütlichen Atmospäre “Brautluft” zu schnuppern. Nur meine Freundin, die Designerin und ich. Gut so! Ich war faszieniert von der Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten eines einzigen Kleides, das immer wieder eine ganz persönliche Note bekam. Und dann hatte ich es an, gerade mal zwei Wochen alt dieses Kleid, und jetzt ist es meins! Bisher gibt es nur ein Exemplar davon: raffiniert, edel, ein wenig extravagant - das bin ich! Ein Kleid, indem man sich wohlfühlt, mit dem man sich identifiziert und in dem man voller Freude den schönsten Tag im Leben verbringt!

Abschließend kann ich nur sagen: ein schöner Laden, faszinierende und hochwertige Kleider, eine spitzenmäßige Beratung und alles zu einem angemessenen Preis!

Berlin + Brautkleid = kisui :smiley:

Das freut mich für Dich mj08! Es freut mich immer ungemein, wenn ich höre, dass andere IHR Kleid gefunden haben! :smiley:

Ich gehe heute noch mal zu dem Laden Filicita. Dieses mal mit meiner Trauzeugin. :laughing:

Also erstmal meinte ich den Laden Felicita Brautmoden!

Und was soll ich sagen: Ich habe heute mein Kleid bestellt! :laughing: Bin irgendwie sehr früh dran, aber was solls.

Wünsch Euch noch nen schönen Abend! :laughing:

Hey Juliane,

Glückwunsch zum Kleid! Gibt’s Fotos?

Freu mich für Dich!

Liebe Grüße,
blackberlin