Total verunsichert!

Hallo zusammen!

Ich bräuchte mal Euren Rat… bin im Moment etwas unsicher und frage mich, ob unsere Planung wirklich so aufgeht wie wir uns das vorstellen!

Wir werden auf Langeoog heiraten, da mein Freund von dort kommt. Es wird nur eine standesamtliche Hochzeit und findet am Donnerstag Nachmittag statt - mit der engsten Familie und Trauzeugen. An dem folgenden Samstag möchten wir mit Freunden und Familie feiern und zwar auch auf Langeoog. Unsere Idee dahinter ist, dass wir unseren Freunden/Familie ein unvergeßliches Wochenende bereiten möchten - mal etwas anderes halt.

Hier unsere bisherige Planung:

Donnerstag

15:30 standesamtliche Trauung

anschließend kleiner Sektempfang und einen Backstein mit unseren Initialien im Garten des Standesamtes einbudden

Paar- und Gruppenfotos am Strand von Langeoog

Abendessen

Samstag (das Problemkind)

14:00 Uhr Treffen vor dem Hotel mit allen Freunden/Familie

ca. 14:15 Uhr Planwagenfahrt, inkl. Sekt & Häppchen über die Insel

ca. 16:00 Uhr Ankunft am Hotel & Pause

18:30 Uhr Sektempfang mit anschliessender Party im Hotel

Meine Eltern machen mich ganz verrückt und verunsichern mich total. Ihrer Meinung nach, ist das alles viel zu schwer umsetzbar! Sie sagen, dass man bei einer Planwagenfahrt keinen Sekt ausschenken sollte - man sollte es lieber rustikal machen. Meiner Mutter meint, dass es ja nicht mehr so feierlich ist - da wir dann schon verheiratet sind und den offiziellen Anlass “die Trauung” schon vorbei ist. Sie würden alles auf einen Tag legen und dann hätte man auch wieder einen Anlass eine “feierliche” Party zu veranstalten.

Aber generell sind sie der Meinung, dass wir unseren Gästen zu viel zumuten würden, indem wir auf einer Insel heiraten. Die Anreise (ca. 3h) wäre zu weit und alle müssten im Hotel oder Pensionen schlafen.

Muten wir unseren Freunden (ca. 25-30 Personen) - ein Teil kann auf der Insel bei ihren Familien übernachten - zu viel zu?

Klar ist es ein straffes Programm. Samstag früh Anreise und Sonntag Abreise. Aber manche werden mit Sicherheit ein verlängertes Wochenende daraus machen, sprich einen Kurzurlaub. Ich kann nur von uns aus sprechen, aber wir waren schon auf so vielen Hochzeiten, bei denen wir dort übernachten mussten und uns hat es nie etwas ausgemacht. Es waren immer tolle Wochenenden! Auch die extra Kosten Hotel, Anreise, etc. haben uns nie etwas augemacht und ehrlich, wir haben auch nie darüber nachgedacht - da uns die Hochzeit einfach viel wichtiger war.

Ich bin mir irgendwie total unsicher - meine Mutter ist sowieso irgendwie total negativ eingestellt :frowning: Ich habe das Gefühl, ihr passt es nicht, dass wir dort heiraten. Sie kann halt nicht viel planen und war selber noch nie vor Ort… vielleicht liegt es auch mit daran?

Wie seht Ihr das? Findet Ihr das Program zu straff, zu kompliziert umzusetzen?

Danke für Euren Rat - lieben Gruß,
Sans

Hi Sans,

die Idee auf Langeoog zu feiern finde ich super! Ausserdem habt ihr ja dadurch das dein Freund von dort kommt, auch einen echten Bezug zu der Insel!

Unsere Familien sind auch über die ganze Bundesrepublik zerstreut und kamen für 2-3 Tage wg. unserer Hochzeit angereist. Da waren von Jung bis Alt alle dabei und keiner hat sich beschwert, wegen der langen Reise oder so.

Wenn ihr den Samstag “feierlicher” gestalten wollt, könnt ihr ja eine freie Trauung zelebrieren. Ihr könntet irgendwo auf der Planwagenfahrt einen Stop einlegen, wo schon ein Theologe wartet und ein paar warme Worte spricht und ihr nochmal Euer “Ja” zueinander bekräftigt!
Um ehrlich zu sein, fand ich unsere standesamtliche Trauung überhaupt nicht “feierlich”, es war mehr ein Amtsgang nur ohne das wir eine Nummer ziehen mussten :wink: also weiß ich gar nicht, was deine Mutter an der nüchternen standesamtlichen Trauung feierlich findet, aber ok, das ist Ansichtssache.
So ein “Ja” vor der versammelten Mannschaft fänd ich unglaublich feierlich und emotional - da bräuchte ich auch einen Sekt für meine Nerven :laughing:

Ganz ehrlich: Sprich mit deiner Mama und frag sie einfach, wo das Problem ist. Die Vorbereitungszeit ist so eine schöne Zeit und ihr solltet sie gemeinsam genießen können!

Liebe Grüße
Honigbienchen

Hallo sans,

ich finde das auch eine ganz tolle Idee, und ich persönlich würde auch super gerne auf eine Hochzeit auf einer Insel als Gast anwesend sein! Ich finde euer ganze Planung klingt sehr nett, und auch wirklich nicht so, als würdet ihr euren Gästen zuviel zumuten. Für die Gäste ist doch solch ein Wochenende auch ein wenig wie Urlaub oder? Weder ist der Plan zu straff, noch ist es zu anstrengend für eure Gäste finde ich. Und wenn manche Gäste sogar bei ihren Eltern übernachten können!
Ich würde, wie Honigbienchen sagte, vielleicht auch an eine freie Trauung denken, wenn du dem Samstag ein wenig mehr “Feierlichkeit” geben möchtest. Ich denke das wird auch ohne eine solche wirklich schön, aber ich persönlich würde eine solche Zeremonie einfach für mich selbst schön finden, und es nicht machen, weil die Eltern es so wollen.
Aber ihr müsst doch wirklich machen was ihr wollt, lass dich nicht so verunsichern. Wenn ihr eure Hochzeit so feiern wollt, dann macht das einfach! Darauf kommt es an! Man kann es im Endeffekt nie allen Recht machen. Wenn ihr woanders feiern würdet, dann müssten sicher doch manche Gäste auch anreisen oder? Dann würde ich lieber auf eine so schöne Insel wie Langeoog reisen wollen!
Ihr werdet das schon richtig entscheiden!
Lg,

Izumi

ich würde mich freuen wenn ich eingeladen wäre. Die Fahrt würde ich auf jeden Fall in kauf nehmen. Wie oft hat man den die Chance auf Langeoog bei einer Hochzeit dabei zu sein.
Wir waren 2006 auf einer Hochzeit in Polen und da sind wir mit 3 kleinen Bussen über 5h gefahren und hat auch spaß gemacht.
Ich finde eure entscheidung richtig

LG
Sandkastenliebe

Kann mich Sandkastenliebe nur anschließen: ist doch wie ein kleiner Urlaub für eure Gäste! Lass dich nicht verunsichern, meine Mam ist in die Planungen auch nur wenig involviert, weil wir nicht in unserer Heimat feiern und findet auch ständig irgendwas unrealistisch oder unnötig… Liebe Grüße, losmi

Hallo Sans!

Ich finde eure Idee toll. Als Gast würde ich mich freuen, dass ihr mir den Grund für einen Kurzurlaub gebt. Es werden sicher alle, auch deine Ma, viel Spaß bei eurer Hochzeitsfeier haben und ich glaube nicht, dass euch jemand die Anfahrtszeit übel nimmt. Ihr heiratet ja nur einmal.

Mir ist aufgefallen, dass ihr um 14:15 bei der Planwagenfahrt Sekt reichen wollt und um 18:30 Uhr einen Sektempfang im Hotel machen wollt. Ich finde, das ist zu viel Sekt. Organisiert doch für eins von beidem was schickes alkoholfreies, z.B. einen Saftmix oder so. So habt ihr zwei verschiedene “Events”, die sich auch bei den Getränken unterscheiden.

LG
Verena

Liebe Sans,

bitte lass dich nicht verunsichern und feiere deine Feier so, wie du sie geplant hast, das hört sich wirklich sehr schön an!

Wir feiern unsere standesamtliche Hochzeit auf Westerhever auf dem Leuchtturm und nemhen auch ca. 20 Personen mit. Wir fahren zwar von Mittwoch bis Sonntag, aber wir fahren ja auch von Bayern nach oben :smile:
Meine zukünftigen Schwiegereltern haben auch sehr doof reagiert und gemeint, ob sie mit müssen, weil sie nicht einsehen nur wegen der standesamtlichen Hochzeit (wir heiraten einen Monat drauf kirchlich) da hoch zu fahren. Aber das ist mir mittlerweilen egal…
Wir machen das jetzt genauso, wie wir das wollen 8)

Und ich bin auch schon für Hochzeiten mehrer Stunden gefahren (mit jeweils einer Übernachtung) und ich finde deine Planung hört sich so schön an, dass ich auf jeden Fall kommen würde :smiley:

Ui, jetzt ist mir noch was eingefallen:
ihr könntet ja mit den Planwagen irgendwo am Strand anhalten,
dann könnt ihr euch da hinstellen, und jeder eurer Gäste kann einen Stein suchen (ist ja am Strand nicht schwer :wink: ), und dann sollen sie nacheinander mit den Steinen um euch einen Kreis legen und euch dabei was wünschen. Ist dann ja auch eine kleine Zeremonie. Und wenn der Kreis mit den guten Wünschen fertig ist, könnt ihr euch ja nochmal (mit all euren Gästen als Zeugen) gegenseitig sagen, dass ihr euch immer lieben werdet… (was ihr euch halt sagen möchtet).
Das stelle ich mir sehr romantisch vor!

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!

Ganz lieben Dank fuer Eure aufmunternden Worte - ich werde jetzt erst einmal die Angebote der Hotels/Restaurants abwarten und am kommenden Wochenende sind wir vor Ort und sprechen persoenlich mit Hotel/dem Reitclub, bzgl. der Planwagen/ Pensionen/etc.

Bin schon ganz aufgeregt… ich werde auch versuchen, dezent ueber die Kommentare meiner Eltern hinweg zuhoeren! Auch, wenn das nicht immer einfach sein wird…! Wir werden jetzt vorerst die Planung fuer uns behalten und wenn dann der Rahmen steht, werden die Eltern wieder mit eingebunden - geht halt nicht anders.

Euch einen schoenen Tag noch und liebe Gruesse,
Sans

Liebe Sans,

ich finde Deinen / Euren Plan super und freue mich rieisg mit Euch über diese Insel-Hochzeit! Ich war einige Male auf Langeoog und kann es so gut verstehen, dass Ihr hier Euer Fest feiern wollt!

Zu Eurer detaillierten Planung denke ich auch, dass es ein wenig viel Sekt gibt. Vielleicht ist es aber auch nur so, weil Du hier natürlich nicht alle Getränke aufzählst. Langeoog ist doch auch für Sanddorn bekannt, mach doch vielleicht einen tollen Cocktail oder besonderen Drink, den Du dann mit einer Insel-bezogenen Geschichte den Gästen auf der Planwagenfahrt reichst. Vielleicht gibt es auch ein Insel-Original (ein alter Seebär oder so), der auf der Planwagenfahrt ein paar “Spötenkiekereien”, Insel-Geschichten, erzählen kann?