Traumhochzeit zu dritt

Hallo Ihr Lieben,

unsere Hochzeit liegt nun bereits einige Tage zurück - wir zehren noch immer von den tollen Eindrücken der Hochzeitstage!!! Zeit Euch von unseren Erlebnissen zu berichten…

Gestartet sind unsere Hochzeitsfeierlichkeiten bereits am Donnerstagabend mit dem traditionellen Kranzaufhängen. Unsere Nachbarn (alle im Großeltern-Alter) hatten sich kurzfristig angemeldet - und mit Gesang und Körnerich :wink: wurde dieser an unserer Haustür befestigt. Bis Mitternacht saßen wir im Garten beieinander - es war einfach toll. Einige Nachbarn hatten kleine Einlagen vorbereitet, die sie zum Besten gaben…Aufgrund unseres Nachwuchs, hatten wir uns entschieden, auf einen “richtigen” Polterabend zu verzichten - gepoltert wurde dann trotzdem spontan - sehr zu unserer Freude…

Am Freitagmorgen um 11.00 Uhr ging es dann mit unserer standesamtlichen Trauung weiter. Im engsten Familienkreis und mit den besten Freunden haben wir den ersten Schritt ins Eheleben gewagt. Unser Standesbeamter war super - wir hatten ihm im Vorgespräch einige Eckpunkte unserer Beziehung erzählt und er hat eine sehr persönliche Note mit hineingebracht. Das Trauzimmer war zauberhaft geschmückt - witzigerweise in “unseren” Farben. Ich hätte nie zu hoffen gewagt, dass unsere standesamtliche Trauung so feierlich werden würde. Zum Abschluß mußten wir unsere kleinen Finger in einen Brezel hineinhaken und kräftig daran ziehen. Der erste Test um zu bestätigen, dass ich die Hosen anhaben werde :wink: Nach der Trauung hatten wir die Gelegenheit, direkt im Standesamt auf unser Glück anzustoßen. Vor dem Standesamt warteten einige Freunde mit einem Herz zum Ausschneiden. Mein Schatz schaffte es doch tatsächlich, seine 7.Monats-Wuchtbrumme, durch das Herz zu heben :laughing:

Anschließend ging es gemeinsam weiter in den Garten der Schwiegereltern. Dort war alles festlich geschmückt - Bierzeltgarnituren mit weißen Hussen, grüne Lichter, Blumenranken - einfach toll! Lange, lange hatten wir wegen des Wetters gezittert - unsere Erwartungen stündlich hinuntergeschraubt… tatsächlich konnten wir noch bei strahlendem Sonnenschein aus dem Standesamt ausziehen - doch dann verlies uns unser Glück etwas… Immer wieder regnete es, doch das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Da draußen angenehme Temperaturen herrschten, konnte man kleinere Schauer unter der Markise und Überdachung gut überstehen. Meine Schwiegereltern hatten ein Buffet aufgebaut, nachmittags gab es Kaffee. Es war super ungezwungen, genauso, wie wir es uns immer gewünscht hatten. Mein Schwiegervater holte alte Schallplatten hervor und mit viel Gelächter, nutzten nicht nur wir, die letzte Gelegenheit unsere Tanzkünste zu perfektionieren…

Nach und nach trudelten weitere Gäste ein - wir verabschiedeten uns mit unseren Trauzeugen gegen 23.00 Uhr - die letzten saßen doch tatsächlich bis halb zwei noch draußen…

Super happy fielen wir dann in die Betten um unserer “richtigen” Hochzeit entgegenzuträumen…

Von mir alles Gute zu eurer Hochzeit.

Bin schon ganz gespannt auf die Fotos…

Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche und alles Gute für Eure Ehe!

Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche und alles Gute für Eure Ehe!