Traurigkeit, Angst, Sorge

Hallo Ihr Lieben,
hier im Forum geht es immer so fröhlich zu, doch seit Tagen lese ich zwar mit, kann darauf aber nicht mehr antworten. Wir wollen in 5 Wochen heiraten, doch nun ist nichts mehr so rosarot wie es war. Meine zukünftige Schwiegermutter hat vor ein paar Tagen die Diagnose Krebs bekommen und liegt nun im Krankenhaus. Natürlich ist gesund werden wichtiger als alles Andere. Ich bin traurig und das Thema Hochzeit vermag es nicht mir ein Gefühl der Vorfreude einzuhauchen, da wir sie vielleicht absagen müssen. Weiß nicht, was ich noch dazu sagen soll! Irgendwie geht es ja immer weiter…

Liebe Olala,

es tut mir sehr leid mit Deiner Schwiegermutter. Meine Mutter hatte auch Krebs und unsere Hochzeit war nach einer langen Kette von Beerdigungen das erste fröhliche Fest, das es in unserer Familie seit 8 Jahren gegeben hat.

Ich weiß nicht, welche Sorte Krebs Deine Schwiegermutter hat und wie aggressiv dieser ist. Ich gehe aber davon aus, dass Euch für längere Zeit der Sinn nicht nach Feiern stehen wird. Deswegen ist die Frage, ob Ihr Eure Hochzeit tatsächlich (vielleicht für Jahre?) verschieben wollt?
Wartet jetzt erst mal den ersten Schock ab und schaut, wie es Eurer Schwiegermutter damit geht. Will sie denn die Hochzeit absagen und verschieben? Ich würde das mit ihr besprechen und auch mit Deinem Verlobten, wie er sich dabei fühlt.

Viele liebe Grüße und viel Kraft von Alusra

Hallo olala,

das ist schrecklich. Ich weiß genau, wie du dich fühlst. Ich habe hie rim Forum auch noch nicht darüber gesprochen, aber meine Schwiegereltern wurden auch sehr krank vor der Hochzeit.
Mein Schwiegervater hat im Februar die Diagnose Krebs bekommen.
Und das schlimmste: meine Schwiegermutter hatte am Tag unserer Hochzeit einen Schlaganfall, nachdem sie schon die ganze Woche zuvor sehr krank war.
Das ist natürlich das schlimmste was man sich vorstellen kann und bei den Planungen und der Vorfreude für eine Hochzeit mag und sollte man auch gar nicht an soetwas denken.
Aber soetwas kann natürlich immer passieren, es ist leider so.
Ich kann dir keinen Tipp geben, aber wenn deine Schiwegermutter meint, ihr solltet trotzdem feiern, dann solltet ihr das auch tun. Meine Schwiegermutter war also bei unserer Hochzeit auch nicht dabei, aber inzwischen geht es ihr wieder besser und wir erzählen ihr viel.

Als die Diagnose Krebs bei meinem Schwiegervater kam, haben wir auch überlegt was wir tun sollen.
Aber mal ehrlich, wenn ihr jetzt die Hochzeit absagt, wann wollt ihr die dann nachholen? Wenn die Schwiegermutter verstorben ist? Das finde ich noch viel schlimmer. Dann feiert doch jetzt, wo sie noch die Möglichkeit hat, sich nachher die Fotos und evtl. Videos anzuschauen.
Aber ich weiß, es ist so schwierig, da eine Entscheidung zu treffen.

Ich hoffe, ihr haltet zusammen und stützt euch gegenseitig.

Gruß

Sommerbraut

Hallo Olala,

ich kann mir gut vorstellen das so eine situation einen runter zieht. Und die Vorfreude auf eine Hochzeit stark sinken läßt.

ist es denn sicher das ihr eure Hochzeit absagt?? Also ich meine wenn es deiner Schwiegermutter nicht sooo schlecht geht ist eure Hochzeit vielleicht auch eine gelungene Abwechslung. :smile:

Ich finde es vollkommen in Ordnung wenn hier auch mal jemand sagt das die Vorbereitungszeit für eine Hochzeit nicht immer nur rosig ist!!!

Liebe Grüße Nicol

hallo olala,

das tut mir leid. es ist auch ganz schwierig für mich für dich die richtigen worte zu finden, weil in so einer situation ja worte nicht wirklich trost geben. aber vielleicht hilft es dir, zu wissen, dass wir mit dir fühlen!!!

ich wünsche dir und deiner familie viel viel kraft und mut, um mit der situation den richtigen umgang zu finden.

Ach Olala,

laß Dich erstmal drücken, denn es tut mir so leid, daß jetzt so kurz vor Eurer Hochzeit solch schwere Schicksalsschläge in Euer Leben treten.

Natürlich ist es nur verständlich, daß Eure Vorfreude auf die Hochzeit fast auf gleich Null gesunken ist - doch hoffe ich, daß der Krebs Deiner Schwiegermutter nicht so aggressiv ist und sie schnellstmöglich wieder ganz gesund wird.

Leider kann Dir bzw. Euch keiner die Entscheidung abnehmen, ob Ihr nun feiern sollt oder nicht, denn das entscheidet Euer Herz. Doch auch ich glaube, daß Deine Schwiegermutter es nicht möchte, daß Ihr Eure Hochzeit absagt bzw. auf später verlegt. Vielleicht kann sie in 5 Wochen zumindest für kurze Zeit an Eurer Feier teilnehmen (kommt immer auf die Art der Therapie an).

Ich wünsche Euch von Herzen, daß Ihr diese schwere Zeit bald überstanden habt und Eure Hochzeit doch weitestgehend genießen könnt.

Liebe Grüße
Jana

Hallo!

sicher würden es viele vestehen, wenn ich absagt, aber ich würde euch raten, das nicht zu entscheiden, weil ich meint zu wissen, dass andere das von euch erwarten - manchmal liegt man mit sowas total daneben.

Wenn es deiner Schwimu vielleicht nicht die ganze Zeit schlecht geht, wäre es schön, ihr würded sie fragen, was sie von der Sache hält und ob sie es gut finden würde, das ihr alles absagt. Wahrscheinlich hat sie sich doch auch drauf gefreut und wie schon meine Vorrednerin denke ich, in 5 Wochen kann viel passieren, vielleicht ist sie wieder soweit hergestellt, dass sie zwar nicht tanzen aber teilnehmen kann, wenn ihr ihr z.B. einen Ruheraum im Hotel besorgt oder sowas.

und so schlimm sich das anhört, es gibt keine Garantie dafür, dass die Situation in den nächsten Jahren besser wird - oder?

Ro

Hallo Olala,
wie geht es Dir u. wie geht es vor allen Dingen Deiner Schwiemu???
Ich kann Dich nur allzu gut verstehen, da auch bei uns in der letzten Woche ein sehr traurige Stimmung herrschte…Der Vater meines Freundes hatte schon zwei Mal Krebs(schon vor einigen Jahren) und bekam letzte Woche die Nachricht, dass er Metastasten in der Lunge hätte… :cry:
Das war für uns alle ein Schock u. wir konnten uns letzte Woche nicht wirklich auf unsere Hochzeit freuen!
Mittlerweile steht aber sein Therapieplan fest u. man weiß, es wird irgendwie weiter gehen. Die Chemo fängt erst nach unserer Hochzeit an u. so hoffen wir sehr, dass es ihm an dem Tag gut geht u. er feiern kann.
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Deine Schwiemu bis dahin wieder einigermaßen fit ist u. Ihr das schöne Fest nicht absagen müsst!!!
Ganz liebe Grüße von einer, die versteht, wie Du Dich fühlst(redet Dein Mann mit Dir darüber od. zieht er sich zurück-bekanntes Männerphänomen :wink: )