Trauungszeremonie unter freiem Himmel

hallo ihr lieben bräute,
und schon ehefrauen :laughing:

man soll gar nicht meinen was einem so alles durch den kopf geht - und das trotz prüfungsstress :blush:

ich hab wieder einmal eine weitere Frage an euch:

ich bin schon die ganze zeit beim hin und her überlegen, ob wir die trauungszeremonie nicht im freien machen sollten - so wie es in amerika üblich ist. da wir ja jetzt auf den 19.08. verschieben haben müssen, wäre das normalerweise ja ein warmer monat.

unsere location hätte eine wunderschöne, große Anlage mit Teich die sich geradezu anbieten würde eine trauungszeremonie unter freiem himmel zu gestalten, zudem wäre man etwas freier als in der kirche und unser priester ist da sehr offen.

ABER da kommt der faktor wetter ins spiel. sollte es an diesem Tag regnen, dann stell ich mir die ganze sache nicht mehr so prickelnd vor :confused:

hat jemand von euch ideen, oder wie würdet ihr das lösen…??? :question:

lbg
michy

Hallo Michy,
schwierig… Ein weißer Pagoden-Pavillion würde ein bißchen Regen gut aushalten und kann geschmückt doch sehr festlich wirken. Sprech doch mal mit den Besitzern eurer Location, vielleicht haben die eine gute “Schlecht-Wetter”-Alternative, vielleicht ein schöner Raum als Trauzimmer im Notfall.
Liebe Grüße, Julibraut

Hm, das ist natürlich schwierig… :confused:

Also wenn euer Priester doch so offen ist, dass er euch in der Kirche oder im Freien truen würde, dann frag doch mal, ob es nicht die Möglichkeit gibt kurzfristig umzuschwenken. Also ihr plant jetzt mal mit gutem Wetter und draussen, wenn dann jedoch zwei Tage vorher Regen angesagt wird müsst ihr eben doch in die Kirche “umziehen”. Man müsste dann eben nur alle Gäste informieren, vielleicht könnten sich dann deine Brautjungfern ans Telefon klemmen :smile:
Ist schon etwas schwierig zu planen, aber sicher machbar!

Die andere Möglichkeit wäre ja noch ein Zelt für den Notfall.
Aber mal ehrlich, dann doch lieber in der Kirche als in einem Zelt, oder? :blush:

— Begin quote from "juli06"

Hallo Michy,
Ein weißer Pagoden-Pavillion würde ein bißchen Regen gut aushalten und kann geschmückt doch sehr festlich wirken. Sprech doch mal mit den Besitzern eurer Location, vielleicht haben die eine gute “Schlecht-Wetter”-Alternative, vielleicht ein schöner Raum als Trauzimmer im Notfall.
Liebe Grüße, Julibraut

— End quote

ja - das hab ich mir auch schon überlegt. irgendwie würde mir die idee schon gut gefallen unter freiem himmel das treueversprechen abzugeben.

— Begin quote from "schneewittchen"

Also ihr plant jetzt mal mit gutem Wetter und draussen, wenn dann jedoch zwei Tage vorher Regen angesagt wird müsst ihr eben doch in die Kirche “umziehen”. Man müsste dann eben nur alle Gäste informieren, vielleicht könnten sich dann deine Brautjungfern ans Telefon klemmen
Ist schon etwas schwierig zu planen, aber sicher machbar!

— End quote

das ist eigentlich das was ich vermeiden möchte. ich musste den termin in der kirche ja reservieren lassen und unnötig möchte ich den termin nicht blockieren. es müsste schon eine entscheidung für das eine od. andere werden.

lbg
michy

hallo Michy,
Trauung unter feiem Himmel ist zwar super, aber wenn du Chaos und Risiko ausschließen willst, würde ich definitiv in der Kirche bleiben, vor allem wenn eine so schöne zur Verfügung steht.
Ganz ehrlich - Eure Kirche ist tausendmal schöner und romantischer und würdiger als es ein Zelt je sein könnte.
Ich persönlich würde also für die Sicherheit einen wirklich schönen Rahmen zu haben, die Eventualität eine traumhaften Trauung unter freiem Himmel aufgeben.
Ein Zelt finde ich im übrigen nicht so richtig toll für ne Trauung. Wie sieht das bei euch mit Allergikern aus? Für die kann so eine Trauung auch der Horror werden…
lg
konstanze

hallo konstanze,

— Begin quote from "märzbraut"

hallo Michy,
Wie sieht das bei euch mit Allergikern aus? Für die kann so eine Trauung auch der Horror werden…

— End quote

mein verlobter und ich, wir sind beide allergiker, siehst das hab ich wieder einmal gar nicht bedacht! wäre ja auch nicht so gut, wenn der heuschnupfen ihn unter dem treueversprechen einholt :wink:
wie gut, dass es dieses forum gibt!!! :stuck_out_tongue:

und vor allem wie gut, dass in diesem forum wirklich bräute/ehefrauen dabei sind, die wirklich immer wieder super anregungen und denkanstösse liefern!

lbg
michy

ich würde auch die kirche wegen dem risiko bervorzugen
ihr müsstet ja vorher alle stühle aufstellen lassen und dekorieren. wenn ihr dann z.b. nicht draußen bleiben könnt wegen dem wetter, was macht ihr mit den stühlen? müsstet ihr die trotzdem bezahlen? wahrscheinlich schon

Hallo michy,
wir heiraten auch draußen, aber direkt bei unserem Restaurant. Haben mit dem Besitzer ausgemacht, dass wir ein leeres großes Zimmer bekommen, falls es regnet. Ist natürlich ne gute Lösung.
Aber da ihr beide Allergiker seid, ist eine Kirche wirklich die bessere Lösung. Um die Gäste zu informieren kann schon im Vorfeld eine Telefonkette geplant werden.
Ein ausgedehnter Sektempfang im Freien ist auch eine schöne Sache. :wink:
Liebe Grüße

Hallo michy,

oh ja, eine Trauung im Freien ist meiner Meinung nach an Romatik nicht zu übertreffen. Ich denke auch, dass ihr viell. in die Kirche umnschwenken könnt, wenn der Wetterbericht vorher schlechtes Wetter ankündigt. Gott sei Dank kann man das -dank Internet- ja auch relativ gut vorhersehen.
Ich bin aber der festen Überzeugung, dass der Wettergott ein Einsehen hat, wenn man nur fest daran glaubt…

Würde mich freuen, wenn es klappt :laughing:
Liebe Grüße

Hi michy,

also ich finde Trauungen im Freien einfach nur schön; wir werden auch draußen heiraten, aber da die Location direkt neben einer Kirche ist und zu der Kirche gehört ist das natürlich der perfekte Ausweichplan falls es doch mitten im August regnen sollte. Das idealste für euch wäre natürlich wenn ihr einen Raum in direkter Nähe finden würdet, wo ihr dann wirklich bis ein paar Stunden vorher noch entscheiden könnt, das Wetter kann ja bekanntlich ganz schön schnell umschlagen. Ich werde ja in Amerika heiraten und kenne auch einige Amis die draußen geheiratet haben (ist wirklich sehr beliebt), und bei einem Paar war es wirklich so dass es morgens geschüttet hat, es zur Trauung aber wunderschön und sonnig war! Da sollte man spontan und flexibel entscheiden können.

Auch noch ein Tipp - wir waren bei einer Hochzeit unter freiem Himmel mitten im August und leider war die Trauung um ca. 14 Uhr und es war so unendlich heiß, dass einige Gäste aufgestanden sind und unter ein aufgestelltes Zelt geflüchtet sind, sich viele mit den Programmheften die ganze Zeit Luft zugefechert haben und die Braut ihrem Bräutigam nicht mal in die Augen schauen konnte, weil die Sonne sie total geblendet hat. Also die Uhrzeit ist auch unbedingt etwas das man beachten sollten, um die Mittagszeit kann es sehr ungemütlich werden. Unsere Trauung findet um 19.30Uhr statt, also in der nicht ganz so heißen ABendsonne :smile:

Das mit den Allergikern halte ich für kein so großes Problem, bin selbst Allergikerin, aber da gibt’s ja sehr viele Behandlungsmethoden heutzutage, und die Gäste die selbst Allergien haben werden denke ich auch daran denken wenn sie vorab wissen, dass die Trauung im Freien stattfindet.

Ich hoffe die Entscheidung fällt euch nicht allzu schwer!!

— Begin quote from "märzbraut"

hallo Michy,
Trauung unter feiem Himmel ist zwar super, aber wenn du Chaos und Risiko ausschließen willst, würde ich definitiv in der Kirche bleiben

— End quote

Wenn ich dir Möglichkeit hätte, würde ich unter freiem Himmel heiraten. Natürlich würde ich das alles so planen, dass im Notfall schnell umdisponiert werden kann!

— Begin quote from "Schneewittchen"

Hm, das ist natürlich schwierig… :confused:

Also wenn euer Priester doch so offen ist, dass er euch in der Kirche oder im Freien truen würde, dann frag doch mal, ob es nicht die Möglichkeit gibt kurzfristig umzuschwenken. Also ihr plant jetzt mal mit gutem Wetter und draussen, wenn dann jedoch zwei Tage vorher Regen angesagt wird müsst ihr eben doch in die Kirche “umziehen”. Man müsste dann eben nur alle Gäste informieren, vielleicht könnten sich dann deine Brautjungfern ans Telefon klemmen :smile:
Ist schon etwas schwierig zu planen, aber sicher machbar!

Die andere Möglichkeit wäre ja noch ein Zelt für den Notfall.
Aber mal ehrlich, dann doch lieber in der Kirche als in einem Zelt, oder? :blush:

— End quote

Ich stimme Schneewittchen absolut zu!
Du kannst natürlich auch einen Raum in Deiner Location bereit halten, aber das ist einfach nicht so schön. Ausserdem mußt Du bedenken, dass die Wiese auch naß sein könnte…

Liebe Grüsse