Türkische Hochzeitsbräuche?

Hallo Mädels,

sind hier unter Euch auch Bräute, die mit der türkischen (Hochzeits-)Kultur vertrauter sind als ich?
Eine liebe Freundnin heiratet nun auch bald. Sie ist Türkin, er ist Deutscher. Sie haben zwar vor, katholisch zu heiraten, wollen aber bei ihrer Feier auch türkische Elemente einfließen lassen. Nun bin ich am überlegen, ob wir da auch was gestalten können.
Ich war aber noch nie auf einer türkischen Hochzeit. Wie läuft die denn ab? Was ist besonders?
War jemand auch schon auf einem “Henna-Abend”? Wie läuft der denn ab?

Würde mich sehr über Eure Infos und Ideen freuen!

LG
Desideria

Hallo Desideria,

sooo genau weiß ich auch nicht Bescheid, weiß jedoch von einer ehemaligen Kollegin, dass dem Brautpaar beim Tanz Geld in die Kleidung (oder an einen umgehängten Schal?) gesteckt wird.
Ansonsten kann ich dir dazu leider auch nicht mehr sagen…

Liebe Grüße, Ala

Die Frau trägt eine sogenannte Schärpe und da dran wird das Geld geheftet!

Hallo ihr Lieben!

Also ich mache zur Zeit einen Bauchtanzkurs (nur so zum Spaß!) und unsere Lehrerin macht auf Vorführungen und sie hat auch erzählt das sie schon öfter bei türkischen Hochzeiten aufgetreten ist. Vielleicht würde sich sowas auch einbringen lassen? Sie hat uns auch schon mehrmals was vorgetanzt und ich fand es auch sehr schön.

Sie hat uns auch von einem Brauch erzählt, den sie schon mehrmals erlebt hat, der mir ehrlich gesagt gar nicht gefällt, aber der Gedanke ist einfach zum kopfschütteln. (also nicht zum Nachmachen gedacht aber so als Info ganz interessant wie ich finde :laughing: ) Es scheint Tradition zu sein das ein Moderator vor der Hochzeitsgesellschaft vorliest welcher Gast dem Brautpaar wieviel Geld geschenkt hat :open_mouth: Scheint so abzulaufen das eben die Gäste vorkommen, dem Moderator die Scheine zeigen und das dann in einen Topf werfen. Dabei hat sie auch schon erlebt wie manche dem Moderator große Scheine zeigen, aber nur kleine Scheinchen in den Topf werfen :laughing:

Sie meinte, Geld hat eben einen anderen Stellenwert als bei uns Deutschen. (Obwohl ich mir einige Bekannte vorstellen könnte denen sowas auch gefallen würde, nur um zu zeigen “ja seht nur wieviel wir schenken können” :unamused: )

Also die Scherpe ist soweit ich weiß rot und soll die jungfräulichkeit der Braut zeigen.

Vor kurzem kam im Fernsehn eine Reportage, dort ging es um türkische Hochzeiten, war sehr interessant, vor allem auch die Hochzeit.

Es wurde ständig fotografiert aber von mehreren Profis, sowie gefilmt. Der Film wurde gleich übertragen auf Leinwand. Die Fotos wurden gleich entwickelt vor Ort und die Leute konnten da gleich kaufen.

Verwandte gaben Geld ab und wurden namtenlich genannt, wer wieviel Geld gibt. Also der Bruder der Braut gibt 1000 Euro an das Brautpaar, wir danken ihm rechtherzlich…

Außerdem gilt, es darf nicht gegeizt werden, auch wenn es finaziell nicht grade gut steht. Bei der Hochzeit geht es um die Familienehre,es darf nicht gegeizt werden.

Hochzeitsvorbereitung

Das Schlafzimmer kauft nach alter Tradition immer die Braut . Der Mann sorgt für alle anderen Möbel, die für die Einrichtung des Hauses erforderlich sind. Die Kosten fuer das Hochzeitskleid übernimmt immer der Bräutigam.

In die neue Wohnung, wo das Paar nach der Hochzeit leben wird, wird als erstes ein Koran, ein Spiegel, eine Kerze, ein bisschen Reis und etwas Zucker gebracht. Der Koran zeigt den Glauben des Hauses, der Spiegel soll Erleichterung bringen, die Kerze bedeutet Licht, der Reis steht für Segen und Fruchtbarkeit, der Zucker bedeutet die Süsse des Lebens.

Henna Abend

Eine der Hochzeits-Traditionen in der Türkei ist der Henna-Abend. An diesem Abend versammeln sich Frauen und Männer getrennt. Meistens wird am Abend vor der Hochzeit gefeiert. Man singt meist traurige Lieder, welche die Trennung vom Mutterhaus beschreiben und oft weint die Braut sehr. Denn Henna bedeutet das Ende eines Lebensabschnitts und soll gleichzeitig auf eine glückliche Ehe vorbereiten. Alle sitzen im Kreis und die Braut legt sich an diesem Abend eine rote Decke auf den Kopf. Sie weint unter der Decke und ihr Gesicht ist nicht zu sehen. Fröhlich sein oder das Lachen ist nicht gern gesehen, da das signalisiert das man froh ist das Elternhaus endlich verlassen zu dürfen. Die Gäste wollen die Hände der Braut mit Henna schmücken, aber diese öffnet ihre Hände nicht. Die Schwiegermutter beschenkt sie dann mit einem Goldschmuck. Nach gemeinsamem Tanzen und Singen ist die Feier beendet.

Hochzeit und Ehevertrag

Meist wird der Ehevertrag am gleichen Tag unterschrieben, an dem die Hochzeit stattfindet. Gefeiert wird wieder meistens in einem speziell gemieteten, oft Hochzeitsserail genannten Saal oder in einem Saal eines Restaurants, eines Hotels usw. Es gibt auch eine ganz alte lustige Sitte, die besagt, dass wer bei der Unterschrift des Ehevertrages den anderen zuerst leicht mit dem Fuss tritt, wird der Chef im Haus sein .Die Braut traegt traditionell an ihrem Hochzeitstag immer ein weisses Brautkleid. Aus Tradition hat die Braut beim Verlassen des Vaterhauses ein rotes Seidenband sowie einen Gürtel um ihre Taille gebunden. Bei der Hochzeitsfeier ist es üblich, das Hochzeitspaar mit Goldschmuck zu beschenken. Jeder Verwandte und Bekannte beschenkt das Ehepaar, je nach seiner Nähe zu dem Paar, mit Gold. Oft ist es ein goldenes Armband mit Goldmünzen und Geld. Diese Beschenkungszeremonie dauert meistens ueber eine Stunde. Danach faengt die Musik an zu spielen und es wird getanzt. Die Kosten fuer die Hochzeitsfeier bezahlt immer der Bräutigam. Gesetzlich ist es auch erlaubt, dass die Braut ihren Mädchennamen behält und nicht den Namen des Brätigaem annehmen muss.

Hi Desi,

beim “Frank” wurde neulich eine Chill-Out-Zone für eine türkische Hochzeit zu sehen und diese Idee fande ich für solch eine traditionelle Hochzeit nicht schlecht.

Weiterhin hab ich mich mal ein bißchen kundig getan und kann Dir noch folgende Links empfehlen, welche direkt auf Dein angesprochenes Thema eingehen:

tuerkei-home.de/Seiten/typ/heiraten.htm

zdf.de/ZDFde/inhalt/8/0,1872,3941864,00.html

Liebe Grüße
Jana

Die Chill-Out-Zone bei Frank hab ich auch gesehen und fand sie gut! Da gab es auch eine Wasserpfeife…
LG, Carrie.

Es gab doch auch im Fernsehen vor kurzem eine türkische Hochzeit in der Sendung “Unsere erste gemeinsame Wohnung” zu sehen. Die war auch total interessant. Die beiden haben die zukünftige gemeinsame Wohnung komplett fertig kurz vor der Hochzeit eingerichtet. Standesamtlich waren sie aber schon seit letztem Jahr verheiratet, haben aber dennoch noch nicht zusammen gewohnt. Erst in der Hochzeitsnacht “durften” sie in der gemeinsamen Wohnung schlafen.

Als Brauch kam auch noch vor, dass das Brautpaar mit ganz viel Gold behangen wurde. Mit Armreifen und Ketten und so…