Tütchen gegen Langeweile

Also… das war hier bestimmt auch schon mal ein Thema aber hilfe!!!

Wir möchten für unseren Gottesdienst so “Kindertütchen” machen, damit die sich bei all dem Gerede oder so nicht superlangweilen bzw. anfangen uns zu nerven :smile: Aber… Kinder ab der 1. Klasse sollten eigentlich abwechslungsreiche (is bei Hochzeiten ja nicht immer durchgehend “steif”) 45min durchhalten von daher wollte ich diese Dinger für die jüngern Kids machen bloß… ich als 1.Klässler (wenn ich noch einer wäre…) fände es blöd wenn nur die Kleinen was kriegen also… soll ich für die älteren Kids auch was machen obwohl sie eigentlich nichts bräuchten und… 20 Kids sind eingeladen aber ich bin Erzieherin/Jugendleiterin und kann mir schon vorstellen, dass mehr Kinder kommen… mit wie vielen Tütchen soll ich dann rechnen?
Hilfe!!!

hi,
also für die Kirche würde ich auf Tüten verzichten. Das Knistern ist wahrscheinlich schlimmer als ein paar unruhige Kinder 8)
Ich denke ein Gottesdienst ist für Kinder auch ohne was zu “überstehen”, habe zumindest bisher immer die Erfahrung gemacht.

lg Tina

… was du meinst, aber wir haben keine Knisternden Tüten und das wäre scho okay, das problem is nur die anzahl und ob auch für die ältern…

was willst du denn da rein machen neugierig :smile:

Also dann würd ich welche für alle machen, sonst gibt es bestimmt streit. Hmm nur wenn du nicht weißt wieviele kommen is das natürlich schwierig, würde es grob abschätzen und dann vielleicht noch 10 zur reserve machen :smile:

Hallo,
wir haben auch viele kids! 15 an der zahl :laughing:
Meine Tüten sind gestern fertig geworden und echt klasse!!
Aber mal ehrlich, tüten für den gottesdienst finde ich irgendwie nicht so angemessen!! Nicht böse sein! :smiley:
Meinst du nicht ein guter pastor kriegt das heutzutage hin kinder in einen gottesdienst mit einzubeziehen??
das stelle ich mir schöner vor als wenn die kleinen während des gottesdienstes in den tüten wühlen, oder?

Aber nun, in unseren tüten, fast alle kids sind zwischen 3 und 6, zwei sind 1,5 Jahre, die bekommen schnullerketten mit Namen! Die anderen bekommen einheitstüten mit einem malbuch, stempeln, einem Fotopuzzle von uns (nur so ein legepuzzle, nicht wirklich schwer), seifenblasen und einiges zum naschen!
ein kind haben wir noch von 11 jahren, er liebt diese puzzlebälle, deswegen hat er so einen und auch süßes in der Tüte!!
Ich denke die kinder sind dann während des essens erstmal damit beschäftigt zu erkunden was in den tüten ist! Dann naschen und malen sie , und dann schätze ich, werden die kleinen auch schon von ihren babysittern abgeholt!! :smiley: :smiley:

lg jenny

wir wollen Mini-Malbücher und Stifte reinpacken, vielleicht noch a weng unraschelbares (Flips etc.) … aber hat ja noch a weng Zeit :smile:

Also, der Gottesdienst an sich glaub ich ist schon interessant aber… ich erwarte von unserem Prediger nicht, dass er sich mit 2-,3- oder 4jährigen beschäftigt weil der Gottesdienst bei aller Liebe ist für uns :smile:) und bei vielen Hochzeiten wo wir jetzt waren haben die kleinen Kids gut ausgehalten bis auf die Predigt. Und ich finde es schon schade, wenn meine Freunde bzw. Verwandten raus gehen nur weil die Kids laut werden. Verstehst du was ich meine?

Hallo Ännsche!

Ich habe als Kind immer ein Bilderbuch mit religiösem Inhalt mit in die Kirche nehmen dürfen. Das war toll.
Ich finde, ein Kind muss in der Kirche nicht großartig unterhalten werden.
Vielleicht findest du irgendwo kleine Bilderbücher? So Pixi-mäßig? Das reicht, finde ich. Oder lass es das Problem der Eltern sein. Auch malende und Flips essende Kinder können ihre Eltern nerven, wenn sie es dürfen.

Liebe Grüße
Haselmaus

genau das hatten wir vor…
Dir noch einen tollen Abend!

Ännsche, ich weiß, du hast nicht danach gefragt, ob wir es gut finden, dass du Tüten machst, sondern nur, was rein soll… Aber von mir gibt es auch nur eine Stimme dagegen. Ich fände es nicht so passend, wenn mein Kind (wenn ich eines hätte) in der Kirche spielt. Das ist nicht meine Auffassung von Gottesdienst.

Unsere Dame im Gemeindebüro hat mich gefragt, ob viele Kinder da sein werden. Unser Pfarrer sei sehr stark darin, Kinder in den Gottedienst einzubeziehen und das wär immer so süß, wie ergriffen und feierlich die dann sind…

Ich verstehe, dass du es schade findest, wenn jemand rausgehen muss. Was wäre denn, wenn Du eine Kollegin bittest, sich ein wenig an den Rand zu setzen und dann eventuell das Kind draußen zu beruhigen, wenn eines weint?

Wenn du tatsächlich Tüten machen willst, würde ich auf jeden Fall darauf achten, dass nicht zu viele Teile drin sind, die runterfallen oder lärmen könnten. Und nichts, dass zu viel Begeisterung auslöst, dass die Kids dann begeistert nach ihrer Mama krähen oder so :wink:

Vielleicht haben wir auch Müttter hier, die das aus Erfahrung beantworten können?

Okay, dann fühle ich mich mal angesprochen. .-)
Statt Kirchenheft den Kindern ein Bilderbuch hingelegt, wie Haselmaus vorgeschlagen hat, DAS finde ich eine tolle Idee.
Kindertüten mit einigem an Inhalt dagegen nicht sinnvoll, aus dem gleichen Grund wie hier auch schon geschrieben: zu viel Unruhe, Geraschel, runterfallen, Mama fragen, bei Geschwistern schielen und überwachen, ob der andere nicht auch mehr oder interessanteres in der Tüte hat, usw. usw., für meinen Geschmack bringt das zu viel Unruhe rein.
Meine Kinder haben es meist gut in der Kirche ausgehalten, und nur ganz selten musste mal einer mit ihnen rausgehen.

vg
starlight

Also… es geht mir ja NUR um Malkram bzw. noch was essbares und es ging mir auch NUR darum wie ich das mit den älteren Kids handhabe, die sicher gerne auch etwas in die Hand gedrückt haben würden! Aber auch das hat sich inzwischen geklärt… meine Schwester gibt das Päckchen jeweils direkt an die Eltern wenn sie in der Bank sitzen…

Euch allen ein tolles Wochenende mit vielen spannenden Vorbereitungen!

Na dann hat sich das ja geklärt.
Auf das Essbare würde ich verzichten, sondern wirklich nur ein kleines Buch in die Tüte tun. Wenn du ganz fleißig bist (und kreativ und so…), kannst du ja Liederhefte speziell für die Kinder machen, in die du etwas zum Gottesdienstablauf malst.

Viel Spaß bei der Vorbereitung!
Haselmaus

Hallo Ännsche!
Das finde ich ja echt eine total tolle Idee mit den Tütchen. Wir haben auf unserer Hochzeit auch ein paar kleine Kinder und die würden sich bestimmt auch über ein wenig “Ablenkung” freuen.

LG Lena

Wollte nur noch ganz schnell die Reaktionen im Godi bzw. anschließend loswerden…

  • die Kinder (ca.30 1 - 4jährige) waren ruhig bzw. die Predigt wurde nicht von quäkenden Kindern unterbrochen
  • der Prediger war begeistert dass er seine Taruansprache für Erwachsene
  • und die Eltern waren glücklich weil ihre Kinder nicht kreischend rausgetragen werden mussten.

Hatten Organzabeutel mit Malbüchlein, Stiften und ein paar Leibnitz-keksen

  • 60min Godi: kein Problem