Unsere deutsch-spanische Traumhochzeit (sehr lang)

Hallo Ihr Lieben,
habe das Forum die letzten Monate sträflich vernachlässigt. Um so mehr haben wir uns gefreut als wir eure lieben Wünsche zur Hochzeit gelesen haben. Vielen Dank dafür.

Wir sind jetzt wieder im Alltag und sind dabei uns nach Hochzeit, Flitterwochen und Mini-Reise nach Spanien zu einer Hochzeit in der Familie hier wieder zu aklimatisieren :unamused:

Da ich ja weiß wie gerne wir alle Fotos gucken, habe ich die ersten Bilder die wir von unserer Fotografin noch auf der Hochzeit ausgedruckt bekommen haben, für den ersten Eindruck, schon mal ins Pixum gesetzt, sobald wir den großen Rest bekommen, schiebe ich die natürlich noch nach.
Und hier mein Bericht, der aber VORSICHTIG, sehr lang ist:
Mittwoch hatten wir ja standesamtlich geheiratet, Donnerstag war Feiertag und wir hatten noch mal einen Tag Verschnaufpause, was wir auch in aller Ruhe ausgenutzt haben.
Freitag morgen um 10 Uhr ging es schon mit der ersten Abholung vom Flughafen los, und der Flieger hatte fast zwei Stunden Verspätung, wodurch unser Zeitplan schon kräftig ins Wanken kam.
Am späten nachmittag hatten wir dann endlich alle Gäste von den Flughäfen abgeholt, alle hatten im Hotel eingecheckt und sich total über die Begrüssungstütchen gefreut (das kam wirklich gut an und wenn Ihr Hotelgäste habt, lohnt die Arbeit sich auch)
Wir sind dann mit alle Mann (frau) in den Garten meiner Schwiegereltern wo die Terasse am Dienstag pünktlich zur Hochzeitswoche fertig geworden war.
Dort wartete der große Grill und ein paar Fäßchen Bier auf uns und auf meine Familie.
Das war ein schöner Auftakt zum Wochenende, wir haben gesessen, gegessen & viel gequatscht.
Irgendwann riefen meine Schwiegereltern uns zu sich und hatten eine Überraschung für uns:
Einen Mandelbaum, den wir pflanzen sollten und der mit den Jahren unserer Ehe wachsen soll. Ich hab mich so dolle gefreut denn auf dem Grundstück, wo sich jetzt “nur” der Garten befindet, planen Schatzi und ich in ein paar Jahren zu bauen und jetzt steht da halt schon unser Baum.
Irgendwann habe ich mich dann in mein Auto gesetzt und bin ins Hotel gefahren, denn Braut braucht ja ihren Schönheitsschlaf.
Tja, einfacher gedacht als letztendlich getan, denn das Bett war nicht meins, das Kopfkissen doof und überhaupt lag ich da nun ganz alleine in diesem super schönem Hotelzimmer Also mußte Mama her, die nur ein paar Zimmer weiter friedlich schon schlummerte.

Samstag morgen - der große Tag war da und ich immer noch nicht nervös
Aufgestanden um 7 Uhr, gefrühstückt, ab mit Mama, Freundin und Tante zum Friseur. Die hat uns alle nacheinander fertig gemacht und mich halb tot gedrückt vor Freude weil ich heirate voll süß !
Die Visagisten hat meine Trauzeugin und meine Mama beim Friseur abgeholt und mit zum Hotel genommen um die beiden dann schon mal zu schminken.
Ich, als ich fertig war mit Tante hinterher.

Im Hotel angekommen mußte ich auch direkt auf den Stuhl und wurde geschmickt, ganz dezent und nachdem sie fertig war und ich das erste Mal in den Spiegel schauen durfte, war ich echt platt und fand mich toll ( ) klingt doof, aber so frisiert mit Schleier und mit dem tollen Make-Up habe ich mir echt gut gefallen

Wir hatten inzwischen ca. 12:30 Uhr und ich habe mich aufgemacht meiner ganzen Verwandschaft auf die Nerven zu gehen, um mich nicht zu langweilen was mir zum leidwesen aller auch gut gelungen ist.
Irgendwann wurde ich dann aber doch aufs Zimmer geschickt um mich dann langsam fertig anzuziehen und da stand mein Brautstrauß, der vom Floristen in der Zwischenzeit geliefert worden war - ein TRAUM und ich war hin und weg.

Dann ging alles schlag auf schlag, Unterwäsche, Strümpfe, Strumpfband an und Kleid anziehen und fertig war die Braut und mein Vater der dann in den Raum stürmte sprachlos und mit Tränen in den Augen. Papi hat sich dann auch beschwert, dass er bisher nur einmal im Leben geweint hätte und zwar am Tag meiner Geburt und an diesem Tag wohl dann das zweite Mal sein würde

Ein paar Fotos wurden gemacht und dann gingen wir langsam Richtung Kirche die ja nur ein paar Meter enfernt war.

Als ich dann so vor der Kirche stand und Videofilmer und Fotograf auf mich zustürmten war ich dann doch mal kurz ein wenig aufgeregt.
Alle Gäste waren schon in der Kirche, wir also an die Tür, Schleier vors Gesicht und als die ersten Orgeltöne von Pachelbel erklangen gingen wir los.

Mein Schatzi stand vorne und sah so toll aus dass es mich kurz atemlos machte und als er mich sah, guckte er ungefähr so :open_mouth: und ich dachte schon dass der Bräutigam sich auf den Hintern setzt :wink:
Es war ein wunderschöner Moment, als ich so langsam am Arm meines Papas auf meinen Bräutigam zu ging.

Der Gottesdienst war wunderschön und durch das zweisprachige schon sehr außergewöhnlich und festlich, unsere Sängerin war einfach der Hammer und hat alle unsere Gäste verzaubert.

Der spanische Friedensgruß sorgte tatsächlich für ein wenig Verwunderung unter den deutschen Gästen die eben nicht verstanden, warum sich plötzlich alle um den Hals fallen und sich küssen.
Das Vater Unser wurde von unserem Priester auf der Melodie von “Sound of Silence” von Simon & Garfunkel gesungen und sorgte bei den meisten Gästen für Gänsehaut.

Bei der Trauzeremonie hatte ich richtig weiche Knie und dann hat der Priester doch tatsächlich unseren Hochzeitskuß vergessen

Augezogen sind wir dann als erste, was zwar nicht so geplant war, aber im Nachinein schöner, weil die Feuerwehr uns draussen erwartete und mit ihren Uniformen und Äxten Spalier standen

Nun folgte eine Welle von Gratulationen & Umarmungen, es waren so viele Leute da, das war der pure wahnsinn !

Nach vielen vielen Fotos sind wir mit unsere Hochzeitsgesellschaft dann zu Fuß durch die schöne Altstadt zu unserer Location gegangen und das fanden wir so schön und haben uns gefreut dass die Sonne so vom Himmel strahlte und es gut gegangen ist, dass wir uns gegen ein Auto entschieden haben.

Dort angekommen gab es erst mal einen schönen Sektempfang und wir wurden von unserem engagierten Trompeter begrüßt, der während des Empfangs im Hintergrund spielte.

Da ein paar kleine Wolken aufzogen hatte unsere Fotografin Sorge dass es doch noch beginnt zu regnen und wir also ab Fotos machen.
Dafür wurde uns dann eben mein Hund gebracht der sich gefreut hat wie ein Schneekönig und dem es ziemlich egal war, dass sein Frauchen ein Brautkleid anhatte

Wir haben Fotos in unserer historischen Altstadt gemacht und waren innerhalb einer halben Stunde fertig. Schön war, dass wir kaum was stellen mußten sondern einfach daher gelaufen sind und gesetzt haben uns geküßt haben und unsere Fotografin unaufhörlich geknipst hat, dadurch sind die Fotos die wir bisher gesehen haben sehr natürlich und es hat vor allem eine MENGE SPAß gemacht.

Wir gingen dann in den Saal wo schon alle unsere Gäste saßen und als sie uns sahen aufstanden und geklatscht haben bis wir an unserem Tisch waren -

Kurz später wurde dann der erste Gang serviert.
Vor dem Hauptgang, der ja dann als Buffet im Foyer angerichtet wurde, ging auf einmal das Licht aus
Flamenco erklang, ich etwa so
Auf einmal kommt von der Galerie oben eine Flamenco-Tänzerin auf die Bühne + Gitarrist und fängt an zu tanzen, schwupp auf einmal eine zweite, dann kam noch nummer 3 + 4
und haben eine so richtig hammer Flamenco Tanzshow hingelegt (eine Überraschung meiner Schwiegermama)
Ich konnte es kaum auf meinem Stuhl aushalten und mußte das auch nicht lange, denn nach dem 3 oder vierten Tanz kamen zwei der Tänzerinnen zu unserem Tisch und haben Schatzi und mich auf die Bühne geholt ich fand das super, Schatzi weniger, denn jetzt mußte er erst mal beweisen wieviel spanisches Temperament denn in ihm steckt, aber er hat sich echt wacker geschlagen und war einfach nur mega süß!

Nach dieser Einlage dachten wir beide, dass es das jetzt gewesen wäre mit den Überraschungen, aber nix da, auf einmal stand mein Vater auf der Bühne und hat um Aufmerksamkeit gebeten. Dazu muß man wissen, dass mein papa ein sehr zurückhaltener Mensch ist und im Reden vor vielen Menschen ein Greuel ist. Trotz dem hat er da oben gestanden, hat uns nach vorne gebeten und hat uns gesagt, dass er der stolzeste Papa auf der WElt ist und soooo glücklich mit uns diesen Tag feiern zu dürfen, dass er mich unendlich liebt und meinen Mann in unserer Familie willkommen heißt, dass er sich keinen besseren Mann für mich wünschen könnte. Ich glaube jeder im Saal hatte Tränen in den Augen, ich schon nach den ersten Worten - wow - das hätte ich niemals gedacht und war so gerührt.

Nach dem Essen hat mein Bruder noch ein Spiel gespielt mit 12 Freiwilligen die jetzt in den nächsten 12 Monaten was für uns machen dürfen und hat dann auch eine Rede gehalten, die uns ebenso gerührt und gefreut hat.

(Gleich habt Ihrs geschafft Mädels) :wink:

Das letzte Highlight war dann unser Lichtermeer-Eisbuffet + Torte
Das Licht ging aus, der DJ spielte New York New York, die Tür ging auf und dann kam ein Kellner nach dem anderen mit Eisbomben, eisskulpturen und allen anderen möglichen Eisvariationen rein, auf allen Tabletts waren kleine Tischfeuerwerke, Zündkerzen und in der Mitte dieses Einzuges wurde unsere Torte reingefahren.
Das war der HAMMER und alle einschl. uns beiden waren sprachlos. Wir weil wir es uns nicht so vorgestellt hatten und ja “blind” gebucht hatten, weil die Location keine Fotos zur Verfügung hatte und die Gäste weil die nur mit der Hochzeitstorte gerechnet hatten.

Wir haben Torte angeschnitten wobei er die Hand oben hatte uns gegenseitig gefüttert.

Danach kam der Eröffnungstanz auf “It is you” aus dem Film Shrek und im Anschluß Love is in the air mit all unseren Gästen in einem riesen Kreis.

Dann nur noch Party bis um 4 Uhr und müde aber sehr sehr glücklich ins Hotel.
Am nächsten morgen haben wir noch alle zusammen gefrühstückt.

Es war ein wunderschöner Tag und unsere Traumhochzeit so wie wir sie uns gewünscht haben. Wir würden am liebsten sofort nochmal heiraten, denn der Tag ging leider viel zu schnell um.
Jetzt freuen wir uns auf die Fotos und auf das Video, die spätestens Ende nächster Woche fertig sein sollen.

Danke dem Forum hier für all die Ideen, die Kreativität und die schöne (bisherige) Zeit.

Ganz liebe Grüsse,
Monilein

Die ersten Bilder
Kirche: pixum.de/viewalbum/?id=2946498
Standesamt: pixum.de/viewalbum/?id=2932082

Liebe Moni,

ich wünsche Euch beiden alles alles GUte!! Ihr seht so glücklich aus auf euren Bildern :smile: Du warst eine wunderhübsche Braut, ich freue mich schon auf die weiteren Bilder!
Danke für den tollen Bericht, ich habe jede Zeile henossen.

Ganz liebe Grüße

Wow, der Bericht rührt mich zu Tränen :blush:

Ihr wart wunderschön!!! :wink:

Herzlichen Glückwunsch zu deiner Traumhochzeit.

Toller Bericht und super schöne Fotos. Du sahst toll aus!!!

Herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank für die tollen Bilder!!

WOW! Toller Bericht, tolle Fotos & eine wunderschöne Braut! Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!!!

Oh, dein Bericht war sooo schön zu lesen. Du scheinst eine sehr herzliche und liebevolle Familie zu haben, das merkt man beim Lesen.

Alles, alles Gute,

Leni

Danke für diesen wundervollen Bericht. Da hat man ja Tränen in den Augen… Auch eure Fotos sind super toll geworden, genau mein Geschmack!!

Herzlichen Glückwunsch!!!

LG
Illa

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Danke für den laaaaangen Bericht und die ersten Bilder!

Ein superschönes Paar!!!

Liebe Moni,
was für ein herrlicher Bericht! Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit - Eure Bilder sind ja wunderschön!

LG Alina

Liebes Monilein,

herzlichen Dank für den super langen Bericht. Nochmal herzlichen Glückwunsch von meiner Seite aus.

Sehr tolle Fotos, besonders das Foto mit dem Hund. Hab mir auch schon überlegt, ob unser Hund nicht auch auf den Fotos dabeis ein soll - hab allerdings nen bisschen Angst um mein Kleid. Der ist gerade mal 10 Monate und ein kleiner Wildfang.

ein wahnsinnig schönen bericht hast du uns da geschrieben! meine augen waren auch ein wenig feucht danach! :smiley:
das ist eine perfekte hochzeit, wenn man sich über so viele überraschungen freuen kann! freu mich für euch!
die fotos sind auch total romantisch!

Alles, alles Liebe und Gute auch von mir! Es hat viel Spass gemacht Deinen Bericht zu lesen und die Fotos sind wunder-, wunderschoen!

Lieben Gruss,
Sans

Herzlichen Glückwunsch euch zwei !!!
Als ich das mit deinem Papa gelesen habe, hatte ich auch feuchte Augen… :blush:
Ein wirklich schöner Bericht. Danke.

Liebe Moni,
Herzlichen Glückwunsch euch beiden!
Kann mich den anderen nur anschließen - du warst eine wunderschöne Braut. Bin gerade von deinem Bericht, v.a. auch dem Teil mit deinem Papa, sehr gerührt! Toll…
Alles Glück der Welt für dich und deinen Mann!

Liebe Moni,

alles Gute und Liebe für euch!
Das war ein sooo schöner Bericht, danke dir dafür! Ich hoffe ihr habt eine wunderbare Ehe.
Danke für die Fotos, sind sehr schön, sehr natürlich.

Lg,

Izumi