Unsere Rügenhochzeit am 09.06.07

Hallo Mädels,

so da bin ich wieder. Frisch verheiratet und entspannt aus den Flitterwochen zurück…

Wir sind am Mittwoch morgen halb drei mit unseren 2 kleinen Mäusen im Gepäck und noch soviel mehr Gepäck, dass ich es nicht aufzählen kann aufgebrochen in das Abenteuer Eheschließung auf Rügen. Natürlich haben unsere Kinder nicht wie geplant und gehofft im Auto geschlafen sondern waren sehr aufgeregt und gar nicht müde. Auf der 8 Std. Fahrt hat David 2 Std. und Fine 1 Std. geschlafen- es versprach ein schöner ruhiger Tag zu werden mit 2 übermüdeten Kindern.
In Göhren auf Rügen angekommen war es ein wenig bedeckt, aber unser Sohn war der festen Meinung sofort in die Ostsee springen zu müssen. Er sah es nicht ein, dass seine Eltern sich noch mit solchen Nebensächlicjkeiten wie Frühstück oder ins Appartement einchecken abplagen müssen.
Wir haben an diesem Tag noch unsere Hochzeitstorte / Erdbeerherz bestellt und ich war beim Frisör um noch den letzten Check zu machen. Ausserdem haben wir die Jugendherberge aufgsucht, in der unsere Musiker und die Karikaturistin übernachtet haben, um uns anzumelden.
Am Donnerstag lagen wir den ganzen Tag auf der faulen Haut die ersten Gäste sind eingetrudelt und es war sehr sonnig- das Wetter, wie auch das Herz.
Am Freitag war auch noch keine Aufregung zu spüren, wir haben die Sitzordnung vor Ort überprüft und viel Zeit mit Verwandten und Freunden verbracht. Um 9.00 h abends kamen die letzten Gäste an. Nachmittags haben wir uns nochmal mit unserer freien Theologin getroffen und bei und machte sich Skepsis breit… aber was hatten wir für eine Wahl.???
Samstag morgen- unser Morgen. Ich war früh wach, ich konnte nicht mehr schlafen. Ich hab im Fernsehn einen Film über den weissen Hai geguckt. Mein Mann war darüber etwas verwundert. ABer ich war einfach fertig und brauchte nur noch warten. Um 6.45 h ging es mit meiner Trauzeugin und meiner Freundin los zum Frisör. Es ging ziemlich schnell dort, wir hatten viel Spaß, es kamen noch meine “Schwägerin” und meine Oma, die auch firsiert wurden. Ich bin nachdem ich ein schönes Stück Erdbeerkuchen gegessen habe zur Kosmetik gegangen, und es war wunderbar. Ich hatte denen ja dort noch einmal gesagt, ich wolle nicht überschminkt sein und hab ja dann nochj eine andere Kosmetikerin zugeteilt bekommen und sie hat es sehr schön gemacht.
Dort hab ich mich angezogen und dann haben wir auf unser Taxi gewartet.
Pünktlich um 10 h stand es dann da und wir sind zur Seebrücke gefahren.
Mein Mann und die ganze Gästeschar sind mi dem Bus vom Hotel zur seebrücke gekommen und haben uns erwartet. Was war es für ein Augenblick… Meine ganzen Lieben , herrliches Wetter, mein ergriffeneer Mann, meine Kinder so brav und mit einem Gesichtsazsdruck den ich noch nie vorher gesehen habe, Blitzlichtgewitter wie auf dem roten Teppich des Oscars, ein Geiger, der nur für uns spielt, die Seebrücke am Ende des Standes- einfach traumhaft…
Ich habe den Brautstrauß in Empfang genommen und iwr sind die vielen Stufen runter auf die Brücke gestiegen… Und nun kommt etwas lustiges dramatisches: Ein Vogel hat meinem Mann auf das Jacket gekackt. Oh nein, was war er sauer (er ist ja Tierarzt und andauernd mit tierscheiße beschmiert- aber doch nicht am Hochzeitstag!!!)
ABER DAS BRINGT GLÜCK- ar der Haupttenor dieser Episode. Unsere Gäste sind in das Standesamt geleitet worden, wir haben Sekt und Selters (Ich, da Antialkoholiker)bekommen und sind zu Forrest Gump, gespielt von unserem Geiger, durch die Mitte unserer Gäaste eingezogen. Es war sehr ergrifend und die Standesbeamtin hat eine sehr feierliche persönliche Rede gehalten und zwischendurch spielte unser Geiger unser Lied (Die Reise der Pinguine) Ich musste dann mit neuem, alten und Geburtsnamen unterschreiben, da kann man durcheinander kommen.
Am Ende unserer standesamtlichen Trauung hat die Standesbeamtin das Fenster zum Meer geöffnet id eSchiffsglocke fing an zu läuten und wir haben aus dem Fenster in die weite des Horizontes geschaut, in unsere gemeinsame Zukunft.
Wir wurden beglückwünscht und erst da konnt ich meine Tränen nicht mehr halten, aber fast alle hatten Tränen in den Augen, sogar meine große Tochter, die sonst sehr unergriffen ist. Es war einfach besonders.
Alle sind raus aus dem Standesamt, wir sind die Bootsteg entlang, wir warten auf unser Schiff und unsere Kinder streuen Blumen. David pfeffert sie einfach raus- sehr energisch wie es seine Art ist und fremde Menschen gratulieren. Einfach schön. Auf der Seebrücke haben unsere Kinder Valentin und Lena einen Buchsbaumbogen gehalten, durch den wir gegangen sind, und wir haben unsere Prosecco Dosen verteilt. Das war eine schöne Erfrischung für die Gäste. Unser Schiff kam etwas 20 min. später und die Hochzeitsgesellschaft hatte Vorrang. Es war auch für die anderen Besucher des Schiffes eine ungewöhnliche Sache. Die Reederei hat gratuliert und Blumen überreicht und wir sind gleich unter Deck gegangen, wo unsere Freie Trauung stattfand. Darüber möchte ich an dieser Stell nicht so ausführlich schreiben, war etwas anders als wir uns es dachten, aber wir hatten eine festliche standesamtliche Taruung, da fiel es nicht ins Gewicht. Anschließend eröffneten wir das Buffet, es war trotz der begrenzden Möglcihkeiten einer Bordkombüse perfekt und hatte für jeden Geschmack was dabei. Wir haben 3 Std. fahrt bis zu den Kreidefelsen gebucht und zwischendurch wurde die Fahrt, die bis auf eine Ausnahme auch alle wohlbehalten überstanden haben, durch Aktionen meiner Mutter aufgelockert. Wir müssten ein Bettuchherz ausschneiden und mein Mann mich auf dem schaukenden Schiff durchtragen und wir haben Ballons vom Schiff aus aufsteigen lassen. Das war eine sehr schöne Überraschnung. Zumal ja das ganze Zubehör (Ballons und Karten und Stift und HeliumKanister vor allem) mitgeschleppt werden musste. 3 Rückmeldungen haben wir nach 10 Tagen sogar schon erhalten.
Nach der Schfffahrt hatten wir 2 Std. Zeit zum erholen und frischmachen. Ich hab mein Kleid ausgezogen und das BRAUT Tshirt angezogen- ich wär gerne so gegangen, es war sehr heiß.
Aber wir haben uns doch wieder schön angezogen und weiter ging es mit Sektempfang. Es wurden Reden gehalten von meinem Mann und meinem Vater, es wurde uns ein gestaltetes Kochbuch unserer Gäste überreicht, es wurde ein Bild gemalt von meinem Mann und mir, zusammen von allen Gästen, es wurde jeder Gast von unserer Karikarturistin gemalt und fotografiert und ins Gästebuch geklebt, es wurde der Sketch Die Glocken von Rom aufefüht. Wir hatten unseren Eröffnungstanz- Wiener Walzer (Donauwalzer übergehend ín Something stupid. Es wurde getanzt gelacht getrunken bis um halb drei. Wir waren müde, aber es war besonders…
Der nächste Tag war geprägt vom Abreisefeeling. Aber nachdem alle fortwaren, waren wir noch eine kleine Gruppe, die sich es sich zusammengemischt am Strand gutgehen ließ.
Wir sind am Dienstag von Berlin nach Korfu geflogen, es war eine schöne Woche als Ehepaar, aber ich hab mich gefreut gestern meine Kinder wiederzuhaben.

Es war einfach toll- und allen hat es gefallen…

Fotos folgen, ich hab unseren Fotograf noch nicht erreicht, der hat das alles mit hierher gebracht.

Ich danke Euch an dieser Stelle für manches Meckern über irgendwas, ich danke Euch für viele gute Anregungen, die sehr´zum Gelingen beigetragen haben, ich danke Euch einfach,das ihr da seid.

Liebe Grüße Barbara

Oh, Barbara, das klingt doch nach einer tollen Hochzeit… Herzlichen Glückwunsch!! :smiley:

Hallo Barbara,
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu eurer Hochzeit, und alles alles LIEBE

LG Monja

hallo barbara,

auch von mir herzlichen glückwunsch und alles liebe für euren gemeinsamen ehealltag. bewahrt euch die schönen stunden dieses tages in erinnerung!

die standesamtliche trauung klingt ja super romantisch. musste mir das mit dem geöffneten fenster, blick auf’s meer bis zum horizont und dazu eine schiffsglocke imaginär vorstellen … das muss schön gewesen sein.

von der freien trauung kann man ja nicht viel sagen, du wolltest darüber nicht berichten und dann kommt noch hinzu, dass ich auch ein bisser’l voreingenommen bin, weil schiff und schaukel ruft bei mir immer übelkeit hervor, sogar wenn ich davon lese :wink: :wink: :wink:

freu mich schon auf eure fotos :wink:

das ist ein wunderschöner Bericht.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und alles,alles Gute.

LG Kati

Hallo Barbara,

herzliche Glueckwuensche auch von mir. Ich wuensche euch alles alles Gute fuers Ehe- und Familienleben.

Die Standesamtliche klingt ja super schoen. Schade, dass ihr von der freien Trauung enttaeuscht ward.

Wir freuen uns auf Bilder!!!

LG, Andrea

Hallo Barbara,
herzlichen Glückwunsch zu eurer Hochzeit und vielen Dank für deinen Bericht.
Ich freue mich schon sehr auf Bilder.

Liebe Grüße
Conny

Hallo werte Mit-Braut!

Meine herzlichsten Glückwünsche zur Hochzeit - war (auch wettermäßig) wie besprochen ein wundervoller Tag, der 9. Juni…

Viele liebe Grüße von der Ehefrau
Michi

Hallo ihr Lieben,

ja grad hab ich mit unserem Fotograf gesprochen, heut abend machen wir dann unseren Holchzeits DVD Abend. Dann gibt es auch in den nächsten tagen Fotos.

Mit unserer freien Zeremonie war es nicht so schlimm, wie es sich vielleicht auf den ersten Blick anliest, es hat halt die festlichkeit gefehlt, die wir uns versprochen haben, und das hatte nichts mit dem Schiff zu tun. Manche Gäste fanden es dann wieder lustig.

Wen es wirklich brennend interessiert, dem kann ich ne pn schicken mit Details, aber so öffentlich ist es wohl nicht so gut.

Heute hat mich ja nach den Flitterwochen d er Alltag wieder und es fällt mir sehr schwer den neuen Namen zu nutzen. Aber da ich ja schon mal meinen namen gewechselt hab, weiß ich das das sehr lange dauert.

Also wie gesagt, fotos folgen…

LG Barbara

Liebe Barbara!

Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zu Eurer Hochzeit!

Hab richtig Gänsehaut bekommen, als ich das mit dem “Fenster öffnen und Schiffsglocke” gelesen hab… :smiley:

Euch weiterhin alles Gute!

LG

Liebe Barbara!

Auch von mir meine herzlichsten Glückwünsche!

LG Stephie

Hallo Barbara,

auch von mir alles, alles Liebe für Eure gemeinsame Zukunft!!!

LG
Mone

Hallo Barbara!

Wenn auch etwas spät…
aber dennoch wünsche ich euch nur das Beste zur Hochzeit und für eure gemeinsame Zukunft!

Dein Bericht klingt (mit Ausnahme der freien Trauung) nach einem wunderschönen Hochzeitstag!

Ich freue mich schon auf Fotos!

Liebe Grüße,
Melanie

Hallo Barbara,

alles Liebe zur Hochzeit!!!

Viele Grüße

Hallo Barbara,

herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit!!!

Ich warte gespannt auch die Fotos und schicke dir auch gleich noch ne pn :wink: .

LG

Liebe Barbara,

meine herzlichsten Glückwünsche für euch beide! Laut deinem Bericht hattet ihr eine wirklich sehr schöne Hochzeit. Ihr habt beide ganz toll ausgesehen. Hatte eben auch richtig Gänsehaut, als ich das mit dem Fenster und der Glocke gelesen habe.

Viel Glück
Juli

Liebe Barbara,

nachdem ich Deinen wundervollen Hochzeitsbericht gestern Abend als Bettlektüre hatte, komme ich nun endlich auch dazu Dir von Herzen zu Eurer Trauung zu gratulieren.
Ich wünsche Dir und Deinem Mann nur das Allerbeste.

Besonders zwei Bereich in Deinem Bericht haben es mir so richtig warm ums Herz werden lassen:
“Was war es für ein Augenblcik …” und als Ihr aus dem Fenster geschaut habt und die Schiffsglocke anfing zu läuten…hach, das jagt mir jetzt noch wieder einen Schauer über den Rücken…Ihr schaut bestimmt in eine wahnsinnig tolle Zukunft. :laughing:

Das es mit der freien Theologin nicht ganz wie gewünscht war tut mir sehr leid für Euch…aber die standesamtliche Trauung hat Euch ja entschädigt … das freut mich dafür umso mehr.

Das mit den Karten finde ich sooo toll…wir haben damals auch Luftballons für Freunde steigen lasen und sie haben teilweise ganz liebe Karten zurück bekommen…ich wünsche Euch noch ganz ganz viele mehr, denn das ist bestimmt jedesmal eine große Freude.

Wie hat Euch Korfu denn gefallen…wir waren vor ein paar Jahren dort und fanden es sehr schön.

LG und alles, alles erdenklich Gute
Koboldine

P.S. Ich konnte gestern leider erst ein paar Bilder schauen … war so lahm das Netz … aber die waren wunderschön.