Unsere Traumhochzeit am 08.08.08

Hallo ihr Lieben,

seit vorgestern sind wir gut erholt aus unseren wunderschönen Flitterwochen zurück und ihr wartet bestimmt schon gaaanz gespannt auf ein paar Fotos :smiley: Fotografenbilder haben wir leider noch keine (Trauung + Paarshooting), aber ihr freut Euch sicher auch erstmal über ein “paar” Amateurbilder :wink:

Hier folgt unser Hochzeitsbericht… beginnend eine Woche vorher… Vorsicht lang

01.08.2008
Am 01.08. hat die Hochzeitswoche für uns begonnen. Ich hatte schon frei und mein Mann kam auch schon gegen Mittag nach Hause. Wir haben dann unsere beiden Miezen in die Katzenpension gebracht (ist immer wieder ein schwerer Abschied, die beiden Süßen zurück zu lassen :cry: ), danach sind wir mit unserem Beetle durch die Waschanlage gefahren und haben es gründlich geputzt. Unser Brautauto muss ja schließlich auch strahlen. Mein Mann hat dann unseren Aufkleber an der Heckscheibe angebracht. Nach fast 3 Stunden Putzaktion waren wir gegen 19:00 Uhr endlich zu Hause. Da stand mir noch die Erledigung des Bügelberges bevor. Oh Mann… Um 00:30 sind wir dann endlich ins Bett gegangen.

02.08.2008
Um 10:00 Uhr kam meine Trauzeugin zu uns. Wir haben noch die letzten Sachen zusammen gepackt, die Listen kontrolliert und alles in unsere beiden Autos verstaut. Gott sei Dank ist sie mit Ihrem eigenen Auto gefahren, sonst hätten wir niemals alles mitbekommen (obwohl schon vorher einiges bei meinen Eltern war). So haben wir drei uns dann mit zwei voll gepackten Autos gegen 13:00 Uhr auf den Weg ins 280km entfernte Baden Württemberg gemacht. Um 15:30 Uhr sind wir wohlbehalten bei den Eltern meines Mannes angekommen. Dort war schon alles aufgebaut und fix und fertig für unseren Polterabend. Wir haben uns noch kurz in unsere Polterabend T-Shirts geschmissen bevor dann auch schon die ersten Gäste gekommen sind. Wir hatten einen superschönen Abend und gepoltert wurde auch eine Menge. Wir mussten des Öfteren unseren Scherbenhaufen verteidigen :smile: Um 03:00 Uhr sind wir dann todmüde ins Bett gefallen.

03.08.2008
Heute war nur Aufräumen und Faulenzen angesagt…

04.08.2008
Besuch beim Friseur um meine Haare frisch strähnen zu lassen. Am Nachmittag haben wir noch unsere Legevasen zum Floristen gebracht und die ersten Gäste vom Bahnhof abgeholt.

05.08.2008
Am Nachmittag haben wir die Windlichter für die Tischdeko im Restaurant fertig gemacht (Perlendrähte aufgeklebt und mit Sand gefüllt). Anlässlich des heutigen Geburtstags meines Mannes haben wir im Kreise der engsten Familie und der ersten anwesenden Hochzeitsgäste von Auswärts einen Grillabend veranstaltet. Es war wirklich schön und man konnte beim gemütlichen Zusammensitzen noch einmal den ganzen Stress der letzten Tage vergessen.

06.08.2008
Nach dem Besuch im Nagelstudio haben sich meine Trauzeugin, mein Mann und ich mit meinem Patenkind ins Freibad verzogen und das wunderschöne Wetter genossen.

07.08.2008
Damit es meinem Patenkind nicht zu langweilig wird, haben wir sie heute mitgenommen zu einem Ausflug in die Wilhelma nach Stuttgart. Das war für uns die willkommene Ablenkung einen Tag vor unserer Hochzeit. Wir hatten total viel Spaß. Am Nachmittag haben wir meinen Mann wieder bei seinen Eltern abgeliefert (wir haben die kommende Nacht ganz traditionell getrennt verbracht). Meine Trauzeugin und ich sind dann zu meinen Eltern gefahren. Wir haben die Tischdeko ins Restaurant gebracht und die Welcome Tüten in den Hotels verteilt. Um 23:00 Uhr lagen meine Trauzeugin und ich im Bett und haben uns noch ein bisschen unterhalten… kaum zu glauben… morgen ist es soweit???

08.08.2008
Heute ist er da! Der große Tag!
Ich war bereits um 05:00 Uhr wach… aufgewacht von Regentropfen die an die Scheibe prasselten :angry: . Ich habe mich noch ein paar Mal hin und her gewälzt und bin dann um 06:00 Uhr zusammen mit meiner Trauzeugin aufgestanden. Erstmal ganz in Ruhe duschen und die Ruhe genießen. Irgendwie hat das Wetter mich zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht mehr gestört. Ich habe mich einfach nur riesig gefreut dass heute endlich der große Tag gekommen ist. Nach einer ausgiebigen Dusche, sind auch so langsam meine Eltern aufgestanden. Wir haben den Frühstückstisch gedeckt und meine Aufregung wurde immer größer. Ich dachte mein Herz schlägt Purzelbäume. Nachdem ich mit Müh und Not ½ Nutellabrötchen gegessen habe, kam um 08:30 Uhr auch schon meine Friseuse. Es war komisch zu sehen wie man sich so langsam in eine Braut verwandelt. Aber schön komisch :smiley:

Inzwischen hatte sich auch der Himmel wieder aufgelockert, mein Papa hat die Sträuße, die Anstecker und das Autogesteck geholt und der Rest meiner Familie schmiss sich so langsam in Schale. Als alle fertig waren haben meine Mama und meine Trauzeugin mir ins Kleid geholfen. Was für ein Gefühl!! Um das Outfit zu vollenden habe ich noch den Schmuck angelegt. Die Perlenkette und die passenden Ohrringe von meiner verstorbenen Oma. Mein Papa war sprachlos als er mich das erste Mal sah. Auch ich war total gerührt. Das war wirklich ein toller Moment!

Meine Mama, meine Schwester und meine Trauzeugin machten sich um 12:30 Uhr auf den Weg zur Kirche. Tja, und da saß ich nun… im Wohnzimmer… auf dem Sessel… mein Brautstrauss im Schoß. Mein Papa fing auf einmal an alle möglichen Sachen aufzuräumen. Ich glaube er war auch nervös :smile: Um 12:45 Uhr meinte er das wir nun langsam losfahren sollten. Ich mich also ins Auto gequetscht… war wirklich nicht so einfach mit den ganzen Stofflagen :wink: Da wir doch schneller da waren als gedacht, hat mein Papa im Ort noch mal kurz angehalten, damit wir nicht zu früh an der Kirche sind. Er fragte mich: „Und, was machen de Nerven?“ Ich konnte gar nichts sagen, aber meinen Blick hat er sofort verstanden und hat gelacht. Er meinte: „Wir können natürlich noch umdrehen, aber dann sollten wir schnellstens eine Tankstelle aufsuchen, voll tanken und ganz weit weg fahren, denn dann brauchen wir uns wohl nicht mehr blicken lassen.“ Da hatte er wohl Recht, also haben wir die Fahrt weiter fortgesetzt. 5min später waren wir auch schon an der Kirche angekommen. Die Glocken haben geläutet und alle Gäste saßen schon in der Kirche.

Nun war es also soweit… Mein Papa und ich standen hinter dem Blumenmädchen und den Brautjungfern am Kirchenportal und haben auf unseren Einzug gewartet. Oh Mann, die paar Minuten kamen mir vor wie Stunden… ich wollte endlich los! Als der Pater das Zeichen gab, zogen die Brautjungfern und das Blumenmädchen ein. Als sie vorne angekommen waren ging es los…. Ich schritt an der Seite meines Papas meinem Mann entgegen. Meine Gefühle in diesem Moment kann ich gar nicht so Recht wieder geben. Es war einfach unglaublich! Bei meinem Mann angekommen, lüftete er meinen Schleier und küsste mich. Er sah so toll aus in seinem Hochzeitsanzug! Dann nahmen wir Platz. Er hatte total kalte Hände und ich glaube er war auch richtig aufgeregt. Die Trauung war wunderschön. Der Pater hat einfach die richtigen Worte gefunden und hat alles genau nach unseren Vorstellungen durchgeführt. Als auf einmal das Lied gespielt wurde, was ich für meinen Mann aufgenommen habe, hat er mich angeschaut und mich gefragt ob ich das singen würde. Er hat es also gemerkt :smile: Gott sei Dank! Und er war total gerührt das ich so etwas für ihn getan habe. Mir ist ganz schön ein Stein vom Herzen gefallen, das es ihm gefallen hat! Danach kam unser Eheversprechen. Mein Mann fing an und kam nach dem ersten Satz ins Stocken, aber der Pater hat ihm soufliert, so das alles gut geklappt hat (später hat mein Mann mir erzählt das er vom Gottesdienst fast nichts mitbekommen hat, weil er die ganze Zeit im Kopf noch mal das Treueversprechen durchgegangen ist und als es dann endlich soweit war, wusste er es nicht mehr). Auch ich habe es nicht ganz bis zum Ende ohne Hilfe geschafft, aber das spielt ja auch keine Rolle. Hauptsache wir sind verheiratet :smile: Während der ganzen Zeit war ich wirklich tapfer und habe nicht einmal geweint. Bei den Fürbitten allerdings, musste ich ein paar Tränen verdrücken. Als an unsere Verstorbenen, im Besonderen an meine (3 Wochen vor der Hochzeit) verstorbene Oma gedacht wurde, konnte ich mich nicht zurück halten und musste das Taschentuch zücken. Zum Lied „Für Dich“ sind wir dann zusammen, Hand in Hand und unglaublich glücklich aus der Kirche ausgezogen.

Draußen haben wir dann die Glückwünsche all unserer Gäste entgegen genommen. Wahnsinn… waren die alle in der Kirche? Beim Einzug habe ich außer meinem Mann überhaupt niemanden wahr genommen…

Und schon gab es die erste Überraschung… Hochzeitstauben…
Während die Gäste auf dem Parkplatz der Kirche den Sektempfang genossen haben (dort wurden auch die Bilder für unser Gästebuch gemacht), haben wir unsere Paarfotos gemacht (die Bilder haben wir leider noch nicht… werden aber nachgereicht). Zwischendrin gab es immer mal wieder kleine Regenschauer, aber im Großen und Ganzen hatten wir Glück mit dem Wetter.

Um 16:00 Uhr haben wir uns in der Kolonne (wir in der Hochzeitskutsche voraus) auf den Weg ins Restaurant gemacht. Kurz vor Ankunft haben uns die Gäste mit den Autos überholt um vor uns da zu sein und uns mit Reis zu begrüßen :wink:

Nach den Glückwünschen unserer ehemaligen Lehrchefs und der Übergabe der Hochzeitsbrezel haben wir dann im großen Zelt im Garten die Hochzeitstorte angeschnitten.

Kurz bevor wir ins Restaurant gehen wollten um das Abendessen zu eröffnen mussten wir noch ganz traditionell den Baumstamm durchsägen. Und wie sollte es bei uns auch anders sein… in dazugehörigem Arbeitsoutfit… mein Mann bekam eine Schürze und eine Kochmütze und ich eine Schürze und Handschuhe.

Um 19:00 Uhr haben wir dann im Restaunrant das Abendessen eröffnet.
Es gab ein 3-Gänge Menü:
Sommerlicher Blütensalat mit Kräuterdressing


Duett von gebratener Entenbrust auf Rotwein-Aprikosensauce und Schweinefilet im Wirsingmantel an Pilzrahmsauce, dazu Rahm-Kartoffelgratin, handgeschabte Spätzle und kleine Butter-Kartöffelchen


Dessertvariation


Mitternachtssnack: Käseplatte mit Rauchwurst und Radieschen
…und so wie es aussah hat es den meisten Gästen auch geschmeckt. Alle waren zufrieden.

Nach unserem Eröffnungstanz (Bilder fehlen uns leider noch), fing dann das Abendprogramm an. Die Hochzeitszeitung wurde verteilt (unsere Mamas haben sich wirklich total viel Mühe gegeben und die Zeitung ist toll geworden!), das Kutscherspiel wurde gespielt, ebenso wie ein Spiel, bei dem wir Süßigkeiten erraten mussten. Wir waren richtig gut (natürlich nur mit der Hilfe unserer Gäste :wink: ) und haben nun einen Riesen Korb mit allerlei Leckereien hier stehen (an dem essen wir wahrscheinlich noch im nächsten Jahr :wink: )

Danach habe ich den Wurfstrauß geworfen… die Freundin des Trauzeugen meines Mannes war die Glückliche… mal sehen wann es nun bei denen soweit ist.

Eigentlich sollte es als Überraschung ein Feuerwerk für uns geben. Dies wurde von der Gemeinde leider nicht erlaubt. Stattdessen hat unsere Trauzeugin Flameas für uns organisiert. Das war total schön und ein absolut adäquater Ersatz für ein Feuerwerk!!

Danach gab es noch ein weiteres Spiel. Und zwar musste ich beweisen, das ich meinen Mann auch pflegen kann wenn er mal krank ist. Der Haken daran war, das ich nicht sehen konnte was ich tue :smile:

Mein Mann und ich haben viel getanzt. Auch wenn das nicht wirklich einfach ist in einem solchen Kleid, wi wussten uns zu helfen :smile:
Um 02:00 Uhr haben wir im Kreis von Wunderkerzen unseren letzten Tanz getanzt (auch hiervon gibt es leider noch keine Bilder…). Es war total romantisch und ich hatte ein wenig feuchte Augen. Es war einfach ein wundervoller und perfekter Tag!! Alles war genau so…nein… noch viel schöner als wir es uns erträumt hätten!!!

Um 03:00 Uhr haben wir uns auf den Weg in unser Hotel gemacht und unsere Hochzeitssuite bezogen. Auch hier hat meine Trauzeugin ein bisschen was vorbereiten lassen (so ein verücktes Huhn!).

Wir haben dann noch den Prosecco geöffnet und uns unsere Hochzeitsgeschenke übergeben (ich habe von meinem Mann einen Gutschein für ein romantisches Wochenende in Venedig bekommen). Tja und danach… folgte unsere Hochzeitsnacht :wink:. Ja, wir hatten tatsächlich eine :smiley:

09.08.2008
Um 11:00 Uhr haben wir uns im Hirsch zum gemeinsamen Frühstück (mit den Eltern und den Übernachtungsgästen) getroffen um die wunderschöne Feier des Vortages gemeinsam zu beenden. Wir haben dann all unsere Geschenke im Auto verstaut und haben uns auf den Rückweg nach Frankfurt gemacht. Hier ging es dann direkt ans Koffer packen für unsere Flitterwochen, in die wir am 10.08. um 07:55 Uhr gestartet sind…

…THE END…

Tja, das war er… der Bericht unserer ganz persönlichen Traumhochzeit!!

Sorry, er ist ein bisschen länger geworden als gedacht, aber beim Schreiben fällt einem immer wieder was neues ein :blush:

Liebe Grüße,
Melli

OOhh, wie schön…
Herzlichen Glückwunsch zu eurer Traumhochzeit.
Ihr seid ein wirklich hübsches Paar. Vielen Dank für den tollen Bericht und die vielen schönen Fotos.
Ich wünsche euch alles Gute für eure gemeinsame Zukunft.

LG

Jenny

Hallo Melli,

es freut mich, dass eine meiner Parallelbräute auch so einen wundervollen Tag hatte!!!
Ich wünsche Euch noch alles Gute, Ihr saht echt klasse und unheimlich glücklich aus.
Bis dann im August 2008 - Ehefreuen - Thread.

Ganz liebe Grüße Sanny

Oh Melli, du warst so wunderschön in deinem traumhaften Kleid :smiley:

Ich musste gerade auch ein paar Tränchen verdrücken… Du hast sehr schön erzählt, hab richtig mitgefühlt! :wink:

Ihr seht beide total glücklich aus! Ich wünsche euch alles, alles Gute!

lg Mona

PS: Vielen lieben Dank auch für den tollen Flitterwochenbericht - das ist schon mal ein Vorgeschmack auf unsere verspäteteten Flitterwochen in Miami im Dezember :smiley:

Danke Melli für den schönen und ausführlichen Bericht!
Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe für Eure Zukunft!

Alles alles Liebe für eure gemeinsame Zukunft. Mögen sich alle eure weitern Wünsche im Eheleben erfüllen.

Danke für den tollen Bericht und die wunderschönen Fotos

Melli, ich wünsche euch alles Gute für die Zukunft. Dein Bericht ist wunderschön. Berührt hat mich besonders die kleine Anekdote von deinem Papa kurz vor der Kirche, als er angeboten hat, einfach weit weg zu fahren. seufz

Hallo Melli!

Ich wünsche euch nur das allerbeste zu eurer TRAUMHOCHZEIT!

Danke für den schönen Bericht und die ersten Bilder - dein Kleid war ja wirklich ein richtiges “Märchenkleid” (ich musste spontan an den Film Verwünscht denken :wink: )…noch viel schöner als auf den Vorbereitungs-Bildern!

Ich freue mich schon auf die Fotografenbilder…

Ganz viele liebe Grüße,
Melanie

Hallo Mädels,

vielen lieben Dank für Eure lieben Worte.
Ich kann auch wirklich einfach nur immer wieder sagen:
Es war wunderschön!!!
Irgendwie wie im Traum…
Ich habe meine Oma sehr vermisst, aber die Ablenkung an diesem Tag war genau das richtige… wir haben den Tag genau so verbrach wie sie es sich gewünscht hat, und… ich habe ihren Schmuck getragen!!
Es war alles genau so richtig wie wir es getan haben!
Unsere persönliche Traumhochzeit!!

Liebe Melli,
ich schließ mich den Anderen an und wünsche Euch alles alles Liebe!
Ihr habt so toll ausgesehen!
Danke für den Bericht und die schönen Photos!

lg brini

Liebe Melli!

Danke für den Bericht und die Bilder! Ein tolles Paar!

Alles Gute für Euch!

Sunnybride

Herzlichen Glückwunsch!!
Vielen Dank für den tollen Bericht und die schönen Fotos!!

Kuschelmaus

Auch von mir alles Liebe zu eurer Traumhochzeit!!

Vielen Dank für den wundervollen Bericht und die noch wundervolleren Bilder.
Du sahst einfach wunderschön aus!!!

Herzlichen Glückwunsch und alles, alles Gute!
Der Bericht war sehr schön, leider konnte ich die Bilder schon nicht mehr sehen, aber auf eurer Homepage konnte ich zwei, drei Bilder bewundern! Toll

LG
Illa

Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe für euch beide!

Hallo Mädels,
vielen lieben Dank Euch allen.
Haben gestern das erste Fotografenfoto gesehen… interessierts Euch :smiley: ?
Mir egal :wink: ich stell’s trotzdem ein :smiley:

Die anderen (auch die Bilder von der Trauung :smiley:) bekommen wir bis Ende der Woche /Anfang nächster Woche. Bin schon sooo gespannt :smiley:

Liebe Melli,

auch von mir noch einen ganz herzlichen Glückwunsch zu Eurer Traumhochzeit!!! Du warst eine richtige PRinzessinnen-Braut: himmlisch!!! Das glaub ich gern, dass Deinem Papa und Deinem Mann der Atem weggeblieben ist!!!

Und: her mit weiteren Fotos! :wink: :wink: :wink:

Alles Liebe für Euer weiteres Eheleben, lieben Gruß

Herzlichen Glückwunsch &
Alles Liebe und Gute für Eure gemeinsame Zukunft!

Vielen Dank für den tollen Bericht und die schönen Bilder!

Ich guck ger noch mehr Fotografenbilder. :mrgreen:

soooo schön :smiley: freu mich auf mehr!

wir haben unsere fotografenbilder immer noch nicht :cry: kann es gar nicht mehr erwarten!!!