Unsicher wegen der Gravur!

Mädels,

er hat wieder zugeschlagen. Der Unsicherheitsfaktor! :open_mouth:

Anfangs war ich ganz sicher, dass wir die Ringe noch nicht auf dem Standesamt tauschen wollen sondern erst bei der kirchlichen Hochzeit. Deshalb haben wir auch nur das Datum der kirchl. Hochzeit in die Ringe eingravieren lassen plus unseren beiden Namen.

Ja, alles prima. Und jetzt kam der Anruf, dass die Ringe da sind, und nun kommen mir die Zweifel.

Schließlich sind wir ja schon mit der standesamtlichen Trauung verheiratet, und mittlerweile fänd ich es auch sehr schön, die Ringe schon dann zu tauschen. Auf unserem Umtrunk am Abend der standesamtlichen Trauung fragen bestimmt alle nach den Ringen, und ich fänd es so toll, sie dann schon zu zeigen. Und ich finde jetzt auch, dass das Datum der standesamtlichen in die Ringe gehört.

Tja, zu spät, Gravur ist fertig. Vielleicht sind das jetzt auch nur wieder diese blöden Brauthormone, und in ein paar Tagen sehe ich das wieder ganz anders. Aber im Moment bin ich irgendwie geknickt. :frowning:

Schatz versteht das garnicht. Für ihn ist alles gut, so wie es ist. :unamused:

Brauche ein paar aufmunternde Worte und Gründe, warum es tatsächlich gut ist, so wie es ist.

Bitte!

Hallo Yvi,

habe auch nur das Datum der kirchlichen Trauung eingravieren lassen. Und ich bin echt froh darüber. Emotional ist der kirchliche Hochzeitstag wirklich der wichtigere für uns. Fand die standesamtliche Trauung, um ganz ehrlich zu sein, nicht so doll, ziemlich unpersönlich. Ich meine es war ein sehr schöner Tag und wir haben auch ausgelassen gefeiert, aber er war einfach nicht mit dem kirchlichen zu vergleichen. Aber für uns hat der kirchliche Termin noch eine andere Bedeutung, weshalb uns es vielleicht doppelt wichtig war nur den kirchlichen Tag eingravieren zu lassen.

Außerdem liegt doch zwischen dem standesamtlichen und dem kirchlichen Termin ur 1 Woch bei euch.

Aber wenn dir jetzt doch bedenken kommen, weshalb lässt du nicht noch den standesamtlichen Termin mit eingravieren?

LG Sonnigside

Genau das waren eigentlich auch die Gründe warum wir nur den kirchl. Termin eingraviert haben.

Ich fürchte, dass nicht genug Platz für beide Daten ist, da wir ja auch noch unsere beiden Vornamen mit eingravieren lassen haben.

Allerdings muß ich gestehen, dass ich das noch nicht genau weiß, da ich die Ringe noch nicht in den Händen halte. Aber ich bin mir sicher, dass der Platz nicht mehr reichen wird.

Ach ich weiß auch nicht, manchmal verstehe ich mich selber nicht.

Habt ihr dann die Ringe auch erst in der Kirche getauscht?

Hallo Yvi,

also wir haben beide Daten und die jeweils anderen Vornamen (Anne/ Christian).
Hat super rein gepasst und ich hab nur ne Ringgröße von 49!

Wir wollten auch erst nur an der Kirche tauschen, aber ich bin auch der Meinung, dass wir seit dem SA zusammen sind und die Ringe symbolisieren auch dieses Zusammengehören.
Nehm meinen kaum ab, nur zum Arbeiten muss er runter…

Bin sehr glücklich, dass wir uns umentschieden haben. Könnt ihr doch auch noch, egal ob das Datum drin steht!

Grüße

Hallo Yvi,

ich weiss jetzt nicht ob Dir das helfen wird: aber wir hatten zur standesamtlichen Trauung auch keinen Ringtausch. Unsere Ringe sind (noch ungraviert - das lassen wir in den nächsten Tagen machen) seit sie geliefert wurden bei uns zuhause und wir tragen sie nicht, obwohl wir schon über ein Jahr standesamtlich verheiratet sind. Die kirchliche Trauung ist uns einfach wichtiger.

Habe auch überlegt, beide Daten gravieren zu lassen, aber mittlerweile bin ich auch nicht mehr sicher. Vielleicht lassen wir nur das kirchliche Datum gravieren.

Gruss
gioconda

Wir haben die Ringe auch beim Standesamt noch nicht getauscht, weil wir uns das für die freie Trauung aufheben wollten. Ich bin auch nach wie vor glücklich mit dieser Entscheidung und freue mich sehr auf den Ringwechsel bei der freien Trauung!

Allerdings habe ich auch schon überlegt, das Datum vom Standesamt noch zusätzlich gravieren zu lassen :unamused: .

LG, Anna

huhu!!!
also für mich würde der ringwechsel auch beim standesamt schon dazu gehören, weil ich trotzdem finde, dass man eben ab da zusammengehört und das auch ruhig zeigen kann! :wink:
bei uns lag aber auch fast ein halbes jahr zwischen standesamt und kirche…
wenn für euch die kirche viel wichtiger ist (war sie uns eigentlich auch, aber ich wollte trotzdem den ring schon tragen! :smiley: ), dann macht es doch erst in der kirche. ist doch egal, was die anderen sagen. ihr könnt es ja auch erklären!!!
wenn du jetzt aber trotzdem schon beim standesamt die ringe wechseln möchtest, dann ist das doch nicht unmöglich, oder???
das könnt ihr doch trotzdem machen. auch, wenn das datum der kirche in den ringen steht… wenn es doch das wichtigere für euch ist…
mach dich nicht verrückt, warte noch ein paar tage ab!!!
solange ihr die ringe schon habt, könnt ihr doch recht kurzfristig entscheiden!!!
und vielleicht passen ja doch auch beide daten rein!!!

Hallo Yvi,

darf ich mal ehrlich sein? Ich finde, bei einer Trauung ohne Ringtausch fehlt einfach was. Ich denke, es spricht doch nichts dagegen, die Ringe zu tauschen, auch wenn das Datum nicht eingraviert ist. Wenn euch die kirchliche Trauung wichtiger ist, ist es doch völlig in Ordnung, wenn nur das wichtigere Datum eingraviert ist. Ich würde mir da keine so großen Gedanken machen.

Grüße,
Luna

Hallo!

Wir mussten nur ein Datum eingravieren, weil wir beide Trauunungen an einem Tag hatten :wink: Da kann ich euch also nicht weiterhelfen. Aber etwas hinzuzugravieren kann man normalerweise immer. In unserem Ring sind jeweils der Name des anderen mit dem Hochzeitsdatum in eigener Handschrift eingraviert. Zusätzlich haben wir aber noch unseren Trauspruch im Ring. Eben in Minischrift. Das Datum müsste auf jeden Fall noch hineinpassen - wenn ihr das unbedingt möchtet. Wir haben die Trauringe übrigens nicht während des Standesamtes getauscht. Man hat ja mit Unterschreiberei usw. auch genug zu tun :smile:
Eine Bekannte hatte mir erzählt, wie sie den getragenen Ring vor der Kirche abgezogen haben und dann dem Pastor gegeben haben. Klang für meine Bauch etwas merkwürdig. Wir haben dann erst die gesegneten Ringe aufgesetzt.
Im übrigen gabs bei mir auch tewas Theater, weil der Ringe etwas zu weit war. Ein neuer Ring kam für mich aber nach der Trauung nicht in Frage, immerhin wäre DER nicht dabei gewesen! Nun hat er innen eine Art Bremse. Das ist eine Superlösung.
pixum.de/members/brittap/?ac … 18c551e3dc

Viel Erfolg bei eurer Lösungsfindung. Egal was ihr macht: es wird am Ende richtig sein!

LG Britta

Ein Kompromiss-Vorschlag: Tauscht die Ringe auch beim Standesamt - und zieht sie abends wieder aus. Dann habt Ihr den Ringwechsel, aber die Ringe bleiben trotzdem bis zur Kirche etwas besonderes.

Wir haben beide Daten im Ring, aber es lag ja auch ein halbes Jahr dazwischen. Dennoch war für mich immer die kirchliche Trauung die eigentliche Hochzeit, Standesamt eher die Pflicht. Aber diese Einstellung hat sich dann doch geändert: Ich habe mich schon so verheiratet gefühlt, dass die Kirche für uns zwar ein emotionales Erlebnis, aber weniger eine Änderung in der Beziehung war… Die standesamtliche Trauung dagegen hat irgendwie alles (!) verändert, auf einmal war das ein ganz anderes Gefühl der Zusammengehörigkeit. Daher bin ich nun auch froh, dass dieses Datum ebenfalls im Ring steht.

Aber mit nur einer Woche dazwischen? Ich denke, Ihr werdet diese Woche in einem solchen Rausch aus Stress, Freude und Glück erleben, dass die paar Tage nicht ins Gewicht fallen. Solltest Du dennoch unbedingt das Datum noch gravieren lassen wollen, vielleicht kann man es einfach vor das der Kirche setzen und die beiden Daten mit einem “&” oder “+” verbinden? Z.B.: 31.Aug. & 8.Sept. 2007 (oder wie das bei Euch gestalte

Hallo,

Bei uns liegen zwar nur 2 Tage zwischen standesamtlicher und kirchlicher Hochzeit, aber wir hätte das auch sonst so gemacht.

Wir tauschen unsere Ringe bereits im Standesamt, weil das für uns irgendwie dazugehört. Aber graviert haben wir nur das Datum der kirchlichen Hochzeit, den Namen des Partners und dann noch das Unendlich- Zeichen und Liebe.

Bei uns ist die Gravur rel. gross. Wenn wir beide Daten hätten gravieren lassen, hätte der Graveur wahrsch. die Schriftgrösse kleiner gewählt.

Liebe Grüsse

Wir haben einen Tag vor der kirchlichen standesamtlich geheiratet - mit Ringtausch. Trotzdem steht nur das Datum der kirchlichen in den Ringen, weil das für uns der eigentliche, wesentliche Hochzeitstag war.

Das eine schließt also das andere nicht aus…mach Dir keine Gedanken, ich glaube, das sind jetzt wirklich die Brauthormone… 8)

hallo ivy!

wir haben zwei tage vor der kirchlichen hochzeit standesamtlich geheiratet - mit ringtausch.
als datum hatten wir aber den tag der kirchlichen trauung eingravieren lassen.
das ist fuer mich einfach das eigentliche “ja” zueinander gewesen, bzw. war es auch der festlichere tag.

es hat uebringens keiner der gaeste (enger familienkreis) die gravuren der ringe sehen wollen - alle waren zufrieden, wenn wir ihnen unsere haende entgegen gestreckt haben.
insofern wuerde ich dir zu einem ringwechsel im standesamt raten, aber es nicht als problem sehen, wenn das datum im ring “nicht stimmt”.

wir haben die ringe dann auch getragen, und am tag der kirchlichen hochzeit dann wieder abgenommen.

gruss
juli

wir haben es so wie septämberbrut und juli.
ringwechsel am standesamt und abends beim fest lassen wir ihn schon oben.
am nächsten tag kommt er wieder ins schächtelchen und nach der kirche (2 tage nach standesamt) nimma runter.
eingraviert ist nur der tag der kirchlichen. da hab ich mal nachgegeben - ich hätte gerne beide daten drinnen (aber eher nur weil 12 meine lieblingszahl ist), mein liebster wollte nur das datum von der kirchl.

mei, bin i kompromissbereit… :wink: dafür gibt es servietten mit orchideen, taschentücher mit orchideen, den blumenschmuck macht eine floristin und nicht seine mama,…

lg
bix

Liebe Mitbräute! :smiley:

Vielen vielen Dank! Meine Zweifel sind futsch. Alles ist gut.
Und jetzt sieht man wieder einmal, wie klasse dieses Forum ist.

Habe mit meinem Schatz diese Sache besprochen, der meine Zweifel so garnicht verstehen konnte. Aber da ihr alle diese Brauthormone kennt, weiß ich, dass man mit solchen Fragen immer zu euch kommen kann. :smiley:

Also, wir haben nun das kirchl. Datum in den Ringen stehen, und dabei wird es auch bleiben. Und trotzdem werden wir die Ringe jetzt schon auf dem Standesamt tauschen. Gehört halt doch dazu.

Und ich freu mich schon so darauf! :smiley: :smiley: :smiley:

ich finds ok wenn nur das Datum von der kirchlichen Hochzeit drinnen steht, das ist ja doch irgendwie DIE Hochzeit, und ich denk man wird ja dann auch nicht so wirklich zweimal im Jahr Hochzeitstag feiren, oder.