Unterlagen Standesamt

Frohes neues Jahr! :smiley:

Ich bin sicher, das Thema wurde hier schon x-mal behandelt, aber irgendwie haben mir die Threads, auf die ich mit Hilfe der Suchfunktion gestoßen bin, noch nicht so recht weitergeholfen
 :blush:

Wir möchten uns in KĂŒrze beim Standesamt anmelden. Was fĂŒr Unterlagen brauchen wir dazu?

Besonders die Abschrift aus dem Familienbuch irritiert mich! Die Eltern meines Liebsten wohnen in der gleichen Stadt wie wir. Brauchen wir dann von denen auch so eine Abschrift? Meine Eltern wohnen in einer anderen Stadt. MĂŒssen die sich beim dortigen Standesamt danach erkundigen oder soll ich dahin?
Außerdem haben wir noch ein kleines Kind. Brauchen wir dafĂŒr auch irgendwelche Nachweis? Mia ist ĂŒbrigens in einer dritten Stadt geboren
 :unamused:
Mia wird ĂŒbrigens dann auch den Nachnamen ihres Vaters annehmen. Wie lĂ€uft sowas vonstatten?
Und wie lÀuft das mit dem Umschreiben meines Persos?

Fragen ĂŒber Fragen
 :wink:

Auf Eure Hilfe baut
eine ratlose Katharina

Liebe Katharina,

alle Fragen kann ich Dir leider auch nicht beantworten.
Eine Abschrift aus dem Familienbuch Deines Verlobten braucht Ihr nicht, wenn seine Eltern beim gleichen Amt gemeldet sind.
Du hingegen benötigst diese Abschrift. Mein Schatz ist damals selbst zu dem Amt gegangen und hat sich die geholt.
Ich glaube er brauchte dazu nur den Perso.
Wenn das Amt zu weit weg ist geht das glaube ich auch telefonisch oder wenn Deine Eltern halt bereit sind die fĂŒr Dich zu holen ist das meine ich auch o.K.

Zum Kind kann ich leider nichts sagen.

Generell kann ich Dir aber nur empfehlen - ruf bei Eurem Standesamt an, schildere die Situation und frag was Du benötigst. Dann bist Du auf der sicheren Seite udn die wollen hinterher nicht doch noch irgendeinen anderen Wisch.

LG und viel Spass beim Anmelden
Koboldine

Du musst angeben, dass du ein Kind hast, auch wenn es euer gemeinsames sein sollte.
Da diese Unterlagen in deinem Familienbuch sein mĂŒssten, mĂŒssten sie schon bei deinem Amt sein.

Wenn ihr euch fĂŒr die Ehe anmeldet, mĂŒsst ihr nicht sofort alle Unterlagen da haben. Der Beamte informiert euch erst und dann könnt ihr auch noch Unterlagen nachreichen. Die gesamten Unterlagen mĂŒssen, glaube ich, erst 2 Wochen vor Termin vorliegen.

Hallo,

könnte mir vorstellen, dass du von der Kleinen die Geburtsurkunde brauchst und fĂŒr die Namensgebung sicher die Vaterschaftsanerkennung, da sie eure gemeinsame Tochter ist, wird es nicht so schwierig sein.
Ich kenn halt nur “Kinder Paare”, deren Eltern bereits bei Geburt den vĂ€terlichen Namen genommen haben.

GrĂŒĂŸe

Hallo :smiley:
Das ist ja mal fein das ich helfen kann

Also bei uns ist es so wie bei euch.
Thorsten brauchte nur seinen Perso weil die daten seiner Eltern bereits hier hinterlegt waren, Ich benötigte die Abschrift des Familienbuches und die war in der Stadt wo meine Eltern geheiratet haben
da mir das aber zu weit weg war (fast 1 std Fahrtzeit) habe ich das Standesamt dort angerufen und die haben es mir per Nachnahme geschickt. Und wir brauchten fĂŒr unseren kleinen die Geburtsurkunde zur Anmeldung.

Da unser Sohn aus einer frĂŒheren Beziehung von mir ist, benötigen wir nach der Trauung einen Negativ Bescheid ĂŒber das Sorgerecht
wenn das vorliegt wird er mit einbenannt!

Ich hoffe ich konnte dir helfen
wenn nicht einfach eine PN an mich

PĂŒppi

Vielen Dank fĂŒr Eure Hilfe! Jetzt sehe ich schon wesentlich klarer! :smiley:
Auf die Idee, beim Standesamt einfach mal anzurufen, hĂ€tte ich ja auch mal selbst kommen können
 Naja, inzwischen habe ich eben dieses verschiedene Male probiert, bin aber bislang noch nicht durchgekommen
 NĂ€chste Woche versuche ich’s weiter!
Habt nochmals vielen Dank!

Ja nicht dafĂŒr :smiley::D:D:D:D

ich hatte heute auch so ne lustige sache beim standesamt:

als ich fĂŒr die reservierung angerufen hatte, brauchten wir jeder eine abstammungsurkunde, zu erhalten bei unserem jeweiligen geburtsstandesamt.

heute habe ich angerufen, um den termin fĂŒr die offizielle anmeldung auszumachen: wir brauchen jetzt die originalgeburtsurkunden (die wohl unsere eltern haben werden).

ja was denn nun :confused: ?

clarence

Also wir brauchen fĂŒr die Anmeldung eine beglaubigte Abschrift vom Familienbuch. Und das liegt beim jeweiligen Standesamt, bei dem sich die jeweiligen Eltern trauen ließen.

Es ist NICHT das Stammbuch der Familie gemeint, dass zu Hause aufbewahrt wird.

Aber es ist auch von Standesamt zu Standesamt unterschiedlich. Am besten noch mal genau nachfragen und aufschreiben lassen.

Lg,
Moskito

diverse nachforschungen haben ergeben, dass ich (meine eltern haben in der ehemaligen ddr geheiratet) eine abstammungsurkunde meines geburtsstandesamtes brauche. eine geburtsurkunde reicht tatsÀchliche nicht aus.

toll, wenn man solche fehrlerhaften infos vom standesbeamten persönlich bekommt. :unamused:

clarence

Hallo Tinsche!

Leider weiß ich da nicht so genau bescheid. Vorstellen kann ich mir das aber auch nicht. Auf der Internetseite unserer Stadt steht eigentlich zum Thema heiraten fast alles erklĂ€rt, vielleicht findest Du auf Eurer Seite noch Infos dazu.

LG

Jenny

Also,

wir wohnen ja in Franken, mein Mann war erst ein Jahr vor der Hochzeit aus Köln hierher gezogen (der umgekehrte Fall).
Wir haben nur ganz normale Unterlagen gebraucht (beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der Eltern, Perso, Meldebescheinigung).
Alles andere macht doch das Standesamt.

Kann mir das nicht vorstellen, wie es dein bruder erzĂ€hlt, aber bei der deutschen BĂŒrokratie ist leider alles Undenkbare möglich!
Ruf einfach in deinem Wunsch Standesamt an und frag nach.

Also in der Landeshaupstadt benötigst Du folgende Unterlagen - wie das anderswo aussieht, keine Ahnung. Ansonsten einfach eine knappe email verfassen, dann weißt Du Bescheid:

muenchen.de/Rathaus/kvr/stan 
 unter.html

Ich kann mir, nach meinen bereits zahlreich gesammelten Erfahrungen mit der deutschen BĂŒrokratie, beim besten Willen nicht vorstellen, dass so ein Vorgehen ernsthaft erforderlich ist. Da bist Du ja Monate unterwegs
vielleicht hat Dein Schwager in spe einfach nur ein bisschen ĂŒbertrieben


Liebe GrĂŒĂŸe :wink:

Hi Tinsche,

also den Gang zum Standesamt haben wir noch vor uns, daher kann ich Dir nicht direkt helfen. Hab aber mal auf der Homepage der MĂŒnchner StandesĂ€mter nachgeschaut und kann da nix entdecken, was auf einen derartigen “Horrortrip” hindeutet. Also auch mein Tipp: Laß®Dich nicht verunsichern. Falls es Dir hilft: Hier findest Du alle Unterlagen, die in MĂŒnchen benötigt werden, nur mal zum Vergeichen.
muenchen.de/Rathaus/kvr/stan 
 unter.html

LG Schlumpfine

Ups, man sollte a l l e BeitrÀge lesen :blush:
Sorry!

— Begin quote from "Tinsche"

so, ich hole diesen threat jetzt einfach mal wieder hoch
bin nĂ€mlich gerade schwer gefrustet und hoffe, dass ihr ForumshĂŒhner mir weiter helfen könnt.

Mein ZukĂŒnftiger kommt ja aus Bayern und wohnt jetzt mit mir hier in NRW, wo wir auch standesamtlich heiraten wollen.
Wir haben jetzt noch etwas Zeit, aber gestern hat dann sein Bruder auf einmal, dass wir uns schon mal auf Stress pur einstellen können. Er hĂ€tte damals sooooo viel abgeben mĂŒssen. :open_mouth:
Ich erstmal: Wieso man braucht doch nur nen Perso, ne aktuelle Meldebescheinigung und eine beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde oder eben das Stammbuch selbst.
Da meinte er dann nur, dass das nicht wahr wĂ€re und man brĂ€uchte noch einen lĂŒckenlosen Bescheid, wo man die letzten 7 Jahre gelebt hat. Alles im Original und von den BĂŒrgerĂ€mtern direkt und man kann es nur persönlich abholen. :question: :question: :question:
Ich hab dann erstmal gesagt, dass ich mir das ĂŒberhaupt nicht vorstellen kann, es wĂ€re ja etwas dreist, wenn wir jetzt von NRW 3 Stunden nach Franken fahren mĂŒĂŸten, da zwei BĂŒrgerĂ€mter abklappern mĂŒĂŸten und dann weiter nach MĂŒnchen und da auch noch eins
vorallem wĂ€re das ja auch ein enormer Kostenfaktor.
Sein Kommentar war nur: Ja dann werdet ihr euch noch umschauen, was da alles auf euch zu kommt.
Bin jetzt total verunsichert, ob er uns nur die Vorfreude versauen wollte oder ob es wirklich so ist
habe versucht das Standesamt hier zu erreichen, aber da konnte mir niemand wirklich helfen, angeblich ist Urlaubszeit und ich soll mich nochmal nach den Ferien melden :smiling_imp:

Weiß von euch jemand was Genaues?? Die BayernbrĂ€ute mĂŒĂŸten doch wissen, ob es bei Ihnen auch so war???

— End quote

Und das er euch verÀppeln wollte?
Ist es so wie alle schreiben, bin ja auch von Bayern nach NRW gezogen und wir brauchten den Perso/Reisepass, diese doofe beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch (was natĂŒrlich am lĂ€ngsten gedauert hat, wir kommen eigentlich beide aus dem Osten und meine Stadt heißt anders wie frĂŒher, wobei ich sagen muss da ging es noch schnell und bei ihm, is die Stadt so klein, das die nur 1 mal in der Woche die Post abholen (ja auch die Ämter) da hat das Ewigkeiten gedauert, habe da stĂ€ndig angerufen.
Die Aufenthaltsgenehmigung, bekommste da wo ihr wohnt. Und die is sofort ausgedruckt, also auch kein Ding.

Und der Rest, also wenn ihr keine Doktoren oder so seit, was ihr beruflich macht, da wir ganz einfache Berufe sind, brauchten wir dafĂŒr keinen Nachweis und das Geld, kam Bar an. Also nix schlimmes.

Schlimmer war der Kampf noch um den Termin :wink: