Verschleiert in die Kirche?

An alle Bräute mit einem Schleier: Geht ihr auch verschleiert in die Kirche?

Ich bin mir nicht sicher, irgendwie finde ich das schön, verschleiert rein zu gehen, weil es ja auch eine Tradition ist, aber andererseits bin ich mir nicht so sicher ob ich das wirklich machen soll, weil man da so eni vom gesicht sieht, auch auf den Fotos später.

wie macht ihr das?

Hallo Yvonne,

ich bin nicht verschleiert eingezogen. Fand das irgendwie doof. Alle schauen auf einen und man läuft da so “zugedeckt” her. Nee, das wollte ich nicht :smile:

Ich werde auch nicht verschleiert gehen - soll doch jeder sehen, wie ich strahle!!! Außerdem würde ein zweilagiger Schleier nicht zu meinem Kleid passen. Und die Frisur hängt ja auch davon ab, welche Art Schleier Du wie trägst - also für mich kommt es gar-gar nicht in Frage.

Aber wenn Du das schön findest und es zu Deinem Kleid paßt, dann mach es. Hast Du denn schon einen Schleier ausgesucht? Dann probier doch mal beides vor dem Spiegel aus.

Ich werde auf jeden Fall verschleiert gehen, bin aber noch unsícher wann der richtige Zeitpunkt ist den Schleier “zu lüften”.

Also ich glaube nach dem Ja wort lüftet dann der Bräutigam den Schleier und dann wird sich geküsst :smiley:

…das fänd ich auch sehr romantisch.

hallo!
Ich habe ja gleuch zwei Schleier - einen ganz langen und einen kurzen. Den kurzen könnte man vors Gesicht schlagen (fiese Wortwahl eigentlich), aber ich werd das nicht machen. Finde es schöner, wenn der Schleier einen Rahmen um das Gesicht bildet und die Friseur ergänzt - aber sonst alles - eben auch meine Emotionen sichtbar bleiben. Sieht auf den Fotos bestimt auch viel toller aus.
Halte das aber für einen sehr persönlich Entscheidung. Wenn du es ganz traditionell magst, mach es einfach. Allerdings lebt der Moment wo du in der Kirche auf ihn zugehst (bei der traditionellen variante) meines Erachtens auch davon, dass du mit deinem Mann Blickkontakt halten kannst! Das finde ich auch sehr romantisch und intensiv.
lg

ich habe keinen schleier, aber wenn, dann würde ich ihn auch nicht vors gesicht “schlagen”

Hi Yvonne,

Hatte auch einen Schleier, aber ich muss
Dir ganz ehrlich sagen…wollte die Gäste beim Hineinschreiten nicht durch nen leichten Nebel sehen :smile: Bei den ganzen Fotos wär´ das Gesicht ja “verhüllt” gewesen und man hätte vielleicht kaum mehr was “erkannt”…und sieh´ mal, Du wirst so wunderschön sein und so viel von Deinem Glück ausstrahen…ist doch wunderschön, wenn man es Dir ansieht beim Hereinschreiten…

…ansonsten wird der Schleier vom Mann “gelüftet”, dann, wenn er sie nach dem Ja-Wort küsst…

Beim Schleiergibt’s ja zum einen die Variante dass der Bräutigam ihn vor dem Kuss lüftet oder dass der Vater, nachdem er die Braut zum Altar geführt hat, den Schleier lüftet. Find die zweite Variante eigentlich total schön symbolisch, und man muss nicht die ganze Trauung über den Schleier vor’m Gesicht tragen. Ich hätt’s sehr gern gemacht, aber Frisur und Schleier sind dafür einfach zu ungeschickt!

Hallo liebe Bräute,

das Problem aus dem Thread stellt sich mir im Moment.
Ich möchte einen wirklich langen Schleier haben und habe jetzt schon öfter gesehen, dass Bräute von diesem dann die zweite Lage vor dem Gesicht tragen. Eigentlich finde ich das Bild sehr schön, bin mir aber nicht sicher, ob es nicht etwas antiquiert ist. Zumal ich mich auch nicht von meinem Vater in die Kirche führen lassen möchte, sondern gemeinsam mit meinem Mann einziehen will.
Jetzt bin ich da ein wenig ratlos. Wie seht ihr das? Gibt es wen, der den Schleier vorm Gesicht hat?

LG, Marei

Also, wenn Du mit Deinem Mann gemeinsam einziehst, fände ich es, offengestanden, ein wenig albern… :blush:

@Mausekatze
Da hast du wahrscheinlich Recht mit. Ich fand das Bild so schön mit dem Schleier vorm Gesicht (das hört sich komisch an). Aber ist wohl eher angebracht, wenn man auch seinen Mann damit überrascht.

LG, Marei

Ich bin verschleiert in die Kirche eingezogen. Einige fanden das zuerst etwas altmodisch, aber später haben mir ALLE gesagt das es sie umgehauen hat. Es war ein soooo wahnsinnig aufregendes Gefühl , als mein Mann mir den Schleier abgenommen hat. Ich würde es immer wieder machen.Es ist ein sehr stolzer Moment für mich gewesen und es hat auch total zu uns gepasst, also nicht aus irgend nem Film geklaut oder so. Es passte einfach zu meiner romantischen Art, der Trauung selbst und allem, mein Vater hat mich auch übergeben und noch geküsst. Das passt vielleicht nicht so, wenn man schon zivil lange verheiratet ist und ein Kind hat etc. Na, ja . Muss jeder selbst wissen…
PS Mein Mann wusste nichts davon und hat permanent nur gesagt "du bist so schön, du bist so schön, " also ich glaub Männern gefällt das schon

Ja, das kann ich wiederum bestätigen…ich bin zwar nicht verschleiert eingezogen, hatte aber einen bodenlangen Schleier - obwohl mein Mann vorher zig Mal gesagt hat, Schleier fände er nicht so toll. Aber dann hat er mich doch mit den Worten begrüßt: Du siehst phantastisch aus. 8)

Hallo,

Ich habe gehört oder gelesen, dass Schleier eigentlich ein Symbol ist, dass die Frau/das Mädchen noch Jungfrau ist. Das Gesicht sollte nicht gesehen werden bis sie und der Bräutigam zusammen Ja vor Gott gesagt haben. Dann soll der Bräutigam die Schleier abnehmen, er soll die Braut wie ein Geschenk sehen … sozusagen zum ersten mal.
Naja, also in manchen Ländern dürfen Frauen, die nicht mehr Jungfrau sind, nicht verschleiert in die Kirche eingehen. Das wäre dann peinlich für die Familie sein.
Also vielleicht die kleiene Background-story hilft bei der Entscheidung. Für mich persönlich, Schleier ist halt wie ein Versprechen. Wenn wir Ja sagen, versprechen wir auch das “schlechte, gute Zeiten, till death do us part …”. Ich verspreche es ihm, wenn er die Schleier abnimmt. Er verspricht es mir, wenn er die Schleier abnimmt. Sowas …

=) Tivara