Wann serviert ihr die Hochzeitstorte?

Hallo, ihr Lieben,
nachdem wir gestern versucht haben, eine Menüfolge zu planen, stellte sich heraus, dass wir uns nicht so recht entscheiden können, wann wir die Hochzeitstorte servieren. Zum Kaffeetrinken nach der Trauung sind nicht alle Gäste da, als Nachtisch nach dem Hochzeitsmenü am Abend finde ich es zu viel, dann noch ein Stück Torte verdrücken zu “müssen”, und um Mitternacht gibt’s ruhrpottklassisch eine ordentliche Currywurst. Die Vorstellung, was mit den Mägen der Gäste passiert, die zu diesem Zeitpunkt schon das eine oder andere Pils in sich haben und dann Currywurst und Torte essen, finde ich - sagen wir mal - problematisch. :smiley:
Daher einfach mal eine kleine Umfrage: Wann serviert ihr die Hochzeitstorte?
Liebe Grüße
the Kate

Hallo Kate,
Wir haben beschlossen keinen Nachtisch anzubieten und etwas zeitversetzt zum Essen (ca. 1h später) dann die Torte zu servieren. Der Gedanke dahinter war eigentlich, wenn alle viel Nachtisch essen, will wohl keiner mehr unsere gute Torte :confused:.
Alles Liebe Christiane

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht von unserer Hochzeit:

Wir hatten ein Büffet mit kalten und warmen Speisen. Danach haben wir eine Pause eingelegt und etwas später das Nachtischbuffet mit dem Anscheiden der Hochzeitstorte eröffnet.
Das hatte den Vorteil, dass Gäste, die keine Torte mögen, sich anderen Nachtisch nehmen konnten.
War für uns genau richtig so!

Gruß
Endja

Oh ja, das klingt gut. Danke, ihr zwei. Werde heute Abend gleich mal mit meinem Schatz, der ein Nur-Menü-Verfechter ist, verhandeln - ich finde ja die gemischte Variante schöner, sprich: Vorspeisen und Nachtisch als Buffet, den Rest als Menü. Das würde super mit der Torte als Teil des Nachtischbuffets passen…

hallöchen!
also wir haben uns auch für die nachtisch-variante entschieden. somit müssen wir nicht so viel an nachtisch anbieten, was etwas denn geldbeutel entlastet. das ist natürlich minimal und war nicht ausschlaggebend, spricht aber nunmal mit dafür.
außerdem finden wir, dass das wirklich ganz nett ist vom programmablauf her und vielleicht doch eher jemand nach dem abendessen lust auf was süßes hat als um mitternacht. da würden wir dann auch eher über eine currywurst nachdenken! :smiley:

Hallo,

also bei uns soll es die Torte um Mitternacht geben. Allerdings gibts auch keine Mitternachtscurrywurst (total lecker, aber die Gefahr von roter Soße auf weißem Kleid ist mir zu riskant, denn mir passiert das). Wir lassen noch ein paar deftike Kleinigkeiten dazustellen. Dann kann man entscheiden, ob Torte, Schnittchen oder beides.

LG, Marei

Hey,
also bei uns gibt es die Torte am Nachmittag nach der kirchlichen Trauung.
Aber wenn bei euch da noch nicht alle Gäste anwesend sind,
ist es wohl nicht so ne gute Idee.

Hallo,
@ Marei: Tja, das mit der Sauce ist eindeutig ein Vorteil beim roten Hochzeitskleid! :laughing:

@kate Ach deshalb das rote Kleid?

Meine Freundinnen und ich wollen schon lange mal einen Kurs “unfallfrei essen und trinken” absolvieren. Ich muss den Tag wirklich gucken, möglichst soßenfreies und auch sonst eher fleckneutrales zu essen…

LG, Marei

Bei uns wird es die Torte vermutlich am Nachmittag geben.
Die Trauung ist um 14.00 dann gibt es Sekt, Photos und danach Kaffee und Kuchen.

Aber wenn ich mir das so ueberlege: wir wollten um 18.30 oder um 19.00 das Abendessen machen, vielleicht ist das dann alles etwas viel??

Die Idee mit dem Nachtischbueffet gefaellt mir total gut. Muss mich nochmal mit meiner Trauzeugin beraten.

Oh, staendig diese Entscheidungen!!! Da bin ich ja leider gar nicht gut drin.

@Marei: das wuerde mir auch passieren :wink:

LG, Andrea

Nein, wir haben schon den Mitternachtssnack dem Kleid angepasst, nicht umgekehrt. :laughing: Aber ich verstehe Eure Befürchtungen. Meine Großeltern kamen aus Ostpreußen, wo man sich - so scherzen meine Eltern gern - zum Essen am besten nackt in die Badewanne setzte, um die anschließende Reinigung besser bewältigen zu können. :smile: Ich habe das Gen auch geerbt, noch neulich beim Mexikaner fand sich mein hellrosa Pulli-Ärmel auf einmal in der Salsa, kaum dass wir mit dem Essen begonnen hatten. Da bin ich mit meinem roten Kleid ganz gut dabei, würde ich sagen, auch wenn der Grund für die Farbigkeit ein ganz anderer war.
Also, ich finde jedenfalls die Idee, die Torte ins Nachtischbuffet zu integrieren, super. Oder man serviert wirklich eine Stunde nach dem Essen OHNE Nachtisch ein schönes Stück davon, das ist auch okay. Wir müssen uns halt noch mal beraten, mein Bräutigam (höhö) und ich.

Wir handhaben es wie Marei:
24.00 Uhr die Hochzeitstorte und dazu noch Brezeln wer lieber was Herzhaftes möchte.

LG Koboldine

Da wir ja zwei Feiern haben werden wir es Freitags so machen, dass es die Torte als Nachtisch gibt. An diesem Tag wird es wahrscheilich auch ,nur’’ ein Erdbeerherz geben, da es sicherlich sehr heiß sein wird und ja hoffentlich eh jeder voll ist von dem leckeren Essen :smiley: !!!

Am Samstag dann wollten wir die Torte, so zu sagen als Highlight um Mitternacht anbieten. Ich träume da im Moment noch von einer 5-stöckigen Torte, die direkt aufeinander steht, weiß aber noch nicht, ob das mit unseren Wünschen für die Füllung so klappt.
Das Samstags soll ja auch eine Party werden. Wir werden grillen und es wird ein paar arabische Vorspeisen geben. Da denke ich passt das dann ganz gut um Mitternacht. Und wer nicht umbedingt was Süßes mag, der kann sich dann ein leckeres Gulaschsüppchen nehmen.

Liebe Grüße
Samira

Wir hatten auch ein “gesetztes” Menü am Platz und anschließend ein Nachtischbüffet, das mit dem Anschneiden der Torte eröffnet wurde. Würde ich wieder so machen, denn Büffet und Torte konnten so noch ein bißchen stehen bleiben und es mußte nicht jeder gleich etwas davon essen.

Bisher hatten wir immer vor, die Torte nachmittags anzuschneiden. Unsere Kirche ist um 13 Uhr. Demnach werden wir spätestens 15.30 UHr in der Location sein und dann Kaffeetrinken.
Mit dem Menü wollten wir nicht vor 19.00 Uhr starten.
Da wir beide am folgenden Tag Geburtstag haben, gibts um Mitternacht dann vielleicht noch mal ne (kleine) Geburtstagstorte/petit fours?
Ich vermute sowieso, dass diverse (ältere) Familienmitglieder irgendwann um 22-23 Uhr abschwirren…

Hey,

also wir werden die Torte auch um 24 Uhr anschneiden.

Standesamt und Kirche findet bei uns am gleichen Tag statt.
Da die kirchliche Trauung um 15.30Uhr ist, liegt sie genau in der “Kaffeezeit”… Wir werden dann in den Saal fahren und gegen 18.30Uhr das Buffett eröffnen, ich denke später ist eher schlecht da ja alle schon einen langen Tag hinter sich haben. (12 Uhr Standesamt)

Da können sich dann alle satt futtern auch mit Nachtisch… Unr dann ist es ja bis 24 Uhr lang genug um nochmal Apetit zu bekommen…
Es wird dazu noch einige andere Torten geben und auch was deftiges…denn ich bin ja eher nochmal für was herzhaftes :laughing:

Ich schließe mich übrigens an, denn ich werde garantiert kleckern…davor habe ich jetzt schon Horror… :open_mouth:

Lieben Gruß Nadine