Wann werft Ihr den Brautstrauß?

Wann werft Ihr den Brautstrauß?

  • gleich nach der Kirche
  • noch vor dem Abendessen
  • irgendwann am Abend
  • um Mitternacht

0 Teilnehmer

Hallo Bräute (und frisch gebackene Ehefrauen),

wann werft Ihr denn eigentlich Euren Brautstrauß? Macht Ihr das überhaupt?
Ich habe es schon öfters erlebt, dass die Braut ihren (Wurf-)Strauß gleich nach der Kirche geworfen. Vorteil: Viel Platz, schöne Optik, viele “Jungfrauen”.
Nun habe ich aber gehört, dass der Strauß erst um Mitternacht oder am Ende der Feier geworfen wird?
Wie macht Ihr das? Ich bin mir da noch nicht sicher…

LG
Desideria

hallo,

ehrlich gesagt weiß ich auch noch nicht genau wann ich meinen strauß werfe. wir haben auf dem dj bogen angekreuzt das er das entscheiden kann. ich denke aber das es im laufe des abends sein wird. da wir evtl. um mitternacht die hochzeitstorte anschneiden.

würde dir aber auch vorschlagen das du vielleicht zwischen den spielen einfach den strauß wirfst. dann sind die unverheirateten noch alle da.

wirfst du eigentlich deinen orginalstrauß oder eine kleinere version?

lg brina

ich werfe mein Strauß nach dem Essen, Eröffnungstanz und Hochzeitstorte (die gibt es bei uns nicht um 24 Uhr) irgendwann am Abend.

Hallo,

ich werfe den Strauß auch irgendwann am Abend, dafür lasse ich aber einen Brautstrauß “nachmachen”, damit ich meinen behalten kann. Aber die Uhrzeit weiß ich noch gar nicht genau :confused:

LG, Steffi


Standesamtliche Trauung: 15.07.2006
Kirchliche Trauung: 12.08.2006

ich werde ihn glaube ich spät am abend werfen - nach mitternacht- nach anschneiden der torte.
die frau, die ihn fängt, muss ja dann mit ihrem freund tanzen- wenn sie einen hat. das könnte dann nochmal ein schöner auftakt zu einer großen tanzrunde werden.
ich hab auch einen kleinen extra strauss zum werfen.

lg suse

hmm…

Ich möchte ihn behalten…
Aber denke dass wenn ich ihn werfen würde, dann so spät wie möglich, denn ich finde dass Braut auf den Fotos besser aussieht wann sie etwas in der Hand hat, dann steht man nicht so steif da…

Nach dem Nachtisch vielleicht, also nach dem Aufschneiden der Torte

Oder aber, ganz spontan, wenn im späteren Abend “mal die Luft raus ist”, und die Gäste nicht mehr so fit sind zum Tanzen, das lockert dann die Stimmung wieder auf.

liebe Grüsse

Muss beim Brautstraußwerfen eigentlich jede unverheiratete Frau mitmachen? Bei unserer Feier gibt es da nämlich einmal meine Freundinnen und ein bisschen Anhang von Freunden alle so Mitte 20 und dann gibt es da noch ältere Verwandte so 40-50 auch unverheiratet. Aber ich bezweifle doch stark, dass die Lust haben sich zu den Jungen zu stellen und sich um den Strauß zu kloppen.
Und was ist mit Geschiedenen? Meine Mama und die Mama von meinem Freund würden unter die Kategorie fallen und das Bild kann ich mir auch gar niht vorstellen.
Wie umgeht man das denn geschickt? Soll sich ja auch keiner auf den Schlips getreten fühlen. Oder lass ich das Straußwerfen dann weg?
LG, Marei

Ich werfe ihn kurz vor Mitternacht. Habe auch keinen extra Strauß. Wenn weg - dann weg! Bin sowieso nicht so fürs Trocknen. Ich habe meine Erinnerungen und die Fotos, das reicht. Man kann ja nicht alles aufheben.

Und wegen der Frage, wer ihn alles fangen kann: Ich denke mal, die jungen und unverheirateten Damen. Ist ja freiwillig. Glaube nicht, dass sie die älteren alleinstehenden Frauen gerne dazustellen. Und zwingen sollte man sie nicht. Auch bei Geschiedenen sollte man das derjenigen selber überlassen ob sie will oder nicht.

Huhu,
ich würde auch eine Zeit nach dem Tortenanschneiden empfehlen. Ich habe es ja wirklich vergessen, den Strauss zu werfen. Allerdings stand er auch die ganze Party auf dem Geschenketisch, und ich habe nicht mehr an ihn gedacht. Ich hätte ihn aber ruhig wegwerfen sollen, denn nach dem Trocknen sieht er einfach nur schlimm aus, ein kleiner brauner Klumpen. :cry:
Und zum Thema: Wer soll sich zum Fangen hinstellen. Ich würde sagen, jeder der möchte oder? Ich würde niemanden zwingen. Es sei denn, es will gar keiner. :smiling_imp:
Ein befreundetes Paar (schwul) hat uns neulich eine tolle Geschichte dazu erzählt. Sie waren auf einer Hochzeit, und die Braut fand es auf einmal total witzig und hip, die beiden Schwulen auch zum Hinstellen zu animieren. Und dann hat einer der beiden den Strauss tatsächlich gefangen, und dann wollte sie doch allen Ernstes das Werfen wiederholen, weil ihr das in Wirklichkeit doch nicht recht war. Unter großem Protest der Gäste wurde sie dann umgestimmt.
Also, peinlicher gehts ja wohl nicht! :unamused:
Deswegen - einfach weg mit dem Strauss, ganz egal, wer ihn fängt, so schön wie am Hochzeitstag wird er eh nie wieder sein.

Liebe Grüße,
Katharina

mal irgendwann am abend, genau weiß ich das noch nicht, vielleicht nach dem feuerwerk.

bin mir nicht sicher ob ich ihn werfen soll, es gibt nicht soviele junggesellinen auf unserer feier. hatte mir auch überlegt ob ich ihn nicht meiner schwester überreichen soll. dann fällt papa wahrscheinlich in ohnmacht… :smiley:
aber ich weiß nicht genau wie ich das veranstalten soll…

Ich werde meinen Strauß nicht werfen, würde ihn gerne so behalten, wie er ist, hab überlegt vielleicht noch einen kleinen Strauß zu machen und den dann zu werfen, aber ich glaub das ist nicht das gleiche? wie seht ihr das?

Hallo Mädels,

danke für die vielen Meinungen. Wenn ich Euch so “höre”, dann denke ich, dass ich meinen Strauß auch abends werfen werde.
Ich finde den Brauch schön, ist außerdem dann gleich ein lustiges Thema, wer denn die nächste ist :smile:

Ich werde mir aber auf jeden Fall einen “Wurf-Strauß” machen lassen. Das Original will ich schon selbst behalten.

LG
Desideria

P.S.: An alle Werferinnen: Berichtet doch danach mal, wo überall der Strauß gelandet ist…

Hallo in alle Richtungen,

mein Mann möchte nicht, dass ich meinen Brautstrauß werfe. Deshalb lässt er einen zweite, kleineren Brautstrauß binden. Und den werfe ich dann um Mitternacht - ich weiß auch schon in wessen Hände … :stuck_out_tongue:

Oh das klingt gut. Dann muss ich kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich nicht mein Original werfe! :smiley:

Ich habe meinen Wurfstrauß nach der Kirche geworfen (ist übrigens laut der Tradition auch so). Das war total schön, zum Einen hat man schön viel Platz, zum Anderen ist es im Freien, und außerdem sind in der Kirche einfach einige unverheiratete Mädels gewesen, die nicht bei der Feier waren.

sorry, was ich noch berichten wollte: ich musste 3 mal werfen. Einmal hab ich ihn gegen die Kirchentür geknallt, und einmal 3 Meter vor die Mädels (ich hab gleich gesagt, ich kann nicht zielen hhmmmppffff). Natürlich hat hinterher jede behauptet, dass sie dem Strauß aus dem Weg gegangen wäre (bla, bla, bla…). Das sieht auf den Fotos ganz anders aus!!!

Gefangen hat ihn bei mir eine liebe Kollegin, die schon lange vorher gesagt hat, sie will unbedingt den Strauß fangen. Da hab ich mich total gefreut!

Hat der Strauß sehr gelitten, als er zwei Mal nicht gefangen wurde? Da habe ich ja Angst vor, dass der Strauß so zerfleddert ist, wenn er auf den Boden fliegt.

Klar, ein paar Röschen sind abgeknickt, die haben sich dann die Anderen Mädels geteilt. Meinen echten Strauß hätte ich aber auch nie geworfen. Erstens war das ein Geschenk von meinem Mann und Zweitens find ich die wirklich viel zu teuer.

Hallo,

ich wollte eigentlich nicht werfen, da ich es bisher meistens so erlebt habe, dass den keiner fangen will und der dann -platsch- aufm Boden landet. Doch die Tage haben wir überlegt, dass doch einige Heiratswillige dabei sind, also Werfen könnte sich lohnen :wink: . Wir haben dann überlegt, dass man als Gag mehrere Rosen so zusammenbindet, dass die sich im Wurf lösen und somit mehrere was fangen können… Aber makuckn.

Als Zeitpunkt hätte ich auch erst an nachm Gottesdienst gedacht, werde das aber nun am frühen Abend beim Sektempfang im Garten machen. Wahrscheinlich. Und ob ich den originalen werfe, weiß ich auch noch nicht.