Was haltet ihr von Second Hand Brautmode ?

Bei mir in der Nähe eröffnet demnächst ein Second-Hand-Brautmodengeschäft. Was haltet ihr von der Idee, in einem gebrauchten Kleid zu heiraten? Sagt ihr eher: Auf gar keinen Fall, oder: Klar, warum nicht!
Hat evtl. jemad von Euch Erfahrungen damit gemacht?

Liebe Grüße

Silverbride

Ich glaube, man muß einfach mal hingehen, Kleider anschaue, anprobieren und dann schauen, wie man sich in dem Kleid fühlt.
Wenn man sich wohlfühlt - warum nicht!?

Hallo,
mein Standesamtkleid war Second-Hand! Es war ein Rembo (hatte mich damals total in die Rembo-Kleider verliebt, aber ein neues Rembo für die Standesamtliche Trauung war mir dann doch zu teuer)! Dann bin ich auf die Idee mal nach Second-Hand-Rembos zu schauen! Und ich bin schnell fündig geworden! Ich liebe das Kleid, “fast” genauso wie mein Kleid zur kirchlichen Trauung! :smiley: :smiley: :smiley: :smiley: :smiley:

:smiley: Also los gehts, gucken kann ja nicht schaden!!
Grüße jenny

find ich eine gute idee, wenn du was schönes findest und die dir das schön anpassen, kein problem. ich wollte meins auch second hand kaufen, hab mich dann allerdings in ein kleid verguckt, das nirgends second hand zu haben war und ein anderes wollte ich nicht mehr…
schliesslich sind die meisten kleider nur 1 tag getragen und dann gereinigt, also fast wie neu.
liebe grüsse und viel spass beim anprobieren!
blumenbraut

Wenn es in der Nähe einen Second Hand Brautmodeladen gegeben hätte, wär ich sicher mal hingegangen. Allerdings wäre mir dann vielleicht schon durch den Kopf gegangen, ob das Kleid wohl hoffentlich von einer immer noch glücklichen Braut kommt, oder ob sie es womöglich wegen der Scheidung verkauft hat. Mir ist schon klar, dass das komplett auf Hirngespinnsten und Aberglauben basiert. :wink: Letztenendes wäre ich dann wahrscheinlich aber extrem froh gewesen, ein tolles Schnäppchen gemacht zu haben. Durch die Hochzeitsplanung wurde ich nämlich nicht nur zu Bridezilla, sondern auch zu einem “Ehrenschwaben” wegen der Sparsamkeit und Schnäppchenjägerei. :smiley:

xxx

Hallo,
also ich habe ein gebrauchtes Brautkleid und ich kann mich absolut nicht beschweren!!!

Es ist TOP gepflegt! Keine felcken, keine gerissenen Nähte oder so nichts einfach nichts…wie neu!

Und das für 600€ inkl zubehör, wobei das Kleid org. 2300€ gekostet hat!
Also von daher kann ich esnur empfehlen, wenn man sich kein neues Kleid leisten kann.

Liddy

wollte noch was hinzufügen.

Ich habe ganz gezielt nach einem speziellen Kleid gesucht!
Fündig bin ich im INternet geworden, hatte also Kontakt zur Besitzerin, was ich persönlich auch gut fand.
Habe Bilder von der Hochzeit bekommen zum anschauen.

Liddy

Warum nicht - muss ja kein trauriger Grund dahinterstecken, dass jemand sein Kleid wieder verkauft. Meine Freundin zum Beispiel hat ihres wieder verkauft, weil sie sich sonst nicht das teuere Kleid gegönnt hätte.

Ist ja nicht jeder so “verrückt” wie ich, dass er es für immer im Schrank hängen haben muss :wink:.

ja, ich werde meins wohl auch verkaufen - mich würde es freuen, wenn noch jemand anderes einen schönen tag darin verbringen kann, vielleicht jemand, der sich sonst nie so ein kleid leisten könnte (bei mir ists ebenfalls an der schmerzgrenze…).
@Liddy: hatte auch online gesucht, leider erfolglos (bzw. nur in falscher grösse) hatte mich einfach schon zu sehr in DIESES kleid verguckt… . wie hast dus mit dem ändern gemacht?
liebe grüsse
blumenbraut

— Begin quote from "blumenbraut"

ja, ich werde meins wohl auch verkaufen - mich würde es freuen, wenn noch jemand anderes einen schönen tag darin verbringen kann, vielleicht jemand, der sich sonst nie so ein kleid leisten könnte (bei mir ists ebenfalls an der schmerzgrenze…).
@Liddy: hatte auch online gesucht, leider erfolglos (bzw. nur in falscher grösse) hatte mich einfach schon zu sehr in DIESES kleid verguckt… . wie hast dus mit dem ändern gemacht?
liebe grüsse
blumenbraut

— End quote

Das ist ja das schöne, theoretisch bräucht ich nichts ändern!
Aber ich will zwei Dinge ändern. ZUm einen ist es die länge. So passt sie perfect, aber weil man meinen farbigen Unterrock mehr sehen soll, will ich es was kürzer haben. Die zweite Änderung ist, das ich eine Schnürung haben möchte. Im Moment sind es diese, bitte entschuldigt, häßlichen Fisch-Greten-Knöpfe :smiley: DIe gefallen mir einfach garnit. Joa das wars. Aber wie gesagt, machen müssen, müsste ich es nicht.
Hab auch glaub cih ein Bild iim Pixum, da kannste dus dir mal anschauen, wie gut es passt :wink:

LIddy

Second-Hand Kleider sind doch nicht schlechter als Kleider aus dem Brautmodengeschäft. Ich hätte auf jeden Fall in einem Second-Hand Geschäft geschaut, wenn es hier in der Nähe einen gegeben hätte. Mein Budget war schon allein mit dem Kleid gesprengt. 800 wollte ich für mein Outfit ausgeben, geworden sind es mittlerweile 1400, also fast das doppelte. Man spart sich eine ganze Menge mit einem einmal getragenen Kleid.
Schauen kann nicht schaden und wer weiß, vielleicht hängt es ja in genau diesem Geschäft dein Kleid…
Lg Steffi

Also wie gesagt, ich aknns nur empfehlen.
Zumal man bei Second-Hand-Kleider sich nicht nach der derzeitigen Mode richten muss!
Ich finde das ist ein RIESEN Vorteil.
Mein Kleid zum Beispiel ist aus der vorrigen Saison und cih warschockiert als ich das im Laden erfahren habe.
zumal ich nur DIESEs eine haben wollte. Ich habe so viele KLeider gesehen und keins war/ist so perfekt wie dieses :smiley:
Von daher kam nur das in Frage. Und das hat man bei neuen Kleidern nicht. Wenn einem die Mode der Saison nicht past, hat man pech.

liddy

Hey, ich habe auch in einem Second Hand Brautkleid geheiratet und fand es wundervoll. Es ist super nachhaltig und das Kleid muss nicht extra für mich produziert werden.
Ich hab mein Kleid bei Angis Kleider gekauft