Was ist besser

Hallo Mädels,
ich brauche mal euren Rat.
Wir können uns nicht einigen ob wir um 11Uhr oder lieber um ca.14Uhr heiraten.
Um 11Uhr denke ich können die Gäste die überwiegend von auserhalb kommen und vor Ort in Hotels untergebracht sind sich nochmal frisch machen und eventuell nochmal umziehen und wir könnten in der Zwischenzeit die Fotos machen und unser Sohn könnte sich dann auch nochmal ein bisschen bei unseren Eltern ausruhen da er dann erst 2 1/2 ist und man sih dann um 15Uhr bei der Location trifft und mit einem Sektempfang beginnt usw.
Ich habe dann halt nur die Befürchtung das durch das Unterbrechung die Stimmung vielleicht kippt oder so.

Um 14Uhr würden wir dann vor der Kirche ein kleinen Sektempfang machen und dann zur Location fahren und dann nochmal ein kleinen Empfang mit ein paar kleinen Häppchen machen und wir dann in der Zeit die Fotos machen und dann so um 18Uhr mit Abendessen beginnen, da habe ích aber dann die Befürchtung das sich die Gäste die ganze Zeit alleine langweilen, weil Fotos dauern ja schon ein bisschen.

Also wie ihr seht bin ich total verunsichert und wir kommen auf keine Lösung da wir uns nicht entscheiden können was besser ist.
Ich hoffe auf eure Hilfe.

Hallo,

heiratet ihr kirchlich oder standesamtlich?
Willst du auf keinen Fall vorher von deinem Mann gesehen werden oder ist das egal?

Manche Gäste tun sich schwer mit der Tatsache zwischendurch kein Programm zu haben. Außerdem müssen alle von außerhalb dann noch früher anreisen, um dann 3 Stunden Freilauf zu haben?
Da wäre ich sauer, ganz ehrlich.

MAcht es doch um 14:00, danach Sektempfang und wielange wollt ihr denn für die Bilder einplanen?
1,5 h mit einem guten Fotografen dürfte zu schaffen sein. Das ist auch nicht zu lange für die Gäste, die kann man ja auch mit netten Sachen beschäftigen.
Z.B. Fotoaufträge, Leinwand malen, Gästebuch, usw. (alles im Namen deiner Trauzeugen)

Ansonsten könntet ihr selbst vor der 14:00 Trauung Bilder in Ruhe machen.

Hallo ,
da gebe ich traulsi recht, 3 Stunden leerlauf wäre echt zu viel.
Kann aus der Sicht eines Hochzeitsgastes sprechen denn mein Cousin hat letztes Jahr geheiratet. Die Trauung war Standesamtlich um 14:00 danach gab es einen Sektempfang wo wir alle kurz mit dem Brautpaar angestoßen haben. Dieses ist dann danach gleich zum Fotoshooting verschwunden und die Gäste haben sich sehr nett die anderthalb Stunden unterhalten.
Währenddessen haben die Trauzeugen sich um das Gästebuch gekümmert.
Ich als Gast hatte nicht das Gefühl das die Fotos zu lange gedauert hätten oder das wir vernachlässigt wurden.

Hoffe ich konnte dir damit etwas weiterhelfen :smile: :blush:

Hallo Lotte,

also wir haben auch sehr viele Gäste von außerhalb. Wir machen es so, dass um 13h die Trauung ist. Ab ca. 2Std. vorher können die angereisten Gäste im Gemeindehaus schon einen Kaffee und ein paar Häppchen zu sich nehmen. Nach der Kirche machen wir dann auch eine Pause (in der wir die Fotos machen) und dann gehts um 17h an der Location mit dem Sektempfang weiter. Die meisten Gäste werden dann in der “Pause” im Hotel einchecken (oder in ihre Ferienwohnung fahren) und sich noch etwas ausruhen oder auch spazieren gehen oder so… wir haben da bislang eine sehr positive Resonanz bekommen, gerade die Gäste von außerhalb finden die “Pause” angenehm, um sich dann auch in Ruhe in dem Hotel einzufinden und sich auch für den Abend zu “stylen”… :laughing:
Ich hoffe, ich konnte dir helfen!?
LG, Nessie

Unsere Gäste kamen ja von sehr weit, also morgens Anreise wäre bei uns nicht gegangen. Deswegen waren schon viele Donnerstag und Freitag angereist,
los ging es bei uns um 11 Uhr mit der Trauung wo nur enge Familie mit im Trausaal war. Allerdings warteten draußen viele um zu Gratulieren, dann gab es Fotos vor dem Standesamt, mit Familie und Freunden und wir sind dann ab zum alleinen Portraitshooting.

Bis 15 Uhr konnte man dann entweder zu uns nach Hause, wo es Häppchen, Sekt und Co. gab, viele sind aber nach Hause oder in die Hotels, nochmal hinlegen (grade die Älteren Personen) vielleicht eine Kleinigkeit Essen und nochmal umziehen.

Ab 15 Uhr ging dann unsere Feier los. Wir hatten bis kurz vor 14 Uhr unsere Fotos gemacht und waren danach bei uns noch was Essen, also alles sehr entspannt ohne Stress. Allerdings hatten wir halt keine Kirche und bei uns waren es 4 Std. dazwischen, der Stimmung hat das nichts abgetan, vor allem weil manche auch nicht vor 16 Uhr kommen konnten, weil sie noch arbeiten mussten.

Ich würde die Trauung um 14 Uhr machen!

Bei uns wird es ähnlich sein, obwohl wir auch einige Gäste von außerhalb haben. Die die von sehr weit weg kommen, reisen schon am Donnerstag an!

:arrow_right: 15 Uhr Kirche
:arrow_right: ca. 16 Uhr kleiner Sektempfang und Gratulationen vor der Kirche
:arrow_right: ca. 17 - 17.30 Uhr Fahrt zur Location
:arrow_right: 18 Uhr Sektempfang in der Location, in der Zwischenzeit werden wir Fotos machen und die Gäste können sich nett unterhalten, schonmal Fotos fürs Gästebuch machen oder sich an dem Fingerabdruckbild versuchen
:arrow_right: 19 Uhr Beginn der Feier
:arrow_right: 19.30 Buffeteröffnung

Hallo zusammen,

wir werden es wohl so machen:

14 Uhr kirchliche Trauung mit anschl. Sektempfang

Gegen 15:30 / 16:00 Uhr brechen mein zukünftiger Mann und ich dann auf um die Fotos machen zu lassen, die Gäste gehen in der Zeit zum Restaurant und werden von meinen Geschwistern mit Aufgaben beschäftigt (Gästebuch und eine Leinwand beschriften).

Wir werden wohl gegen 17:30 / 18:00 Uhr in der Location eintreffen, meine Mutter und die Eltern meines Verlobten werden eine Rede halten und bis 19 Uhr sind die dann fertig, denn dann kommt das Essen :smile:

Hallo Lotte,

als Erfahrung auf Gast an Hochzeiten kann ich Dir sagen,dass es auch kein Problem ist, die Trauung um 11 Uhr zu machen. Wie ich aus Deinem Post entnehme, wäre das für Euch und Euren Sohn die angenehmere Lösung. Die einzige Frage ist, wie weit die Anreise der Gäste ist. bei 1-2 Stunden würde ich es als ok empfinden, wenn sie am gleichen Tag inder Früh anreisen. Ansonsten müßten sie schon die Nacht vorher im Hotel übernachten, was evtl. einige nicht gern machen. Das solltet ihr bedenken.

Der Ablauf der Hochzeiten war dann meistens so:
11 h Trauung
12 h Gratulation vor der Kirche, tw. Sektempfang vor der Kirche ODER Fahrt zur Location wo Sektempfang stattfand.
14/15h Ende Sektempfang, Brautpaar macht Fotos, Gäste entspannen und ziehen sich ggfs. um
18h Aperitiv in der Location
danach Essen, Torte, etc.

Ich fand diese Art der Zeiteinteilung immer sehr angenehm! Gerade die Pause hilft, abends noch fit zu sein.

Unsere eigene Trauung findet erst um 16h statt, deswegen ist das kein gutes Beispiel für Deine Frage.

LG
Bavaria

Hallo Lotte!

Bei uns wird es so sein:
11Uhr Standesamt mit Eltern und Trauzeugen und danach Photos
14Uhr Kirche

Unsere Trauzeugen und die SchwieEltern werden bis zur kirchl. trauung bei meinen Eltern sein. Und unser Kleiner kann auch noch ein bissel schlafen.
Unsere Gäste haben teilweise auch einen weiten Weg zur Location. Viele kommen erst am Tag und da bietet sich der Ablauf ja auch an.

lg

beide Möglichkeiten haben etwas für sich, war schon auf Hochzeiten bei denne es eine Pause gab und bei welchen wo das Brautpaar während des Kaffeetrinkens Fotos machen war, mir haben beide Möglichkeiten gefallen udn ich fand die Pause auch nicht schlimm, allerdings war es nur eine Stunde und keine drei, aber auch das hätte cih nicht schlimm gefunden, du solltest da die Variante nehmen die für euch am Besten ist und zu der dein bauchgefühl tendiert

also ich find nachmittags auch schöner.wir haben um 13uhr kirche.
is für uns auch ne preisfrage.hätten wir schon früh kirche bräuchten wir mittags auch für die gäste noch was zum essen und so fängts bei uns erst mit kaffee an.

Hallihallo

Ich danke euch ihr habt uns sehr weiter geholfen und wir sind unserer Entscheidung schon etwas näher gekommen und tendieren jetzt doch dazu es um ca.14Uhr zu machen, weil wir es so besser finden und wie ihr auch sagtet unser Bauchgefühl sagt das es das Richtige ist

LG Lotte

Ich wär an Eurer Stelle auch eher für 14 Uhr.
Und wie meine vorrednerinnen ja auch schon gesagt haben, wichtig ist, was Ihr ganz persönlich für besser haltet und nicht daran denkt, was sagt wohl Tante Uschi dazu…
Dafür liebe ich ja dieses Forum hier so.
Solche Dinge diskutiere ich lieber mit Euch als mit der Family- da hat doch eh jeder was anderes zu meckern (also, die Familie im Weiteren Sinne)… :wink:

Ja das ist wohl war mit der Familie, deshalb bin ich auch sehr froh das ich das mit euch als unparteiische diskutieren kann und am Ende dann doch die richtige Entscheidung getroffen zu haben.
Ich danke euch :wink: