Was ist duchesse satin?

Liebe Bräute, insbesondere die Stoff-Interessierten und Schneiderinnen unter euch,

Mein Traumkleid im Internet ist aus “duchesse satin”. Dieser Stoff wird im Internet manchmal als Seide beschrieben (also ein Naturprodukt), manchmal heißt es aber auch, das sei eine künstliche Faser. Einmal hab ich auch gelesen, früher sei Satin immer aus Seide gewesen, heute sei es aus künstlichen Fasern. Weiß da jemand von euch bescheid?

Gruß, Terry

Atlas - von arabisch: atlas: Seidenstoff - ist ein schwerer, glänzender Seidenstoff

Atlasgewebe zeichnen sich durch ihre Glätte, Gleichmäßigkeit und ihren Glanz aus. Sie sind sehr geschmeidig und sehr gut drapierbar. So kann man ein Atlasgewebe ohne Faltenbildung über eine Kugel legen. Deshalb werden sie als Glasfaser- oder Kohlenstofffasergewebe gern für sehr runde, geschwungene Produkte aus Faser-Kunststoff-Verbundwerkstoffen verwendet.

Das wohl bekannteste atlasbindige Gewebe ist der Satin, weshalb man auch von Satinbindung spricht. Andere Varianten von Atlasgeweben sind Moleskin, Duchesse und Charmelaine sowie Damast.

Vom Atlasgewebe gibt es nicht viele Abwandlungen, da sich die Bindungspunkte nicht berühren dürfen. Zwei dieser Varianten sind der Streifen- und der Buntsatin.

Nach der ersten Definition ist es Seide, aber nach der Erklärung eher nicht???

fragende Grüße
rotbraun

Hi Terry,

Duchesse Satin ist eine Mischfaser mit einem hohen prozentualen Anteil einer Naturfaser - in diesem Fall an Seide.

Der restliche Anteil ist eine Kunstfaser - meist Polyester.

Somit besteht Dein Kleid aus einer sehr hochwertigen Faser und muß beispielsweise bei der Reinigung auch entsprechend vorsichtig behandelt werden.

Liebe Grüße
Jana

Vielen Dank für Hilfe und Beratung! Des Rätsels Lösung ist dann also, das es eine Mischung aus Seide und künstlichen Fasern ist!

Hi Terry,

soweit ich jetzt informiert bin, sollte es eigentlich so sein :smile:

Ich wünsch Dir viel Freude beim Tragen des Kleides, denn es sollte sich sehr angenehm tragen lassen…

Liebe Grüße
Jana