Was kosten Blumen?

Hallo,

leider habe ich noch keine Angebot von einem Florist und frage deshalb nur um mal planen zu können. Was habt bzw. gebt ihr für die Blumen (Brautstrauß, Auto, Tische und evtl Kirchenschmuck) aus?

LG nina

Hallo,

wir hatten ca. 80 EUR ausgegeben für Altarschmuck, Brautstrauss und Anstecker Bräutigam - alles weisse Callas.

Hi,

uns wurde gesagt, das Sparpaket vom Floristen kostet insgesamt 500 Euro. Und das ist halt die Sparvariante. Allein für den Brautstrauß letztes Jahr habe ich dann 140 Euro gezahlt, mit Haarblumen und Anstecker 160 Euro.

Daher haben wir auch beschlossen, die Deko selbst zu machen.

LG, Marei

Hi,

gerade gestern kam das erste Angebot auf meinen Tisch - ich wollte auch nur mal eine Idee und bin fast vom Stuhl gefallen. :blush: Hier die Preise:

40 Brautstrauß Standesamt
8 Anstecker Bräutigam

=> Damit kann ich ja noch leben :wink:

80 Brautstrauß Kirche
8 pro Anstecker für die Herren
100 Autoschmuck
80 Altargesteck
130 für 2 Ständer seitlich vom Altar
120 für 10 Kirchenbänke

Tischdeko
11,50 pro Windlich
3,90 pro Stumpenkerze
42 pro Kranz um das Windlicht

20 pro Bäumchen um den Saal zu schmücken
42 pro Stunde für Transport und Aufbau

=> Wenn ich wirklich alle Bestandteile addiere, sind das deutlich über 1000 EURO :exclamation: Nur für Blumen :imp:

Mal gucken, was ich nun selbst organisiere oder einfach weglasse…
Liebe Grüße
Simone

Habe mir um die Blumen noch keinen großen Kopf gemacht. Mir wurde auf meine Nachfragen immer gesagt, dass sie momentan eh nichts sagen können, weil sie nicht wissen, welche Blumen grade zum Zeitpunkt der Hochzeit blühen… Habe das also auf meiner Liste etwas nach hinten geschoben!?!

Wann sollte man sich denn Eurer Meinung nach schlaumachen?

Wenn ich das so höre, werde ich die Tischdeko wohl selbermachen.
Mit der Kirchendeko muss ich sowieso abwarten, ob noch andere Brautpaare mit uns an einem Tag heiraten (was sehr wahrscheinlich ist), um uns dann mit denen zusammen zu tun…

puuh, dass ist heftig. Möchte eigentlich keine 1.000 € für Blumen ausgeben. Auch wenn ich gerade erst beim Fotograf soviel gespart habe.

Für das Standesamt brauche ich eigentlich keine Strauss. Und ob wir überhaupt ein Auto brauchen ist noch nicht sicher, wir haben uns mit der Location ja noch nciht endgültig entschieden.

Hi nochmal,

also das mit den Blumen stimmt nicht ganz. Natürlich weiß eine Floristin, was wann blüht. Aber da Blumen zu Tagespreisen gehandelt werden, kann man den Preis vorher nicht exakt erfragen.

Ich hatte vereinbart, dass sie mit dem durchschnittlichen Preis für Rosen kalkulieren soll, damit ich mal einen Anhaltspunkt bekomme.

LG Simone

Hallo Simone,

ich hatte auch das Problem, dass Floristen sich nicht auf Preise festlegen wollten. Ich habe nach Hortensien (weiß) für September gefragt und fast keiner wollte sich festlegen.

Das finde ich nicht wirklich hilfreich, denn wenn mir Anfang September dann endlich jemand einen Preis nennt und der zu hoch ist, kann ich ja schlecht innerhalb von zwei Wochen alles umdisponieren. Von daher sind einige Floristen einfach rausgefallen aus der Planung.

Aber ich habe schlussendlich doch noch einen gefunden, der mal die normale Preisspanne nennt und dann nimmt man halt den schlimmsten Fall an und guckt, obs trotzdem hinhaut.

LG, Marei

Hallo,

@Simone: danke für die Aufstellung, das ist ja mal total hilfreich. Was für Blumen haben die da kalkuliert? Ich kann mir vorstellen, dass manche eben teurer sind als andere.

Ich hatte 500 Euro für die Blumen kalkuliert, das muss ich dann ja wohl noch mal überdenken. Will aber auch einiges selber machen. Kleine Gläser mit Rosen und anderen Blüten kommen auf den Tisch. Das ist sicher billiger als grosse Gestecke, oder??

Andrea

Hallo ihr Lieben,
also wir sind gut mit 500 Euro für die ganze Deko und 3 Sträuße (einer für die Trauzeugin und einer als Dankeschön für die Standesbeamtin) hingekommen.
Mein Tipp: Informiert euch, welche Blumen zur Zeit eurer Hochzeit Saison haben. Die sind dann nämlich auch nicht so horrend teuer.
Wir zum Beispiel hatten im Sommer jede Menge Wiesenblumen, passte toll zur Jahreszeit und war halt nicht so teuer. Dabei hatten wir verdammt viel zu dekorieren, weil das Gelände so groß war und wir es auch vor der Schlossscheune schön haben wollten.
Ihr könnt auch mal an einem Blumenstand auf dem Markt fragen. Die haben meist kein eigenes Geschäft und deshalb bessere Preise.
Viele Grüße von
Melli

Hi Melli,

das ist ja beruhigend. UND: deine deko war wirklich wunderschön! :laughing:

Andrea

Das mit dem Markt ist eine super gute Idee. Bin schon die ganze Zeit am überlegen, wie man die Blumenkosten auf ein vernünftiges Maß reduzieren kann, ohne auf einzelne Bestandteile ganz verzichten zu müssen. :blush:

Mit Sicherheit bekommen wir das irgendwie hin, bin da noch sehr zuversichtlich 8)

Grüsle Simone

Huch …da fall ich ja fast aus den Latschen …1000 Euro nur für Blumen???

Wir wollen maximal 500 Euro ausgeben.

1 Brautstrauß aus Rosen
10 Tische mit Tischdeko …(bunte Rosen in Steckmoss) und Windlichter
10 Reihen in der Kirche…also 20 Rosen mit Bändel dazu …
und ganz dezenten Autoschmuck …

LG
Karin

in größeren städten gibt es sicher auch einen blumengroßhandel. der ist zwar eigentlich nur für die blumenläden und somit wiederverkäufer gedacht, aber es können auch privatpersonen kaufen. einfach mal vorher ausprobieren.
eine freundin von mir hat sich so ne menge erspart, weil sie dort die blumen zum einkaufspreis bekam. einziger nachteil; sie musste früh aufstehen. der blumenmarkt in wien sperrt um 5.00 uhr morgens auf und um 8 uhr zu.

Hallo zusammen,

das Problem habe ich auch, dass die Floristin nicht mit den Preisen herausrückt. Wenn ich das Ganze jedoch grob überschlage und die gängigen Preise zugrunde lege, werden wir wohl 500 – 600 Euro veranschlagen müssen für

1 Standesamtstrauß (50 Euro)
1 Zeremonienstrauß (100 Euro)
2 Anstecker (???)

11 Blumenkränze mit Rosen und viel Grün für die Tischdekoration (zusammen 330 Euro)
1 Altargesteck (40 Euro)

Autoschmuck fällt nicht an. Macht 540 Euro für die Floristik aus echten Blumen.

2 - 4 kleinere Kegelbuchsbäume (für die Türdekoration) miete ich separat bei einer Gärtnerei, dekoriere sie selbst und wir bringen sie auch selbst zur Location und zurück. 4 Stück kosten 120,00 Euro für 4 Tage (Das Stück 7,50 Euro pro Tag). Vielleicht finde ich auch noch günstigere oder nehme nur 2 Stück.

Für die Dekoration der Kaffeetische im Freien habe ich mir überlegt, dass Minirosen im Topf eine recht preiswerte Lösung wären. Töpfe in wasserdichte Glanzfolie einpacken, ein bisschen Sisal drumherum und noch einen thematisch passenden Stecker rein (bei uns sind es die Täubchen) und fertig. Wenn ich die Rosentöpfe kaufe und den Rest selbst mache, müsste ich mit maximal 4,00 Euro pro Topf hinkommen, macht 120,00 Euro bei 30 Pflanzen. Diese Töpfe verschenken wir zum Schluss an die Mitwirkenden als Dankeschön.

@ Simone: Habe gesehen, dass Ihr eine ähnliche Deko wie wir plant. Hier eine Idee zur Kostenreduzierung:

Schöne Windlichter zu den Blumenkränzen gibt es bei Nanu Nana. Die kleineren mit einem Fußdurchmesser von 10 cm kosten 5,99 Euro und sind passend für Steckmassenkränze mit einem Innendurchmesser ab 15 cm. Es ist natürlich günstiger, nicht so ein riesiges Windlicht zu nehmen, denn je kleiner das Windlicht, desto kleiner der Kranzumfang, desto weniger Blumen müssen drauf. Hier kann man auch etwas schummeln und muss nicht unendlich viele Blumen reinstecken, sondern kann mit viel Grün arbeiten, sieht trotzdem gut aus. Der Blumenkranz in meinem Pixum-Album enthält ca. 20 Rosen.

Sind die 11,50 Euro in Deinem Angebot Euro der Kauf- oder der Mietpreis? Besonders letzteres wäre ganz schön deftig….

Stumpenkerzen: Die passenden Stumpenkerzen für diese Windlichter haben das Maß 200/70. Die gibt es kartonweise sehr günstig bei ebay. Hier ist der Link:

cgi.ebay.de/10-Stumpenkerzen-70x … dZViewItem

Da kostet das Stück nur 1,98 Euro. Ich weiß allerdings nicht, ob sie sauber herunterbrennen, habe noch keine Kerzen gekauft.

Hier ist der Stückpreis noch geringer, aber man muss 32 Stück nehmen und es gibt nur champagner oder rot:

cgi.ebay.de/Gies-Kerzen-32-Stump … dZViewItem

Es ist nicht viel, was ich entdeckt habe, was man einsparen kann, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist… Bestimmt fällt Dir auch noch manches ein, was man günstiger machen oder weglassen kann.

Liebe Grüße von Eva

Hi Eva,

vielen Dank für die guten Tipps. Ob es sich bei den Windlichtern um einen Mietpreis handelt, habe ich mich auch schon gefragt. Aber was soll ich nach der Hocheit mit 11 von den Dingern. Muss also ein Mietpreis sein :imp:

NanuNana haben wir hier in Mannheim auch. Den werde ich demnächst insgesamt nach preisgünstigen Deko-Ideen durchstöbern! Danke für den Tipp :smiley:

Viele liebe Grüße
Simone

Hi Simone,

habe schon letztes Jahr im August insgesamt 14 (!) Windlichter gekauft, weil ich damals noch nicht genau wusste, wieviele Tische wir bestücken müssen.

Die Mehrzahl werde ich wohl behalten (für zukünftige Gartenfeste?) und ein paar vielleicht bei passender Gelegenheit schön dekoriert verschenken…

Liebe Grüße von Eva

Hallo ihr Lieben-

ich hoffe euch ein wenig helfen zu können:

Also: Das mit den Tagespreisen stimmt natürlich. Wenn das Wetter schlecht oder zu gut ist, die Türken gerade Zuckerfest haben oder es gerade irgendeinen Grund geben könnte die Preise steigen zu lassen, dann kann das manchmal ziemlich übel sein. Und das manchmal unkalkulierbar. Ich kann euch sagen, dass es nicht nur euch, sondern auch die Floristen und auch den Großhandel manchmal zu schaffen macht, wenn von einem auf den anderen Tag Rosen auf einmal das Doppelte kosten. Aber: Eine gute Mischkalkulation gibt die Möglichkeit die Preise vorher abzuschätzen.

Was die Blumen- und Floristikpreise angeht bitte nicht pauschalisieren. Rosen, Callas und Lilien sind preislich und saisonal überhaupt nicht miteinander zu vergleichen.

Wenn ihr ein bestimmtes Budget habt, dann sprecht offen darüber. Mir ist es oft passiert, dass Brautpaare sich ein Blumenmeer für die Hochzeit gewünscht haben und sie von der Preiskalkulation einfach umgehauen wurden. Das liegt nicht daran, dass der Dienstleister teuer ist, sondern was die eigenen Vorstellungen sind, die es umzusetzen gilt.

Als Lösung gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Träumen: Erst mal auf den Tisch legen was man sich vorstellt. Das ist ganz wichtig!
  2. Angebot genau lesen: Am besten verlangt ihr die Einzelpreise. So könnt ihr selbst entscheiden was ihr wofür ausgeben wollt.
  3. Realisieren: Nach dem ihr eine genaue Vorstellung von eurem Budget habt, geht es in die zweite Runde. Nun wird überlegt wie man was effektiver gestalten kann. So kann man zum Beispiel entweder Abstriche am Blumenmeer machen und etwas mehr Blattwerk einsetzen oder eine günstigere oder effektivere Blüte einsetzen. Gerbera sind zum Beispiel günstig UND effektiv, weil sie eine große Blüte haben. Ergo: Man benötigt nicht so viele Blüten! Oder es werden die Blüten etwas verstreuter eingesetzt und dafür effektiver in Szene gesetzt.

Es gibt so viele kreative Möglichkeiten ein Budget umzusetzen. Dies kann man aber nur, wenn offen alle Karten auf den Tisch gelegt werden. Dann gibt es auch für jedes Problem eine Lösung. Versprochen!

Aber habt auch ein wenig Verständnis für eure Dienstleister. In der Regel haben die euch schon mindestens zwei Stunden ihrer Zeit geschenkt bevor
ihr überhaupt ein Angebot in den Händen haltet.

Beim Thema Floristen und Blumengestaltung solltet ihr auf jeden Fall jemanden finden bei dem ihr euch gut aufgehoben fühlt. Er muß dem Laden nach zu eurem Stil passen und ihr müßt das Gefühl haben verstanden zu werden. Dann kann eigentlich nichts schief gehen.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig helfen…

Liebe Grüsse
Christine

Hallo Ihr Hübschen,
ich heirate selber im Sommer, und arbeite GLÜCKLICHERWEISE in einer Blumenfirma(keine Gärtnerei,wir importieren aus den NL)
Also wer sich als Florist nicht mal tendenziell über Blumen und Preise äußern kann ist nur zu faul zum planen und nachdenken!
Es gibt einige Blumensorten auf die ganzjährig Verlass ist, z.B. Rosen, Gerbera,Edelnelken-da gibt es auch total geile Sorten,nicht so viel teurer als das gängigen aber mit WOW-Effekt Mit dem Großmarkt ist ne Gute Idee, oder direkt auf dem Wochenmarkt(da verkaufen wir teilweise günstiger als der Großhandel)
Selber Hand anlegen ist gar nicht so schwer,ich verzichte selber auf aufwendige Technik. Steh euch gerne mit Tipps und Anregungen zur Seite.
Julia

Ich hatte gestern mit einem Floristen wegen eines anderen Events einen Termin und hab dann mal gleich ganz frech nachgefragt.

Also hier die Kosten, wobei er meinte, dass es natürlich sehr von den Blumen abhängig ist.

Tischgesteck: 50 - 90 Euro
kleiner Brautstrauß: 35 Euro
Brautstrauß: 50 Euro
Brautstrauß großer Tropfen: 80 Euro
Anstecker: 7 Euro
Altargesteck: 110 Euro
Bankgesteck: 14 Euro
Rosenstreu: 20 Euro
Toilettendeko: 25 Euro (fand ich irgendwie ulkig, hätte nie daran gedacht, die Toiletten zu dekorieren; aber ist eigentlich auch nett, wenn dort am Tischchen auch passende Blumen stehen)
KFZ Deko: klein 55 Euro

Das sind allerdings Großstadtpreise.

lg
Bix