Welche Getränke auf der Feier?

Hallo!

Habt Ihr eine Ahnung, welche Getränke so angeboten werden sollen?
Also ich dachte halt an Rot/weißwein, Sekt, Prossecco, Bier, Kurzer, Wasser und solche Sachen halt und vielleicht noch 2 Töpfe Bowle. Mein Freund will auf jeden Fall noch Rum haben zum Mixen, da laß ich mich ja noch drauf ein, aber ich finde das reicht auch. Die sollen sich ja nicht alle besaufen oder? :unamused:
Hatten uns dann halt gestern noch in den Futten, weil ich ja nun wieder die Spaßbremse bin. Wer noch was anderes haben will, kann er ja gerne bekommen, aber es dann selbst bezahlen.
Was habt Ihr da so für Erfahrungen :question:

Lg AC

Unsere Gäste dürfen, alles drinken, was man sonst auch in dem Lokal bestellen kann. Wir haben so einen Pauschaltarif, das fanden wir am besten, weil wir soviele unterschiedliche Altersgruppen haben, die einen trinken halt harte Sachen, Bacardi, JackDaniels, die anderen lieber einen guten Wein, einige drinken nur Schnäpse und einige mögen gar keine alkoholischen Getränke. :wink:

Hallo,

Rat kann ich dir keinen geben, nur sagen, wie wir es machen wollen.

Wir bieten Sekt, 3 Weine und mehrere Biersorten an. Dazu noch Softdrinks.
Keine harten Getränke. Wir werden eine Runde Aperetif bezahlen, danach soll jeder, der mehr Prozente braucht, dafür bezahlen.

Um Diskussionen an dem Tag aus dem Weg zu gehen, werden wir Getränkekarten erstellen, auf denen alle “bezahlten” Getränke vermerkt sind.

Eine Hochzeit sollte nicht in erster Linie zum Besaufen genutzt werden, sondern zum Feiern.
Unsere Freunde und Verwandten sind aber sicher damit zufrieden.

Ich seh dich da nicht als Spaßverderber.

Grüße

hallo hermine,

wir hatten bei unserer hochzeit mittag- und abendessen,
und dazu jeweils einen passenden weiß- und rotwein (also 4 weine).
vorab noch sektempfang.

wein und sekt haben wir allerdings selber gebracht und korkgeld gezahlt -
das kam - obwohl die weine weit besser waren, als die, die uns im restaurant angeboten wurden - sehr viel billiger, ich glaube, wir haben knapp 500 euro gespart dadurch. frag doch mal in deiner location, ob das möglich wäre?

ansonsten konnten die gäste bestellen, was sie wollten, mit ausnahme von harten alkoholika - da hatten die bedienungen anweisung zu sagen, dass diese dinge dann selbst bezahlt werden sollten (bis auf einen verdauungsschnaps nach den essen…). mussten sie allerdings gar nicht, unsere gäste “begnügten” sich mit den weinen… (tolle gäste :smiley: !!!)

wir haben auch wasserflaschen auf die tische stellen lassen, und waren dann am nächsten tag beim bezahlen sehr überrascht, wie wenige dann andere getränke (softdrinks oder bier) bestellt hatten.
wir hatten etwa 80 gäste, und ich glaube, nicht mehr als 15 softdrinks und 10 biere über den ganzen tag.

bei den menuekarten hatten wir es so gemacht, dass nur die weine draufstanden, den rest konnte sich jeder so bestellen, und - wie oben gesagt: wir waren sehr positiv überrascht, wie günstig wir letztendlich kamen (lag wahrscheinlich vor allem an den bereitstehenden Wasserflaschen, die eigentlich zum Wein gedacht waren… aber bitte… grins)

liebe grüße,
juli

:smiley: also ich bin froh, dass ich nicht nur alleine mit meiner Idee stehe, dass es nur eine kleine Auswahl zu trinken gibt. Finde ich auch, dass sie nicht zum Saufen kommen sollen und es gibt ja Wein, Sekt, Bier, Korn und meinem Freund zuliebe dann auch noch Rum und Wasser und sowas halt. Für jeden was da finde ich. Ich möchte es dann halt auch gerne so machen, dass wir eine Karte auf jeden Tisch stellen und wer was anderes will, der solls selbst zahlen.
Auch wenns so eine Trinkpauschale geben sollte, fällt die ja weitaus mehr aus, als wenn man nur bestimmte Sachen anbietet. Nicht, dass dann der Ober später ankommt und sagt, Euer Limit ist ausgeschöpft, ich brauch da noch 200 Euro, damit die Gäste weiter trinken können.
Also immer gibs mein Männern und Frauen unterschiedlich Meinungen wegen Alk.
:confused:

wir haben uns da auch unsere gedanken gemacht. wir haben eine pauschale, darin enthalten sind bier, rotwein, weisswein, sekt und zwei sorten schnaps unserer wahl. softdrinks und säfte natürlich auch.
wir werden wohl ramazotti nehmen und vielleicht noch was klares. mal schauen. keinesfalls vodka, weil da sonst noch jemand auf die idee kommen könnte,den zu mischen. und wir wollen auch nicht,dass sich die leute mit schnaps abschießen.
ich finde, das ist eine super lösung und damit müssen eben alle zufrieden sein. cocktails und longdrinks etc. find ich persönlich überflüssig, muss aber jeder selber wissen. denn jeder hat andere gäste…
ich finde aber auch, dass nicht jeder sonderwunsch erfüllt werden muss. und man ist trotzdem kein spielverderber.

Also bei uns gehören Longdrinks schon zur normalen Pauschale, ich finde es gut, den wenn man weg geht, gibts da auch alles, soll nicht heißen, das sich jeder voll laufen lässt, aber am späten Abend zu Tanz und Stimmung, will vielleicht einer mal ne BacardiCola und Wodka-Osaft, sind ja jetzt net so harte Getränke, sondern so nen Misch. Ich denke nicht, das es zu einem Saufgelage kommt, möchte nur das sich unsere Gäste wohlfühlen, und dann net noch da ankommen, bei uns Geld lassen, ne Schuhversteigerung oder ähnliches mitmachen (sei es wollen oder müssen) und dann sagt der Kellnern 6,50 oder so, kann das vielleicht auch auf die Stimmung gehen. Ich finde diese Alternative für unser durchgemischtes Publikum seht gut.

ne, die Stimmung soll ja auch nicht leiden und wir bieten ja auch Bier , Wein, Sekt, Korn, Rum und Bowle an Alk an und da ist für jeden was bei.
Aber ok, jeder hat ja andere Ansichten, was die Auswahl betrifft.

Ich denke das kommt sehr auf eure Gäste drauf an. Unsere Gäste trinken generell nicht so wahnsinnig viel und wenn dann am ehesten Wein. Den wird es auch reichlich geben und zwar Rot- und Weisswein, dazu noch Sekt, Bier und Softdrinks, nach dem Essen einen Kirsch und das wars. Allerdings organisieren wir auch alles selber und die Gäste müssen sich damit begnügen, was es gibt.

Für uns ist das so richtig, aber du kennst deine Gäste am besten.

Viele Grüsse
Andrea

also ich finde das gut, dass Ihr Euch da alle als Paar einig seid, was es gibt und nicht. Bei uns ist ja nun leider das Problem, dass mein Freund ganz viel haben will und ich halt nur in Grenzen. Da sind wir uns leider nicht ganz einig.
Aber ich danke Euch für die vielen antworten, dass ich nicht alleine mit meiner Meinung bin. :smile: