Wer bekommt alles money?

hallo liebe mitbräute,

meine vorbereitungszeit neigt sich ja dem ende, und doch sind doch ein paar fragen offen, bei denen ich wieder auf euch zähl!

wieviel gebt ihr dem organist, oder überhaupt?
wie hoch sollte die kirchenspende sein?
wie verteilt ihr das trinkgeld an die kellner?

hab ich noch jemanden vergessen?

grüssle;)

Also wer was in der Kirche bekommt, kann ich dir nicht sagen.

Aber wir werden das mit dem Service so machen, dass das anwesende Service-Team einen Umschalg bekommt und die Küche ebenfalls einen.

Nicht jeder einzeln, meistens ist auch eine gemeinsamte Trinkgeldkasse vorhanden. Falls nicht, wird das untereinader aufgeteilt.

Liebe Grüße,
~ Avaluna ~

Ansonsten schau mal hier, hier wurde schon einiges zu geschrieben, auf jedenfall für Kirche und Kellner

http://www.weddingstyle.de/chat/forum/search.php?mode=results

und da trinkgelder eingeben, da kommen zwar nur 5 stück, aber man kann ja mal schauen

hallo pixel!

wir hatten ja nen chor,
dem haben wir 350 euro gegeben (wobei die chorleiterin bis vorletzte woche !!! alles versucht hat, wenigstens 100 euro davon NICHT anzunehmen, aber jetzt haben wir ihr das geld endlich “untergejubelt”, hihi!)
das war aber fuer einen 15 koepfigen chor, sowie 4 streicher und die organistin.

dann haben wir unseren beiden ministranten je 10 euro und nen kinogutschein geschenkt,
die rechnung der kirche (kam per post) belief sich auf ca. 70 euro, wenn ich mich recht erinnere, das haben wir dann auf 100 euro aufgerundet.

den kellnern haben wir am tag danach, als wir die rechnung bezahlen gingen, das trinkgeld gegeben.

gruesse
juli

Wir heiraten ja nicht kirchlich, insofern kann ich dazu nichts beisteuern. Dem Servicepersonal werden wir am Abend einen Umschlag geben. Das sollen die dann untereinander aufteilen oder wie auch immer
LG Mel

Gutes Thema…mache mir da auch meine Gedanken zu… :confused:

Wieviel Trinkgeld gibt man denn den Kellnern? Normalerweise sind ja 10 % üblich, aber wenn ich mir überlege, dass wir mit gut 8.000 Euro für die Feier rechnen, wären das 800 Euro :open_mouth: Ist das nicht zuviel???

Und gebt Ihr alles nach der Feier oder auch schon einen Teil zwischendrin, damit die sich noch ein bißchen mehr Mühe geben?!?!

Ich bin da echt unsicher… :wink:

Liebe Grüße,

Steffi

Hallo Steffi,

die gleiche Rechnung habe ich auch gemacht und für mich entschieden, dass 10 % bei 8000 € einfach zu viel ist. Je nachdem wieviel Personal an dem Abend rumspringen wird, halte ich einen Betrag zwischen 200-300 € für angemessen. Dazu gibt es noch ein paar von unseren Gastgeschenken mit einem netten Spruch.

Finde bei einem so großen Betrag ist das für eine Person nicht drin. Denke, die wenigsten geben bei solchen Großveranstaltungen 10%. Gehe halt mal davon aus, dass in solchen Fällen, der Wirt einen etwas anderen Stundenlohn bezahlt. Aber vielleicht ist dies nur Wunschdenken, um mein Gewissen zu beruhigen, dass ich einfach nicht so großzügig sein kann, wie ich es gerne sein möchte.

Hinzukommt, dass wir das Restaurantpersonal ab 1 Uhr extra bezahlen müssen. 25 € pro Stunde für normales Servierpersonal und 40 € pro Stunde für die Buffetleitung.
Ist das normal? Würde mich mal interessieren, ob dass bei euch auch so ist

LG Sonnigside

Hallo Sonnigside,

also von Extra-Lohn hat bei uns niemand gesprochen…meine Freundin hat letztes JAhr im selben Restaurant gefeiert und die mussten nichts extra zahlen…habe ich auch noch nie gehört - die Feier kostet ja auch so schon genug… :confused:
Also 10 % bei der Gesamtsumme finde ich zuviel…ich denke, wir werden auch sehen, wieviele Kellner an dem Abend für uns sorgen und dann das Trinkgeld entsprechend anpassen…hatte jetzt auch, ähnlich wie Du, an ca. 300 Euro gedacht…gebt Ihr dann alles erst am Ende der Feier bzw. am nächsten Tag oder auch zwischendrin eine kleine “Motivationsspritze”?

Liebe Grüße,

Steffi

@Steffi,

werden das Trinkgeld erst bei der Bezahlung der Rechnung geben. Wir werden nicht immer das gleiche bzw gleichviel Personal haben. Der Wirt macht es so, dass wir beim Essen mehr Servierpersonal haben und gegen später dann weniger. Deshalb, können wir es denen nicht schon an dem Abend geben. Außerdem erwarte ich, dass die auch so springen, ohne vorher ihr Trinkgeld als Motivationsspritze zu bekommen. Schließlich zahlt man beim normalen Essen auch kein Trinkgeld zwischendrin.

@Alle

kennt sonst vielleicht jemand so eine Regelung, dass man das Restaurantpersonal ab einer gewissen Uhrzeit extra bezahlen muss?

LG Sonnigside

@ Sonnigside,

wir haben das auch in einigen Restaurants gehabt, dass man das Servicepersonal ab einer gewissen Uhrzeit extra zahlen musste. Bin jetzt sehr froh, dass es in unserem jetzigen Restaurant nicht der Fall ist.

LG Tina

@sonnigside: Das mit dem Servicepersonal extra bezahlen ist ne gängige Regelung. Kenne zwar nicht Euren Preis, den Ihr pro Person zahlt, aber meistens wird das von Wirten eingesetzt, wenn im Personenpreis nur eine gewisse Anzahl von Stunden miteinkalkuliert ist (sagen wir mal, er hat in Eure Personenpauschale Lohn von 14 - 01 Uhr eingerechnet, also 11 Stunden). Wer länger bleibt, zahlt die entstehenden Mehrkosten. Man kann natürlich auch gleich im Voraus sagen, dass Ihr z.B. bis um 03 Uhr bleiben wollt, dann wird das gleich mit in die Pauschale gerechnet, aber ich glaube ehrlich gesagt, dass Ihr da mit dem Zahlen nach Auslage besser fahrt.
Ist richtig, dass ab ner bestimmten Uhrzeit (meistens 12 bzw. 01 Uhr) ein kleiner Aufschlag für’s Servicepersonal fällig wird, zumindest bei den meisten Arbeitgebern - so ne Art Schichtzulage.
Aber mehr Stundenlohn tagsüber wird da keiner bekommen, bloß weil’s ne größere Veranstaltung ist.

Aus der Praxis kann ich nur sagen, dass wir trinkgeldmäßig bei Veranstaltungen meistens pro Kopf so 10 - 15 Euro bekommen. Wenn Du also z.B. 10 Kellner rumhüpfen hast und noch mal 10 - 15 Personen in der Küche und hinter den Kulissen, liegt man also mit 250 - 300 Euro ganz gut. Zehn Prozent wären in diesen Fällen wirklich ein bißchen übertrieben. :laughing:

Liebe Grüße
Mone

@Mone,

da beruhigst du mich aber ungemein. War nur kurz verunsichert, weil dieses Serviceentgeld noch von niemanden angesprochen worden ist. Wobei ich wirklich nicht das Gefühl habe, der Wirt möchte uns über den Tisch ziehen. Der will sein Geld verdienen und das soll er ja auch. 25€ pro Stunde und Nase ab 1 Uhr find ich auch o.k., soviel zahlen wir auch an das Cateringpersonal, dass wir für den Sektempfang haben.

Schön, dass du mich auch wegen dem Trinkgeld bestärkst.

Danke nochmal!!

LG Sonnigside

Das sind die sogenannten “Mitarbeiterkosten”.

In meinem letzten Hotel wo ich gearbeitet habe war es auch so üblich.
Ab 1 Uhr mußte für Azubis 15 € und für Ausgelernte 35 € pro Stunde bezahlt werden.
Da haben wir immer drum gekämpft wer ab 1 Uhr noch arbeitet und wer Feierabend macht.
Eine gute Regelung eigentlich.