Wer bubbled vor der Kirche?

Hallo Bräute,

wir haben gestern im Chat mal überlegt, wie das mit den Wedding Bubbles gut funktionieren kann.

Das Brautpaar geht doch mit dem Pastor zu allererst aus der Kirche. Aber wer bubbled dann vor der Kirche? Da ist doch noch keiner. Oder schleichen sich ein paar Gäste vorher schon raus? Oder müssen wir doch Passanten bezahlen oder andere Bräute einspannen?

Erfahrungsberichte von schon verheirateten wären vielleicht hilfreich.

LG, Marei

Oh super Marei, die Frage wollte ich auch schon stellen!

Also, immer her mit den Antworten! :smiley:

LG

Jenny

hallo ihr zwei,

also normalerweise schleichen sich kurz vor ende der trauung welche raus.
oder manchmal stehen auch schon ein paar leute draußen, wie zb kollegen die auf euch warten.
wer hat denn bei euch die bubbels besorgt? ihr selber? dann müsstet ihr die vorher verteilen und jemanden auserkoren der den jenigen sagt die bubbels haben das man kurz vor ende rausgeht.

lg
brina

Hi,

hmm, ob da aber wirklich wer vorher raus will? Am Ende gibts doch noch mal ordentlich Musik von der Gospelsängerin. Naja mal schaun, zur Not wird später gebubbled.

Also die Bubbles wollen wir besorgen. Mein Mann (!) hat heute den Vorschlag gemacht, kleine Tütchen für alle Gäste (auch für die nur zur Kirche geladenen) zu machen. Mit Kirchenheft, Bubbles, Autoschleifen und Wegbeschreibung Kirche - Restaurant (nur die Geladenen). Die Tütchen soll seine Schwester verteilen. Da hat sie auch was zu tun und da wir alles vorbereiten, sollte das ja klappen.

LG, Marei

hallo,

na das ist ja eine süße idee. schön das dein schatz sich so an den vorbereitungen beteidigt.

lg
brina

hey, das ist echt eine gute frage. hab mich auch immer gewundert, wie das funktionieren soll.
brautpaar und pfarrer stehen dann allein vor der kirche und warten bis alle da sind und dann auf kommando: reis los!
???
fand ich irgendwie komisch die vorstellung.

ich war letzten winter bei einer hochzeit (nur kirche) und da mussten alle gäste zuerst raus und dann kam das brautpaar.
fand ich auch irgendwie komisch.

dass ein paar sich vorher rausschleichen ist auch schade, so sehen sie ja gar nicht den ersten moment, wo man als ehepaar die ersten schritte des weges geht.

hmmm; wirklich schlüssig bin ich mir da auch noch nicht.

Hallo,

bei ebay gibts Bubble-Maschinen. Da könnte man doch zwei (eine links, eine rechts) vor der Kirchentür aufbauen und den Küster bitten, die anzuschmeißen, wenn Brautpaar und Pastor sich auf den Weg machen. Wenn die Gäste dann draußen sind, dürfen die manuell weitermachen.

Wie wär das? Die Bubble-Maschinen kosten auch nur unter 10 Euro. Das geht doch.

LG, Marei

Gute Frage, das wollte ich auch schon immer wissen!!!

Der Brauch kommt ja mal wieder aus dem angelsaechsischen und da muss das Brautpaar und die Trauzeugen am Ende im Kirchenbuch oder so unterschreiben. In der Zeit gehen alle Gaeste raus und dann kommt das Brautpaar als letzte.

LG, Andrea

Hallo

Bei uns sind die Gäste vor uns ausgezogen und haben dann einen Spalier gebildet.
Wir wurden dann vor dem Altar fotografiert.
Der Pfarrer ist dann voran und wir hinterher.

Es wäre schön gewesen hätten wir da Bubbels gehabt.
Wir hatten auch diese Idee, ahebn sie aber dann irgendwie vergessen :unamused:

Hi Marei,

natürlich biete ich mich an, wenn ihn wen braucht zum anschmeißen eurer Bubbels-Maschinen!
Das Problem kennen wir auch, denn wir würden auch ganz gerne als letztes aus der Kirche kommen. Vielleicht kann man, bevor man als Brautpaar raus tritt, zur Seite treten (bei uns gibt es kleine Seitengänge). Das mit den Fotos am Altar finde ich eine gute Idee.

Klar würde ich mich auch gerne eure Trauung anschauen und den Gospel-Chor hören, aber das Glück des Brautpaares geht vor und da würde ich das natürlich machen! :smiley:
Da wir erst nächstes Jahr in die Flitterwochen fliegen, wäre ich da. Wie lange blubbert so eine Maschine denn?

Das mit den Tütchen ist eine Klasse Idee!
Das werde ich mir auf jeden Fall auch mal notieren und vielleicht sollten auch Taschentücher bereit gelegt werden.
Auf jeden Fall sollten genügend Taschentücher für meine Schwiegermutter bereit liegen, die sehr nah am Wasser gebaut ist :laughing:

LG,
Anni

Hallo Anni,

ich will ja auch lieber bei euch in der Kirche sitzen und mir den Gottesdienst anhören (und das tolle Kleid angucken), als draußen zu stehen und zu warten. Aber ich könnt mich ja in die letzte Reihe setzen und ganz ganz leise rausschleichen, wenn das letzte Lied losgeht.

Oder wir schalten eine Anzeige im Wochenblatt “Suchen ordentliche Schulklasse zum zweimaligen Hochzeitsbubblen”. Aber wird schon.

Taschentücher ist eine super Idee. Ich wollt die ja ins Kirchenheft legen, aber wenn eh alles in der Tüte ist, können die da auch rein.

LG, Marei

Ganz einfach:
Wir sind vor unseren Gästen hinter dem Pfarrer aus der Kirche ausgezogen. Im Portal sind wir stehen geblieben, und dann sind die Hochzeitsgäste an uns vorbeigezogen und haben gratuliert. Danach haben sie sich vor dem Portal gesammelt. Als der letzte Gratulant (von ca. 120) an uns vorbeigezogen war, haben wir uns zu der versammelten Menge umgedreht - und alles war voller Seifenblasen! 8)

Ach ja, die Bubbles standen zusammen mit den Karnevalströten in einer Kiste bereit, und meine Trauzeugin hatte den Job, das Zeug an die Gäste zu verteilen, sobald sie mit Gratulieren durchwaren.

(Die Karnevalströten waren eine Idee meines Mannes, weil wir zu Fuß von der Kirche zur Location für den Sektempfang gegangen sind, und ich so traurig war, daß mir so das übliche Hupkonzert beim Konvoifahren entging. Also haben die Gäste auf dem 15minütigen Spaziergang getrötet, was das Zeug hielt…ein Mordsspektakel!)

darf ich kurz fragen, was ihr meint :blush: sind damit seifenblasen gemeint??? :blush: :blush:

Hallo Nini,

ja ganz stinknormale Seifenblasen, neudeutsch: Weddingbubbles.

LG, Marei

ja, alles klar, hatte mur so was schon gedacht :smiley:

Hallo ihr alle,
ich finde die Idee mit den Tüten wirklich supersüß und will das auch machen - allerdings gibt es ja beim Standesamt, so romantisch und heimelig die Atmosphäre auch sein mag, einfach kein Programmheft (wofür auch?). Und nur mit den Taschentüchern und den Bubbles finde ich es etwas armselig. Die Idee mit den Tröten ist toll, wir müssen uns nämlich nicht mal zu Fuß vom Standesamt zum Restaurant bewegen, weil alles in einem Gebäude stattfindet und ich trotzdem so schrecklich gerne ein Hupkonzert hätte (entsprechend fallen ja auch die Autoschleifen weg). :smiley:
Was könnte man denn sonst noch hineintun in so eine Tüte bei einer standesamtlichen Trauung?
Liebe Grüße an alle
the Kate

wir hatten zwar keine weddingbubbles,
sondern fünf freunde, die für uns
“rote rosen regnen” ließen - als überraschung.

glücklicherweise haben wir uns - obwohl es eine überraschung war, und wir uns also vom ablauf der trauung her nicht darauf einrichten konnten - ein schlusslied UND ein extra lied für den auszug ausgesucht - ein relativ langes (hymn of joy).
die erste strophe haben wir noch stehend vor dem altar gestanden und die musik genossen (sonst ist man als brautpaar ruck zug aus der kirche raus und hat kaum etwas vom auszugslied gehört).

in der zeit haben sich unsere bekannten dann wohl rausgeschlichen
und uns mit einem blumenregen empfangen - superschön!

vielleicht könnt ihr ja auch so ein kleines “zeitfenster” einbauen,
dann ist die eigentliche zeremonie zu ende,
und das opfer, das die selbstlosen bubbler bringen müssen, nicht allzu groß…

grüße,
juli

Hm, wie ist das eigentlich mit solchen Bubbles? Machen die nicht Flecken aufs Kleid? Das sind noch meine Bedenken, ansonsten finde ich die Idee auch sehr schön…
Und das Problem wäre bei uns schon gelöst, da wir im Schloss nur eine begranzte Zuschauerzahl haben und die schon mit der Familie ausgebucht ist. Also warten unsere Arbeitskollegen draußen und können schön mit dem Gepuste anfangen.

~ Avaluna ~

wir haben bei der letzten hochzeit ein spalier aus blumen gemachtund uns dazu kurz vor ende der trauung einfach nach draußen geschlichen,… hat ganz gut geklappt,…

kann mir denken, dass das mit den bubbles auch so klappen könnte.