Wer hat auch "nur" standesamtlich geheiratet?

Hallo Allerseits,

mich interessiert mal, wie die anderen rein standesamtlich getrauten Paare ihren Ablauf hatten, also wann Standesamt, Feier, wie aufwendig usw…, oder ob es auch da z.B. Paare gab, die Standesamt und Feier an zwei Tagen gemacht haben, um das Fest ein wenig zu verlängern.

vg
starlight

Hallo Starlight,

wir haben es zwar noch nicht so gemacht -aber wir planen zumindest Standesamt und Feier an zwei verschiedenen Tagen zu machen. Die Besonderheit in unserem “Fall” ist, dass wir das Standesamt während eines Miniurlaubs nur zu zweit machen und dann am darauffolgenden Samstag mit Familie und Freunden feiern. So sparen wir uns den “Stress” für andere da zu sein am eigentlichen Hochzeitstag und feiern dann später ganz gelassen und ohne Termindruck mit unseren Lieben. Das dadurch die Hochzeitszeit ein bißchen verlängert wird ist ein positiver Nebeneffekt…

Was habt ihr denn geplant?

LG, losmi

wir heiraten auch an zwei tagen (donnerstag und samstag).

donnerstag wird 11.00 die amtliche trauung sein, dann restaurant und fotos - abendgestaltung noch offen (da werde ich mir mit meinem schatz was überlegen).

freitag: wollen wir nutzen für deko kirche und feier bzw. was sonst noch bis dahin erledigt werden muss.

samstag: 12.00 fotoshooting und dann 14.00 kirchliche trauung mit feier.

glg, clarence

Ich war Gast auf einer Nur-Standesamt-Hochzeit.
Die Trauung war morgens um 11 Uhr in einem alten Amtshaus. Dort waren die Familien geladen und festlich gekleidet.
Wir haben als Freunde in normalen Klamotten nur gratuliert und Reis geworfen.

Abends waren wir dann alle zur Feier auf einem Saal geladen. Dort war alles sehr festlich.

Nachmittags hat das Paar mit der Familie Kaffee getrunken.

Hallo Starlight,

wir haben nur standesamtlich geheiratet. Am Freitag hatten wir die Trauung - viele Freunde waren dort und es war schon super festlich. Danach sind wir mit der Familie essen gegangen und haben den Abend im Garten gemeinsam mit der Familie ausklingen lassen.
Am Samstag haben wir dann abends gefeiert mit allen Freunden/Familien.

Da meine Familie einen weiteren Weg hatte war es der Vorteil, dass wir am Freitag wirklich sehr viel Zeit nur für die Familie hatten. Auch der Samstag tagsüber war super schön und entspannt und wir sind ausgeruht zur Feier gekommen.

Alles in allem (trotz vorheriger Bedenken) würde ich es immer wieder so machen.

Was plant ihr denn?

Wir hatten ja auch nur standesamtlich geheiratet.

Die Trauung war um 11 Uhr. Um ca. 10.30 Uhr wurde ich vom Hotel abgeholt und bin mit dem Bräutigam zum Standesamt, wo wir ca. 10.40 Uhr waren. Dort waren auch schon alle Gäste die zum Standesamt eingeladen waren da.

Dann war die Trauung bis 11.30 Uhr, danach waren noch viel mehr da zum gratulieren, zwei Zusatz Blumenmädchen, dort wurden dann Gruppenfotos mit Eltern und Verwandten gemacht. Sowie Paarfotos von uns, mit Fotograf und halt die Verwandschaft.

Danach hieß es für alle erstmal eine Pause, die konnten bei uns was Essen wenn sie wollten oder sich eben frisch machen für die Feier…

Wir sind dann für ca. 1 1/2 -2 Std. zum Hotel und haben da richtig viele Paarfotos machen lassen. Haben uns selber noch ganz kurz frisch gemacht und sind zu uns nach Hause, wo schon einige auf uns warteten.

Dann wurde Sekt getrunken und gegessen und es ging um 14.00 Richtung LKW, wo auch nochmal Fotos mit der Kollonengruppen und uns gemacht worden sind. Dann ging es mit Hupkorso Richtung Location, wo es eigentlich 15 Uhr losgehen sollte, waren aber bissl zu spät lach

Dann wurde mit ca. 52 Gästen und Kindern, in einer großen Location gefeiert, bis ich glaube 2 Uhr, dort gab es viele Spiele, Torten anscheinden, wieder Spiele, Tombola, Abendessen, Spiele, Dj, Feuerwerk…

Für uns war es ein sehr schöner Tag.

Und wir hatten zwar nicht viele Gäste, mussten dafür aber selber eher weniger machen, was zum Beispiel Essen und Aufräumen betrifft. Und somit vom Geld her, zwar bissl mehr gezahlt haben, aber ich denke, dass hat für uns so schon gepasst.

Mmhh, bisher war geplant, Standesamt um 11.30Uhr, dann Sektempfang + Fotos, dann Fahrt zum Schloss (1h!) + Kaffee, wer möchte + Feier mit Übernachtung der meisten Gäste + gemeinsames Frühstück am nächsten Tag.
Aber im Moment bin ich dabei, irgendwie alles zu hinterfragen…
Was mir an der Sache nicht so gefällt: es ist ein Werktag (der nächste Tag ist Feiertag, 1. Mai), deshalb müssten alle die extra Urlaub nehmen, die mit zum Standesamt kommen wollen.
Würden wir das trennen, also das Standesamt einen Tag vorverlegen, käme nur die Familie, mit denen wir noch Kaffeetrinken gehen würde + die Kollegen, die allerdings dann nur hinterher zum Sektempfang (Firma ist in der Nähe), ebenso wie Nachbarn + Bekannte, die nicht zur Feier eingeladen sind.
Wir beiden würden dann Abends in Ruhe zum Schloss fahren, und hätten am nächsten Tag alle Zeit, ganz in Ruhe die letzten Deko-Vorbereitungen zu treffen…so, wie es bisher geplant war, kommen wir da in Anzug+Kleid an und würden rumrennen und die Sachen verteilen, oder müssten alles delegieren und drauf hoffen, dass es funktioniert.
Dann habe ich mich mittlerweile mit einem and. Thread etwas nervös gemacht und überlege, ob das Kleid zum Standesamt (in meinem Alter +Kindern) nicht doch etwas überkandidelt rüberkommt, und ich dort ja etwas dezenteres anziehen könnte, wenn die grosse Feier erst am nächsten Tag ist - ich sag ja, irgendwie bin ich grad durch den Wind - habe jetzt zwei Tage beim Aufwachen über die Kleidergeschichte sinniert…als ob es sonst nichts zu tun gäbe… :smile:
Freie Trauung hatten wir auch überlegt, und hat mir bei dir Stefferl oder auch bei Koboline oder Schwabenbraut super gefallen, werden wir aber nicht machen. Da hab ich irgendwie Hemmungen, da es ja die 2. Hochzeit ist.
Ob es überhaupt möglich ist, den SA-Termin noch nachträglich zu verändern, müsste man auch erst erfragen…

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu lang,
vg
starlight

Ich heirate auch zum zweiten Mal. Diesmal ist es der perfekte Mann daher möchte ich uns auch mit allen Freunden und der Familie feiern (auch wenn einie Tanten da ihr eigene Meinung hat…). Wir heiraten an einem Samstag standesamtlich, das ist im Bezirk Mödlinh (Wien Umgebung) möglich, haben einen großen Saal gemietet wo die Trauung stattfindet. Gleich im Anschluss bleiben alle sitzten und unsre Freunde (zum größten Teil Musiker und Sänger) geben ein Festkonzert. Dann ist Agape und nach den Fotos fahren wir mit den geladenen Gästen zur Tafel.
Wir haben auch lang hin und her überlegt ob wir nicht doch eine evangelische Trauung machen sollen, aber da ich in deiner katholischen Privatschule arbeite wollte ich mich nicht aus dem Fenster lehnen :unamused:
Vielleicht findet ihr auch eine spezielle Gemeinsamkeit mit der ihr euer Fest noch “spezieller” machen könnt!
Ich weiß halt nicht, wie das mit Samstasgtrauungen bei euch in Deutschland so ist…

Halli Hallo!

Wir haben auch nur standesamtlich geheiratet, ohne Kirche.
Und wie amn im Pixum sehen kann, war es eine “richtige” festliche Hochzeit. Ich hatte ein Brautkleid, mein Mann Cut und Zylinder…also so richtig chic.

Außerdem haben wir in unserem hiesigen Schloss geheiratet, das war uns sehr wichtig.

Also alles in allem unterschied sich die Feier nur, dass es keine kirchliche Trauung gab. (was für uns die beste Entscheidung war, wir würden das immer wieder so machen).

Der Ablauf war etwa so:

morgens Friseur, anziehen, schminken…

etwa halb zwölf hat mich mein Mann bei meinen Eltern abgeholt und meinen Strauß überreicht

halb eins bis etwa ein Uhr die Trauung

danach Sektempfang mit Canapees

danach Paarshooting, währenddessen haben wir unsere Gäste auf eine Schlossführung von “unserem” Schloss eingeladen

dann ab zur Location (da war es dann schon ca. 15.00)

Kaffetafel

Umbauphase für den Service mit Fotoschießen der Gäste fürs Gästebuch

Abendessen

Eröffnungstanz

Und ab da feiern bis morgens um fünf mit vielen Einlagen der Gäste, Brautstraußwerfen, feuerwerk, Mitternachts-Schokobrunnen…

Und dann ab ins Bett :wink: für diese Nacht hatten wir uns ein Hotelzimmer gegönnt.

Also man kann auch NUR grml standesamtlich und doch groß feiern :wink:

Liebe grüße
Avaluna

Hallo Starlight,

wir haben auch nur standesamtlich geheiratet. Wir wollten auch nur eine kleine Feier. Und genauso haben wir es auch gemacht: STA auf einer Burg um 15.00Uhr, danach Kaffee trinken bei uns zu Hause, Abends ein 4-Gänge-Menue in einem seeehr schönem Restaurant. Hilft Dir jetzt nicht, gelle?
Aber ich hatte auch diese Kleid-Frage. Ich hatte ein sehr “brautiges” Kleid gefunden, welches mir wirklich sehr gut gefallen hat, aber einfach nicht zu der Feier gepasst hätte (und meinem Schatz fand es auch ein bißchen over-dressed). Ich habe dann letztendlich ein Cocktail-Kleid getragen. Ich habe mich darin an dem Tag sehr wohl gefühlt und es war für mich die richtige Entscheidung. Aber ich habe mich schon sehr schwer getan damit und kann deswegen Deine Gedanken-Gänge verstehen. Aber mach’ das was für Dich richtig ist und worin Du Dich am wohlsten fühlst! Egal, was die anderen sagen, von wegen Alter oder so!!! Du bist die Braut und Du sollst doch auch wie eine aussehen, oder? :smiley:

Liebe Grüße

Angi

Hallo starlight,

habe mir gerade dein pixum angesehen, also ihr plant eine sehr edle schöne Feier in einem Schloss!!! Da finde ich, dass die Braut aus der Gästeschaar schon hervorstechen darf.
Ihr feiert eure Hochzeit, also bist du eine Braut, ob nun mit Kindern, schon ein wenig älter und zum 2 mal, du bist und bleibst an diesem Tag die Braut :smiley:
Und was zieht man als weiblicher Gast denn an, wenn die Braut nicht brautig aussieht, schließlich solll man die Braut nicht ausstechen :unamused:

An für sich finde ich eine 08/15 standesamtliche Trauung als Gast nicht wirklich prickelnd, aber eine richtige Hochzeitsfeier ganz ohne so einen einleitenden offiziellen Akt kann ich mir auch nicht so richtig vorstellen.

LG sonnigside

Na, wieso denn 0815-Standesamt-Trauung?
Man kann das doch auch ganz feierlich-persönlich machen…unsere Gäste zumindest haben alle geschnieft :wink:

Sorry, habe mich ein wenig missverständlich ausgedrückt. Mit 0815 meine ich gerade die nicht personalisierte standesamtliche Trauung. Auch da gibt es sicher Ausnahmen, aber die bei denen ich dabei war (meine eingeschlossen) war nicht so dolle. Wenn auch bei solchen ein oder das andere Schnieferlein nicht ausgeschlossen ist.

LG sonnigside

Hallo!

Wir werden auch “nur” standesamtlich heiraten und zwar auf Langeoog.

Da wir an einem Donnerstag heiraten, werden wir uns nur im engsten Kreis trauen lassen, d. h. Trauung, Sektempfang, Fotos am Strand und danach schoen essen gehen. Feiern wollten wir eigentlich dann mit allen Freunden und der gesamten Familie erst spaeter.

Wir haben aber ein wenig umgeplant:

Donnerstag: Trauung mit der Familie & Trauzeugen (wie geplant!)

Samstag: Hochzeitsparty mit der gesamten Familie und guten Freunden und zwar auch auf Langeoog

Wir wollten uns und unseren Freunden eine unvergessliche Feier schenken und von daher geniessen wir jetzt ein langes Wochenende im Kreise unserer Familie und Freunde…! Viele werden schon Freitag anreisen und von daher werden wir Samstag Nachmittag wahrscheinlich eine Planwagenfahrt ueber die Insel organisieren mit Kaffee & Kuchen. Abends wird dann gefeiert!

Naja, so stellen wir uns das zumindest vor und ich hoffe, dass das auch alles so klappt! Wir haben noch viel zu tun, aber bisher sind alle Freunde von der Idee begeistert

Ich finde allerdings auch, dass man diesen Tag ruhig festlich gestalten kann - halt so wie man es sich als Paar wuenscht! Und die standesamtliche Trauung ist ja heute sehr viel persoenlicher als es noch vor 30 Jahren war…

Lieben Gruss,
Sans

sonnigside: Achso, dann kam das wirklich etwas misverständlich rüber :wink: Tschuldigung!

Hi Sonnigside + Avaluna,

ihr habt beide recht, natürlich kann man auch eine Standesamtfeier etwas aufwendiger gestalten und vielleicht fehlt wirklich so eine Art feierlicher Beginn, wenn die Gäste erst Abends eingeladen sind.
Wir werden es jetzt trotzdem so machen, dass zum Standesamt nur die Familie + die engsten Freunde=Trauzeugen kommen, danach zum offenen Sektempfang wer mag… die eigentlich Feier aber Abends beginnt.
Einfach, weil wir unsere Freunde nicht unter Druck setzen mögen, extra Urlaub zu nehmen und die meisten Kinder im Grundschul-Alter haben, die sich das allesamt organisieren müssten. Und da einige von weiter her kommen, können die auch nicht mal eben nach dem Standesamt zurückfahren, um die Kinder wieder abzuholen und mit zur Feier zu bringen.
Und für uns bedeutet das, das wir nachmittags noch in Ruhe im Schloss ein paar Dekorationen vornehmen können.

Jetzt allerdings die nächste Frage:
Habt ihr eine Idee, wie man die Abendfeier besonders schön beginnen lassen kann, irgendein Highlight?

vg
starlight

Hallo,

wir werden auch “nur” standesamtlich heiraten und planen eine sehr festliche Feier. Wir haben auch schon kommuniziert, dass es sehr schön wäre, wenn alle sehr festlich gekleidet kommen würden. Denn ich war schon auf standesamtlichen Hochzeiten, die sehr, sehr nüchtern waren…ist ja auch ok, wenn dann noch ein kirchliches Fest kommt, aber für uns ist es die einzige Hochzeit, da wollen wir es ordentlich krachen lassen :stuck_out_tongue:

Haben aber auch einen tollen Standesbeamten gefunden, können die Trauung sehr persönlich gestalten.

Liebe Grüße

Hallo starlight,

finde ich gut, dass du so viel Rücksicht auf deine Gäste nimmst. Denke, dass es dir der ein oder andere Gast danken wird. Meine Schwester hat standesamtlich und kirchlich jeweils an einem Freitag geheirtet, wir mussten also also an 2 Freitagen Urlaub nehmen. War zwar im Nachhinein seeeeehr angenehm, weil man dann zwei Tage Zeit hatte sich von dem rauschenden Fest zu erholen. Aber am Anfang fanden wir es - ehrlich gesagt - doch etwas befremdlich. :unamused:

Aber jetzt zu deiner Frage. Ihr könntet vielleicht am Beginn eurer Feier einen Stehempfang vor dem Schloss machen mit Musik (Akapella, Streicher oder Akkordionspieler). Stelle mir so eine Begrüßung zur Einstimmung sehr schön vor, dann können die Kinder auch noch draußen toben. Wenn dann alle Gäste eingetroffen sind, kann man ja dann auch noch Luftballons zusammen steigen lassen. Finden bestimmt besonders die Kinder toll.

LG sonnigside

@sonnigside: das ist eine super Idee… Die Luftballons hatten wir für’s Standesamt geplant, aber wir können gar nicht abschätzen, ob 30 oder 60 Leute kommen und spätnachmittags wäre natürlich viel mehr Zeit, die Dinger aufzublasen… und so ein Musikant, das wäre genau was für meinen Zukünftigen, der hat sich schweren Herzen überreden lassen, für die Feier an sich lieber einen DJ zu nehmen (war mein Wunsch), statt eine Band.
Also danke, das könnte man jetzt direkt so machen…

vg
starlight

Freut mich, wenn ich helfen konnte :smiley:

Weißt du schon, ob du dein Kleid tragen wirst? Bins so neugierig :unamused:

LG sonnigside