Wie bezahlt ihr Eure Hochzeit?

Hallo,
also Geld ist ja immer so ein heikles Thema, aber mich würde mal interessieren, wie ihr Eure Hochzeit finanziell realisert? Wir werden einen Kredit aufnehmen, nun stehen wir vor der Entscheidung von welcher Bank & zu welchen Konditionen? Das ist so schwer. Vielleicht hat ja eine von Euch ja auch ein paar Tipps, worauf man achten sollte.

LG Maren

wir haben es über eigenkapital und eltern finaziert.
einen kredit hätten wir nicht aufgenommen, aber das muss euch überlassen sein.
ich bin in sowas eher ein schiss-hase und kann es nicht leiden schulden zu haben.
es gibt hier aber sicherlich einige bankkauffrauen die dir helfen können.

Tatatataaaaaaaaaaaaaa: Hier ist eine Bankfachwirtin…:smile:

Ich mache es auch über Eigenkapital, gebe dir aber gerne Tipps zu Krediten:-)

Alles richtig Schnappibraut…:smile:

Witzig, wer alles bei der Bank ist!!!

Schnappi ich stimm dir voll und ganz zu :smile:

Wir haben es auch über EK finanziert, daher ist die HZ auch etwas kleiner ausgefallen - weil mehr einfach nicht da war.

LG :smiling_imp:

Lieben Dank ihr beiden,

werde mich sicher noch mal in den nächsten Wochen an Euch wenden, wenn wir uns näher damit beschäftigt haben.
Mir ist zwar auch nicht wohl bei dem Gedanken gleich mit Schulden in die Ehe zu gehen, aber anders ist es leider nicht möglich. Da ich ja noch Studentin bin, konnte ich bisher nicht viel ansparen. Und das was da ist, reicht nicht wirklich für unsere Traumhochzeit und alles Ersparte dafür auszugeben ist auch wiederum doof, denn es kann ja immer mal die Waschmaschine etc. kaputt gehen. Und dafür wollen wir eben auch noch was in der Hinterhand haben.
Und unsere Eltern direkt fragen, wollen wir auch nicht. Auch wenn diese sicher kein Problem damit hätten. Aber wir hätten dann immer das Gefühl, unseren Eltern verpflichtet zu sein, z.B. wenn den etwas nicht so gefällt. Und das wollen wir eben nicht. Wenn unsere Eltern etwas dazu geben wollen, dann sollen sie das von sich aus sagen und tun.

Wir werden unsere Hochzeit auch selbst finanzieren, wobei unser Geld nicht ausreicht - wie du schon sagst Maren - alles komplett Ersparte ausgeben, wollen wir auch nicht. Wir werden sicherlich aber an die Eltern von Schatzi herantreten, weil meine Mama durch die Beerdigung von meinem Papa keine Ersparnisse mehr hat. Meine Schwester hat sich schon angeboten, uns was zu leihen. Werden es so machen und keinen Kredit aufnehmen, weil das für uns nicht in Frage kommt. Lieber in der Familie pumpen und keine Zinsen zahlen müssen :wink:

@janet: ja das Argument “keine Zinsen” ist natürlich nicht zu verachten. Aber irgendwie streuben wir uns eben aus den bereits genannten Gründen noch. Bei meinen Eltern ist es ja z.B. auch so, dass sie mir schon mein Studium finanziert haben und ich will nicht noch um mehr Geld bitten. Da ich ja ab Februar 09 ebenfalls einen Job haben werde, hoffen wir den Kredit recht schnell zurückzahlen zu können.

Bei uns kommt ja bei der Hochzeit durch die ital. Verwandtschaft schon sehr viel Geld “ins Haus”.
Ich denke, wir werden vorher einen Kredit bei meinem Schwiegervater aufnehmen und dann am Abend des Hochzeitstages komplett in einem Rutsch wieder zurückbezahlen.
Die ganzen Dekosachen, mein Kleid, die Torte und den Fotografen übernehme ich, habe ein bisschen was geerbt, das geht dann komplett für die Sachen drauf.

Ich denke, wir bleiben maximal auf 2000,- Eigenfinanzierung sitzen, und das geht dann mit Erspartem.

Wir finanzieren alles selbst. Außer mein Kleid…das hat meine Mama gezahlt :smiley:
Habe im Februar Geld angelegt und das bekomme ich dann im Feb/09 ausgezahlt. bis dahin zahlt Schatzi alle sund er bekommt es dann von mir wieder.
Wir machen alles halb/halb (außer mein SA Kleid…weil das teuer wird, kaufe ich es mir vom Weihnachtsgeld 8) ).
Nach der Hochzeit und den Flitterwochen bin ich dann aber auch wirklich blank. Dann hab ich nichtsmehr übrig…niente.
Schatzi ist weiterhin nihct schlecht dran…hat einfach viel mehr Geld als ich :confused:

tja, bei uns ist das auch so ne sache mit dem geld :unamused:
hab erst seit dieser woche eine festanstellung seit meinem studium bekommen-konnte also auch nie ansparen. mein schatz hat mich quasi mit “durchgefüttert” so dass er auch nichts gespart hat. wir werden aber natürlich ab jetzt jeden monat bis zur hochzeit geld zurücklegen und so einen guten batzen zusammen haben. leider wird das wohl immer noch nicht reichen…
mein schatz wird deshalb einen vorschuss bei eheschließung beantragen (geht bei seinem arbeitgeber) und ich werde schweren herzens mein eltern fragen, ob sie uns geld leihen. so müssen wir bei beiden varianten keine zinsen zahlen! und wer weiß? vielleicht bekommen wir auch so viel geld vor und nach der hochzeit von den gästen/familie etc geschenkt, dass wir die varianten gar nicht nutzen müssen :laughing: ist aber eher wunschdenken :wink:

schiweriges thema finde ich…

Wir bezahlen unsere Hochzeit u.a. mit Erspartem. Desweiteren bekommen wir von beiden Eltern finanzielle Unterstützung. Wir wollen das zwar nicht soo gerne machen, da wir immer das Gefühl haben, dass wir ihnen auf der Tasche liegen. Sie haben uns schon genug Geld gegeben. Aber dann kommt wieder der Spruch “Wir behandeln alle Kinder gleich”… :unamused:

@schnute: genauso geht es mir auch- ich meine mit dem Studium & dem durchgefüttert werden vom Schatz. Wir wollen uns auch Geld schenken lassen, wobei wir das wohl für die Flittis nutzen wollen. Anders hätte ich das Gefühl, dass die Gäste letztlich dann selbst für ihr Essen gezahlt haben. Ich bin in solchen Sachen immer etwas komisch. Für uns beide ist es eben total wichtig finanziell unabhänig zu sein von unseren Eltern, da wir denken, dass die echt schon genug für uns getan haben in dieser Hinsicht.

Doppelt.

Ein Kredit kommt für uns keinenfalls in Frage und da wir dieses Jahr schon Erspartes für Hawaiihochzeit und Renovierung vom Haus ausgegeben haben fangen wir im Prinzip wieder von vorne an.

Haben ja das “Glück” das mein Mann gerade extra verdient da er auf einem Éinsatz ist und wir haben ja noch mein Gehalt.

Unsere Eltern werden wir nicht fragen, aber vllt. unterstützt mich meine Mom ja ein bisschen mit dem Kleid. :smiley: Ansonsten sind ja alle Kosten so unter dem Jahr und nur die grossen Posten wie Caterer, Getränke, Fotograf möchten wir vom Ersparten zahlen. Ausserdem bekommen wir ja noch Geld zur Hochzeit.

Und wenn ich ein gutes Angebot bekomme werde ich die Abfindung nehmen die es bei uns im Geschäft gerade gibt da und dann ist es gar kein Problem, aber damit rechne ich jetzt mal nicht zu fest.

Wir hatten auch das gesamt Budget für unsere Hochzeit angespart, einen Kredit würde ich persönlich nicht für eine Hochzeit aufnehmen, aber das muss eh jeder für sich entscheiden. Vieles haben wir im Lauf der Vorbereitung auch einfach so nebenbei gezahlt, so dass es gar nicht ins Gewicht gefallen ist und ich am Ende dann überrascht war, wie viel es insgesamt war. Wir sind aber auch von unseren Eltern sehr großzügig beschenkt worden und wussten diese Summe auch bereits im Vorfeld.

@maren
prinzipielle denke ich da ähnlich. meine eltern haben mich in den letzten jahren auch finanziell seehr unterstützt! allerdings denke ich, dass sie uns eh etwas zur hochzeit bei tun möchten-sei es für kleid, essen oder wie auch immer.
von daher fällt es mir nicht soo schwer sie zu frage. wobei das dann hoffentlich auch das letzte mal sein wird! will auch mal endlich unabhängig sein! :wink:

wir möchten uns auch eigtl nur geld schenken lassen- ich denke damit kann jeder leben :wink:
die flittis können wir uns dann wohl erst ein oder mehrere jahre später leisten. das ist dann nciht auch noch drin! außer jmd schenkt uns anteilig etwas, oder die geldgeschenke fallen so hoch aus…träum

Wir werden das Ganze auch aus Erspartem und den Geschenken bezahlen. Da wir aber auch schon einen kompletten Haushalt haben, werden wir auf unsere Einladungen so nen netten Spruch schreiben, dass wenn die Gäste etwas schenken wollen, dass sie dann an unser Sparschwein denken sollen… oder so ähnlich… Dies hat bei der Hochzeit meines Bruders und auch bei Bekannten sehr gut funktioniert. Die Grundformel bei uns hier in der Gegend ist, dass der Geschenk-Betrag das Essen und die Getränke so ca. deckt + das, was man noch zusätzlich “schenken” möchte. Damit dürften wir dann zumindest die Dienstleister wie Caterer, Getränkelieferant und Hallenmiete abdecken können. Das Kleid haben meine Eltern bezahlt… dann bleibt noch der ganze Rest wie die Band, Bräutigam-Anzug etc. und das müsste hoffentlich gut zu stemmen sein.
Ach genau, die Flitterwochen müssen dann eben erst auch mal warten, bis wir wissen, was wir noch übrig haben… aber mir würde es auch reichen, wenn wir “nur” an den Gardasee fahren :wink:

ja, wir hatten auch überlegt nur so “flittertage” zu machen. nach italien, österreich oder so.

Wir haben monatlich einiges gespart und auch Urlaubs- und Weihnachtsgeld auf die Seite gelegt, so konnten wir in 1,5 Jahren knapp 18.000 EUR sparen. Einen Kredit hätten wir auch nicht aufgenommen, den brauchen wir evtl. jetzt für eine eigene Bude.

LG Sweety