Wie kann man Trauzeugen in den Gottesdienst einbinden?

Hallo zusammen,
nachdem alle drei Ausgaben der wedding style eine wahre Fundgrube an Ideen waren, bin ich nun seit heute auch online dabei.
Wir heiraten im August im Urlaub standesamtlich ganz alleine und dann im September kirchlich mit allen Freunden und Verwandten.
Deshalb sind unsere Trauzeugen auch “nur” bei der kirchlichen Trauung dabei und wir überlegen gerade, wie wir sie in den Gottesdienst (das ist ja noch recht einfach) und in die eigentlich Trauhandlung einbinden können. Uns schwebt vor, dass sie -ähnlich einer standesamtlichen Hochzeit - etwas “bezeugendes” sagen, dass ihren Willen, uns zu unterstützen und zu begleiten, ausdrückt. Wir suchen aber noch nach den richtigen Worten, um unserem Pfarrer im Vorgespräch einen Vorschlag zu machen. Hat jemand von euch da eine schöne Idee oder sogar Erfahrung?
Danke!

Wir werden unsere Trauzeugen fragen, ob sie die Fürbitten vorlesen wollen, damit unterstützend sie uns ja schon so ähnlich wie du das meinst, oder?

Dann werden wir noch “die Hochzeitskerze spricht” mit einbauen, das werden dann hoffentlich auch drei Personen vorlesen.

LG, sarah

@ Liebestoll

Was versteht man den unter “die Hochzeitskerze spricht”? Hört sich ja interessant an.

Gruß,
Annika

Hallo Fluffy,

dabei handelt es sich um ein gedicht:

Die Hochzeitskerze spricht

Ich habe es gesehen. Meine kleine Flamme war dabei, als ihr die Hände ineinander gelegt und euer Herz verschenkt habt. Ich bin mehr als bloß eine Kerze, mehr als bloß ein Geschenk. Mein Licht soll dabei sein bei eurer Ehe. Ich bin ein stiller Zeuge im Hause eurer Liebe und wache stets über euch.
An Tagen, da die Sonne scheint, brauche ich nicht zu brennen. Aber wenn ihr vor Freude ausser euch seid oder ein schöner Stern am Horizont eures Lebens scheint, dann zündet mich an.

Zündet mich an, wenn es dunkel wird, wenn in eurem Leben Sturm einbricht. Wenn Streit da ist. Wenn ihr lautlos unter etwas leidet. Dann zündet mich an.
Zündet mich an, wenn der erste Schritt zu tun ist und ihr wißt nicht wie. Wenn ihr die Aussprache sucht, aber keine Worte findet. Wenn ihr euch umarmen möchtet, aber eure Arme wie gelähmt sind. Dann zündet mich an.

Mein kleines Licht ist für euch ein deutliches Zeichen, hell und klar. Es spricht seine eigene Sprache, eine leichte Sprache, die der andere gleich versteht.
Ich bin eure Hochzeitskerze. Ich habe euch beide gern. Laßt mich brennen, wann und wie lange es sein muß. Bis ihr beide dann gemeinsam – Wange an Wange – mein Licht ausblasen könnt.

wir haben das auch eingebaut.

zudem lassen wir folgenden text lesen:

LESUNG AUS DEM HOHEN LIED DER LIEBE
„DAS SCHÖNSTE ALLER LIEDER VON SALOMO“

SIE

Komm doch und küss mich!
Deine Liebe berauscht mich
mehr noch als Wein

Weithin verströmen
Deine kostbaren Salben
herrlichen Duft.

Jedermann kennt Dich,
alle Mädchen im Lande
schwärmen für Dich!

Komm, lass uns eilen,
nimm mich mit Dir nach Hause,
fass meine Hand!

Du bist mein König!
Deine Zärtlichkeit gibt mir
Freude und Glück.

Rühmen und preisen
will ich stets Deine Liebe,
mehr als den Wein!

Mädchen, die schwärmen,
wenn Dein Name genannt wird,
schwärmen zu Recht!

ER

Prächtig und schön siehst Du aus,
meine Freundin,
zauberhaft schön,
und Deine Augen
sind lieblich wie Tauben!

SIE

Stattlich und schön bist auch Du,
mein Geliebter!

Mein Liebster sieht blühend
und kräftig aus,
nur einer von Tausenden ist wie er!

ER

Wie eine Lilie unter Disteln -
so erscheint mir meine Freundin
unter allen anderen Mädchen.

Mach schnell, mein Liebes!
Komm heraus, geh mit!
Es grünt und blüht,
soweit das Auge reicht.
Im ganzen Land hört man
die Vögel singen;
nun ist die Zeit der Lieder da!

Komm, meine Braut, geh doch mit,
lass die Berge!

Ganz verzaubert hast Du mich,
Geliebte,
meine Braut!

Wie glücklich Du mich machst
mit Deiner Zärtlichkeit!
Mein Mädchen, meine Braut,
ich bin von Deiner Liebe
berauschter als von Wein.

Wie Honig ist Dein Mund,
mein Schatz, wenn Du mich küsst.

Lass den König Frauen haben,
so viel er will.
Meine Liebe gilt nur einer.

Du bist schön wie keine andere,
Dich zu lieben macht mich glücklich!

SIE

Nur ihm, meinem Liebsten, gehöre ich,
und mir gilt sein ganzes Verlangen!

SIE + ER

Drück mich wie ein Siegel auf Dein Herz,
wie ein Siegel an Deinen Arm!

Stark wie der Tod ist die Liebe,
die Leidenschaft ist hart wie die Unterwelt.
Ihre Gluten sind Feuergluten,
gewaltige Flammen.

Auch mächtige Wasser
können die Liebe nicht löschen;
auch Ströme schwemmen sie nicht hinweg.

Zur Erläuterung:

Das Hohe Lied der Liebe im Alten Testament ist anerkannt als eines der schönsten Liebeslieder der Weltliteratur. Es ist ein „heiliger Text“ über die Beziehung zwischen Mann und Frau, aber auch zwischen Gott und Mensch.
Der Text ist verteilt auf folgende Rollen: Sie, Er, Mädchen, Freunde.
Im 3./4. Jahrhundert v. Chr. wurde dieses Buch der Bibel aus altjüdischen Liebes- und Hochzeitsliedern zusammengestellt und schriftlich fixiert. Die Texte sind vital, sinnlich, bilderreich, erotisch - und eben „biblisch“.
Welche Vorstellung von Gott steht dahinter?

Gott ist keine eifersüchtiger Gott, der den Menschen menschliche Liebe missgönnt, im menschlichen Geliebten einen Rivalen sieht - im Gegenteil …
Gott ist ein leib- und lebensbejahender Gott …
Gott hat die Eigenschaften eines Liebenden: zärtlich, leidenschaftlich, schenkend, tröstend …
Gott ist die Liebe und freut sich am Glück des Menschen …

Auswahl für die Lesung: SIE + ER + BEIDE
Hohes Lied 1,1
Sie: Hld 1,2-4.16a; 5,10; 7,11
Er: Hld 1,9a.15; 2,2.10b.12; 4,8a.9a.10a.11a; 6,8-9a; 7,7
Beide: 8,6-7a

das sind tolle möglichkeiten um die gäste mit einzubeziehen.

Hallo,
wir wollen die Trauzeugen ebenfalls einbinden - vermutlich werden sie die Fürbitten lesen. Wenn ich das richtig im Kopf habe, dann gibt es auf der Homepage der Weddingstyle auch einen recht persönlichen Fürbitten-Text, den ich sehr schön finde.
Grüße, Carrie.

Hallo,

Wie unsere Trauzeugen im Gottesdienst mitwirken wissen wir erst, wenn es so weit ist… Unsere Trauzeugin wird ein Lieb mit Querfloete spielen aber sonst machen sie das direkt mit dem Pfarrer ab. Ich denke Lesung und Fuerbitte sind etwa die Sachen die sie machen koennen ohne grossen aufwand. Bin mal gespannt.

Viele Gruesse
Moni

Ja, wir haben auch schon überlegt, dass sie (gemeinsam mit unseren Müttern) die Fürbitte verfassen/lesen.
Doch beiden ist es wichtig, um dem Wort TrauZEUGE auch gerecht zu werden, auch in die eigentliche Trauhandlung mit einbezogen zu werden und da suchen wir noch nach einem geeignetem Weg/schönen Text.

Liebe Grüße

Tja das Hohelied ist schon ein TOLLES Buch :wink:
Unser Trauspruch wird daraus sein!
Hohelied 8, 6-7:
“Lege mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel auf deinen Arm. Denn Liebe ist stark wie der Tod und Leiden-schaft unwiderstehlich wie das Totenreich. Ihre Glut ist feurig und eine Flamme des Herrn, so dass auch viele Wasser die Liebe nicht auslöschen und Ströme sie nicht ertränken.
Hoheslied 8, 6-7a”

Wunderschön nicht war?!!!

Liddy

Meine Schwester wird den Spruch der Hochzeitskerze verlesen:

Das Licht auf eurer Kerze…
es soll euch erinnern, an eure bisherige Zeit.
An all das, was ihr gemeinsam schon erreicht
und erlebt habt.
Es soll euch an die schönen Dinge erinnern, genauso wie auch an das, was weniger schön war.
Auch dies ist ein Bestandteil eures Lebens.
Das Licht auf eurer Kerze…
es soll aber auch ein Begleiter für die Zukunft sein.
In ihrem Schein steckt Gott, seine Liebe und sein Segen.
Seht diese Kerze als die Verbindung zu Gott, und die Verbindung zu euch beiden.
Zündet sie nicht nur an, wenn euer Jahrestag ist,
lasst ihr Licht lieber leuchten, wenn ihr euch nah seit. Wenn ihr die Liebe zueinander spürt, und ihr glücklich seit, einander zu haben. Wenn euch Momente widerfahren, die so voller Stärke, Glauben, Hoffnung und voller Leben sind.
Aber auch in schweren Zeiten, in denen der Missmut wächst, und ihr den Weg zueinander nicht richtig findet. Wenn ihr nicht mehr weiter wisst, und alles zerfallen seht. Dann entzündet sie und das Licht wird euch durch die Dunkelheit leiten. Vertraut auf den Schein der Kerze.
Es wird Euch zu Gott führen und zueinander.

Die andere Trauzeugin übernimmt das Ehegebet und meine Brautjungfern und andere Freunde übernehmen die Fürbitten

Wir werden nicht nur unsere Trauzeugen mit einbeziehen.
Unsere Fürbitten lesen einige unserer Gäste.
z.B. Eine Nachbarin liest eine Fürbitte “Für Annes und Markus Nachbarn”

Mein Trauzeuge wird die Lesung vortragen.

Die anderen Aufgaben wir noch nicht verteilt.

Unsere Mütter würde ich gerne noch einbinden, aber ich weiß nicht, ob meine Schwiegermutter das möchte.

Also bei uns werden u.a. die Treuzeugen die Fürbitten vorlesen, da wir den Gottesdienst zweisprachig gestalten gibt es zwei die die deutsch vorlesen und zwei dann in italienisch.
Zwei Freundinnen von mir tragen die Lesung vor und unsere Mamas werden die “Hochzeitskerze” vortragen, aber allerdings in einer anderen Version als oben geschrieben

@ stefferl: tolle Idee mit dem Wunschbaum wie war das habt ihr die Wunschzettel verteilt, oder wie lief das ab???

lg
weddingfee