Wie lange dauert Standesamt?

unser termin beim amt ist auf 11.00 uhr reserviert. wie lange wird die standesamtliche trauung in etwa dauern (kirchliche trauung ist 2 tage später auch noch)?

wie viel mitspracherecht hattet ihr dort beim ablauf (musik, persönliche worte, zeremonie usw.)?

was, wenn der standesbeamte mir nicht zusagt?

clarence

Hallo Clarence,

also die standesamtliche Trauung hat bei uns nur 20 Minuten gedauert, aber wir haben auch keinerlei Extras gehabt. Aber ich glaube heutzutag, ist Musik und so kein Problem. Unsere Standesbeamtin haben wir allerdings erst am Tag unserer Trauung kennengelernt.

LG sonnigside

Meiner Schwägerin ihre standesamtliche Trauung hat 40 Minuten gedauert. Meine Jungs haben die Hochzeitskerze angezündet und das Kerzengedicht gelesen.
Der Bürgermeister hat das Paar gekannt und hat die Trauung sehr persönlich gestaltet…

In meinem Heimatort hat es aber auch schon Trauungen gegeben, da kam das Brautpaar nach 10 Minuten schon wieder raus.
Schnuffel

wir haben auch um 11 uhr geheiratet gegen 11.25 uhr sind wir rausgegangen da haben uns aber der Standesbeamte und alle gratuliert, bei uns gab es keine Extra weil man nichts extra machen durfte, keine Musik, kein Eheversprechen…

Unsere Trauung hat ca. 40 Minuten gedauert. Wie waren ein paar Wochen vorher aber auch extra mal zu einem Gespräch da und das hat sich ausgezahlt. Musik, persönliche Worte etc. waren kein Problem und dass wir die uns “zugeteilte” Standesbeamtin symphatisch fanden, hat vieles vereinfacht. Gerade, wenn keine kirchliche Trauung folgt, finde ich das wichtig. Die meisten Standesämter haben mehrere Beamte, solltet ihr also absolut keinen Draht finden, gibt es bestimmt die Möglichkeit, einen anderen Standesbeamten zu wählen. Oder, falls das nicht geht, ein anderes Standesamt…

LG Eliza

Unsere eigentliche Trauzeremonie hat, glaube ich, eine Viertelstunde gedauert. Die Standesbeamtin haben wir kurz vor der Trauung kennengelernt, daher hatten wir keine persönlichen Worte etc. Um ganz ehrlich zu sein, darum haben wir uns aber auch nicht gekümmert, das war völlig okay.
Was wir gerne wollten und netterweise auch durch bekommen haben, waren unsere vier Trauzeugen, die tatsächlich alle unterschreiben durfte. Das war uns wichtig.
Nach all dem, was ich hier bis jetzt aber so lesen und lernen durfte, scheint ganz viel vom Standesamt abzuhängen. Also versuche doch, bei Eurem Amt einen termin zu bekommen und zu besprechen, was für Euch möglich ist und was nicht.
Ach ja, und nicht vergessen, das sicher noch einige Gratulanten vor dem Standesamt warten, vielleicht sogar mit Überraschungen. Wir waren um Viertel nach eins aus dem Standesamt raus und um Viertel nach zwei erst “abmarschbereit”. Aber es war sooo schön… :smiley:

… ich glaube nicht, dass bei uns vor dem amt irgendjemand warten wird. die kollegen arbeiten 50 km weit weg; mein mann studiert noch (die kommmilitonen sind ebenfalls weit weg).

und die verwandtschaft weiß, dass wir standesamt nur im ganz kleinen rahmen machen werden (zumal die meisten auch an dem tag arbeiten müssen).

den termin zur besprechung machen wir anfang 2008. dann können wir uns schon mal was überlegen und die gleich fragen, ob das machbar ist.

clarence

— Begin quote from "Eliza"

Unsere Trauung hat ca. 40 Minuten gedauert. Wie waren ein paar Wochen vorher aber auch extra mal zu einem Gespräch da und das hat sich ausgezahlt. Musik, persönliche Worte etc. waren kein Problem und dass wir die uns “zugeteilte” Standesbeamtin symphatisch fanden, hat vieles vereinfacht. Gerade, wenn keine kirchliche Trauung folgt, finde ich das wichtig. Die meisten Standesämter haben mehrere Beamte, solltet ihr also absolut keinen Draht finden, gibt es bestimmt die Möglichkeit, einen anderen Standesbeamten zu wählen. Oder, falls das nicht geht, ein anderes Standesamt…

LG Eliza

— End quote

ich glaube ich war 6 mal bei unserem standesamt, trotzdem durfte ich am schluss keine persönline rede halten (treueversprechen) obwohl das vorher eigentlich kein problem war. aber 5 min. vorher schon. auch ging er auf uns nich ein, stattdessen quatschte der typ vom gebäude. obwohl wir ihn nett fanden. ich denke es hängt auch vom standesamt ab, wie weit die auf die leute eingehen.

ich konnte z.b. auch nur zwischen 5 stammbüchern wählen, bei anderen ging das anders.

wenn ich nochmal heiraten würde, würde ich lieber ne freie trauung nehmen mit allen, anstatt das standesamt. das war der größte reinfall unserer hochzeit und hat keinen unserer gäste gefallen (bis auf unseren ringtausch und der kuss)

Hallo! :smiley:

Die Dauer der Trauung beim Standesamt ist sehr abhängig vom Beamten, der die Trauung durchführt. Ich habe bei einem meiner Aufträge schon eine Schnell-Trauung von 10 Minuten erlebt - ein Albtraum! Mir tat das Paar so leid, zumal es die einzige Zeremonie gewesen sein sollte… einfach schrecklich… :cry:

Aber es war wirklich eine Ausnahme, in der Regel dauern die Zeremonien ca 25 - 30 Minuten - und freue Dich auf die kirchliche Trauung, die ist bestimmt 1000mal schöner…! :smiley:

Hallo,

unsere standesamtliche Trauung hat ganze 7 (!!!) Minuten gedauert!!! Haben den Standesbeamten vorher nicht treffen können, da er in Urlaub war. Die Dame auf dem Standesamt meinte, auf meine Frage nach persönlichen Worten, der Standesbeamte hätte tolle Texte über die Ehe?! Ok, dachte mir, der macht das ja öfter und wird schon wissen, was er sagt…

Er kam dann fast 10 min zu spät…hat unsere Ausweise kontrolliert, Personalien vorgelesen…
Sein “toller Text” bestand darin, uns zu sagen, dass es immer mal ein Gewitter gibt und ein gutes Gewitter die Luft reinigt…
Dann hat er die alles entscheidende Frage gestellt, wir haben bejaht, er uns gratuliert und weg war er!

Lange Rede kurzer Sinn - wenn du eine persönliche Trauung willst, sprech auf jeden Fall mit dem Standesbeamten und lasse alles nach euren Wünschen gestalten! Wenn der eine Standesbeamte es nicht machen will, sucht euch einen anderen!

Kam mir vor wie beim Auto-, oder Hauskauf - aber nicht, wie auf meiner eigenen Hochzeit! Habe mir das Video bis heute noch nicht angeguckt :frowning: Dafür freuen wir uns jetzt umso mehr auf den 02.08.2008 - dann holen wir kirchlich alles nach!

LG und alles gute für deine standesamtliche Trauung, Ramona

Unsere standesamtliche Trauung dauerte ca. 40min - allerdings hatten wir auch eine sogenannte “Ambientetrauung”.
Wir haben Musik von CD gehabt und ansonsten alles dem Standesbeamten überlassen.
Er hat eine sehr schöne und überaus persönliche Rede gehalten und dann gab es noch die eigentliche Trauung, Unterschriften, Ringwechsel und Kuß.

Wir kannten den Standesbeamten der uns traut im Vorfeld, da es bei der Ambientetrauung ein Vorgespräch gibt.
Generell muß das aber nicht so sein.
Bei Freunden von uns hat eine Standesbeamtin die Formalitäten erledigt, die Trauung führte ein (leider schrecklicher) Standesbeamte durch.

LG Koboldine

Wie die anderen geschrieben haben, hängt das wirklich vom Standesamt und dem/der Standesbeamten/in ab.
Ich habe in München mal eine ganz schreckliche Trauung erlebt. Es war Freitag, wenn ganz viele heiraten, und die Paare standen Schlange, obwohl es noch nicht mal ein besonderes Datum o.ä. gewesen ist. Das eine Paar ist gerade zur hinteren Tür raus, das nächste wurde drinnen ganz schnell abgefertigt, und an der vorderen Türe standen die nächsten schon wieder Schlange. Es gab kein persönliches Wort, nix extra. Ganz schrecklich. Nach 10 Minuten war für jedes Paar schluß.
Wir wohnen in einem kleineren Ort, wo im Jahr vielleicht 10 Trauungen statt finden. Wir kannten unsere Standesbeamtin auch schon vorher und haben uns auch x-mal mit ihr getroffen. Sie hat dann ihre Rede ganz speziell auf uns ausgerichtet, was echt super toll war. Weil wir auch das einzige Paar an diesem Tag waren, hat sie sich ewig Zeit genommen. Nach ca. 1 Stunde waren wir dann mit allem fertig.
Triff dich am besten nochmal mit dem Standesbeamten und frage nach, wieviel zeit ihr habt, ob noch mehr Trauungen an den Tag statt finden und wann. Wenn Du das Gefühl hast, bei dem Amt fehl am Platze zu sein, weil die Leute unfreundlich sind o.ä., würde ich über eine andere alternative nachdenken. Es soll ja schließlich ein ganz besonderer Tag werden, auch wenn es “nur” der formelle Akt ist.
LG Simone

— Begin quote from "Francesca"

würde ich lieber ne freie trauung nehmen mit allen, anstatt das standesamt.

— End quote

:laughing: nur schade, dass das nicht geht, wenn Du “richtig”, d.h. vor dem Gesetz verheiratet sein willst…

Aber: Spass beiseite. Ich denke, es macht einen Unterschied, ob man in einer kleinen Gemeinde heiratet oder in einer größeren Stadt. Und: wenn man “nur” standesamtlich heiratet erwartet man wahrscheinlich mehr “Zeremonie” als wenn man weiss, dass noch eine freie oder kirchliche Trauung folgt. Bei uns hat alles in allem die standesamtliche Trauung ca. 20 Minuten gedauert. Wir hatten eine sehr nette Standesbeamtin. Obwohl wir uns vom Bürgermeister (den wir gar ncht kannten) hätten trauen lassen können, haben wir uns für sie entschieden und das auch nicht bereut. Eine schöne persönliche Ansprache und danach ein Glas Sekt haben den “förmlichen” Akt stimmig gestaltet.

gruss
gioconda

Hallo Zusammen,
also, wir haben ja “nur” standesamtlich geheiratet.
Wir hatten erst ein langes Gespräch mit der Leiterin des Standesamtes, in dem alles wie Musik, eigenes Treueversprechen, etc. abgesprochen wurde. Dann wurde uns 1 Woche vor der Trauung mitgeteilt, wer die Trauung durchführt und wir hatten ein paar Tage vorher mit dem nochmal ein Gespräch. Er hat sich wirklich viele Dinge aus dem Gespräch gemerkt und in die Traurede mit eingebaut, die wirklich sehr schön war. Wir durften unsere Lieder spielen, hätten sogar einen Live-Sänger mitbringen können. Wir hatten ein eigenes Treueversprechen zum Ringwechsel, und hätten bestimmt auch eine kleine Rede halten dürfen, das wollten wir aber dann nicht.
Umsere Trauung hat ca. 30 Minuten gedauert (ohne die ganzen Formalitäten wie Ausweis kontrollieren etc, das haben die schon vorher gemacht) und die Trauung war wirklich toll.
Uns haben viele Freunde, die schon so einige Trauungen miterlebt hatten (auch kirchliche) gesagt, dass Sie noch nie so eine emotionale Trauung erlebt haben, wie bei uns. Alle haben geheult und sich unfassbar gefreut mit uns.
Also, auch eine Standesamtliche Trauung kann sehr schön sein, ich denke es kommt halt wirklich viel auf den Standesbeamten und auf einen selbst an.
Ups, ein bisschen lang gewoprden, aber ich komme immer wieder ins Schwärmen, wenn ich daran denke :smiley:

Liebe Grüße, Tina

Wir haben letztes Jahr im September standesamtlich im Frankfurter Römer geheiratet.

Die Trauung hat ca. 15min gedauert. Persönliche Worte gab es keine, eben nur die “übliche” Traurede. Aber da wir ja nächstes Jahr kirchlich heiraten war uns das nicht so wichtig.