Wie lange vorher Urlaub nehmen?

ALso wir heiraten Freitag standesamtlich und Samstag kirchlich und ich habe ab Donnerstag frei.
Von dem Donnerstag an dann 3 Wochen, weil wir ja nach der Hochzeit ( am liebesten an Mo.) in die Flitterwochen fliegen.

Huhu,
also wir werden Mittwochs Poltern, Fr Standesamt haben und Samsta kirchlich…dafür lassen wir die Woche unser Geschäft komplett zu…Flitterwochen sind auh nicht geplant, deshalb bleibts wohl auch bei einer Woche.

LG Julia

Also wir hatten Sa. geheiratet, Urlaub hatten wir beide ab Mittwochnachmittag, fand ich viel zu knapp, allerdings hatten wir noch Einkäufe zu erledigen, die Wohnung auf Vordermann zu bringen, Backen (4 Kuchen), hatten ab Freitag volles Haus, sowie Polterabend, der Besuch blieb bis Sonntag, also hätte lieber schon ab Montag oder Dienstag Urlaub gehabt, wäre mehr Zeit zum Putzen gewesen, hätte aber auch am liebsten gar keine Gäste gehabt :wink:

Danach hatte wir dann noch 17 Tage Urlaub, bzw Schatzi, der musste nämlich am Rückflugtag schon wieder arbeiten, aber das war schon irgendwie klar, leider, für ihn war es die Hölle, ich hatte noch bis Sa. frei, hat mir gelangt.

Somit hatte er genau 3 Wochen und ich bissl mehr.

Wir heiraten am 6. Juli. Das ist ein Sonntag.
Wir planen, dass wir die Woche vorher und die Woche nachher frei nehmen.
Flitterwochen machen wir nicht.

Also wir heiraten an einem Samstag und ich habe mir von Donnerstag davor bis 3 Wochen danach Urlaub genehmigen lassen.

Also ich würde das davon abhängig machen, wieviel ihr selbst organisiert und vor der Hochzeit noch erledigen müsst, oder delegieren könnt.

Wir haben bis auf 2 Helfer für die Vorbereitung der Kaffeetafel fast alles selbst gemacht. Eine Woche vor der kirchlichen Trauung hatte ich Urlaub und ich muss sagen, wir waren über jeden Tag froh. Es gab einfach Dinge, die konnten erst nach div. Abstimmung und Absprachen mit anderen (z.B. Location, Pfarrer etc.) fertig gestellt werden.

gruss
gioconda

Ich an deiner Stelle würde wahrscheinlich ab dem 21.07.08 zwei Wochen Urlaub nehmen, auch wenn ihr nicht wegfahrt.

Wir heiraten auch dienstags (19.08) und samstags (23.08) und fahren montags (25.08.) in Flitterwochen. Wir haben vom 19.08.-08.09. Urlaub genommen. Evtl. werden wir unseren Urlaub um einen Tag nach vorne verschieben (also ab dem 18.08.-07.09.), da wir bei Urlaubsantrag nicht genau wussten, wann wir in Urlaub fahren würden und wie lange. Aber da das ja jetzt klar ist, könnten wir unseren Urlaub dann auch so verlegen. Mal sehen…

LG Sweety :wink:

Liebe Sam,

wir haben Samstags standesamtlich geheiratet.
An dem Do vorher war Feiertag. Wir haben somit beide bis einschließlich Mi gearbeitet. Hatten also den Do (da Feiertag) und den Fr frei.
Das passte guit von der Zeitplanung.

Eine Woche später war samstags die Trauzeremonie. Mein Schatz hatte Mo und Di (das wußte ich aber nicht) noch frei und dann wieder den Freitag. Ich hatte die Woche zwischen den beiden Feiern komplett frei.

Und war - vor allen Dingen da mein Süsser mir das Flitterwochenende von Sa bis Di geschenkt hat und mir somit 2 Tage, die ich für Vorbereitungen ebenfalls eingeplant hatte fehlten, - also ich habe gerne auf diese zwei Tage verzichtet :wink: - froh, dass ich nicht noch zur Arbeit mußte.

Im Anschluss hatten wir noch drei Wochen Urlaub, sind allerdings auch Mo dirket für knapp drei Wochen in die Flitterwochen geflogen.
Ansonsten würde ich mir zumindest - sofern möglich - ein paar Tage nach der Hochzeit für Ausspannen, Genießen, etc. eine Auszeit nehmen.

LG Koboldine

Also, wir haben am 1.6.07 standesamtl. geheiratet, und ich hatte erst ab dem 30.5. frei.
Würde es jetzt auch nochmal anders machen…also auch eher noch ein paar Tage mehr im voraus.
Denke, dass deine Planung so gut ist.

Ich denke auch, dass das eine großzügige, aber damit auch gute und stressfreie Planung ist.

LG Koboldine

Und für die eigene Hochzeit ist es die Verwendung der Urlaubstage doch auf jeden Fall wert, oder?! :wink:

@Stefferl: Und da hatte ich schon nen schlechtes Gewissen bei 4,5 Wochen inkl. Flitterwochen 8)

Hallo,

da wir Donnerstag (SA) und Samstag (Kirche) heiraten, werde ich die Woche vorher ab Montag und im Anschluss noch 2 volle Wochen Urlaub nehmen (habe extra dieses JAhr Urlaub gespart um ihn fürs nächste Jahr mitzunehmen).

Ob wir zum Flittern fahren, wissen wir noch nicht, aber die Zeit hätten wir. Und wenn nicht, haben wir die zeit noch um eine neue Wohnung zu suchen, da wir erst übergangsweise in meine kleine Wohnung ziehen und gern nach der Hochzeit in eine große Wohnung (andere Stadt) ziehen wollen.

Clarence

@Stefferl: Nö, hast völlig recht…zumal der Gesetzgeber eigentlich sogar vorschreibt, daß man den Jahresurlaub “nach Möglichkeit am Stück” nehmen soll, wegen des Erholungseffekts (ist natürlich utopisch, aber mit 4,5 Wochen kommt man dem schon recht nahe… 8) ).

@Sam: Ich würde es davon abhängig machen, wieviel Du noch selbst vorbereiten mußt. Bei mir war’s ähnlich wie bei Koboldine, arbeiten bis einschl. Mittwoch, Donnerstag war Feiertag, Freitag Standesamt, Samstag Kirche. Ich hatte aber auch nix mehr zu basteln oder selber zu schmücken, das hatte ich alles delegiert. Habe nur am Donnerstag die letzten Kirchenhefte fertiggeknotet, und das war’s. Im wesentlich war relaxen und auf die Hochzeit einstimmen angesagt. Direkt im Anschluß gings für dreieinhalb Wochen in die Flittis.

Wenn Ihr keine Flitterwochen im Anschluß macht, würde ich vielleicht trotzdem eine Woche blau machen. Da kann man schonmal schön Geschenke auspacken, Fotos von Gästen einfordern, über Danksagungen nachdenken…