Wie plant ihr mit alleinstehenden Gästen?

Hallo zusammen!

Wie seid ihr mit Singles und Alleinstehenden auf eurer Hochzeit umgegangen bzw wie plant ihr, damit umzugehen? Sitzordnung beispielsweise - Plant ihr “Single-Tische”? Oder macht ihr es extra bunt gemischt?

Meine Großtante ist 63 Jahre alt und die coolste Frau, welche man sich vorstellen kann. Auf Hochzeiten wird sie jedoch immer sehr emotional und man merkt ihr an, dass sie gerne einen Partner an ihrer Seite hätte, mit dem sie ihre Erlebnisse teilen kann. Diese Gedanken mache ich mir gerade. :frowning:

Hallo,

meine Tante ist ähnlich…Wir haben noch keine konkrete Sitzordnung, aber ich denke wir werden eine bunte Mischung machen. Wir überlegen eher, wer sich mit wem am besten verstehen könnte. Zum Beispiel haben wir zwei mit demselben Namen und demselben gelernten Beruf. Sie werden wir mit ihren Familien vermutlich nebeneinander setzen. Für meine Tante haben wir eine weitere Frau, die auch single ist und die beiden werden wir auch zusammen setzen. Das Kriterium ist aber weniger ob jemand einen Partner hat sondern mehr ob jmd ähnliche Interessen hat.

Vielleicht gibt es Gäste auf eurer Feier, die gut zu deiner Tante passen würden? Mit wem würde sie sich gut unterhalten können? Ich glaube die Gedanken, dass sie single ist wirst du ihr nicht nehmen können, damit muss sie letztlich klar kommen und es geht ja schließlich um euch als Brautpaar. Ich würde sie zu Gästen setzen, die sie vielleicht schon kennt und mit denen sie gemeinsame Gesprächsthemen finden kann.

Liebe Grüße
Iris

Hey ihr Beiden!

Bei unserer Hochzeit standen wir vor einem solchen Fall und wussten nicht, wie wir die Tische am besten anordnen sollten. Wir dachten, dass spezielle Einzeltische (“Single-Tische”) noch deprimierender gewesen wären. Also haben wir alle möglichen Verwandten oder Bekannten gebeten, zusammen zu sitzen. Vor allem dachten wir bei unserer Planung an die beste Freundin meiner Oma. Sie ist frische 67 Jahre alt und (war zu diesem Zeitpunkt) Single. Also saß sie natürlich bei meiner Großmutter, keine Frage. Wir haben sie mit Verwandten meines Mannes zusammengesetzt, so dass alle aus einer Generation stammten. Die hatten sich richtig viel zu erzählen. :smiley:

Zu unserer Überraschung lernte sie an unserer Hochzeit einen alleinstehenden Großonkel meines Mannes kennen. Die beiden verstanden sich auf Anhieb prächtig, tanzten die ganze Nacht durch und ich habe sie schon lang nicht mehr so glücklich gesehen. Seitdem sind sie unzertrennlich, telefonieren ständig und ziehen bald zusammen. Eigentlich stand für sie schon fest, dass sie jetzt endgültig ihr Glück beim Online-Dating versuchen wollte. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Plattformen für diese Altersgruppe existieren.

Zusammenfassend: Behandelt deine Tante nicht wie eine “Extra-Wurst”, sondern bindet sie in ihre Generation, Freunde, Bekannte und Familie ein. Dann wird auch sie einen wunderbaren Abend verbringen. Und wer weiß, vielleicht lernt sie auch einen Partner auf eurer Hochzeit kennen? :smiley:

Hallo @Iris21 Ich sehe es genauso wie Du und mag Deine Antwort dazu total gerne. So werden wir es mit unseren “Sonderfällen” auch machen.

1 Like

Ich finde es auch besser eine Mischung zu machen und nicht ordnen nach irgendeinem Schema. DAs finde ich doof. Die Armen singles.