Wie weit ist die Location weg?

Hallo allerseits!

ich beschäftige mich ja jetzt schon seit einiger zeit mit der locationfrage für unsere außentrauung mit anschließender feier.
wir haben uns auch schon ein paar sachen angeguckt, aber bis jetzt war noch nicht das passende dabei.
oder wenn es passte, hab ich schon im vorgespräch erfahren, dass wir da aus verschiedenen gründen nicht feiern können… :frowning:

mittlerweile dehne ich die suche auch schon in einen weiteren umkreis aus.
alle bisherigen locations waren ca. 30minuten entfernt, aber nun habe ich auch schon 3 tolle in die engere auswahl genommen, die 1h entfernt sind. :open_mouth:

wie war das bei euch? wie weit war eure location von eurem zuhause entfernt? und wie haben eure gäste auf eine evtl. längere anreise reagiert?
hab angst, dass dann keiner mehr kommen mag und ich den leuten zu viel stress und fahrerei zumute wenns so weit weg ist. die müssen ja auch nachts wieder nach hause…

also unsere location ist ca. 45 minuten von unserem wohnort entfernt.
die anfahrtszeit liegt bei den meisten gästen bei 30 - 45 minuten.
unsere gäste die eine längere anreise haben übernachten alle in einem hotel oder bei freunden/familie.

ich hatte auch ein bisschen angst, dass manche wegen dem langen anfahrtsweg absagen aber die sorge war wohl völlig unbegründet, bei uns hat wirklich niemand abgesagt. eine hochzeit ist ja wirklich etwas besonderes, da nehmen viele leute auch eine längere fahrt in kauf… das ist zumindest meine erfahrung.

ja die übernachtung käme dann natürlich bei manchen noch dazu! noch ein manko wenn es so weit weg ist.
die übernachtung müssten unsere gäste aber selbst tragen, da das unseren finanziellen rahmen sprengen würde.

ich denke auch, dass eine hochzeit etwas besonderes ist, zu der man dann schon mal solche wege auf sich nehmen kann.
aber meine mutter und schwiemu haben sich schon gewundert, dass wir nicht in einem lokal bei uns im ort feiern wollen. da gibts schon ein paar, aber die meisten sind alles andere als passend für uns! besonders für ne außentrauung im grünen :wink:
beide mütter kennen das auch nur so, dass man im engsten familienkreis ohne freunde bei sich zuhause feiert…aber das kommt nun wirklich nicht in frage! :laughing:

Wir wohnen in München, haben hier aber abgesehen von ein paar wenigen Freunden sonst niemanden.
Unsere komplette Verwandtschaft ist auf NRW, Bayern und BW verteilt.

Gefeiert haben wir in der Nähe von meinen Eltern, es mussten so gut wie alle wirklich weit fahren. Die am nächsten wohnenden hatten immer noch 60 km.
Meiner Verwandtschaft aus der Ukraine war es letztendlich egal, wo in Deutschland wir feiern :smile:

Und es sind absolut alle gekommen, keiner hat auch nur angemerkt, dass es alles umständlich ist. Es war aber auch allen klar, dass es keinen Ort gibt, an dem wir feiern könnten, ohne dass jemand fahren und übernachten muss.

Und da unsere Location einfach der größte Traum auf Erden war, hat auch jeder verstanden, warum wir dort gefeiert haben, insbesondere unsere Eltern. Meine Mama wäre nie auf die Idee gekommen, mir eine Wirtschaft im Ort zu empfehlen, nur weil es nah ist.
Es muss zu euch passen, euren Traum erfüllen, damit ihr später nicht sagt “ach, hätten wir doch…”

Selbstverständlich haben die Gäste die Übernachtungen selbst finanziert, alles andere ist heute doch nicht üblich - das kann sich kein Mensch leisten.

Und ich persönlich würde überall hin fahren/fliegen/laufen, wenn die Person es mir wert ist.

Bin schon als Studentin ohne Geld nach Budapest zur Hochzeit gefahren, werde in einem Jahr nach Italien auf eine Hochzeit gehen. Wer will, der schafft es :smile:

@schnikki
na das beruhigt mich ja etwas :wink:
aber bei euch ist das dann natürlich auch was anderes wenn man so weit verteilt wohnt. meine familie und freunde wohnen fast alle bei uns im ort, oder nur 15km weg…

ich sehe das eigtl auch so, dass wir auch da feiern möchten wo wir uns wohlfühlen!
meine mutter sucht mittlerweile auch schon fleißig mit, ist aber immer wneiger begeistert wenn ich dann von locations erzähle die ne stunde weg sind…:confused:

und ich persönlich habe auch kein problem weit zu fahren-eine freundin von mir heiratet nächstes jahr in holland ihren holländischen freund, obwohl sie beide hier leben. :smile:

Hallo Schnute,

naja Du weisst ja wo wir gefeiert haben und von unserem Wohnort sind das ja auch 90 km. Also bei uns sind alle eingeladenen gekommen und haben sich riesig gefreut bei der Hochzeit dabei sein zu dürfen! Auch die Hotelkosten haben die Gäste bei uns selber gezahlt! Wir hatten mit den Einladungen auch 2 günstigere Alternativen zu unserer Feierlocation angeboten! Aber alle wollten direkt bei uns sein. So hatten wir ein schönes Hochzeitswochenende mit Hochzeit Samstagsnachmittags bis zum gemeinsamen Frühstück am Sonntag!
Also wenn ihr etwas schönes findet nur Mut und erfüllt Euch den Traum:-)

Liebe Grüsse Lina

Hi Schnute,
ich glaube ich würde mir über die Meinungen deiner Schwimu und Mutter keine allzu großen Gedanken machen. Die kennen es ja nicht anders, klar, dass die da Bedenken haben und die auch mitteilen…
Im Endeffekt profitieren aber alle von einer schönen Location (nicht nur ihr als Brautpaar).
Als Gast würde ich dann lieber eine halbe Stunde länger im Auto sitzen, als in der Nähe irgendwo zu feiern, wo es nur halb so schön ist.

Bei uns ist es übrigens auch ein Stückchen für unsere Gäste, denke aber, dass die Location alle für den Aufwand entschädigen wird!
Wir suchen übrigens günstige Pensionen für unsere Gäste heraus und überlegen, für alles Auswärtsschläfer ein gemeinsames Frühstück in unserem Hotel, am nächsten Morgen, anzubieten.

LG

(Hoff ich seh‘ dich bald bei den August Bräuten :wink: )

@nela
ich hoffe mal, dass es später auch alle so sehen werden…!
wäre halt blöd, wenn sich nachher alle beschweren wie weit das denn weg wäre…
einige verstehen das mit der außentrauung ja noch nicht mal! “wie? ihr wollt nicht in der kirche heiraten?? ohne kirchlichen segen??!”

das mit dem frühstück ist ne gute idee! so hatten wir das eigtl auch geplant.

ich komme gerne im august-thread vorbei-allerdings heirate ich ja erst 2010! :confused: :unamused:

Oh, hab gerade gesehen 2010 …schade.
Ja, wegen unserer freien Traunung (bei schönem Wetter auch draußen) werden wir auch immer mit großen Augen angeschaut.
Aber bei allem was wir machen, haben wir uns als erste Regel gesetzt: Uns muss es gefallen.
Und ich muss sagen, so plant sich ganz gut :wink: 8)

ja finds auch schade… :frowning: aber geht nicht anders…

da habt ihr ne super regel! eigtl. will ich mich auch dran halten.
mal sehen wie lange wir das durchhalten wenn familie und freunde einfluss nehmen :laughing:

also unsere location war ca. 50 minuten für die meisten aus unserer stadt entfernt. aber wir haben leute aus berlin, potsdam, sylt, hamburg, stockholm und den usa (15 leute allein aus usa) eingeladen und sie sind alle gekommen. und alle mussten die übernachtung selbst bezahlen und die war in unserer location auch noch nicht besonders günstig. und es hat sich keiner beschwert, sondern alle haben das fest genossen und sich sehr gefreut, dass sie dabei sein konnten. wir hätten natürlich vollstes verständnis dafür gehabt, wenn all die leute von auswärts nicht hätten kommen können oder wollen…umso mehr haben wir uns gefreut, dass doch alle da waren!!!

hach, ihr baut mich echt auf!
ich denke dann gucken wir ab jetzt nicht mehr soo sehr auf die entfernung wenn wir eine location weiter weg schön finden.

Hi Schnute!

Also unsere Location ist so 35 minuten weg von der Kirche. So müssen also alle das noch fahren.
Es kommen aber auch eh nicht viele von hier, da ich ursprünglich aus Düsseldorf komme und mein Schatz aus Stuttgart…da müssen alle so 150-300 km weit fahren. Geht halt nicht anders.
Die Übernachtung müssen bei uns auch alle selbst zahlen, das sprengt wirklich den Rahmen.
Wir leben auch nach dem Motto, dass uns die Hochzeit gefallen muss und für uns die perfekte Location sein soll.
Ihr heiratet nur einmal im Leben…da kann man auch mal was länger fahren!!!

Grüße, Steffi

morgen zusammen! :smile:

gestern hab ich noch ne tolle locatiion gefunden, die “nur” 50 minuten entfernt ist. und was sagt mein göga in spe dazu?! “schon wieder so weit weg?? es muss doch auch was hier in der nähe geben…!” :open_mouth: :smiling_imp:
toll, soviel dazu…dabei haben wir schon 2 termine, die 1 stunde weit weg sind-also noch länger!

Ich würd sagen: Hinfahn, angucken und wenn es DIE Location ist…sch*** auf die Entfernung :laughing:
Wenn Dein Schatzi die Location gut findet, wird ihm dann auch die 50 min egal sein…Versprochen :wink:

na hoffentlich! :cry:

Unsere Location war von der Kirche ca 30 Minuten entfernt.
Und viele kamen von etwas ausserhalb, die dann auch ca 45-60 Minuten fahren mussten.
Und es haben auch alle gemacht, ohne zu meckern.
Mein Mann und ich haben vorher auch zu uns gesagt, wem es zu weit weg ist, der soll halt nicht kommen. Weil denen sind wir dann wohl auch nicht wichtig.

wir hatten zuerst auch ein hotel und eine kirche angeschaut, die in ratzeburg waren - von hamburg also auch so 45 min, 1 std entfernt. wir haben uns letztendlich aber doch für unsere heimatgemeinde (10 min fußweg von unserer wohnung) und eine 5 min fußweg entfernte location entschieden. bei uns kommen fast alle aus hh, die wenigen auswärtigen konnten bei verwandten übernachten.
wir wollten es möglichst angenehm für unsere gäste gestalten, das hat auch einen teil zur eintscheidung beigetragen. so war es möglich, das auto über nacht stehen zu lassen und mit der bahn heimzufahren, oder mal eben schnell die kinder nach haus bringen, wenn sie müde wurden. das wäre mit der fahrzeit nicht gegangen.
sicherlich wären (zumindest fast) alle auch in die weiter entfernte location gefahren, da wir jedoch viele stundenten und azubis in unserem freundeskreis haben, die auf öffentliche verkehrsmittel angewiesen sind, war es so schon besser für alle beteiligten. unsere eltern hätten uns bei jeder örtlichkeit unterstützt, waren jedoch auch erleichtert, dass wir uns ohne ihr zureden gegen ratzeburg entschieden haben…

ich denke, man muss seine gäste einschätzen. außerdem hatten wir ja auch ein schönes hotel und eine phänomenale kirche am ort, wenn hier nur mist gewesen wäre, wären wir sicherlich ebenfalls “ausgewandert” :wink:

tja, also das thema ist echt schwierig finde ich!
möchte aber eigtl. nicht eine 2.wahl-location nehmen, nur weil es für alle (auch für uns) bequemer ist. :confused:

hat alles seine vor-und nachteile!
bis jetzt hab ich halt hier noch nichts gefunden, was mich auf anhieb umgehauen hat, oder was bezahlbar ist! das kommt ja noch hinzu.

in den nächsten 2 wochen gucken wir uns 2 (laut fotos) echt klasse locations an:
die kommandeursburg in kerpen www.laculture.de
und die wasserburg kirspenich in bad münstereifel www.lemonpie.de

beides traumlocations, aber halt bestimmt ne stunde fahrtzeit :frowning:

wow, das sind ja echte traumlocations! :open_mouth:

ich denk, wenns wirklich für alle eine std fahrzeit ist, dann ist das schon zu machen. hamburg ist ja auch kein dorf, da waren einige auch von einem stadtende zum anderen unterwegs.
wie sind denn eure gäste? bei uns war es wunderbarer weise so, dass wir noch viele großeltern haben, für die eine lange fahrt oder eine hotelübernachtung ein problem wäre - sowohl wegen der ungewohnten umgebung als auch wegen der finanziellen belastung bei kleiner rente (und welche oma hört schon drauf, wenn man ihr sagt “schenk uns nichts, komm lieber und zahl das hotel?” :wink: ). das wollte ich ihnen gar nicht erst zumuten.
wenn bei euch der durchschnitt “mobil&erwerbstätig” :laughing: ist, dürfte weder eine längere fahrzeit noch eine übernachtung ein problem sein. aber ich würde mich nicht auf die aussage versteifen, “wer nicht kommt, dem ist es auch nicht soviel wert mit uns zu feiern”, da können wirklich noch ganz andere gründe mitspielen, an die man vorher vielleicht nicht denkt. und es wäre ja wirklich schade, wenn ein liebes älteres familienmitglied nur unter großen umständen oder gar nicht mitfeiern kann!

mir scheint aber, deine entscheidung ist gefallen, oder? :laughing:

lieben gruß!