Wie weit ist die Location weg?

Unsere Location für die Trauung war ca. 10 Minuten Fußweg von unserer Wohnung entfernt und die meisten Gäste (die alle öffentlich kamen) hatten auch keine sehr lange Anreise. Mir war es wichtig, dass nachher alle öffentlich bzw. mit Taxis nach Hause fahren konnten, weil ich weiss wie nervig es ist, wenn man der Fahrer ist und nix trinken darf.

Unsere Location ist 1,5h weg. War es uns wert, da wir uns einfach in das Schloss verliebt hatten und wir uns dort aber auch auf eine professionelle Planung verlassen können. Die Gäste reisen alle an, können aber alle in Fußweite im Hotel übernachten. Mir war es wichtig, dass man abends nicht mehr fahren muss und ich freu mich auch auf das gemeinsame Katerfrühstück am nächsten Morgen.

also wir hatten uns halt schon überlegt gehabt, dass wir einen shuttle-service zur verfügung stellen, der z.b. ab 1h jede stunde oder so fährt. wir kennen ein befreundetes taxiunternehmen und würden da wahrsch. ein kleines büsschen zur verfügung gestellt bekommen. dann müssten wir uns nur noch einen fahrer aus dem weiteren bekanntenkreis suchen, der natürlich auch was dafür bekommt. allerdings macht das nur sinn, bei einer location die 30-40 minuten weg ist. ansonsten wäre das zum “pendeln” zu weit.
wir möchten auch nicht, dass jmd. aufs trinken und feiern verzichtet, damit er noch nach hause kann. suchen deswegen eine location, in der man auch übernachten kann, oder die in unmittelbarer nähe preiswerte unterkünfte hat.
schön wäre es nämlich, wenn man am nächsten tag noch mit der familie und den trauzeugen frühstücken könnte.
das kann man natürlich dann vor ort bei den besichtigungen besprechen. wenn das jetzt z.b. in der wasserburg kirspenich nicht gegeben wäre, wäre das ein k.o.-kriterium.

@allerleihrauh
wir haben eigtl nur 2 senioren dabei. der rest ist (erwerbstätige) familie im alter von 40-60, oder freunde, die zum größtenteil auch nen job haben und nicht mehr studieren. das sollte also machbar sein…

aber bei uns in der gegend ists echt schwierig was zu finden! :imp:
hab eben eine bankettmappe von einem schloss in der nähe bekommen; die wollen doch ernsthaft ab 1 uhr 150€ pro angefangener stunde haben!!?? um 1 ist da sperrzeit. da wir aber ein recht feierwütiger haufen sind, kann es schon recht spät bzw. früh werden :wink:

Hallo Mädels,
wir werden bei unseren Eltern in Mecklenburg heiraten. Wir wohnen in Hannover.
Meine Familie ist sowieso auf die ganze Republik verteilt, mein Bruder wohnt in Stuttgart. Wir müssen also für fast alle Gäste eine Übernachtung organisieren.
Feiern werden wir in meinem Heimatort, ein kleines beschauliches Städtchen mit 6000 Einwohnern.
Wir werden sämtliche verfügbaren Ferienwohnungen anmieten, was leider nicht ganz ausreicht. Daher werden wir auf den nächsten größeren Ort ausweichen müssen.
Die Gäste des Bräutigams werden nach Hause gebracht. Meine Schwiegereltern wohnen 30 km entfernt. Den Fahrservice organisieren wir auch, aber die Übernachtungen müssen die Gäste selbst zahlen.
Getraut werden wir ungefähr 40 km von der Feierlocation entfernt. Mein Vater arbeitet bei den Öffi´s und wollte uns einen Bus dorthin organisieren. Mal schau´n ob´s klappt!
Ansonsten muß man alle Verbindungen, die man hat, nutzen. Bei so einem kleinen Ort, in dem meine Mutter aufgewachsen ist, kennt sowieso jeder jeden. Da geht manches auch günstiger! Sollte man sich vielleicht auch überlegen. Und die Eltern etc. können bei der Vorbereitung viel helfen (man hat ja eh genug zu tun)

huhu

ich hab letztens einen ähnlichen beitrag aufgemacht, weil ich das übersehen hatte. :blush:

wir haben jetzt auch eine traum - location, sie ist 46 km von der kirche weg, 30 minuten fahrzeit.

wir schauen es uns nochmal an, denke aber schon, dass es uns das wert ist. aber man überlegt schon …
die freudne die eh von weiter weg kommen müssen eh übernachten, da ist es “egal” wo. dann können sie auch bei der location übernachten.
schwerer ist es für die leute die aus der nähe kommen und eigentlich daheim übernachten wollte. grade wegen dem heifahren und alkohol dann …

Ich war letztes Jahr auf einer Hochzeit, bei der man von der Kirche noch ca. 1 Std. zum Lokal (war eine Gärtnerei und sehr originell :smiley: ) fahren musste.
Das Hotel, in dem wir dann untergekommen sind, war in der Nähe der Gärtnerei, das Brautpaar hat wohl ziemlich genau zwischen den beiden Orten gewohnt.

Ehrlich gesagt habe ich mich ein bisschen gefragt, ob das sein musste… noch dazu waren die beiden nicht sehr kirchennah - da hätte es vielleicht auch eine Kirche getan, die näher am Lokal gelegen hätte.

Denkt mal an die Leute, die an dem Tag anreisen und vielleicht eh schon eine Anfahrt von 3-4 Stunden hinter sich haben - ist glaube ich, in den meisten Gesellschaften keine Seltenheit. Die müssen dann noch mal eine Stunde fahren, können sich nicht vorher im Hotel einmieten oder mal frischmachen…

Bitte nicht falsch verstehen: Ich habe gar nicht gemeckert und fand die Hochzeit auch wirklich sehr schön.
Aber das Argument, das hier sehr oft gebracht wird, ist doch: Die Gäste werden dann durch das Lokal entschädigt.
Und das stimmt meiner Meinung nach nicht, denn die Gäste verstehen es trotzdem nicht :wink:

Liebe Grüße von Ernie

@ernie
gut, das problem mit der extrem langen anfahrt hätten wir nicht, weil alle gäste aus dem selben umkreis anreisen würden. also maximal eine stunde anfahrt, jenachdem auf welcher rheinseite sie wohnen :wink:

aber es stimmt schon was du sagst. deswegen habe ich den thread ja auch eröffnet, weil ich mir des problems schon bewusst bin. :wink:

Die Gaststätte, in der wir feiern, ist 10 Schritte von der Kapelle weg in der wir getraut werden :smile:

Allerdings brauchen wir einen Pendelverkehr vom Parkplatz auf den Berg hinauf.

Hallo!

Die Kirche in der wir getraut werden liegt hier bei uns im Ort und ist für jeden gut zu erreichen.
Die Location ist von der Kirche 15km entfernt, also ca. 10 Min Autobahn.
Selbst da gab es schon Gemecker.
Aber das interessiert mich jetzt nicht mehr. Wer nicht bereit ist 15 km für uns zu fahren, der ist es mir auch nicht wert Gast auf unsere Hochzeit zu sein.
Wenn ich mir überlege, dass zwei Tanten und meine Oma sogar extra aus England kommen um den Tag mit uns zu verbringen, dann muss ich mich doch über andere Leute sehr wundern.

LG

So, dann geb’ ich auch nochmal meinen Senf dazu.

Also, die Location in der wir feiern liegt ca. 45 km von der Kirche, in der wir heiraten werden, entfernt.
Ich hatte anfangs Bedenken, aber wir konnten uns nicht vorstellen in irgendeiner Kirche zu feiern, nur damit die Wege kürzer sind.
Und eben andersherum konnten wir uns keinesfalls vorstellen, deswegen eine andere Location zu wählen.

Ich muss dazu sagen, dass meine Familie eine “Autofahrer-Familie” ist. Bei allen Familien-Hochzeiten waren bis jetzt 20-50km Weg zurückzulegen.

Bei seiner Familie sieht das allerdings etwas anders aus. Und da die Kirche mitten in der Innenstadt liegt und Parkplätze schwer verfügbar sind, spielen wir nun mit dem Gedanken einen Busshuttle einzurichten.
Der Bus soll die Gäste an der Location einsammeln, über einen kleinen Umweg zur Kirche bringen und nach der Kirche wieder zurück zur Location.
So versuchen wir den Stress von unseren Gästen zu nehmen. Und wer weiß, vielleicht kommt ja ein bisschen Klassenfahrt-Stimmung auf! :wink:

Aber nochmals im Ernst:
Ich würde primär danach gehen, was ihr wollt. Es ist euer Tag. Und es soll sich an diesem Tag alles nur um euch drehen. Was bringt es euch, wenn ihr aus diplomatischen Gründen in einer Location feiern müsst, die euch nicht gefällt.

Es wird immer Leute geben, die etwas auszusetzen haben. Ob es nun die “lange” Fahrt ist, das Outfit, der Gottesdienst, die Tischdeko…

Ich würde abwegen, wie das sonst so in eurer Familie gehandhabt wird. Fahren alle gerne Auto oder nicht und dann würde ich nach Lösungen schauen, wie man den Gästen eventuell entgegenkommen könnte.

Von unserem Zuhause ist die Location 15 Minuten entfernt.
Von der Kirche - je nach Verkehr - etwa 45 Minuten. Kann aber auch passieren, dass sich mal wieder verkehrstechnisch nix tut (sprich Stau), dann braucht man auch gut und gerne 1,5 Stunden…

Ich wollte auf jeden Fall in der näheren Umgebung feiern, da ich es meinen Gästen aus Deutschland nicht zumuten möchte, ewig im Taxi zu sitzen, nur um raus aufs Land zu fahren.