Wie Zeit "überbrücken"?

Hallo!

So langsam gehen unsere Planungen ins Detail, aber das Zeitproblem macht uns etwas zu schaffen :smile: Wir heiraten um 13 Uhr in einem Gutsherrenhaus (ca. 15 Minuten von der Location entfernt), so gegen 14.30 Uhr (etwa) soll dann in unserer Location der Sektempfang stattfinden. Was macht man aber in der Zeit zwischen Sektempfang und Büffeteröffnung? Wir wollen nicht, dass sich das so zieht und die Gäste sich langweilen :unamused:

Guten morgen liebe Jana!

Wenn ich das richtig sehe feiert ihr ja “auf dem Land”?
Der Sektempfang geht so bis halb vier mit allen Gratulationen und so.
Dann böte sich doch eine Kutschfahrt an! Du kannst deinen Gästen so kleine Tüten packen mit Trockenkuchen drin und Kaffe und Wasser oder so auf den Wagen bereitstellen und ihr könnt in Ruhe Fotos machen gehen. Die Gäste kommen dann so gegen fünf, halb sechs wieder…
Anschließend könntest du das Gästebuch gestalten lassen oder mit dem Zaunpfahl bei deinen Trauzeugen anklopfen, dass sie eine Luftballonaktion organisieren.
Dann ist es bestimmt schon sechs halb sieben und ihr könnt essen!

Oder hab ich deine Frage falsch verstanden :blush:

LG

Ich finde ja man braucht kein großes Unterhaltungsprogramm,
die Gäste sollen ja auch Zeit haben sich kennenzulernen und zu reden,
denke grad bei ner Hochzeit gibts viel zu erzählen.

Wir werden wärend wir Fotos machen, unsere Gäste mit dem Bilderrahmen fotografieren lassen und auch schon das Gästebuch zum eintragen auflegen.

Einen Luftballonstart wünsche ich mir auch, mal schauen wer mir diesen Wunsch erfüllt!

Fürs Abendprogramm hoffe ich das ich den fränkischen Kabarettisten KKK gewinnen kann. (ist mein Arbeitskollege und mit dem Locationbesitzer sehr sehr gut befreundet :wink: da sollte doch was zu machen sein, möcht ich meinem Mann zur HZ schenken)

vielleicht waren unsere gäste ja auch zu dusselig, sich selbst zu unterhalten, aber trotz sekt und wunschbaumkärtchen beschriften war die stimmung schon am kippen, weil wir eine knappe std fotos gemacht haben… :unamused:

ich würde also auf jeden fall die trauzeugen damit beauftragen, dass sie was planen, was auch ein paar minuten länger dauert, als in 30 sec. was ins gästebuch zu schreiben! hatte damit gerechnet, dass wenn erst mal alle anstoßen und dann die kärtchen vorgesetzt bekommen (hat meine mama gemacht), sie sich auch mal selbst beschäftigen können - was einem ja auch immer in ratgebern gesagt wird. vielleicht ein spiel oder bastelzeug, damit die seiten richtig gestaltet werden? oder jemand macht fotos von den einzelnen gästen in gruppen, die dann ausgedruckt werden können und ins gästebuch eingearbeitet werden…
die kutschfahrt finde ich super! kommt allerdings auch drauf an, wieviele gäste ihr habt, wenn nämlich nur eine kutsche für 70 gäste da ist und jeder nur ne 5 min tour macht, aber eine dreiviertelstunde vorher oder hinterher warten muss, lohnt sichs auch nicht…

in der zeit, in der ihr da seid, gibts bestimmt lustige spiele, oder du wirfst deinen strauß etc. wie lizzard sagte, da würde ich mir keine gedanken machen. solange das brautpaar bei den gästen ist, sind diese meist glücklich :laughing:

hoffe, dass ich dir helfen konnte!
lg

@Jana
Bei uns wurde auch deutlich weniger an Aktionen geplant als wir gedacht hatten,
also lieber selber was in petto haben, bevor dann eine doofe Pause entsteht.

Wir hatten als Brautpaar ein Spiel für die Gäste vorbereitet.
Ziemlicher Aufwand, aber sehr effektiv und dauert ca. 20-30 Min.

Allen Gästen eine einzigartige Eigenschaft zuordnen (zB “dieser männliche gast bewegt beruflich die meisten PS” = “Gast der Lasterfahrer ist”), diese auf ein Los notieren.
Da entsteht der Aufwand, denn auch für die langweilige Tante X muss
eine einzigartige Eigenschaft gefunden werden.

Auf der Feier ziehen alle Gäste ein Los (kurzfristige Absagen raussortieren! :smiley: ) und nun muss jeder den-/ oder diejenige/n finden, auf
den die Eigenschaft zutrifft.
Lasst die Gäste sich bei euch melden,
wenn sie denken sich gefunden zu haben.
Bildchen machen und alle sind happy. :smiley:

Hat super funktioniert und wir haben richtig viel gelacht.

@schnuffel

— Begin quote from "schnuffel"


Fürs Abendprogramm hoffe ich das ich den fränkischen Kabarettisten KKK gewinnen kann. (ist mein Arbeitskollege und mit dem Locationbesitzer sehr sehr gut befreundet :wink: da sollte doch was zu machen sein, möcht ich meinem Mann zur HZ schenken)

— End quote

Bow - :open_mouth: da drück ich fest die Daumen dass das klappt!
Wie cool ist das denn? Da kann dann echt keine Stimmung mehr kippen. :smiley:
*toitoitoi

Hallo!

Es hängt tatsächlich von den Gästen ab, ob die sich alleine beschäftigen können oder nicht.

Kennen die Familien des Bräutigams und des Bräutigams sich schon gegenseitig? Wenn nein, würde ich eine Spiel/eine Beschäftigung planen, die eine Annäherung der zwei “Fronten” ermöglicht, denn nicht immer trauen sich die Leute auf Fremde zuzugehen. Da finde ich Casandras Idee super - ein Rätsel aus jeder Person machen und dieses zu Lösen. Da entstehen alleine durch das Lösen der Aufgabe schon rieichlich Gesprächsthemen, die die Gäste näher bringen. Super Idee!!!

Eine andere Idee: Die Gäste mit Bogenschießen unterhalten. Hier können die meisten eine bisher unprobierte Sportart ausüben und das ist auch mit eleganter Kleidung möglich.

LG
Viviala

Nun haben wir ein anderes größeres “Überbrückungsproblem”. Nach der Trauung werden gleich noch die Fotos auf dem Gut gemacht. Wir rechnen mit ca. 1 Stunde. Was machen da die Gäste? Wir möchten ja nicht, dass sie sich die Beine in den Bauch stehen und nur darauf warten bis wir fertig sind. Also kam die Ideen von meiner Schwester und Trauzeugin den Sektempfang zu verlegen.

Eigentlich wollten wir den Sektempfang in der Feierlocation machen…aber wir wissen nicht ob das geht, haben mit der Location noch nicht gesprochen - von daher können wir nicht davon ausgehen :confused: Zwei Empfänge finden wir blöd.

Was meint ihr?

Ich stelle eine Staffelei auf, da können die Gäste über den Abend verteilt gemeinsam ein Bild für uns gestalten.
Dann gibts einen Infotisch mit Bilderbuch aus meiner Heimatstadt, Bilderbuch aus N.s Heimatstadt, Fotobuch mit Bildern von uns aus der Kindheit, Jugend und den letzten Erwachsenenjahren.

So gibts was zum Ansehen, miteinander reden, Sekt muss ja auch noch getrunken werden. Da mache ich mir keine Sorge, dass die 1,5 Stunden, die wir zum Fotosmachen weg sind, Langeweile auslösen.

Außerdem sind das alles (naja, fast…) Erwachsene, die sich auch gut selber was überlegen können, wie sie sich die Langeweile vertreiben!

Wir feiern nicht auf dem Gut…dort werden wir nur getraut. Danach gehts erst mit einem großen Autocorso zur Location. Eine Staffelei wollten wir erst Abends aufstellen. Aber trotzdem danke :smile: das mit den Kinderfotos ist eine gute Idee!