Wieviel gebt Ihr für Euer Traumkleid aus?

Wieviel zahlt ihr denn für Eure Brautkleider

  • unter 500 EUR
  • zwischen 500 und 1000 EUR
  • zwischen 1000 und 1500 EUR
  • über 1500 EUR

0 Teilnehmer

Hallo Ihr Lieben,

mich interessiert brennend, wieviel Ihr für Eure Brautkleider so ausgebt. Und zwar lediglich für das Kleid, ohne Stola, Schleier etc.

Bin gespannt auf Eure Antworten…

Diesen Tag ist es mir einfach wert…!

allerdings gerade so…sind 1007 Euro ohne den Rest…

Mein Traum-Kleid hat € 998 gekostet (Demetrios).

Für Schleier, Haarschmuck, Unterwäsche, Reifrock und Schuhe kamen nochmal ca. € 600 dazu.

Allerdings wurde mir als besonderer “Deal” die Änderung erlassen, die muss ich also nicht bezahlen. Weiß jemand, was sowas bei einem Brautkleid normalerweise kostet? Denn jetzt weiß ich gar nicht, wie gut (oder schlecht) der Handel ist, den ich gemacht habe… :wink:

Hallo rainbird
wie gut der Deal ist, hängt davon ab, wieviel Änderungen gemacht werden müssen… wir haben 50 Euro pauschale abgemacht - das ist gemessen am Arbeitsaufwand ein echter Schnapper.
-Die Corsage muss komplett enger gemacht werden - bis zur Hüfte runter.
-Eine “Notfallträger” Konstruktion gemacht werden
-Die Schleppenbefestigung

  • Kürzen auf der gesamten Länge
    -Umsäumen der kanten - vom Werk ist es nur gekettelt - das finde ich nicht so schön
    -sie haben meine (mitgebrachten)Schleier gekürzt und auf Kämme genäht
    Denke das sit schon ein bißchen arbeit und da wird ja eigentlich der Arbeitslohn in Std gerechnet. alleine das Abstecken hat schon ne halbe gedauert und gehört ja auch dazu.

das ändern passiert ja aber nur bei kleidern, die schon “fertig” sind. bei mir muss gott sei dank nicht soviel geändert werden, da sowieso maßangefertigt.

Hallo,

mein Kleid kostet 890€…puh, das ist schon eine Menge Kohle…
und da ist noch nicht mal das ganze Zubehör dabei.

(Schuhe, Strümpfe, Strumpfband, Reifrock, Täschchen usw)

Was die Änderungen kosten, weiß ich auch noch nicht. Da werde ich Samstag gleich mal nachfragen.

Die haben mir angeboten, den Reifrock zu leihen ( damit hätte ich sogar etwas" Geliehenes"), aber ich überlege, ob ich einen von ebay nehme.
Das wäre dann etwas “Gebrauchtes”. und den habe ich dann für mich…

Lt Aussage der Verkäuferin kann man als Braut bis zu einem Monatsgehalt für das Kleid ausgeben, so als Faustregel.

Die hatten auch Kleider ab 390€, aber eben ganz ganz schlicht und etwas
pompös sollte es schon sein…dachte ich mir.
Also kostet das auch!
Wenn man allerdings bedenkt, daß es nur für einen einzigen Tag ist…
aber darüber sollte Braut besser nicht daran denken.

Ich habe auch nicht vor mein Kleid wieder zu verkaufen…
ich will es behalten, wenn ich auch noch nicht weiß warum eigentlich, hängt doch dann eh nur im Schrank :cry:

Was macht ihr mit euren KLeidern danach???

Hallo

Mein Kleid hat 1098 Euro gekostet in dem Preis sind aber die Änderungsbegühren drinne.

Ich bin für die Kleider leider bissel klein geraten und so wurden an dem angefertigten Modell für mich vornerein 10cm gekürzt, denke aber das wird nicht reichen. Dann kommt noch die Konfektionsgröße dazu.
Ich bin mächtig am Abnehmen. Habe insgesamt schon zwei Kleidergrößen verloren. Das Kleid hab ich ne nummer kleiner bestellt als beim Kauf. Im April zur Anprobe wird es passen und die endgültige Änderung werde ich ende Juni vornehmen lassen. Dann ändert sich ja nicht mehr soviel am Gewicht.

LG Betty

@netti: naja, schlicht ist mein kleid bei weitem nicht, ich würde es eher in die richtung “prinzessinnenkleid” einordnen. leider ist auf der internetseite brautimweb.de noch kein bild drin. meine hingucker befinden sich hinten am kleid, vorne sind stickereien. schuhe habe ich auch gleich dazugekauft für 84 euro. sind aus echtem leder in der farbe des kleides.

was ich danach mit dem kleid mache, weiß ich noch nicht, da ich nicht weiß, was ich für eine “emotionale bindung” ich aufbau :laughing:
kann ja sein, dass ich es nicht übers herz bringe, es wegzugeben. aber generell bin ich auch dafür, dass man es danach verkauft.

@temptation
bitte das nicht als Beleidigung auffassen, dass die preiswerten Kleider eher schlicht sind.
Ich bin ja auch nur davon ausgegangen, was man mir im Laden vorgestellt hat.

Du hast wirklich ein ganz tolles Kleid und wenn ich das mit meinem vergleiche, hast du richtig was gespart.
:smiley:
Hätte ich deine Internet-Seite eher gewußt, wäre ich garantiert auch da hin gefahren und hätte einiges sparen können.
Aber leider war es das Brautkleid, was ich mir zuerst gekauft habe. :wink:
Aber die Seite ist nur zu empfehlen!!!

Meine Schuhe hab ich übrigens bei ebay ersteigert/ gekauft für 69€ + Versand.
Sind auch in cremefarben mit mit lauter Perlen bestickt.

Ich bin ganz froh, dass ich mein Kleid für die Hälfte gekriegt habe, da es vom letzten Jahr ist und das Vorführmodell. Es hat aber keine Beschädigungen und ich finde es einfach toll! Es hat jetzt nur 498,- Euro gekostet statt 998,- Euro!

habe nur fürs kleid ca 600€ bezahlt.

Ui, da krieg ich ein ganz schlechtes Gewissen. Mein Kleid hat 1.500,00 € gekostet - ohne alles drum und dran. Keine Änderung dabei. Aber ich liebe jedes einzelne Detail an diesem Kleid und musste es haben. Hatte mir auch kein Limit gesetzt, weil ich genau gewusst habe, wenn ich MEINS finde, ist mir der Preis in dem Fall egal (auch wenn ich ne ganz schöne Weile für diesen Betrag sparen musste…).

LG
Corinna

Da möchte ich doch aber wissen was du für ein Kleid hast???
Schick uns unbedingt mal nen Foto!
lg

Es ist von Justin Alexander, das Kleid Nr. 8030 - hab leider kein Bild auf dem PC, aber unter www.justinalexanderbridal.com kann man durchklicken, da ist es drauf.

na wenn das man keine schmale Taille macht! Sehr schön!
Genau die richtige Mischung aus schlicht und verspielt romantisch!
mein Lieblingskleid von ihm ist ja das mit dem “Rosen”- rock über Tüll. hab ich leider auf der Homepage nicht gefunden - war mir aber zu teuer…und ein bißchen zu dramatisch.
lg

Ich glaube, ich weiß, welches du meinst. Wusste nur gar nicht, dass das auch von Justin Alexander ist (kenne es aus den Hochzeitszeitschrifen).
Die Kleider von ihm sind schon sehr teuer, aber ich bin einfach von Anfang an so verliebt in dieses Kleid gewesen seufz. Der ganze Rock ist auch überall da, wo die Raffung ist, mit diesen Taftblüten besetzt. Die sind in der Blütenmitte jeweils mit Swarowskisteinen verziert. Ach, ich könnt nur schwärmen :smile:

Hallo,

mein Kleid fand’ ich persönlich recht teuer :frowning: .
1.300 € nur das Kleid (Pronovias) ohne Extras.
Da kommen also noch ein paar 100 €s für den Rest dazu.
Aber es ist ja für einen besonderen Tag!

Gruß aus Stuttgart,

Yvonne

hallo,

mein kleid hätte 850 euro gekostet war aber 20%reduziert (war letztes jahr zum kollektionswechsel im geschäft) also nur noch 680 Euro.

das kleid habe ich aber nicht gewählt weil es günstig war, mir wär es auch so gegangen wie corinna wenn es teurer gewesen wäre hätte ich es schon irrgendwie möglich gemacht.

ich muß allerdings dazusagen das, daß kleid das Hochzeitsgeschenk meiner eltern ist

Lg

Hallo ihr Lieben,

ich werd mir wahrscheinlich ein leihen. Hab mich aber noch nicht umgesehen, mal schauen. Eins zu kaufen wär mir echt zu teuer, wenn ich bedenke was der Rest der Hochzeit schon kostet und wie lange ich dafür arbeiten gehen muss. Aber ein klein wenig traurig bin ich schon, wenn ich von euren tollen Kleidern höre.

LG Annett