Wieviele Gastgeschenke?

Huhu,
hab ein kleines Problem bei den Gastgeschenken…
Wir können uns nicht entscheiden, was wir machen sollen.
Wir gehören zu den Leuten die gerne schenken, und deshalb tendiere ich dazu alle Geschenke in eine selbstgebastelte Tüte zu packen…getrennt nach Damen, Herren und Kinder ( zwischen 12 und 14 Jahren)
Der 1, Punkt wäre unterschiedlich, der Rest gleich.
Hier unsere Ideen:

  1. Piccolo mit unserem Logo ( Damen), Bier mit unserem Logo ( Herren), lustiger Kuli oä ( Teenies)
    Oder:
  2. Hochzeitswein mit unserem Logo
  3. selbstgemachte Seife
  4. Gläschen Marmelade
  5. Kuchen im Glas ( weil wir beide Konditoren sind)
  6. Min-Schokotafel, evtl mit Logo, eigener Entwurf und Herstellung
  7. Hochzeitspralinen, eigener Entwurf und Herstellung
  8. Hochzeitsbonbons mit Logo und Datum und Namen
  9. Hochzeitsmandeln ( ich mag die Symbolik)

Findet ihr es übertrieben???
Ich kann mich momentan beim besten Willen nicht entscheiden…
Glücklicherweise bekomme ich Verpackungen , Bänder usw zum Einkaufspreis, und das meiste der obigen sachen können wir selbst herstellen…

LG Julia

Hui, Hochzeitswein, wo bekommt man den denn?
:smiley:
Sylvie

Wir haben ja auch mehrere Sachen,

Blumensamen,
Naps, mit unseren Namen,
Herznudeln

aber bei uns gibt es noch Tombolapreise, da kriegt ja auch noch jeder was.

Huhu,
Hochzeitwein wäre in unserem Fall ein Wein, den wir uns raussuchen , der dann ein eigenes Etikett mit logo und unseren Namen bekommt…
Woher weiss ih noch nicht genau gg, aber wir arbeiten mit einigen Weingütern zusammen, da denke ich, dass sowas gut zu organisieren ist…
LG

Hallo Julia,
ich finde eure Ideen alle sehr schön nur etwas viel. Wie wäre es wenn ihr euch auf die Dinge beschränken würdet die was mit euch persönlich zu tun haben? Z.B. der Kuchen oder Pralinés? Es ist ja nur symbolisch gedacht den Gästen eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen und bei euch ist das dann so ein zusammengewürfelter Haufen. Ein einzelnes wirkt da, zumindest denke ich so, schöner. Bitte nicht böse sein, ist nur so ein Gedanke.
Wir hatten ja nur ein Geschenk, M&M´s die personalisiert waren und das allein fanden die Gäste total toll.
Lg Mini

Hi Mini,
bin doch nicht böse!!
Ich finds ja auch ziviel, aber ich tu mich halt so schwer…

LG Julia

Hallo Julia,

ich find die Idee auch ganz toll, bloß hmm, kriegt nicht bei der Hochzeit das Brautpaar was geschenkt? Das erinnert mich etwas an Kindergeburtstag, wo jeder am Ende noch eine riesen Mit-Nach-Haus-Tüte gekriegt hat.
Also die Ideen einzeln sind alle total toll und auch super persönlich aber ich finds einfach zuviel. Ich würd mich eher für eine Sache entscheiden und die andern Sachen vielleicht mal für Hochzeiten in der Familie im Kopf behalten.

LG, Marei

Hallo Mariechen,

bin für die Hochzeitspralinen. Das ist festlich, etwas besonderes und hat auch einen Bezug zu Euch. Aber alles zusammen finde ich zuviel. Weiß ja nicht, wieviele Gäste Ihr haben werdet, aber Ihr werdet Euch wundern, was das alles zusammen kostet, mal ganz zu schweigen vom Aufwand! :open_mouth:

Wenn Ihr doch mehrere Sachen schenken wollt, würde ich die Seife weglassen, sonst riechen/schmecken Eure Leckereien nach Seife…

Liebe Grüße von Eva

Bin verfressen, deshalb wäre ich nur fürs Süße. Wein, Marmelade und Seife würde ich weg lassen.

Bei den Pralinen und Schoko könnt ihr ja welche für die Damen, Herren und Kinder machen.
Glaube, der Kuche wäre mir auch zu viel. Eurer Thema ist doch Schoko.

Wenn du jemanden zum Probieren brauchst, stelle mich gerne zu verfügung. Muss ja nicht mehr in mein Kleid passen :wink:

LG Sonnigside

Hallo Mariechen

ich würd’ auch raten, das etwas einzugrenzen und darauf zu achten, dass man Euch mit dem Geschenk in Verbindung bringt. Und selbstgemachte Pralinen find ich was ganz besonderes. Das passt auch für jeden. Für Damen und Herren könntet ihr ja mit heller und dunkler Variante arbeiten und für Kinder vielleicht mit lustigen Verzierungen oder so?

Als ausgemachtes Schleckermaul wäre ich als Gast für so eine Aufmerksamkeit sehr zu haben und ich denke, mehr als eine Aufmerksamkeit sollt’s auch nicht sein… (siehe Vorrednerinnen :wink: )

grüßle
gioconda

Ich würde die Auswahl auch einschränken, das ist einfach zu viel. Was Ihr letztlich nehmt, solltet Ihr zwei alleine entscheiden, Eure Gäste werden sich sicher über jede Art von Geschenk freuen. Bedenkt vielleicht Folgendes: Wollt Ihr, dass die Gäste noch länger etwas davon haben oder geht es nur um die Symbolik? Süßes wie Pralinen und Mandeln kommen immer gut an, und werden meist noch am gleichen Abend vernascht… Während des Abends also eine tolle Sache, allerdings nichts mit Erinnerungswert. Wollt Ihr so etwas, ist ein Geschenk wie Seife natürlich “haltbarer”. Das lässt sich aber natürlich auch kombinieren: Wein und Pralinen passen zum Beispiel gut zueinander und wirken nicht bunt zusammengewürfelt, und bieten den Gästen gleichzeitig eine Überraschung für sofort und für später. :smiley:

Die Idee mit dem Hochzeitswein ist schön. Aber abhängig vom Preis auch schon fast wieder zuviel.

Ich meine es ist euer besonderer Tag, an dem IHR von allen bewundert werdet, Glückwünsche und Geschenke bekommt.

Der Gast ist glücklich dabei sein zu dürfen, das einzige was er möchte ist vielleicht eine kleine Erinnerung und Fotos.

Ihr werdet noch genug Gelegenheit haben Euch bei runden Geburtstagen, Hochzeiten und ähnlichen mit Geschenken zu revanchieren.

Wir ziehen uns übrigens ganz geschickt aus der Affäre: Wir haben zwei verschiedene Arten von ERNO-Fotokugeln(Schneekugeln) gekauft, für jeden Gast eine und da kommen die Namenskärtchen rein. Da haben wir gleich ein total geniales Deko-Element, besondere Namenskärtchen und jeder Gast kann zu Hause ein eigenes Foto reinstellen.

Und in meiner Ausgabe des Knigge steht, dass man als Gast bei einer Hochzeit soviel schenken soll, wieviel man denkt, dass der Gastgeber für einen ausgibt. Dann geht der Gast doch mit einem total schlechtem Gefühl nach Hause, weil er denkt zu wenig geschenkt zu haben.

Gruß Holger

Hallo Julia,

ich finde auch, Ihr solltet Euch auf ein Gastgeschenk beschränken, dann wird das auch was Besonderes. Nachdem Ihr beide Konditoren seid, fände ich den Kuchen im Glas sehr schön. Das gibt es ja sonst nicht so oft.
Auf das Glas könnt Ihr dann ja noch ein Etikett mit Euren Namen und dem Datum kleben, und dann ist das eine schöne Erinnerug, auch wenn der Kuchen schon verschnabuliert ist!

LG Jane

Hallo Julia!
Ich fände die Pralinen, den Kuchen oder die Schokolade toll, weil sie am Besten den Bezug zu Euch treffen!
Wie wäre es denn mit einem kl. Schächtelchen und z.B. 3 verschiedenen Hochzeitspralinen darin für Eure Gäste, die kann man doch super schön verpacken und unterschiedliche Füllungen mit oder ohne Alkohol machen.
Wir haben übrigens Hochzeitsmarmelade gekocht.

LG Alina

Huhu,
erst mal: ich finds toll, dass ihr euch hier immer ernsthaft Gedanken um Themen macht, die sonst belächelt werden ( hab meinen Ruf als Brautmonster schon weg…)
Daher:
DANKESCHÖN!!

Ihr habt ja recht. Ist wohl zu übertrieben.
Da wir zum Dessert eh noch Pralinen in kleinen Etageren auf die Tische stellen lassen ( eben Pralinen von uns) tendieren wir momentan zum Kuchen im Glas…Schokitafeln als Tischkärtchen… Und den Kuchen kann ich ja auch gut vorbacken…der hält ja fast ein Jahr…

Die Idee mit Piccolo und Bier war von meinem Schatz… deshalb ists etwas schwierig diese zu verwerfen…mal gucken…

Auf jeden Fall vielen Dank für eure Meinungen…

LG Julia

Hallo mriechen_k,

ich habe deine Idee mit dem Kuchen im Glas gesehen und mir ein Buch von GU darüber gekauft.
Die schreiben allerdings, dass die Kuchen 2-6 (je nach Sorte) haltbar sind.
Gibt es da besondere Tricks, dass die länger halten?

Vielen Dank,
baldEngel