Wollt Ihr Kinder?

Wollt Ihr Kinder?

  • Wir haben schon eins oder mehrere
  • Ja, gleich nach der Hochzeit gehts los
  • Ja, irgendwann in den nächsten Monaten
  • Ja, irgendwann in ferner Zukunft
  • Nein

0 Teilnehmer

Hallo Ihr Lieben,

was mich zur Zeit dauernd alle fragen, ist, ob und wann wir Kinder wollen. Ist das bei Euch auch so bzw. habt Ihr schon konkrete Pläne?
Wir haben in den nächsten drei Jahren nichts geplant. Müssen erstmal unsere Ausbildung beenden, dann eine Menge ( :blush: ) Geld verdienen - Kinder kosten ja… Und außerdem haben wir noch ziemlich viel vor. Erst mal das Leben genießen und nicht jeden Cent umdrehen.
Und dann sage ich mir auch immer noch, dass ich ja nicht umsonst so lange studiert und promoviert habe, um dann gleich Hausfrau und Mama zu werden. Das hätte ich auch einfacher haben können! Nicht, dass ich groß Karriere machen will, aber ein bisschen arbeiten will ich dann doch!
Ihr seht schon, dauernd verteidigt man sich selber, obwohl man das gar nicht nötig hat. Aber der ureigenste Grund einer Heirat ist ja der der Familiengründung.
Zum Glück sitzen uns beide Eltern nicht auf der Pelle. Ich höre die innere “Mama-Uhr” noch nicht ticken, und meine Mutter die “Oma-Uhr” auch nicht.
Aber, fragt mich in drei Jahren noch mal, ich habe immer gesagt, mit Anfang 30 kann es losgehen :laughing:

LG Nina

hallo nina,

wir wollen auf jedenfall ein kind. ich glaube es sollte auch bei einem bleiben. denn bei der lage in deutschland ist es schon schwer genug mit einem kind, finde ich. mann weiß ja nie was noch so auf uns zu kommt. wir werden erstmal in unser haus einziehen ende des jahres und dann kann es los gehen :laughing: der kinderwunsch hat sich bei uns beiden eigentlich erst gefestigt seitem wir wissen das wir heiraten. denn mein schatz wollte eigentlich nie kinder. aber er wollte auch nie heiraten und jetzt ist es in 5 wochen schon soweit :smiley:

ich finde auch das du dich nicht rechtfertigen musst. mach du erstmal deine ausbildung oder studium fertig. und ein bissel arbeiten sollte man auch, sonst hat man nachher vielleicht das gefühl das man was verpasst hat. und dann können die kinderchen kommen und für unsere rente arbeiten :laughing:
man kann ja auch schön üben ohne kinder zu mache :blush:
ist doch auch nicht schlecht :laughing:

lg
brina

bei mir treffen keine der möglichen Antworten zu. Wir wollen auf jeden Fall Kinder. Aber, da wir auch erst noch unsere “ausbildung” beenden müssen, wird es noch ein bisschen dauern, aber in fernen kukunft soll es nun auch nicht mehr liegen.

Hallo,

wir möchten 2 Kinder haben, aber auch erst später und auch erst nachdem wir geheiratet haben. Es dauert also noch ein wenig. Wir beide stecken noch im Studium und möchten erst richtig im Berufsleben stehen, dann kann es losgehen :smiley:

Hallo

Bei uns dauert das mit den Kindern auch noch ein bisschen… Weil 1. bin ich noch nebenberuflich im Studium, 2. haben wir uns erst ein Haus gekauft und muessen zuerst wieder Geld zur Seite legen und 3. wozu die Eile, wir haben doch noch Zeit!

Aber es kam auch immer die Frage, als wir letztes Jahr ziemlich kurzfristig standesamtlich geheiratet hatten: Bist du schwanger?
NEIN!

Mensch, kann man nicht mal mehr heiraten, ohne dass die Kinder in Kuerze geplant oder sogar schon unterwegs sind?
Muss man unbedingt heiraten, wenn man Kinder haben moechte?
Fuer mich sind Kinder nicht der Hauptgrund, warum man heiratet. Wir heiraten, damit jeder weiss, dass wir zusammen gehoeren und das so bleiben soll bis zum Ende des Lebens.

Bei uns wird es sicher noch 3 -4 Jahre dauern bis wir Kinder haben. (ausser es geschiet ein “Unfall”)

Viele Gruesse
Moni

— Begin quote from "Monalisa"

Und dann sage ich mir auch immer noch, dass ich ja nicht umsonst so lange studiert und promoviert habe, um dann gleich Hausfrau und Mama zu werden. Das hätte ich auch einfacher haben können! Nicht, dass ich groß Karriere machen will, aber ein bisschen arbeiten will ich dann doch!
LG Nina

— End quote

Wir haben eine 3-jährige Tochter. Als ich in deinem Alter war, war für mich klar, dass ich keine Kinder haben möchte. Bei einer Untersuchung beim Gynäkologe fragte mich dieser, ob ich jemals Kinder haben möchte, da aufgrund anatomischer Gegebenheiten die Wahrscheinlichkeit auf herkömmlichem Weg Kinder zu bekommen sehr gering sein wird. Erstmals hat mich die Diagnose mit meinen 20 Jahren nicht sonderlich berührt. Dachte, ich will ja eh keine Kinder. Im späteren Alter dann kam der Wunsch nach einem Kind, mein Lebensgefährte und ich haben uns seelisch auf die Diagnose eingestellt - haben sogar schon über Adoption nachgedacht. Wir haben aber nie den richtigen Zeitpunkt gefunden, da möchte man ja noch vorher dies und das erledigen und dann noch das machen und jenes …

Nach einem Griechenlandurlaub kamen wir dann mit einem Souvenir zurück mit dem wir nie gerechnet hätten. Wir sind dankbar für unsere Tochter und ich würd sie nie mehr hergeben, auch wenn sie manchmal ziemlich anstrengend sein kann.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass ein Kind zu haben nicht heißt sein eigenes Leben völlig aufzugeben. Kind, Karriere und Studium lassen sich vereinbaren. Ich selbst mache das, es erfordert sehr viel Disziplin und Willenskraft, Durchsetzungsvermögen und Zielstrebigkeit.
Frau muss mit Kind nicht mehr ein Hausfrauendasein fristen. Ich selbst habe das Glück einen sehr gut dotierten Job zu haben, mein Mann gehört europaweit zu den Top 100 Manager eines großen internationalen Unternehmens im Bereich medizinische Diagnostik, dadurch können wir es uns leisten unserer Tochter einen privaten Kinderbetreuungsplatz zu finanzieren. Die Möglichkeiten die dort geboten werden, könnte ich ihr allein zu Hause gar nicht bieten (sie ist ein Einzelkind). Und wir nehmen uns trotzdem wir beruflich eingespannt sind Zeit für unsere Tochter. Unsere Tochter ist motorisch und kognitiv ihrem Alter weit voraus, was uns zeigt, dass sie an dieser Art des Aufwachsens keinen Schaden nimmt.

JA, wir wollen Kinder!!! :smiley:

Nicht jetzt sofort, aber in den nächsten Monaten bestimmt. Sind uns nur noch nicht einig, wieviele :wink: aber mindestens 2.

Ich hoffe, dass wir das auch hinbekommen.

Hallo!

Also wir haben auch schon einen kleinen Sonnenschein (16 Monate alt). Wir wollen auf jedenfall noch ein Zweites, so 2008.

Ich meine, dass es jeder für sich wissen muss, wann der Zeitpunkt gekommen ist.

Wer Angst hat, etwas zu verpassen, hat dann vielleicht wirklich das Gefühl, wenn der Zwerg da ist.

Ich kann nur für meinen Zukünftigen Mann und mich sprechen, dass ein Kind auf jeden Fall mehr Bereicherung als Verzicht ist.

LG Kristin

vielleicht aufgrund meiner Herkunft, habe ich eine zum Teil völlig andere Einstellung zur Familie als die viele Deutsche.

Der “richtige” Zeitpunkt für eine Familiengründung gibt es meiner Meinung nach nicht. Es gibt “ungünstigere” aber den “genau richtigen” existiert nicht.

Kinder gehören für eine glückliche Familie für mich einfach dazu. Aus diesem Grund möchte ich mind. 2 Kinder bekommen, auch mein Freund möchte kein Einzelkind, er ist selbst eins und fand es nie wirklich super, schon garnicht als seine Mutter sagte: “wir wollten nur ein Kind, damit wir jedes Jahr in Urlaub fahren konnten, Kinder sind ja sehr teuer” :open_mouth:
Bei uns werden Kinder nicht mit Geld aufgewogen…naja, jeder Jeck ist anders. Zum Glück sieht mein Freund die Familie nicht wie seine Eltern, man muß das Kind nicht finanziell, sondern emotional verwöhnen. :wink:
Der Wunsch nach Familie war auch einer der Gründe, warum wir nach 8 Jahren Beziehung nun heiraten werden.

Hallo zusammen,

also ich stimme Paula voll und ganz zu. Ich finde es immer schade, wenn die Leute so über Kinder reden (zu teuer, etc.). Kinder geben einem so viel. Wir wollen auf jeden Fall Kinder… Ich kann es auch kaum abwarten :smiley: . Mir ist auch die Karriere nicht so wichtig, denn lieber bin ich bei “meinen” Kindern später als das ich mich hier über Kollegen rumärgere… :wink:

LG, Steffi


Standesamtliche Trauung: 15.07.2006
Kirchliche Trauung: 12.08.2006

Hallo nochmal,

nicht, dass man mich hier falsch versteht. Ich finde Kinder auch nicht zu teuer, nur denke ich, dass man sie sich leisten können muss. Und mit einem halben Gehalt geht das wahrlich nicht. Selbst bei bester Organisation und Unterstützung.
Und Michy, natürlich will ich nicht nur Hausfrau und Mutter sein, meine Mutter hat auch gearbeitet und geschadet hat mir das nicht. Aber Ihr seid da ja in einer sehr exklusiven Lage, dass Ihr Euch private Kinderbetreuung leisten könnt. Auch das muss man sich erst mal verdienen.
Momentan haben wir hier für 5 Wochen unseren 8monatigen Neffen zu Besuch und üben schon mal fleißig. :smiley:
Mir ist das Thema ja auch nur aufgefallen, weil man erstens immer von allen Seiten gefragt wird und 2. hier ja auch schon einige konkrete Pläne haben (z.B. Alameida). War nur mal neugierig.

LG Nina

Hy

also ich muss dich da mal unterstützen, denn mir geht es wie dir. Ich habe nun seit bald 1Jahr eine arbeitsstelle und möchte hier auch gerne noch 2-3Jahre arbeiten, dann an kinder denken.

Allerdings nervt es mich schon jetzt das ich immer das gefühl habe mich rechtfertigen zu müssen wann wir kinder wollen und wieso und heiratet ihr weil du schwanger bist ??? sowas möchte ich nimmer hören… :laughing:

Ich Liebe kinder und hätte auch schon gerne eins, aber ich will erst eine tolle wohnung (evtl haus) mich in meinem Job fest plazieren und dann mit ruhe und genuss mich auf ein baby konzentrieren.

FAlls es passiert ist es natürlich auch eine Freude, aber ich versuche mich eben zu gedulden und lasse meine Babywünsche an meine kleinen nichte raus, die knuddel ich dann immer bis zum umfallen :laughing:

analle die in Planung sind viel Glück und Freud, an alle die schon haben ihr wisst ja schon was wahres Glück ist und an alle die warten wollen/müssen “wo ein wille ist ist auch ein Weg” und für die die keins wollen,die machen ihren weg wie sie es wollen hauptsache jeder von den Gruppen ist für sich glücklich…

ich möchte vermeiden, dass man mich hier falsch versteht. ch bin auch der Meinung, dass man auf sicheren Beinen stehen sollte, bevor die Familienplanung dran ist, ohne jedoch auf den imaginären richtigen Augenblick zu warten.

Ich meinte mit meinem Beitrag Menschen, die mir ins Gesicht gesagt haben, dass sie Kinder für zu teuer ansehen und deswegen keine oder nur 1 haben / haben wollen. Menschen die Kinder halt beziffern, fehlt nur noch den €-Zeichen auf der Stirn :laughing: . Soetwas ist in meiner Heimat praktisch unbekannt.

Gruß Paula

  • die auch stöndig antworten muß, dass noch nichts unterwegs ist. :wink:

also mir geht es wie Paula, bitte nicht falsch verstehen :smiley: .

LG, Steffi


Standesamtliche Trauung: 15.07.2006
Kirchliche Trauung: 12.08.2006

Seit wir im letzten Jahr spontan geheiratet haben, ist das “Kind-Thema” (die sogenannte K-Frage) aktueller denn je. Da wir mehrere wollen, sollten wir auch nicht mehr allzu lange warten :wink: Da mein Mann eine sichere Stelle hat und mich mein Chef schon drauf angesprochen hat, dass ich doch dann, wenn es soweit ist, weiterarbeiten sollte, werden wir das schon irgendwie hinkriegen :smiley:

Aber klar, die Reaktion auf die Spontanhochzeit war auch öfters die Frage nach Schwangerschaft.

Hallo Ihr Alle,

wir möchten auch gerne Kinder, gern auch schon bald…am liebsten ein ganzer Haufen :smiley: :smiley: :smiley: So richtig dem Klischee entsprechend, heiraten und dann Kinder kriegen.
Auch bei uns ist der “Kinderwunsch” erst so richtig aufgekommen als klar war dass wir heiraten. Und mittlerweile wird es doch schon etwas konkreter. Ich freue mich auf jeden Fall darauf eine Familie zu haben und werde es sicher genießen…

LG Peggy

Hallo,

wir wollen unbedingt Kinder, am liebsten drei oder vier! Hoffentlioch klappt das auch so, wie wir es uns wünschen. Macht ihr euch da nicht auch manchmal Gedanken, bei den vielen ungewollt kinderlosen Paaren? Das ist auch der Grund, warum ich den Kinderwunsch nicht auf Mitte, Endre dreißig verschieben will.

Allerings mache ich im September Examen und muss mir dann erst mal einen Job suchen, und dann will man ja nicht sofort schwanger werden…alles schwierig! Trotzdem stimme ich Paula voll zu, dass es den richtigen Zeitpunkt nicht gibt und dass man nicht warten sollte, bis finanziell alles rosig ist. Klar, eine gewisse Grundversorgung muss da sein, aber wenn ich höre, dass Bekannte von uns eine Wohnung kaufen aber sich angeblich kein Kind leisten können…na ja, das find ich die falschen Prioritäten.

lg Terry

Huhu,
mir ging es nach einiger Zeit auch so, dass ich immer dann, wenn ich jemandem erzählt habe, dass wir heiraten, gleich als nächsten Satz angefügt habe, dass ich aber NICHT schwanger bin (die Frage kam nämlich wirklich regelmäßig!). Schlimm fand ich die Frage aber nicht - eher lustig!
Wir möchten auch Kinder, am liebsten zwei, und ich habe mich auch schon mal unverbindlich vorab bei meiner Frauenärztin erkundigt. Für mich war schon immer klar, dass ich Kinder möchte und in meinem Beruf ist auch Teilzeitarbeit problemlos möglich bzw. sowohl mein Mann als auch ich haben unsere Arbeitsplätze sicher.
Wir wollen das ganze ansonsten grundsätzlich eher stressfrei angehen und ich höre auch noch nirgends was ticken…
LG, Carrie.

wir haben schon eine tochter (2,5 jahre) und momentan möchte ich kein zweites. wär mir zu stressig und ich hätte momentan keine nerven dafür. vielleicht nächstes jahr nach dem anbauen

— Begin quote from "Monalisa"

Und mit einem halben Gehalt geht das wahrlich nicht. Selbst bei bester Organisation und Unterstützung.

— End quote

hallo nina,

ich möchte auch nicht, dass du mich falsch verstehst, deine einstellung nach dem studium dich erstmals beruflich zu etablieren finde ich total richtig, du bist ja noch jung, ohne vorher beruflich etabliert zu sein ist es nur schwer möglich nach der babypause wieder ins berufsleben zurückzufinden. als frau hat man schließlich auch ohne kind einige hürden zu nehmen. und auch ich bin der meinung, dass man finanziell in der lage sein soll eine familie zu ernähren bevor man kinder bekommt. da stimm ich dir absolut zu.
zudem finde ich es toll, dass du auch trotz kind dann auch deine eigenen ziele weiterverfolgen willst. meine mutter war auch immer berufstätig und wie du sagst, es hat auch mir nicht geschadet, im gegenteil. sie hat mich zu einem selbstständigen, unabhängigen menschen erzogen.
das wir uns eine private kinderbetreuung leisten können haben wir uns auch erst erarbeiten müssen :wink:

wie auch immer, es ist stets eine individuelle entscheidung, ob man ein kind haben möchte oder nicht. eine beziehung oder ehe kann auch ohne kinder glücklich sein, das steht meiner meinung nach außer frage. in unserer gesellschaft ist halt noch überwiegend der “bürgerliche familienkonzept” (geschichtlich betrachtet entstand das konzept der auch noch heute gültigen familientradition, als das bürgertum in europa entstand) immer noch vorrangig gültig.
ich persönlich bin der meinung, dass man beides akzeptieren soll.