Würdet ihr es wieder so machen?

@Corinna
Nein, von meiner eigentlich großen Verwandtschaft kommen jetzt nur mein alleinstehender Onkel und meine Oma. Klar, Eltern und Brüder natürlich.
Zum Kaffee kommen jetzt doch zwei meiner Cousinen (meine Tante ist schwer erkrankt - deswegen kommt der Rest nicht).
Enttäuschend war aber meine andere Tante plus drei erwachsene Cousins samt Freundinnen. Kann meine Tante direkt noch ein bisschen verstehen, dass sie ein Jahr nach dem sehr plötzlichen Tod meines Onkels zu traurig ist, aber bei meinen Cousins scheint es ganz stark Lustlosigkeit und Desinteresse zu sein. Übrigens hat meine Tante mir das alles bis heute nicht persönlich gesagt! UNd sie hat mit der Absage bis zwei Wochen vor der Hochzeit gewartet. Meiner Meinung nach weiß man so etwas auch eher!
Nun ja, ich freue mich jetzt trotzdem auf die Feier!

Hi zusammen,

wollte doch mal wieder diesen Thread auskramen, jetzt wo so viele weitere von uns inzwischen “JA” gesagt haben:-)

Ich würde nur eines anders machen: Wir hatten eine Fotografin, die zwar geniale Bilder macht (auf einer Hochzeitsmesse entdeckt), die sich aber erst vor knapp einem Jahr selbständig gemacht hat. Sie war mit ihren Aufträgen (sie hatte anscheinend recht viele Hochzeiten dieses Jahr) komplett überfordert. Ursprünglich hatten wir z.B. vereinbart 3 Tage vor der Hochzeit ein letztes Mal zu telefonieren. Ich habe bald die Krise bekommen als ich sie weder 3, noch 2 noch 1 Tag vor der Hochzeit telefonisch erreichen konnte!!! Auf meine diversen AB-Sprüche hat sie auch nicht reagiert . Sie rief letztlich am Morgen der Hochzeit an (gerade als ich mich schon fast abgefunden hatte “nur” private Fotos zu bekommen). Na ja dann kamen noch verschusselte Nachbestellungsaufträge, verschusselte Notizen zu gemachten Absprachen und verschusselte Termine hinzu.

Knapp 4 Monate nach unserer Hochzeit haben wir immer noch kein gedrucktes Album erhalten :frowning:

Ansonsten würde ich nix anders machen… erst recht würde ich meinen Mann immer und immer wieder heiraten.

LG Free

eigentlich nicht, nur Kleinigkeiten.

  • bei den Vorbereitungen: hätte ich von Anfang noch klarer machen sollen, dass meine Schwester eindeutig meine beste Freundin ist und sie somit die Zerimonienmeisterin ist und alles “drumherum” organisiert und nicht sich selbst ernannten “beste Freundinnen”

  • bei der Feier hätte ich den Tanz und die Torte ankündigen lassen sowie das Filmen an einer Person festgemacht.

  • bei Fotograf geht es mir ähnlich, mehr als 4 Wochen verheiratet und die Fotos für die Dankeskarten sind imme rnoch nicht da! :open_mouth: die erste Bilder kamen mit Fehldruck, dann falsche Größe, dann garnicht… :unamused: die Qualität der Fotos ist super, die Professionalität insgesamt…naja…

  • wenn wir gewußt hätten, dass allein die Geldgeschenke zu 95% alle noch offenen Rechnungen unserer Hochzeit bezahlt haben :exclamation: hätten wir eine schöne Hochzeitsreise gebucht. Aber das holen wir zum 1-jährigen nach.

Wir würden noch einmal genauso heiraten und feiern; es gab keine Panne!
Ich habe mich über Kleinigkeiten geärgert, aber das lag nicht an unserer Planung.
Beispiel 1: Während der Reden unserer Väter tollten diverse Kleinkinder lautstark über die Tanzfläche, die das Redepult von den Gästen trennte. Mein Schwiegervater war sehr iritiert in seiner Rede. Keiner der Eltern fühlte sich verantwortlich, die Kinder mal “ruhig zu stellen”. Genau dasselbe übrigens in der Kirche! Und das war der Grund, warum wir eigentlich keine Kinder bei der Feier dabei haben wollten, und ich hier dafür kritisiert worden bin.
Beispiel 2: Meine beiden Schwägerinnen (die Schwestern meines Mannes) meinten, die Hochzeit wäre eine Modenschau und führten im Laufe des Tages drei Outfits vor! Fragt man sich - muss das sein?! Ich war trotzdem die Hübscheste!

Nun ja, Kleinigkeiten halt, die die Stimmung nicht wesentlich getrübt haben.

LG Nina

oh ja, ich würde alles wieder so machen :wink:

unsere feier war schöner, als ich mir vorher vorgestellt hatte. es hat alles so perfekt geklappt. unsere gäste hatten gute laune mitgebracht, was sich natürlich positiv auswirkte, wir hatten keine einzige meckersuse dabei … mein mann war einfach bezaubernd …

das einzige was überhaupt nicht meinen vorstellungen entsprach war unsere hochzeitstorte, wir hatten uns eigentlich eine ganz andere ausgesucht. aber es hat mich an dem tag dann überhaupt nicht gestört und was alles wieder wett machte war, dass sie wirklich sehr gut geschmeckt hat.

ich bin auch froh, dass ich mich für dieses kleid entschieden habe. wie einige von euch vielleicht noch wissen hatte ich schon ein anderes im kasten - und jetzt unter’m bett verstaut - aber wenn ich mich auf den fotos mit diesem kleid sehe, dann hat es sich absolut rentiert so knapp davor noch einmal umzuschwenken und ein kpl. anderes zu kaufen :wink: und wer jetzt denkt, dass es sich dabei um eine entfernte verwandte handelt, der irrt. :wink:

auf alle fälle war es für mich eine traumhochzeit, wie ich sie mir für mich nicht schöner wünschen hätte können.

natürlich sind auch auf unserer hochzeit so kleine kuriositäten vorhanden gewesen. so kam zBsp eine dame ganz in weiß und hat ihre kpl. hochzeitsoutfit (bis auf das brautkleid - das wurde durch ein kurzes mini mini leinenkleid mit rüscher’l ersetzt, obwohl im 7 M schwanger) ausgegraben. weiß stört mich nicht, aber es muss ja auch nicht gleich das hochzeitsoutfit einer vergangenen hochzeit sein, vor allem dann nicht, wenn die braut und der bräutigam auf dieser hochzeit waren. die hochzeit war übrigens letztes jahr im oktober. wir hatten nie fotos davon gesehen. dafür haben wir dann auf unserer hochzeit ein fotoalbum von dieser hochzeit bekommen und weil es so praktisch ist auch gleich die dankeskarte und in dieser die glückwünsche zu unserer eigenen hochzeit integriert.

der eröffnungstanz war das reinste gelächter - mein mann und ich hatten nämlich so viel lachen müssen, dass wir kaum zum tanzen kamen. was auch unsere gäste zum absoluten lachkonzert animiert hatte. bei den letzten takten haben wir aber dann doch noch zeigen können, dass wir tanzen können :wink: das war aber ein riesen spass und etwas worüber mann noch spricht, mehr als wenn wir von anfang an einen perfekten tanz auf’s parkett gelegt hätten. so hat dies auf alle fälle besser zu uns gepasst.

Hallihallo,

auch wir würden es genauso noch mal machen!!! Den selben Mann, die selben Gäste und überhaupt. Auch die Location kann ich nur empfehlen!

Oder ganz anders, noch pompöser, mit Schloss und größerem Kleid und mehr Prinzessinnendingen! :wink:

Oder am Strand, ganz easy-beasy… :wink:

Eh am allerliebsten jetzt jedes Jahr!!! :smiley: Nur den Durchsetzungs-Stress in der Vorbereitungszeit vermisse ich nicht.

Und ich würde mir den Photographen selbst aussuchen, war ein Geschenk meines SchwiePas. Sind mit ihm nicht so zufrieden…

Hoffen jetzt noch auf die Gästephotos und den Film, dass da noch einiges rum kommt.

LG diesahne

… mit Radio Eriwan gesprochen: im Prinzip ja :wink:

Nur würde ich im Nachhinein etwas entspannter an die Sache heran gehen wollen. Habe mir relativ viel Stress mit der Anzahl der Gäste gemacht. Was sich im Nachhinein herausstellte: auf einen mehr oder weniger kam es gar nicht an. Gäste kamen nicht (krank oder kurz vorher umübergelgt grrr) dafür haben wir den Pastor abends dabei gehabt und eine Nachbarin spontan dazu eingeladen (seeeeehr nette alte Dame, die eine Freundin meiner Omi war und sich zudem mal richtig satt essen konnte).

Allerdings: wir hatten ja Standesamt und Kirche an einem Tag, was alles sehr gut geklappt hat, aber wenn wir es getrennt hätten, hätten wir 2 große Parties schmeissen können 8) oder eben die standesamtliche unter Palmen und die Kirchliche groß daheim.

Aber insgesamt war der Tag so großartig, dass vielleicht jeder Änderung nicht gut getan hätte.

LG Britta

mein Mann kam letzens mit der Idee: "komm Schatz, wir heiraten jetzt jedes Jahr! Und wenn die Hochzeitsmöglickeiten ausgegangen sind, lassen wir uns scheiden und heiraten nochmal! " :wink:
Er ist immer noch total hin und weg von unserer Hochzeit! Und was Schöneres kann es ja nicht geben :exclamation:

Hallo,

ich würde immer wieder den gleichen Mann heiraten!!! (und das ist ja auch das wichtigste) und in der gleichen Location, der gleichen Kirche, mit den gleichen Leuten, der gleichen Band, dem gleichen Kleid, der gleichen Frisörin, Kosmetikerin…

Was ich anders machen würde:

-viiiiiiiel mehr delegieren. Den Sektempfang nach der Kirche hätte auch jemand für uns machen können. Da in unserer Stadt aber so gut wie keiner unserer Gäste wohnt, haben wir das vorher nicht in Betracht gezogen.

  • einige Dinge, die ich mir vorstelle, klarer ansagen:
    z.B. saßen die meisten Gäste in der Kirche recht weit hinten, also die ersten Reihen waren teilweise leer… Da die Kirche nicht so riesig und rund ist, war das nicht ganz soooo dramatisch, aber in dem Moment fand ich das sehr schade. Aber man (also ich oder der Pfarrer) hätte auch einfach mal was sagen können. OK, hinterher ist man schlauer.
    Ich hätte gerne die Trauzeugen bei uns gehabt, aber da die musiziert haben, waren die auf der Empore.

  • mir um vieles keine Gedanken machen, da es doch von selber läuft

  • die Gäste in Hotels stecken, wo sie mit dem Taxi hinfahren müssen/können, bevor ich wieder Matratzen durch die Gegend kutschiere.

  • für uns ein Auto mieten. Da wir passionierte, um nicht zu sagen militante :wink: Radfahrer sind, kam nur ein Tandem für uns in Frage. Da wir den Schlüssel fürs Schloss aber im entscheidenden Moment verlegt hatten, waren wir darauf angewiesen irgendjemanden zu finden, der uns in dem Moment fährt…

  • die Einlagen nicht in einem fort machen lassen sondern zwischendurch ne Tanzrunde. Unsere Band hat Pausen gemacht und die hätte man gut nutzen können.

  • und keinen Schnaps zu lassen. Es ist nicht ausgeartet zu einem Massenbesäufnis und die Kosten waren absolut moderat, aber einzelne waren dadurch nicht ganz nach meinem Geschmack…

-und ich würde wieder nur Dienstleister meines Vertrauens wählen!!! (ganz wichtig :exclamation: )

ojeojeeojee, ist das ne lange Liste geworden, aber das waren Sachen, die mich an dem Tag teilweise genervt haben und ich will gerne diese Erfahrungen weitergeben.

Die Tage werde ich auch noch mal einen Bericht reinsetzen… wenn ich das mal hinkriege :wink:

Ganz eindeutig JA!