Zeiplanung Nachmittag - Ideen?

Hallo ihr,

bin ganz neu hier und auf der Suche nach Ideen zur Nachmittagsgestaltung unserer Hochzeit. Unsere kirchliche Trauung ist um 13:30 und wird maximal 45 Min. dauern, da es “nur” ein Wortgottesdienst ist (Zugeständnis an meinen nicht getauften Zukünftigen).

Unser Fest soll abends in einer seehr hübschen, gemütlichen Burg stattfinden. Idealerweise wollte ich ab 18:00 einladen und ab 19:00 das Buffet eröffnen (ist das eine gute Zeit? oder macht man es üblicherweise früher/später??).

Aber was machen wir mit den Gästen, die schon zur kirchlichen Trauung kommen? Noch Kaffee/Kuchen dazwischenschieben? Dann müsste aber der Saal in der Burg zwischendurch nochmal neu eingedeckt werden, hoffentlich geht das. Oder kann man das Abendessen einfach schon früher einplanen? Aber damit die armen Gäste nicht anfangen zu hungern müsste das ja schon viel früher sein…

Ach ja, wir heiraten am 22. April, also wird es wetter-mäßig noch nicht so stabil ein, dass man was Tolles draußen planen kann.

Bin ratlos. :blush: Wisst ihr vielleicht was Schlaues?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe -

Steffi

ich werfe mal als gedankenanregung den Tipp “schnellzeichner” in die runde.
ich stelle mir das so vor, dass dieser bei uns von ca. 15:30 uhr bis ca. 19:00 uhr an der feier teilnimmt und diese gäste zeichnet, die sich gern zeichnen lassen wollen (beschäftigung, wenn wir fotos machen lassen). dann soll auch ein bild vom brautpaar angefertigt werden, dieses möchte ich dann zugunsten unserer urlaubskasse versteigern lassen. ich stehe nicht so auf das typische strumpfbandversteigern :confused:

Hallo!

Ich habe von einer Kollegin gehört, dass diese ein ähnliches Problem hatte. In ihrer “Location” gab es aber noch einen weiteren Raum, in dem dann nachmittags schon ein Kuchenessen für die Interessierten statttgefunden hat (manche sind auch ins Hotel, frisch machen etc… gefahren). Sie haben dann einfach die Hochzeitstorte schon am Nachmittag serviert. Dann verhungern die Gäste auch nicht bis abends…

Hallo,

also ich würde für die Gäste, die schon da sind einen Sektempfang machen, entweder mit kleinen Häppchen oder direkt Kaffee und Kuchen.
Sicher kann man beides auch verbinden.
Somit muß niemand “hungern”, denn die Zeit bis zum Abendessen wird dann doch etwas lang
Viele Gäste kommen ja bloß, um zu essen :laughing: :laughing: :stuck_out_tongue: (ist nicht ernst gemeint)

Wann macht ihr die Fotos?

Wir machen die Fotos wahrscheinlich an den Nachmittag - d. h. wir müssen unsere Gäste dann etwas allein lassen. Gerade daher ist es natürlich auch wichtig, dass der Nachmittag ein bisschen organisiert ist und es was zu essen gibt, damit sich niemand langweilt. Denke da auch an solche Dinge wie Gästebuch usw., da können sich dann die ersten schonmal verewigen.

Mein Zukünftiger hat gestern nochmal mit dem netten Menschen gesprochen, der in der Burg, wo wir heiraten, schon viel für uns organisiert (Buffet, Getränke, Sektempfang, Dekoration. Geschirr, Kellner) und ihn gebeten, in das Angebot, das er uns jetzt diese Woche schickt, Kaffee mit einzuplanen. Das wird ja nix Neues für ihn sein - viele kirchliche Trauungen sind ja mittags, oder?

bei uns sieht die planung folgendermaßen aus:

trauung 12:30 Uhr
danach sektempfang (hotel ist nur 3 minuten entfernt vom standesamt)
dann werden wir zum foto machen aufbrechen (unser fotograf hat supertolle ideen, in der nähe ist ein alter flugplatz mit hangar, da will er hin mit uns)
ja und ich hoffe, dass wir 15 Uhr zum kaffee zurück sind.
was wir in der zwischenzeit mit den gästen anstellen - gute frage. ich denke mal, die werden dann erzählen, wie schön die trauung war usw. sind ja eh die familienmitglieder und näheren verwandten. die hauptzahl der gäste kommt erst 17 Uhr.