Zitat:"Ein Jahr im voraus planen ist viiiiiiiel zu früh

Erst einmal ein großes HALLO an alle in diesem Forum auch von meiner Seite!

Nachdem ich hier ein bißchen gestöbert habe, bin ich jetzt auch wieder beruhigter… Ich kam mir nämlich inzwischen ziemlich doof vor, weil wir 10 Monate vorher (bzw. eigentlich haben wir ja schon vor einem Monat angefangen) alles zu organisieren und uns über unsere Hochzeit Gedanken zu machen. So war nämlich der Eindruck - insbesondere aus meiner Familie! Wenn man das alles so liest und vor allem auch in die Orga geht, merkt man, dass man dann doch nicht soooo früh dran ist, wie alle sagen :smile:

Und für alle, die ähnliches Problem mit der lieben Verwandtschaft haben - hier eine kleine Historie der Findung unseres Hochzeitstermins :smile:

Also: eigentlich wollten wir wir schnell wie möglich - aber im Frühling oder Sommer heiraten. Diese Jahr schied also aus.

  1. Planung also: Mai 2007
    Tja hier wurde uns dem Restaurant, in das wir wollten erst einmal gesagt, dass Mai bereits komplett ausgebucht ist. Toll - schied also aus.

Nächster Versuch: Juni 2007
Restaurant wäre hier kein Problem gewesen, “unsere” Band hätte auch noch einen Termin frei gehabt - der schied dann aber aus, weil genau an dem Termin in der Kirche in der wir heiraten möchten (die in der ich auch getauft wurde) Kommunionen gefeiert werden.

Nächster Versuch: Juli 2007
der 07.07.07 schied für uns im vornherein aus (obwohl wir da komischerweise bis auf die Band alles andere bekommen hätten :smile:) - wir wollten einfach nicht an dem Tag heiraten, an dem alle wg. der Schnapszahl heiraten. Also kamen wir auf dem 20.07.2007. Den fanden wir in anbetracht des Datums kreativer als den 07.07.07. Blöd nur, dass an dem Tag jetzt der Pfarrer wieder nicht konnte.

Kurz nach langem hin und her, der Betrachtung sämtlicher Ferienzeiten in Bayern und NRW (die Familie meines Zukünftigen kommt aus NRW, ich aus Bayern), bereits gebuchter Urlaube im Verwandtenkreis usw. blieb uns nur noch der 14.07.2007! Und das, obwohl wir ja dachten wir wären absolut offen beim Termin :smile:))

Inzwischen freuen wir uns aber riesig auf den Termin (gestern waren es noch 10 Monate bis ultimo :smile:) und haben es sogar geschafft, dass wir am Samstag vor der kirchlichen Trauung auch standesamtlich heiraten (was anscheinend in unserer Gegend ein Novum ist).

Laßt Euch also nicht entmutigen, wenn totales Unverständnis für eine Planung ein Jahr im voraus kommt… Natürlich kann man Glück haben und auch wesentlich kurzfristiger Planen - mir persönlich ist es aber so schon lieber :smile:

Hallo Susn!

Mein Gott was ein Durcheinadner bei euch, aber jetzt habt ihr ja zum Glück eindlich einen fest stehenden Termin! :smile:

Bei uns war das mit dem Termin auch so eine Sache. Da wir ja auf einem Mittwoch heiraten, konnte anfangs die Hälfte der Gäste nicht. :frowning: Nachdem wir dann aber sagten wie wichtig uns dieser Termin war ging es doch. Das Restaurant indem wir feiern hätte normalerweise an diesem Tag geschlossen, aber auch das haben wir hinbekommen. Nur unsere Fotograf weiß bis jetzt noch nicht genau, ob es möglich ist das er kommt. :frowning: Das kann er uns erst eine Woche vorher sagen.

Ich hoffe ja nur bei dir herrscht jetzt nicht mehr so ein durcheinander. :wink: Und bis zur Hochzeit wird alles glatt laufen! :smile:

Liebe Grüße
Eva

Hallo Eva,

na, das hört sich ja auch nicht wirlich besser an. Wann heiratet ihr denn?

Warum kann Euer Fotograf erst eine Woche vorher den Termin bestätigen??? Also das was das einzige, was bei uns kein Problem gemacht hat. Der Termin steht (und mein Friseurtermin morgens übrigens auch :smile:

Das Chaos hat sich insgesamt jetzt aber tatsächlich gelichtet. Und: ich finde es super witzig, dass man ein Jahr im voraus einen Monat lang den totales Stress mit der Terminkoordinaton hat und jetzt wieder totale Ruhe eingekehrt ist. Wir hatten sogar schon unser Traugespräch! Das nächste wird dann aber im Dezember die Suche nach dem Brautkleid und das Basteln der Einladungskarten sein. Gästeliste usw. steht und gestern hat mir mein Schwager eröffnet, dass ein Bekannter angeboten hat uns kostenlos das Hochzeitsauto zu organisieren.

Bei dem Thema wäre ich nämlich beinahe vom Stuhl gefallen! Ich zahle definitiv nicht 80 €/Stunde für ein schickes Hochzeitsauto! Lieber fahre ich mit dem Fahrrad!

Dir auf jeden Fall auch alle Gute und liebe Grüße
susn

Hallo…

Wir heiraten am 11.10.
Lieder kann der Fotograf es uns erst eine Woche vorher sagen, da er momentan im Krankhaus stationär behandelt werden muss. :frowning: Darf normalerweise nur am Wochenende nach hause. Aber er versucht für uns raus zu dürfen. Ist ein Freund meines Stiefvaters, daher ist es auch sein Hochzeitsgeschenk an uns. Nur die Fotos die wir aufs Papier wolen müssen wir zahlen.
Also mit dme Auto kenn ich nen guten Trick: wir haben bei Ebay zufällig jemanden gefunden der mal eine Auktion reingesetzt hat indem er für 2 Stunden eine Limousine anbot. Tja und wir waren die einzigen die geboten hatten. So haben wir für 2 Stunden ne Limo für einen Euro! :smile: :smile: Aber leider beträgt die Anfahrtszeit schon eine Stunde! :frowning: Da müssen wir noch 2 dazunehmen. Jedoch sehr günstig und so eine Limo am Hochzeitstag macht doch was her! :wink:

WOW jetzt schon nen Friseurtermin! Und ich dachte schon ich sei damit schon früh dran indem ich ihn 4 wochen vorher hatte! lach

Hallo Susn,

herzlich Willkommen bei uns im Forum und ich denke, was lange wärt, wird gut.

Auch wir hatten damals aus diversen Gründen unsere Hochzeit einige Male verschieben müssen - doch irgendwann findet sich dann das perfekte Datum und nun könnt Ihr Euch fast ein ganzes Jahr auf Euren großen Tag freuen.

Wie Du schon selbst festgestellt hast, ist es völlig normal, wenn man mit der Planung früh genug beginnt, denn so kommt kein Streß auf, man kann ganz in Ruhe alles planen und organisieren und sich auch viele tolle Tipps hier aus dem Forum holen :laughing:

Viel Freude beim Lesen und Schreiben der Beiträge und vielleicht besuchst Du ja auch mal den Braut-zu-Braut- oder den Expertenchat???

Liebe Grüße
Jana

Hallo Susn,

erstmal herzlichen Glückwunsch zum Heiratsentschluß.

Und zur Planungszeit: Ich habe meinen Antrag letztes Jahr am 5. Juli bekommen, dieses Jahr am 27. Mai haben wir geheiratet. Und die Zeitspanne war genau richtig! Es gibt nämlich unendlich viel zu berücksichtigen, viel kann man nicht beeinflussen (wie z.B. die Antwortzeiten mancher Dienstleister), und ja, es gibt auch mal Momente, in denen man tatsächlich keinen Bock mehr hat, ständig nur zu organisieren.

Wir konnten uns den Luxus leisten, auch mal eine Woche lang nichts in Sachen Hochzeit zu unternehmen. Es gibt ja durchaus auch noch andere Dinge im Leben. Alles war gut durchgeplant, wir hatten nichts vergessen (gut, es gibt Dinge, auf die kommt man einfach nicht im Traum, aber für sowas gibt’s dann hier das Forum :smiley: ). Wir konnten beide die Feier richtig genießen, haben nicht am Abend vorher noch bis nachts um zwei Menükarten gebastelt oder so…

Mich haben am Anfang auch viele ausgelacht. Hinterher kamen sie alle zu mir und meinten, auf so einer perfekt organisierten Hochzeit seien sie noch nie gewesen. Tja, von nix kommt nix. 8)

Fazit: Mach es genau so wie Du denkst - zu früh gibt’s gar nicht. Und genieß es - es ist eine tolle Zeit!!!

Hallo Susn,
herzlich willkommen und Dir acuh recht schönen Dank für dein Statement zur frühen Planung! Wir werden auch von vielen Seiten belächelt wegen unserer frühen Planung, so nach dem Motto:“muß man eine Hochzeit so früh planen?” NEIN,MAN MUß NICHT, ABER MAN WILL!
Heut ist mir echt fast die Hutschnur geplatzt, uns wurde doch tatsächlich in einem Brautmodenladen die Bedienung verweigert mit der Begründung, dass wir ja so oder so noch die neue Kollektion sehen wollte. Da frage ich mich doch, ob diese Dame schon mal etwas von Kundenbindung gehört hat???Bin zwar weder verkäuferin noch im Servicebereich tätig, aber das leuchtet selbst mir ein, dass es so nicht funktionieren kann. Offenbar macht die Dame soviel Geschäft, dass sie mein geld nicht braucht?!
Na ja, wir fanden aber noch viele andere, die uns gerne beraten haben… :smile: Das Problem war nur, dass das Kleid,das mich tatsächlich interessiert hat, nur bei Ihr zu hängen scheint :cry:
Jetzt bin ich wie wild auf der Suche nach einem Geschäft, dass dieses Kleid(Kleider) auch noch führt, was sich ob der ausklingenden kollektion 2006 gar nicht so einfach gestaltet…
Ich wünsche Dir/Euch auf jeden Fall auch noch weiter ganz viel Planungsfreude die nächsten Monate!
Hast Du Dich auch schon mal nach Kleidern umgesehen?
Liebe Grüße,
Yehudit

Hallo Yehudit,

das mit dem Brautmodengeschäft ist ja echt der Hammer! Ich glaube, da würde ich mich lieber nach einem anderen Kleid umsehen als dieses Geschäft nochmal zu betreten!

Nach Kleider habe ich mich ganz ehrlich noch nicht umgesehen. Ich habe mir jetzt mal im Internet einige herausgesucht, die mir gefallen und weiß so ziemlich genau welchen Stil ich suche. Vor ein paar Jahren hatte ich auch schon mal die Ehre für eine Marketingaktion in ein Brautkleid steigen zu dürfen, und so weiß ich auch, dass mir der Schnitt usw. steht. Das ist nämlich tatsächlich oft das Problem: an anderen sieht das Kleid super aus und an einem selber dann überhaupt nicht… Kurz: ich werde mich - auch weil ich im Moment beruflich ziemlich eingespannt bin - im Dezember nach Kleidern umschauen. Da haben meine Schwester und ich Urlaub und so können wir in Ruhe losziehen :smile:

Dir drücke ich auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass Du das Kleid noch in einem anderen Laden findest…

Liebe Grüße
susn

Hallo Susn,

herzlich willkomen hier im Forum, wie ich sehe bist du ja hier genau richtig :wink: Du wirst sicher viel Spaß hier haben und auch einige Tipps erhalten!
Schön, dass ihr nach einigem hin und her euren Termin gefunden habt, eine Braut hier meinte mal , man könne gar nicht früh genug anfangen zu planen, also lass den Rest der es anders meint reden!

LG Sahara

von mir auch ein liebes [size=150]hallo[/size] :laughing:

ich finde es eher normal, dass man ca 1 jahr vorher anfängt zu planen. uns ist es passiert, dass unsere wunschband keine termine mehr für dieses ganze jahr hatte und wir haben im november 05 angefragt :open_mouth: und beim fotografen waren wir das 2. brautpaar für unseren termin.
wenn man früher anfängt, hat man weniger stress und das ist wirklich von vorteil :wink:

Sei gegrüßt neues Opfer des Hochzeits-Virus!

natürlich bist du nicht zu früh - zeigt sich ja schon daran , dass das Restaurant an manchen Terminen schon belegt war und die Verwandtschaft bereits den Frühbuchertarif gewählt hatte.

Ich war viiiieeel zu spät. Der Termin stand aber sonst nix. (ok, das Kleid hatte ich schon Januar 2005 :smiley: ). Der Raum war natürlich längst vergeben… Da selbst die häßlichen Restaurants genucht waren, als ich mich endlich auf die suche gemacht habe (4Monate vorher im sommer ist auch selten dämlich), dacht ich shcon, wir blasen alles ab, ehich in nem schäbigen eiche-rustikal-ambiente feiere… und dann gab es da ein nagelneues restaurant, gerade 2 wochen auf, der totale Glücksgriff - es kann also klappen, wenn man spät dran ist, aber nochmal würde ich es nicht so drauf ankommen lassen :wink:

den Friseurtermin schon fest finde ich allerdings auch verschärft :smiley:

lg
Ro

Na, da bin ich ja schon froh, so aufmunternde Worte von Euch zu finden!

Inzwischen fühle ich mich auch wohler dabei und mein Verlobter ist auch ganz eifrig an der Planung.

Der Friseur-Termin war übrigens Zufall: Ich lasse seit 15 Jahren nur eine bestimmte Friseurin an meine Haare und war vor kurzem eben mal wieder dort (ich habe das Glück nur alle 6 Monate zum Friseur zu gehen) und hab dann mal angefragt. Nachdem sie 2 kleine Kinder (und somit das Ferienproblem) hat und doch immer sehr viele Bräute bei ihr anfragen haben wir den Termin gleich fix gemacht. Sie kanns ich ja immer nur um eine Braut/Tag kümmern :stuck_out_tongue:
Inzwischen ist übrigens auch wieder halbwegs Ruhe eingekehrt. Wenn die Termine bei denen man auf andere angewiesen ist stehen, kann man alles andere tatsächlich in Ruhe und viel später erledigen. Tja… Das nächste wird wohl das Brautkleid sein (da wollte ich im Dezember los) und im Moment versuchen wir uns auf eine Farbe der Einladungskarte zu einigen. Die wollen wir selbst basteln und da sie im Januar raus sollen (und wir knapp 60 Karten benötigen…), wir nebenbei immer noch eine Fernbeziehung führen und so gut wie keine Zeit haben, haben wir beschlossen einfach früh und in Ruhe anzufangen. Mal schauen, welche Farbe nun rauskommt :smile:

Liebe Grüße
susn

Liebe Susn,

mir ging es ähnlich. Vorallem meine Familie hat sich arg lustig über mich gemacht, weil ich sooo früh angefangen habe zu organisieren. Jeder meinte, weil ich sooo lange auf den Richtigen und dann auf seinen Antrag gewartet hätte, würde ich jetzt “übers Ziel rausschießen” pah - eine nicht sehr charmante Anspielung auf mein Alter :imp:
Ich habe den Heiratsantrag im Juli d.J. bekommen und nach einer Woche war ich mitten in den Vorbereitungs-Informationen einholen.

Also ich dann Ende August unser Traum-Lokal gebucht haben und von der Chefin gesagt bekommen haben, daß wir Glück haben, denn alle anderen Termine von Mai bis September 2007 sind schon besetzt … da haben die Anderen aufgehört zum Lachen.

Genieße einfach, wie ich, die Zeit der Vorbereitung — und ruckzuck, ist es soweit und die Hochzeit findet statt.

Liebe Grüße
christine