Zöliakie - Weizenkeimunverträglichkeit bei einer Hochzeit

Halli Hallo,

mein Papa hat Zöliakie. habt ihr vielleicht auch solche Fälle bei euch in der Verwandtschaft oder andere krankheiten, worauf ihr bei der hochzeit achtet/ achten müßt? (diäten, vegetariar usw.)

ich finde es wichtig, dass mein papa sich an dem tag nicht so sehr ausgegrenzt vorkommt, er muss ja alles extra kriegen (brot, brötchen, keine angedickten suppen oder saucen, keine nudeln - eigentlich nix, wo mehl drin ist). bin jetzt immer schon am überlegen, worauf ich achten muss. angefangen bei einer hochzeitstorte in stufen, wo ich eine stufe extra für ihn backen lassen werde (mit mandelmehl - das kann er essen).

Hallo Temptation,

das Problem kenn ich. Meine zukünftige Schwägerin hat eine Laktoseunverträglichkeit, die Nichte meines Zukünftigen hat Zöliakie und dann kommen auch noch zwei trockene Alkoholiker zum Fest. Unser Partydienst hat sich aber jetzt schon im Vorfeld als sehr kooperativ herausgestellt. Wir müssen Ihnen nur eine genaue Liste geben, welcher Gast was nicht essen darf und wo wer sitzt. Sie meinen es sei für sie kein Problem diese Extras zu berücksichtigen und es würde im ganz normalen Ablauf nicht auffallen. Allerdings sollten dann die betroffen Personen nur mit Rückmeldung an die Küche die Plätze tauschen, damit sie nicht ausversehen das falsche Essen bekommen.

Liebe Grüße
Sarah

Hallo Temtation,

uns geht es ähnlich! Mein Süßer kann eine bestimmte Aminosäure nicht zu sich nehmen. Also wird er von der Hochzeitstorte wahrscheinlich ein winziges Stückchen bis nichts essen - er mag eh keinen Kuchen. Und zum Abendbrot muss es auf jeden Fall Kartoffeln, mit Gemüse und Soße geben. Auch haben wir mehrere Vegetarier dabei.

Aber ich denke, es ist kein großes Problem. Besprich dich doch auch mit deiner Ma. Für meinen Süßen ist es immer wichtig, dass er seinen Hunger mit anderen Sachen stillen kann - Kartoffelsalat anstelle Brot und Brötchen oder Osbtsalat mit viel Schlagsahne anstelle Kuchen, etc. Wenn er selbstverständlich zum Buffet gehen kann und zugreifen kann ohne großartig zu überlegen, dann fällt es auch keinem anderen auf und somit fühlt er sich nicht ausgegrenzt.

Ich kenne mich mit Zöliakie nicht sehr gut aus, aber mach doch gleich alle Brötchen mit nem anderen Mehl. Wenn das nicht zu teuer ist und auch noch annehmbar schmeckt, fällt es sicherlich keinem auf. Oder es gibt erst gar kein Brot.

Ansonsten denke ich, ist dein Papa ja auch nicht zum ersten Mal bei einer Party oder?!
Ich hoffe, dir geholfen zu haben. Liebe Grüße, diesahne

Hallo nicole,
glaube auch nicht, dass es große Probleme gibt. Wenn ihr ein Buffet habt, gibt es bestimmt genug Alternativen für deinen Papa. Viellleicht kannst du mit dem Koch absprechen, dass er die Alternativen irgendwie unauffällig kennzeichnet z.B. mit einem kleinem farbigen Punkt auf der Schüssel. Ansonsten ist es keine Schande krank zu sein, oder darf es keiner wissen? Glaube, dass die meisten sicher Verständnis für so etwas haben.
Wir wissen bisher nur von einer Vegetarierin. Das war auch ein Grund für ein Buffet…
Liebe Grüße
Anja

Hallo alle lieben Brauthelferlein,

klar dürfen es alle wissen. Teilweise weiß es ja eh schon unsere Familie und teilweise sogar die Familie meines Schatzes. Wir haben auch Buffet, ich denke, da sollte das kein Problem sein.
Er wird sich seinen extra Toaster mitbringen, denn er darf ja mit keinem normalen Brot in Berührung kommen, auch nicht krümelweise. Das ist eben die große Umstellung - nicht das Essen an sich. Er darf nur nicht einen einzigen Krümel von normalem Brot essen, dann wäre der Heilungseffekt sofort zunichte gemacht. Mein Papa reagiert mit Hausausschlag a la Neurodermitis, es gibt aber auch andere weitaus schlimmere Reaktionen (Übergeben, Magenbeschwerden usw.)
Also ich denke, ich habe an vieles gedacht, vom Buffet kann er ja eh das nehmen, was er darf oder er bestellt sich gleich was von der Karte. Und das mit der Hochzeitstorte krieg ich auch hin. :laughing: