Zu viel?

Guten Morgen ihr lieben,

gestern kam meine Prägezange :smiley: und ich bin begeistert…
:smiley:

jetzt überlege ich wofür ich sie alle benutzen könnte, und dachte da an:

  • die Menükarte (die hat wie die Einladung einen grünen, gewellt ausgeschnittenen Streifen auf der Vorderseite), und diesen würde ich dann unten prägen
  • auf die Mandelzettelchen
  • und auf die Namenskärtchen- Rückseite…

nur… ist das vielleicht ein wenig zu viel?

Was meint ihr?

Guten morgen liebe Conny!

Ich finde das eigentlich nicht zu viel! Die Prägezange macht es ja nicht unruhiger, als wenn du z.B. was drauf kleben würdest oder so, sonder einheitlich!

Probier doch mal aus und leg alles neben einander.
Vielleicht machst du ein Foto und stellst es ein, dann können wir uns noch besser ein Bild davon machen :laughing:

ja werde ich machen…

danke schon mal…

hab nämlich diese monogramm-aufkleber auch (in allen möglichen größen…ähäm) :unamused:

ja, und genau das meine ich: ich glaube es macht schon einen unterschied, ob du ÜBERALL monogramm aufkleber drauf machst oder lieber die dezente prägung benutzt. ist aber glaub ich auch geschmackssache…

LG und ich bin gespannt!

Liebe Conny,

Glückwunsch zu dieser hervorragenden Anschaffung! :wink:
Ich muss mich den anderen anschließen, die Prägung wirkt immer veredelnd und bleibt doch dezent.
Ich bin ja auch stolze Besitzerin solch einer Zange und werde all das prägen, was zu prägen ist ! :wink: Damit schafft man ja auch ne “Einheit” zwischen den einzelnen Dingen.
Ich werde voraussichtlich folgende Dinge prägen:

-Save the date-Anhänger (bereits erledigt)
-Einladungen vorne am Verschluss
-Kirchenhefte
-Menükarten
-Anhänger an Willkommenstüten
-Mandelspruchetikett (wenn ich denn eins mache!)
-Servietten für den Empfang

So lohnt sich die Zange und gibt den Sachen einen einheitlichen und edlen Touch und das ohne großen Aufwand!
Also, ran an die Zange!

:stuck_out_tongue:

:stuck_out_tongue:
aber wo klebe ich denn nun meine tollen aufkleber hin??

auf die wollkommens-/ und kindertüten selber vielleicht?
oder einfach jedem gast auf die nase :open_mouth: :smiley:

Conny, kauf Dir doch so ein Stickeralbum - wie früher - und tausche! :wink:

Mir ist noch was eingefallen, was man prägen könnte, den Umschlag für die Einladungen hinten! :wink:

Ja, auf die Tüten würde ich sie kleben, vielleicht auch wenn du gästenotfallkörbchen machst und ein band darum herum, ans ende des bandes,

auf die sektgläser vielleicht zum sektempfang (je nachdem was die location sagt) und vielleicht anstatt einem siegel hinten auf den briefumschlag zum zukleben?

LG

auf den briefumschlag hatte ich sie auch aufgeklebt :smiley:

sicher findet sich noch die ein oder andere gelegenheit :wink:

— Begin quote from "Spatzerl"

Mir ist noch was eingefallen, was man prägen könnte, den Umschlag für die Einladungen hinten! :wink:

— End quote

Bei unseren Dankeskarten haben wir wirklich hinten den Umschlag geprägt. Also die Spitze zum “zuklappen”. Hatte ja die Prägezange erst recht knapp gekauft und das Teil muss sich ja lohnen. :wink:
Sieht wirklich toll aus! :smiley:

davon geh ich aus!

oh… das ist wirklich auch eine super idee… einladungen sind leider schon raus… aber für die dankeskarten könnte man das ja wunderbar wieder aufgreifen

Kann man eigentlich auch Transparentpapier prägen???

hab ich gestern auch gleich probiert… sieht interessant aus, weil es so weiss wird an den stellen wo es eingedrückt wird… wie wenn du das papier knickst …

Ah ja, das stell ich mir auch nicht schlecht vor…

“ZU VIEL ?”

Ich finde mit der Prägezange kann man nicht “zu viel” machen. :smiley:
Da das Logo so dezent wirkt, habe ich es auch ganz oft verwendet:

  • Servietten
  • Rückseite der Menü-, Cocktail-, und Getränkekarte
  • Rückseite Umschläge Einladung
  • Gastgeschenkanhänger Rückseite
  • Kindertüten-Etikett
  • Danke-Tüten für Helfer
  • Umschläge Dankeskarten

Für mich hat sie sich sehr gelohnt und die Gäste haben das Logo bewundert. Das kannte wohl noch keiner. :wink: